Heidrun Hurst

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 33 Rezensionen
(32)
(8)
(0)
(0)
(0)

Lebenslauf von Heidrun Hurst

Heidrun Hurst, Jahrgang 1966, hat sich auf das Schreiben historischer Romane konzentriert. Zu ihrer Spezialität gehören gut recherchierte Geschichten, die unter die Haut gehen, und sich einfühlsam mit dem Schicksal der einfachen Leute beschäftigen. Dabei verbindet sie fiktive Charaktere mit historischen Tatsachen. Von Rezensenten werden ihre Romane als ergreifend, atemberaubend und abseits des Klischees beschrieben. Sie ist Mitglied bei DeLiA (Verein zur Förderung deutschsprachiger Liebesromanliteratur) und dem Autorennetzwerk Ortenau. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.heidrunhurst.de/

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Heidrun Hurst
  • Das bislang beste Buch von Heidrun Hurst

    Der Teufel von Straßburg

    unclethom

    30. November 2017 um 12:48 Rezension zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    Nach der Lektüre der Bergmannstrilogie ist nun „Der Teufel von Straßburg“ der vierte Roman aus der Feder von Heidrun Hurst den ich gelesen habe.Gewohnt interessant und spannend geschrieben nimmt uns die Autorin dieses Mal mit ins Straßburg des Jahres 1348.Die beiden Protagonisten sind unterschiedlicher wie sie nur sein können.Zum einen ist es junge Adelheid, die in einem Kloster lebt und vor der Entscheidung steht Nonne zu werden, und zum anderen der Sohn des Scharfrichters, Martin, der mit seinem Schicksal hadert, als Sohn des ...

    Mehr
  • Die Novizin und der Sohn des Henkers

    Der Teufel von Straßburg

    Eliza08

    26. November 2017 um 14:27 Rezension zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    Meine Meinung: Heidrun Hurst hat einen historischen Roman geschrieben, der mich von der ersten bis zur letzten Seite fesselte und mir auch noch thematisch zusagte. Das Cover ist recht klischeehaft und trifft leider überhaupt nicht meinen Geschmack. Einzig die Farbgebung durch die warmen Töne würden mich als Käufer zum Zugreifen im Buchladen verleiten. Der Klappentext stellt die Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten in den Mittelpunkt, tatsächlich hat aber der Kriminalfall, meiner Meinung nach, einen größeren Anteil ...

    Mehr
  • Authentisch & spannend!

    Der Teufel von Straßburg

    Smilla507

    21. November 2017 um 10:40 Rezension zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    Im Straßburg des Mittelalters lebt Adelheid. Ihr Leben verlief bislang - einer angehenden Nonne entsprechend - sehr ruhig und behütet. Es gibt nur selten Gelegenheiten für sie, den Klostermauern zu entfliehen, aber ab und zu darf sie Gertrudis besuchen, eine Kräuterfrau. Dort begegnet sie auch Martin, dem Sohn des Henkers. Obwohl sie aufgrund einer Augenerkrankung nur noch wenig sieht, fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Doch als Henkerssohn ist Martin gesellschaftlich ausgegrenzt und auch Adelheid fühlt sich dazu verpflichtet, ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    zu Buchtitel "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    • 1438
  • Mein Leseeindruck - mit Leseempfehlung

    Der Teufel von Straßburg

    ChattysBuecherblog

    29. September 2017 um 07:54 Rezension zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    Fort! Er musste fort! So schnell er konnte! (Die ersten Sätze - Seite 9) Schon das Lesen des Prologs erzeugte in mir eine gewisse Anspannung. Wer war der Junge? Und wovor musste er fliehen? Ich wollte .... nein, ich musste nun unbedingt weiter lesen. Die Autorin entführt den Leser nach Straßburg, in das Jahr 1348. Dort lernt man sogleich auch Adelheid kennen. Adelheid lebt im Kloster, leidet an einer Augenkrankheit und nimmt zeitweise nur noch Umrisse und Schatten wahr. Eines Tages trifft sie auf Martin, den Sohn des ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2656
  • nahezu perfekt, aber das Ende war nicht meins!

    Der Beginn eines neuen Tages

    wampy

    02. August 2015 um 20:53 Rezension zu "Der Beginn eines neuen Tages" von Heidrun Hurst

    Buchmeinung zu Heidrun Hurst – Der Beginn eines neuen Tages „Der Beginn eines neuen Tages“ ist ein historischer Roman von Heidrun Hurst, der 2015 bei mediaKern als Taschenbuch erschienen ist. Es ist der abschließende Band der Trilogie um die Kinder des Bergmanns. Klappentext: Inmitten der zermürbenden Gefechte des Dreißigjährigen Krieges erhält Jakob die Nachricht, dass Elisabeth geheiratet hat. Magdalena sieht endlich ihre Chance gekommen, den jungen Söldner für sich zu gewinnen. Bei einer günstigen Gelegenheit gelingt den fünf ...

    Mehr
  • Wie schon die ersten beiden Teile großes Kino...

    Der Beginn eines neuen Tages

    unclethom

    13. July 2015 um 16:42 Rezension zu "Der Beginn eines neuen Tages" von Heidrun Hurst

    Der Klappentext: Historischer Roman aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges Inmitten der zermürbenden Gefechte des Dreißigjährigen Krieges erhält Jakob die Nachricht, dass Elisabeth geheiratet hat. Magdalena sieht endlich ihre Chance gekommen, den jungen Söldner für sich zu gewinnen. Bei einer günstigen Gelegenheit gelingt den fünf Freunden die Flucht. Nach einigen Umwegen erreichen sie Straßburg, wo Jakob seine Schwester Bärbel wiedertrifft. Diese stellt ihm eine Frage, woraufhin sich Jakob entscheiden muss: Elisabeth oder ...

    Mehr
  • Fesselnd bis zum Schluss!

    Der Beginn eines neuen Tages

    Smilla507

    08. July 2015 um 13:36 Rezension zu "Der Beginn eines neuen Tages" von Heidrun Hurst

    „Der Beginn eines neuen Tages“ ist der dritte Band um die Bergmannskinder Jakob und Bärbel. Ich war sehr gespannt, wie es mit ihnen an den unterschiedlichen Handlungsorten weitergehen würde. – Wer die ersten beiden Bände noch nicht kennt, sollte nun besser aufhören zu lesen, denn sonst geht einiges an Spannung verloren. ;) Das gesamte Reich ist von marodierenden und plündernden Soldaten ausgeblutet, jeder kämpft im Dreißigjährigen Krieg mehr oder weniger ums Überleben – sei es im Kampf oder daheim auf dem eigenen Bauernhof: Jakob ...

    Mehr
  • 3. Band der Kinder-des-Bergmanns-Reihe

    Der Beginn eines neuen Tages

    Kerry

    05. July 2015 um 23:33 Rezension zu "Der Beginn eines neuen Tages" von Heidrun Hurst

    Das Jahr 1632 soll für Jakob Selzer einiges bereithalten, doch noch ahnt er nichts von seinem schweren Weg, den er gehen muss. Im Laufe der Kampfeinsätze (des Dreißigjährigen Krieges) hat er einige seiner engsten Freunde verloren. Sie sind nur noch zu sechst, bestehend aus seinen Freunden Balthasar, Clauß, Peter, Magdalena, Jakob selbst und seinem treuen Hund Aaron. Derzeit kämpft er auf Seiten Gustav Adolfs, doch nach sieben Jahren ist er des Kämpfens müde. Drei Jahre muss er noch durchhalten, dann kann er seinen Abschied nehmen ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks