Heidrun Wagner , Miri D'Oro Brennt die Schuld

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 55 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 42 Rezensionen
(30)
(22)
(9)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Brennt die Schuld“ von Heidrun Wagner

Band 2 der Mystery Romance mit Thrill für Mädchen Wenn es etwas in dir gibt, das jeden, den du liebst, in Gefahr bringt. Wenn deine eigene Familie dir Vergangenes nicht verzeihen kann. Wenn dein Herz unentschlossen bleibt. Wenn du nicht mehr weißt, wer Freund und wer Feind ist. Dann ist der Tag gekommen, an dem du dein Schicksal selbst in die Hand nehmen musst. Band 1: Wenn du vergisst Band 2: Brennt die Schuld Band 3: In deinem Herz

Nervenaufreibend und einfach toll!!

— carrie-
carrie-

Die Fortsetzung kommt leider nicht an den ersten Teil heran.

— Lorbeerchen
Lorbeerchen

Super Fortsetzung des 1. Teils mit noch mehr Spannung und neuen Rätseln.

— woman-of-god
woman-of-god

Ein mitreißendes und spannendes Buch! Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

— lesekat75
lesekat75

Kann leider nicht mit dem Vorgänger mithalten.

— LillianMcCarthy
LillianMcCarthy

Sehr guter zweiter Teil der neugierig auf den letzten macht. Sehr zu empfehlen.

— Mitchel06
Mitchel06

Ein atemberaubender 2 Teil, ich bin hin und weg, ich kanns kaum erwarten bis Band 3 rauskommt!

— Lesezirkel
Lesezirkel

Wo ist Teil 3? Ein toller 2. Band!

— MsChili
MsChili

Temporeicher, genialer, unglaublich spannender 2. Teil der Trilogie! Absolut amazing!

— Gluehsternchen
Gluehsternchen

Sehr gelungener Auftakt zu Band 1. Ich konnte das Buch kaum weglegen. Absolut spannend und geheimnisvoll.

— lucia93
lucia93

Stöbern in Jugendbücher

Aquila

Sehr guter Psychothriller, spannend bis zum Schluss!

IrisBuecher

Ewig - Wenn Liebe erwacht

Gelungene Dornröschen - Adaption, die ganz anders verläuft als erwartet und mich vor allem in der zweiten Hälfte richtig begeistert hat.

ConnyKathsBooks

Fangirl

Das Buch hat keinen Anspruch und der Hype ist abfingt ungerechtfertigt. Weder der Schreibstil noch die Idee konnten überzeugen.

Leseprinzessin1991

Die Seele meiner Schwester

Berührend und mitreißend. Es bringt einen zum Nachdenken. Über eine schwere Thematik des Lebens.

zeilengefluester

PS: Ich mag dich

Wieder einmal eine wundbare Liebesgeschichte aus der Feder von Kasie West.

saras_bookwonderland

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Dieses Buch hatte keine Seite zu viel! Rhysand hat mein Herz im Sturm erobert! *-*

BloodyTodd

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nervenaufreibend und einfach toll!!

    Brennt die Schuld
    carrie-

    carrie-

    30. July 2017 um 17:23

    Erster Satz:„Was für eine beschissene Idee“, hast du gesagt und die Sternbilder an der Decke angestarrt.   Meine Erwartungen:Ich war unheimlich gespannt wie es mit Zoe weitergehen wird und was alles passiert ist. Außerdem habe ich mich riesig auf die Bilder, die die Gedanken und Erinnerungen wiederspiegeln, gefreut. Das Cover: Auch dieses Cover ist wunderschön und ist ein absolutes Unikat.   Der Schreibstil:Heidrun Wagners Schreibstil ist einfach klasse und hat mich wieder von der ersten Seite an gepackt. Die Charaktere: Zoe kann sich immer mehr erinnern und ist immer noch auf der Suche nach dem Mörder ihrer Schwester. Dennoch ist sie hin und hergerissen weil sie Angst hat, sie selbst könnte ihre Schwester getötet haben. Ihre Bilder und Erinnerungen verwirren den Leser und machen es nicht grade leicht irgendwas zu ahnen.   Elias traue ich immer noch nicht so ganz über den Weg. Irgendwas hat er an sich was mich misstrauisch macht…Hmm…   Aber Niklas ist einfach echt toll – ich mag ihn so sehr. Er ist einfach eine schöne Konstante für sie und ist immer für sie da. Meine Meinung:Der zweite Teil war auch sehr sehr spannend. Vorallem der Verdacht, der sich in diesem Band entwickelt hat mich nicht mehr losgelassen. Ich hatte mindestens genau so viel Schiss wie Zoe selbst. Ich wusste auch nicht mehr wem sie vertrauen sollte und wem nicht.   Fazit:Ich will wissen wie es weitergeht! Auf in Teil 3!!!

    Mehr
  • Der Wahrheit auf der Spur

    Brennt die Schuld
    LunasLeseecke

    LunasLeseecke

    05. February 2017 um 15:11

    Zoe weiß nicht mehr, wer sie ist. Ihre Eltern geben ihr die Schuld am Tod ihrer Zwillingsschwester, und sie versucht krampfhaft, sich zu erinnern und herauszufinden, was mit Maya passiert ist. Unterstützt wird sie dabei von ihrem Freund Elias, doch auch er scheint Geheimnisse vor ihr zu haben. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Zoe geschrieben, sodass man ihr und ihren Gefühlen sehr gut folgen kann. Dennoch konnte ich ihre Handlungen manchmal nicht nachvollziehen und hätte mir gewünscht, die hätte manchmal ein bisschen mehr nachgedacht. Das war im ersten Teil schon so, und ist auch hier wieder der Fall. Gestört hat mich diesmal auch, dass Zoe total in Selbstmitleid versinkt und es ist unglaublich, wie sehr sie auf sich selbst fixiert ist. Aber gleichzeitig hat mir gefallen, wie hartnäckig sie ist, wenn es darum geht die Ereignisse um Mayas Tod zu entschlüsseln. Bei manchen Dingen habe ich mich allerdings gewundert, wie lange Zoe brauchte, um dahinter zu kommen. Aber natürlich war sie auch ein bisschen zu sehr mit ihren paranoiden Gedanken beschäftigt. Neben den altbekannten Charakteren wie Zoe, Elias und Niklas kommen nun auch noch ein paar neue Charaktere hinzu, wie zum Beispiel Zoes beste Freundin aus ihrer alten Heimat, oder ihre neue Arbeitskollegin. Die Mädels sind für sie da und bringen ein bisschen mehr Quirligkeit und Leben in die Story. Denn die sich anbahnenden Dreiecksgeschichte zwischen Elias, Zoe und Niklas hat mich schon ein wenig gestört. Die Innengestaltung des Buches hat mir sehr gut gefallen. Die vielen kleinen Zeichnungen und Schnörkel haben das Lesevergnügen zu etwas ganz besonderem gemacht. Man konnte sich die Szenen sehr gut vorstellen und mit Zoes Vorstellungen und Beschreibungen einfach wunderbar vergleichen. Mal was ganz anderes und sehr originell umgesetzt. An manchen Stellen fand ich die grau hinterlegten Seiten aber auch etwas anstrengend fürs Auge. Fazit Eine weiterhin sehr spannende Story auf deren endgültige Auflösung ich nun besonders gespannt bin. Der Bilder-Aspekt hat das Ganze enorm bereichert und mir erneut gut gefallen und ich freue mich auf die Umsetzung im finalen Band.

    Mehr
  • Brennt die Schuld

    Brennt die Schuld
    christiane_brokate

    christiane_brokate

    19. January 2017 um 08:06

    Dies ist der zweite Teil der Triologie von Heidrun Wagner.Denn ersten Teil habe ich innerhalb zwei Stunden verschlungen und so ging es mir bei diesem Teil auch.Die Geschichte geht weiter und der Leser bekommt einen neuen Einblick , in die Familie von Zoe und erfährt etwas mehr was passiert ist ,an jenem Tag als sie am Ufer gefunden wurde.Der erste Teil endet mit einem Cliffhänger und ich war froh das der nächste schon raus war und ich sofort weiter lesen konnte. Es geht nahtlos weiter und es lösen sich nach und nach die fragen auf die man am Anfang hatte. Man erfährt immer mehr von Zoe und ihrer Familie die Hintergründe werden langsam aufgerollt aber es bleiben weiterhin Rätsel offen .Der Leser ist mittendrin im geschehen und kann sich in Zoe sehr gut hineinversetzten. Zoe bekommt nach und nach ihr Gedächtnis wieder aber neue Rätsel und Wirrungen kommen auf denn Leser zu. Es bleiben bis zum Schluss wieder fragen offen und auch dieser Teil endet mit einem Cliffhänger. Zoe hat eine Schwester Maya , die ist aber tot . Was ist an dem Tag am Ufer bloss pasiert die Suche nach der Wahrheit geht spannend weiter.Die Eltern von Zoe sind nicht ehrlich zu ihr was sie sehr kränkt und sie zum ausziehen bewegt, ich werde das Gefühl nicht los das die Eltern noch ein Geheimnis haben ausser das Maya gestorben ist.Elias wird immer rätselhafter. Was hat er zu verbergen? Meint er es gut mit ihr ? Ich mag ihn aber ich verstehe ihn manchmal nicht und ich fand ihn zeitweise sehr klammernd in diesem Teil. Er hat ein Geheimnis und es bleibt spannend was es ist.Niklas ist und bleibt symphatisch auch er weiss irgendwas , aber ich glauber er ist ehrlich zu Zoe und meint es ehrlich mit ihr. Ich habe ihn in diesem Teil noch mehr ins Herz geschlossen.In diesem Teil lernen wir mehrere neue Charaktere kennen darunter Kati, eine Freundin von Zoe und Maya , sie ist einem sehr sympatisch und sehr energiegeladen. Sie wirkt ehrlich und tut Zoe gut .Dieser Teil geht viel um Vertrauen, wenn kann Zoe noch Vertrauen ,kann sie überhaupt irgendwenn Vertrauen ? Oder nur auf sich selber hören und auf ihre Malerei und Träume? Wer meint es gut mit ihr ? Wer nicht? All diese Fragen werden teilweise beantwortet.Die Illustration im Buch ist ein Eyechatcher, sie zeigen sehr genau die Gefühle von Zoe ihre Ängste und Sorgen,ihre Seele. Die Bilder sprechen aus was sie nicht in Worte fassen kann. Der zweite Teil ist wieder ein besondere Zusammensetzung von dem tollen locker ,leichten ,emotionalen Schreibstill, denn Bildern und der wundervollen Geschichte. Alles zusammen macht es zu einem Juwel, ein Buch was ans Herz geht,zum nachdenken anregt aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Der Leser erlebt alles hautnah mit und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Die Autorin schreibt mit sehr viel Herzblut und Liebe,dies merkt man an der ganzen Geschichte, es steht auch viel zwischen denn Zeilen . Auch hier war ein Cliffhänger am Ende des Buches und ich male mir schon aus wie es weiter geht, aber ich denke es wird wieder anders sein, es bleibt spannend. Das Buch lest auch genug Raum für eigene Gefühle. Ich schliesse das Buch mit einem weinenden Auge und sehr vielen Fragen, bin gespannt auf denn nächsten Teil.Lieblingstelle aus dem Buch:"Ihr Gesicht verfolgt mich. Die Augen tiefblau. durchbrochen vom Braun. Sie sind tot und leer. Der fast schwarze Fleck auf der Stirn. Blut ist die Wange hinuntergelaufen.Es sieht aus wie dunkle Tränen.Maya bitte lass mich nicht allein zurück! ( S.73)

    Mehr
  • Die Suche geht weiter

    Brennt die Schuld
    dieDoreen

    dieDoreen

    11. January 2017 um 19:28

    Nachdem der erste Teil mit einem echt fiesen Cliffhanger endete, musste ich mich natürlich sofort auf den Nachfolger stürzen. "Brennt die Schuld" schließt auch direkt an die Ereignisse des Vorgängers an, ohne Einleitung und ohne Prolog. Fand ich jetzt nicht schlimm, da die Erscheinungstermine der einzelnen Bücher sehr nahe beieinander liegen und ich somit die Geschehnisse aus "In deinem Herzen" noch gut in Erinnerung hatte. Auch diesmal wird die Geschichte wieder komplett aus der Sicht von Zoe erzählt. Ihre Erinnerungen kehren langsam zurück. Dennoch liegt auf den Ereignissen in jener verhängnisvollen Nacht immer noch ein grauer Schleier, der es ihr unmöglich macht sich an alles zu erinnern. Auch aus der Zeit davor fehlen ihr noch einige Puzzleteile. So begibt sich Zoe weiterhin auf die mühevolle Suche nach der Wahrheit. Bald schon merkt sie, dass sie eigentlich keinem vertrauen kann. Viele Charaktere wirken zwielichtig und scheinen falsch zu spielen und so irrte auch ich wie Zoe lange im Dunkeln. Einzig ihre Skizzen und Zeichnungen helfen ihr ein bisschen auf dem Weg zur Aufklärung.Die Illustrationen und Seitengestaltung aus dem ersten Buch wird auch diesmal wieder beibehalten. Somit bleibt der gewisse Flair und das Besondere der Reihe bestehen. Die Zeichnungen haben mich beim Lesen in keinster Weise gestört, sondern die Geschichte eher noch unterstrichen.Was mich allerdings diesmal etwas genervt hat war, dass Zoe sich ungefähr bis zur Hälfte des Buches im Kreis dreht und nicht wirklich zu neuen Erkenntnissen kommt. Dennoch bleibt das Buch bis zum Schluss spannend und die ganze Zeit hält sich etwas sehr Bedrohliches im Hintergrund. Natürlich macht das Ende neugierig. Wenn man denkt, dass der Cliffhanger des ersten Teils schon gemein war, dann muss man sich jetzt auf einen noch fieseren Schluss gefasst machen.Mein Fazit"Brennt die Schuld" war ein spannender 2.Teil einer ganz besonderen Buchreihe. Auch wenn die Geschichte sich anfangs etwas im Kreis dreht, besticht das Buch doch mit einer bedrohlichen und spannenden Handlung. Ich bin gespannt auf den 3.Teil und werde ihn mit Sicherheit lesen.

