Heidrun Hurst

 4,6 Sterne bei 155 Bewertungen
Autorenbild von Heidrun Hurst (©)

Lebenslauf von Heidrun Hurst

Heidrun Hurst, Jahrgang 1966, hat sich auf das Schreiben historischer Romane konzentriert. Zu ihrer Spezialität gehören gut recherchierte Geschichten, die unter die Haut gehen, und sich einfühlsam mit dem Schicksal der einfachen Leute beschäftigen. Dabei verbindet sie fiktive Charaktere mit historischen Tatsachen. Von Rezensenten werden ihre Romane als ergreifend, atemberaubend und abseits des Klischees beschrieben. Sie ist Mitglied bei DeLiA (Verein zur Förderung deutschsprachiger Liebesromanliteratur), dem Autorennetzwerk Ortenau und HOMER Historische Literatur. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.heidrunhurst.de/

Neue Bücher

Cover des Buches Die Kräutersammlerin und der junge Flößer (ISBN: 9783740813581)

Die Kräutersammlerin und der junge Flößer

 (12)
Neu erschienen am 20.10.2022 als Taschenbuch bei Emons Verlag.
Cover des Buches Die Kräutersammlerin und der junge Flößer (ISBN: 9783960419518)

Die Kräutersammlerin und der junge Flößer

Neu erschienen am 20.10.2022 als eBook bei Emons Verlag.
Cover des Buches Die Kräutersammlerin und der junge Flößer (ISBN: 9783987590054)

Die Kräutersammlerin und der junge Flößer

Erscheint am 15.12.2022 als Hörbuch bei steinbach sprechende bücher.

Alle Bücher von Heidrun Hurst

Cover des Buches Die Kräutersammlerin (ISBN: 9783740806378)

Die Kräutersammlerin

 (30)
Erschienen am 22.08.2019
Cover des Buches Der Teufel von Straßburg (ISBN: 9783961481446)

Der Teufel von Straßburg

 (24)
Erschienen am 28.02.2018
Cover des Buches Die Kinder des Bergmanns (ISBN: 9783842923096)

Die Kinder des Bergmanns

 (21)
Erschienen am 26.11.2015
Cover des Buches Die Kräutersammlerin und der junge Flößer (ISBN: 9783740813581)

Die Kräutersammlerin und der junge Flößer

 (12)
Erschienen am 20.10.2022
Cover des Buches Das Opfer des Wikingers (ISBN: 9783842923034)

Das Opfer des Wikingers

 (8)
Erschienen am 06.05.2011
Cover des Buches Der Beginn eines neuen Tages (ISBN: 9783842923089)

Der Beginn eines neuen Tages

 (6)
Erschienen am 01.06.2015

Neue Rezensionen zu Heidrun Hurst

Cover des Buches Die Kräutersammlerin und der junge Flößer (ISBN: 9783740813581)
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Die Kräutersammlerin und der junge Flößer" von Heidrun Hurst

Johanna und ihr unkonventionelles Leben als Kräuterfrau
Bellis-Perennisvor 12 Stunden

In dieser Fortsetzung der Geschichte rund um die Kräutersammlerin Johanna und den Flößer Lukas im 14. Jahrhundert, bekommen wir es mit einem historischen Krimi zu tun. 

Johanna lebt in einer Hütte nicht nur am Rande des Städtles sonders auch am Rande der Gesellschaft. Man holt sich Kräuter und so manchen medizinischen Rat, sieht aber die junge Frau, die ohne Mann, aber dafür mit einem Waisenmädchen zusammenlebt, scheel an.  

Als die schwangere Schankmagd des Wirtshauses ermordet aufgefunden wird und der Wirt über seltsame Geräusche im Haus klagt, kann es Johanna nicht lassen, ihre Erkundigungen einzuziehen. Unterstützt wird sie dabei von Lukas, einem jungen Flößer, der Johanna gerne heiraten möchte, aber von Johanna doch etwas hingehalten wird.  

Meine Meinung: 

Bei diesem Roman bin ich ein wenig zwiegespalten. Auf der einen Seite sind die Lebensbedingungen der Menschen von anno 1344 gut recherchiert. Aber auf der anderen Seite wird Johanna viel zu modern und selbstbewusst dargestellt. 

Dass sie beim Hirsch-Wirt ein „Nervenleiden“ diagnostiziert, erscheint unwahrscheinlich. Den Begriff „Nerven“ gibt es im Mittelalter nicht. Es herrscht noch die Säftelehre. Gut gefällt mir, dass sie überlegt, welches Kraut gegen welches Leiden helfen könnte.  

Gut herausgearbeitet ist auch die tiefe Gottgläubigkeit und die Abhängigkeit von Pfarrern, die uns Lesern der Gegenwart doch seltsam anmutet.  

Der Schreibstil ist angenehm ruhig, aber trotzdem kommt Spannung auf. Als geübte Krimileserin hatte ich natürlich recht bald einen Verdacht, der sich bestätigt hat. Man muss nur dem „Cui bono?“ folgen. 

Die zwischendurch eingestreuten Hinweise auf die Vorgeschichte machen neugierig. 

Fazit:

Für Fans von historischen Krimis, die im Mittelalter spielen, eine gute Lektüre. Gerne gebe ich 4 Sterne. 

 

Kommentieren0
Teilen

Nachdem in den ersten beiden Bänden der Roman-Trilogie die Grundlagen der Geschichte gelegt wurden, bringt die Autorin durch die Kürze der einzelnen Kapitel eine gesteigerte Spannung in den Verlauf. Immer wieder treten neue Aspekte auf, die in einer klaren, deutlichen Sprache dem Leser vermittelt werden. Die Charaktere der Protagonisten bleiben sich während der drei Bände treu und jederzeit nachverfolgbar. Immer neue Wendungen im Handlungsinhalt lassen den Spannungsbogen ansteigen, bis sie sich im Schluss in ein allgemeines Happy-End auflösen. Dieser Roman bildet einen gekonnten Abschluss der Trilogie und erhält von mir 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung. Ich würde jedoch jedem ans Herz legen, mit dem ersten Teil „“Die Kinder des Bergmanns“ zu beginnen.



Kommentieren0
Teilen

Dieser zweite Teil der Rheintal-Saga schildert den weiteren Werdegang der Bergmanns-Kinder Jakob und Bärbel.

In ihrer gewohnt präzisen Art der Beschreibung schildert die Autorin Personen und ihre Verhaltensweisen bei ihrem Auftreten in der Geschichte. Dabei erzählt sie in parallel verlaufenden Handlungssträngen.

  1.     
  2.   1.  Jakobs Erlebnisse als Landsknecht,       

        
  3.   2.  den Ablauf der Geschichte in Odelshausen,     

        
  4.   3.  Bärbels Geschichte in Straßburg

Nach jeweils einer überschaubaren Periode wechselt sie von einem Handlungsstrang zum nächsten und lässt die Spannung immer weiter wachsen.

Alle drei Stränge lassen den Leser einer Lösung der Geschichte im dritten Teil entgegen fiebern.

Mein Fazit:

Diesen hervorragenden historischen Roman bewerte ich mit 5 Sternen und einer absoluten Leseempfehlung.

Um jedoch die Charaktere besser zu verstehen, sollte man den ersten Teil der Rheintal-Saga „Die Kinder des Bergmanns“ zuvor gelesen haben. Die Neugierde auf den dritten Teil ergibt sich dann automatisch.


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Geschichte um die Klosterschülerin Adelheid und den Henkerssohn Martin geht weiter!

Ich freue mich, dass du bei der Leserunde zu meinem historischen Roman „Die Pestheilerin von Straßburg“ dabei sein möchtest.

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

die Geschichte um die Klosterschülerin Adelheid und den Henkerssohn Martin geht weiter!

Ich freue mich, dass du bei der Leserunde zu meinem historischen Roman „Die Pestheilerin von Straßburg“ dabei sein möchtest. Zu gewinnen gibt es 20 Exemplare des eBooks, zur Verfügung gestellt durch den dotbooks Verlag.

 

Im zweiten Teil der Straßburg-Saga müssen sich Adelheid und Martin dem Schicksal stellen und werden mit rätselhaften Todesfällen konfrontiert …

 

1349: Als die Pest über Straßburg hereinbricht, droht die Stadt im Chaos zu versinken – Adelheid und ihr Verlobter Martin, der Sohn des Scharfrichters, setzen alles aufs Spiel, um so viele Menschen wie möglich vor der tödlichen Epidemie zu retten … Doch auch das Kloster am Rande der Stadt scheint kein Ort des Friedens mehr zu sein: eine der Nonnen hat sich erhängt – in der damaligen Zeit eine Todsünde. Als weitere Selbstmorde folgen, beginnt Adelheid den schrecklichen Verdacht zu hegen, dass ein perfider Mörder in Straßburg sein Unwesen treibt. Kann sie ihn gemeinsam mit Martin noch aufhalten?

 

Bewerbt Euch jetzt für die Leserunde, die ich persönlich begleiten werde, und beantwortet dafür bitte folgende Frage: 

 

Wie viele Türme hat das Straßburger Münster?

 

Viel Erfolg und bis bald!

 

Eure Heidrun Hurst

 

 

****************************************************************

 

Teilnahmebedingungen des dotbooks-Verlags:

Nach Erhalt deines kostenlosen Exemplars verpflichtest du dich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, insbesondere an den einzelnen Leseabschnitten und der abschließenden Rezension.

Deine Rezension veröffentlichst du bitte auch auf Amazon, Thalia und ähnlichen Verkaufsplattformen.

Hinweis des Verlages: 

Daten, die uns übermittelt werden, werden von uns gemäß der gesetzlichen Datenschutzvorschriften vertraulich behandelt und nur in dem Rahmen gespeichert oder verarbeitet, der für die Betreuung der Leserunde notwendig ist. Danach werden eure Daten gelöscht; sie werden zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

289 BeiträgeVerlosung beendet
Heidrun_Hursts avatar
Letzter Beitrag von  Heidrun_Hurstvor 2 Jahren

Vielen herzlichen Dank! Hat jetzt auch ein wenig gedauert mit der Antwort, da mir dein Beitrag nicht angezeigt wurde.

Mit einer Leserunde möchte ich Euch meinen neuen historischen Krimi vorstellen. 

Darum geht es:  Die Heilerin Johanna entdeckt im mittelalterlichen Schwarzwald ein totes Mädchen, offenbar ein Opfer von Wölfen. Doch einige der Verletzungen passen nicht zum Biss eines Raubtiers. Zusammen mit dem Flößer Lukas beschließt sie der Sache auf den Grund zu gehen.

Neugierig geworden? Dann bewerbt Euch!



Liebe Leserinnen und Leser,


ich freue mich sehr, dass Ihr an der Leserunde teilnehmen wollt. Die Gewinner der Bücher werden am 2. September bekannt gegeben. Wir beginnen am 12. September. Ich habe sie in fünf Abschnitte geteilt und werde Euch währenddessen begleiten. So könnt Ihr jederzeit Fragen stellen. Natürlich könnt Ihr auch langsamer lesen, wenn Ihr wenig Zeit habt.


Jetzt freue ich mich erst einmal auf Eure Beiträge.


Herzlichst


Eure Heidrun Hurst


 


255 BeiträgeVerlosung beendet
Petzi_Mauss avatar
Letzter Beitrag von  Petzi_Mausvor 3 Jahren

Weltbild ist jetzt auch freigeschalten (als Petra S.)

https://www.weltbild.at/kommentare/buch/die-kraeutersammlerin_26148241-1?aggregateRating=1&sterne=5

Stimmt, aber ich hatte das Buch ja schon fertig gelesen. Muss mich an der Nase packen, damit ich meine Rezis zeitnaher schreibe ;)
Aber ich habe gesehen, ich bin nicht die Letzte *puh* ;)

Liebe Community,

mit einer Leserunde möchte ich euch meinen historischen Roman „Der Teufel von Straßburg“ vorstellen.

Ein kurzer Einblick in die Handlung:

Er lauert in der Dunkelheit. Seine Opfer sind jung, wehrlos und vollkommen allein. Ein grausamer Mörder treibt im Jahr 1348 in Straßburg sein Unwesen – doch niemand schert sich darum, denn er tötet nur namenlose Kinder der Gasse.

Was würdest du tun? Diese Frage hatte ich mir zu Beginn meines Romans gestellt. Was würdest du riskieren für die Zerlumpten und Ausgestoßenen, deren Leben in der mittelalterlichen Stadt kaum etwas zählt?

Selbst dem Schicksal einer solchen Kindheit nur knapp entronnen, fühlt sich die Klosterschülerin Adelheid mit den Opfern verbunden und beschließt, sich auf eigene Faust auf die Suche nach dem Mörder zu machen. In Martin, dem Henkerssohn, der mit seiner blutigen Bestimmung hadert, findet sie einen unerwarteten Verbündeten. Und auch das Kräuterweib Gertrudis scheint auf ihrer Seite zu sein – doch die Alte verbirgt ein dunkles Geheimnis … Wem können Adelheid und Martin trauen, bei der Suche nach einem Mörder, so eiskalt und berechnend, dass er scheinbar keine Spuren hinterlässt?

 

Seid ihr neugierig geworden? Gemeinsam mit dotbooks verlose ich 10 eBook-Exemplare von „Der Teufel von Straßburg“.

Möchtet ihr ein E-Book gewinnen? Dann bewerbt euch noch bis zum 25. März mit einer Antwort auf folgende Frage:

Was verbindet ihr mit Straßburg?

Hinweis:

Der Gewinn eines E-Books verpflichtet zum Mitmachen bei der Leserunde und einer abschließenden Rezension hier bei Lovelybooks. Gerne auch bei Amazon, Thalia, Weltbild & Co. und/oder natürlich auf euren eigenen Blogs.

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche viel Glück bei der Verlosung!

Eure Heidrun Hurst


137 BeiträgeVerlosung beendet
Heidrun_Hursts avatar
Letzter Beitrag von  Heidrun_Hurstvor 4 Jahren
Ganz herzlichen Dank, liebe Annett. Es freut mich sehr, dass dir mein Buch gefallen hat. Liebe Grüße und vielleicht treffen wir uns bei einer anderen Leserunde wieder, Heidrun

Zusätzliche Informationen

Heidrun Hurst im Netz:

Community-Statistik

in 140 Bibliotheken

von 72 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks