Heidrun Hurst

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 56 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 43 Rezensionen
(40)
(12)
(2)
(1)
(0)

Lebenslauf von Heidrun Hurst

Heidrun Hurst, Jahrgang 1966, hat sich auf das Schreiben historischer Romane konzentriert. Zu ihrer Spezialität gehören gut recherchierte Geschichten, die unter die Haut gehen, und sich einfühlsam mit dem Schicksal der einfachen Leute beschäftigen. Dabei verbindet sie fiktive Charaktere mit historischen Tatsachen. Von Rezensenten werden ihre Romane als ergreifend, atemberaubend und abseits des Klischees beschrieben. Sie ist Mitglied bei DeLiA (Verein zur Förderung deutschsprachiger Liebesromanliteratur), dem Autorennetzwerk Ortenau und HOMER Historische Literatur. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.heidrunhurst.de/

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Heidrun Hurst
  • Sehr gutes Buch

    Der Teufel von Straßburg

    Anett_Heincke

    11. June 2018 um 09:45 Rezension zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    Der Teufel von Straßburg von Heidrun Hurst hat 284 Seiten, teilt sich in drei Teile und spielt in der Zeit von Oktober 1348 bis Mai 1349.   Im Prolog rennt ein verletzter Junge um sein Leben und rettet sich zu den Schwestern von St. Klara, was schon mal sehr traurig ist.   Straßburg 1348: Adelheid lebt als Oblatin im Kloster St. Klara, wo sie darauf wartet, ihr Gelübde ablegen zu können.  Schade, dass sie trotz ihrer Jugend den grauen Star hat und schon recht schlecht sieht, dafür sind ihre anderen Sinne stärker ausgeprägt. ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    Der Teufel von Straßburg

    Heidrun_Hurst

    zu Buchtitel "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    Liebe Community, mit einer Leserunde möchte ich euch meinen historischen Roman „Der Teufel von Straßburg“ vorstellen. Ein kurzer Einblick in die Handlung: Er lauert in der Dunkelheit. Seine Opfer sind jung, wehrlos und vollkommen allein. Ein grausamer Mörder treibt im Jahr 1348 in Straßburg sein Unwesen – doch niemand schert sich darum, denn er tötet nur namenlose Kinder der Gasse. Was würdest du tun? Diese Frage hatte ich mir zu Beginn meines Romans gestellt. Was würdest du riskieren für die Zerlumpten und Ausgestoßenen, deren ...

    Mehr
    • 138
  • Eine Bestie macht Straßburg unsicher

    Der Teufel von Straßburg

    mama2009

    01. May 2018 um 21:24 Rezension zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    Meine Meinung und Fazit  Lange Zeit habe ich schon Bücher von Heidrun Hurst auf meiner Lese-Wunschliste und immer ist ein anderes Buch dazwischen gekommen. Nun frage ich mich ernsthaft WARUM? Denn mit "Der Teufel von Straßburg" hat mich Heidrun Hurst überzeugt, sie schreibt wundervolle, gelungene, fesselnde und spannende historische Bücher.  Besonders hervorheben möchte ich, dass man einfach beim Lesen soviel lernt oder Wissen verfestigt wird. Zum Beispiel erfährt man, dass es auch vor Weihnachten eine Fastenzeit gab (gibt) und ...

    Mehr
  • Eine Klosterschülerin auf der Suche nach einem gefährlichen Mörder

    Der Teufel von Straßburg

    Ladybella911

    30. April 2018 um 01:15 Rezension zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    Ein kurzer Einblick in die Handlung: Er lauert in der Dunkelheit. Seine Opfer sind jung, wehrlos und vollkommen allein. Ein grausamer Mörder treibt im Jahr 1348 in Straßburg sein Unwesen – doch niemand schert sich darum, denn er tötet nur namenlose Kinder der Gasse. Selbst dem Schicksal einer solchen Kindheit nur knapp entronnen, fühlt sich die Klosterschülerin Adelheid mit den Opfern verbunden und beschließt, sich auf eigene Faust auf die Suche nach dem Mörder zu machen. In Martin, dem Henkerssohn, der mit seiner blutigen ...

    Mehr
  • Spannender, historischer Roman mit leichten Krimielementen

    Der Teufel von Straßburg

    schafswolke

    26. April 2018 um 11:07 Rezension zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    1348 in Straßburg:Als plötzlich immer mehr Jungen tot aufgefunden werden, kehrt Unruhe in die Stadt ein. Wer könnte der Mörder sein? Jeder scheint verdächtig und die Stadtoberen wollen schnell einen Schuldigen finden. Die junge Adelheid wächst wohlbehütet in einem Kloster auf, doch sie ist sehr neugierig auf das Leben hinter den Mauern, allerdings beschränken sich ihre Ausflüge eher auf die Treffen mit der Kräuterfrau Gertrudis. Auch Adelheid macht sich Gedanken, was mit den Jungen passiert sein könnte. In dem Henkerssohn Martin ...

    Mehr
  • Spannender, historischer Krimi gefällig? Hier ist er ;-)

    Der Teufel von Straßburg

    Sonny101

    25. April 2018 um 19:42 Rezension zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    Eine angehende Novizin, ein Henkerssohn, ein Kräuterweib und mysteriöse Morde von kleinen Jungen – dies alles verspricht schonmal vorweg eine spannende Unterhaltung! Und dies war es dann auch: spannend! Natürlich bekommt „man“ irgendwann raus oder der Verdacht wird in kleinen Teilen bestätigt, wer der Mörder ist aber der Weg dorthin ist absolut nicht langweilig, sondern schlüssig, bis die „Bombe“ platzt. Das Ende des Mörders hätte ich mir persönlich etwas anders vorgestellt aber dies ist wie immer Geschmackssache. Bis dahin ...

    Mehr
  • Die drei ??? anno dazumal

    Der Teufel von Straßburg

    KaraMelli

    Rezension zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    Die Zeiten sind hart 1348 in Straßburg: das Herannahen der Pest bedroht Leib und Leben der Einwohner und belastet ihre Gemüter. Die medizinische Versorgung, wie wir sie kennen, ist damals inexistent, die moralische Entwicklung aus heutiger Sicht mehr als rückständig. Jeder Bürger hat nicht nur das eigene Seelenheil, sondern auch das der anderen im Sinn. Man belauert sich gegenseitig auf Einhalten der gängigen Moralvorstellungen und verurteilt und bestraft diejenigen, die davon abweichen, um Böses abzuwenden oder fernzuhalten. ...

    Mehr
    • 2
  • Historisch fundiert und spannend - ein Ausflug ins mittelalterliche Straßburg

    Der Teufel von Straßburg

    anna_m

    23. April 2018 um 14:30 Rezension zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    „Er lauert in der Dunkelheit. Seine Opfer sind jung, wehrlos und vollkommen allein. Ein grausamer Mörder treibt im Jahr 1348 in Straßburg sein Unwesen – doch niemand schert sich darum, denn er tötet nur namenlose Kinder der Gasse.Selbst dem Schicksal einer solchen Kindheit nur knapp entronnen, fühlt sich die Klosterschülerin Adelheid mit den Opfern verbunden und beschließt, sich auf eigene Faust auf die Suche nach dem Mörder zu machen. In Martin, dem Henkerssohn, der mit seiner blutigen Bestimmung hadert, findet sie einen ...

    Mehr
  • Ein Roman voller Spannung

    Der Teufel von Straßburg

    alexandra_bartek

    22. April 2018 um 20:17 Rezension zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    Meine Meinung:Dieser Roman ist einfach nur Hammer geil. Ich weiß gar nicht wo ich hier anfangen soll. Die Autorin bringt die Figuren einem nahe man fühlt und zweifelt und an manchen stellen musste ich sogar weinen. Sie gibt den Protoganisten eine Stimme so wie ein Gefühl für recht und unrecht, lässt sie aber auch zweifeln. Die Handlung bleibt bis zu letzt spannend wer der Mörder ist. Auch geheimnise werden gelüftet und die Handlungsstränge gehen auf. Es war eine Wonne dieses Buch lesen zu dürfen. Ich hoffe es gibt noch mehr von ...

    Mehr
  • Wer ist der Mörder?

    Der Teufel von Straßburg

    winniehex

    22. April 2018 um 18:27 Rezension zu "Der Teufel von Straßburg" von Heidrun Hurst

    Straßburg 1348, Adelheid lebt in einem Kloster und möchte Nonne werden. Sie hat selten Aufenthalten außerhalb des Klosters, aber wenn Sie zu der Kräuterfrau Gertrudis geht lernt Sie den ein oder anderen kennen, darunter auch den Henkerssohn Martin. Adelheid fühlt sich zu ihm hingezogen was aber eigentlich ja nicht sein darf. Aber Straßburg hat noch ein Geheimnis, denn hier werden namenlose Kinder ermordet. Adelheid möchte den Mörder Ding fest machen, denn Sie selber war auch mal ein Kind welche keine Beachtung bekam. Die drei ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.