    Mehr
  • Schwächer als Band 1

    Brennt die Schuld
    LillianMcCarthy

    LillianMcCarthy

    07. January 2017 um 19:54

    Inhalt: Band 2 der Mystery Romance mit Thrill für Mädchen Wenn es etwas in dir gibt, das jeden, den du liebst, in Gefahr bringt. Wenn deine eigene Familie dir Vergangenes nicht verzeihen kann. Wenn dein Herz unentschlossen bleibt. Wenn du nicht mehr weißt, wer Freund und wer Feind ist. Dann ist der Tag gekommen, an dem du dein Schicksal selbst in die Hand nehmen musst. (Quelle: Verlag)Meine Meinung: Von Wenn du vergisst, dem ersten Band der Trilogie von Heidrun Wagner und Miri D’Oro war ich sehr begeistert. Nicht nur die Story war kurzweilig, voller Spannung und warf eine Menge Fragen auf, die Lust auf mehr machten, besonders war ich begeistert von dem Zusammenspiel von Wort und Bild, die diese Reihe meiner Meinung nach hervorstechen lassen und außerdem sehr gelungen sind.Auch der zweite Teil beinhaltet wieder eben dieses Zusammenspiel und ich finde auch, dass Miri D’Oro die Illustrationen und die gesamte Gestaltung noch einmal auf ein neues Level befördert hat. Die Medien, die benutzt wurden, sind vielseitiger und lassen die Verschmelzung von Schrift und Bild noch gelungener werden. Gerade dadurch fühlte ich mich in dieser Geschichte sofort wohl, ganz vom Inhalt abgesehen. Teil 1hinterlies eine Menge Fragen in den Köpfen der Leser, obwohl auch sehr viel aufgeklärt wurde, an das im zweiten Teil angeknüpft wird. Dennoch war ich während und nach dem Lesen sehr enttäuscht vom Buch. Das lag zum einen an der Geschichte selbst. Während ich den ersten Teil sehr schnell beendet habe und an einem Abend fast komplett gelesen hatte, hing ich mehrere Tage am zweiten Band. Ich hatte das Gefühl, dass Brennt die Schuld nur ein Hinhalten auf den dritten Teil ist. Im Buch selbst passierte zwar einiges, vieles war jedoch für die Story irrelevant und man drehte sich nur im Kreis. Wenige neue Erkenntnisse wurden gefunden und hier hätte ich mir einfach ein wenig mehr erhofft. Gegenüber seinem Vorgänger war das aber leider sehr schwach.Der andere Punkt war ganz klar Zoe. Schon im ersten Teil gehörte sie nicht zu den Protagonistinnen, die ich lieben würde. Dennoch war sie da ganz klar auszuhalten und man konnte viele ihrer Redaktionen auf ihre allgemeine Situation schieben. Diese verbessert sich zwar hier nur minimal, dennoch reagiert Zoe für mich insgesamt viel zu häufig über und ich kaufe ihr viele ihrer Gedankengänge einfach nicht ab. Für mich entwickelte sie sich in diesem Buch sehr unglaubwürdig und ich hoffe, dass sich das im dritten Band wieder bessert. Bewertung: Leider konnte Brennt die Schuld nicht mit seinem Vorgänger mithalten. Mir gefällt das Zusammenspiel von Text und Illustration immer noch sehr gut und ich finde auch, dass sich dies sogar noch einmal verbessert hat. Inhaltlich war das Buch aber schwächer. Zum einen macht Zoe eine sehr negative Wandlung durch, die sie mir sehr unsympathisch und wenig glaubhaft machte und auch die Geschichte bringt wenig Neues und ist für mich mehr ein Hinhalten auf Band 3.

    Mehr
  • Ein genialer zweiter Band

    Brennt die Schuld
    Mitchel06

    Mitchel06

    04. January 2017 um 00:56

    Rezension zu Brennt die Schuld von Heidrun Wagner "Es war nur ein Schatten, aber in meinem Kopf wurde er zu einer Ahnung" (S.5)Das Cover zu "Brennt die Schuld" gefällt mir sehr gut, besonders schön finde ich die Idee, dass man die Cover an einander reihen kann und sie zu einem (Bild) werden. Es macht neugierig und bei genauer Betrachtung bekommt der Leser einen Eindruck, was ihm in diesem Buch erwartet.  Die Zeichnungen sowohl auf dem Cover als auch auf den einzelnen Seiten gefallen mir sehr gut. Sie sind wirklich schön gemacht, passen zu jeder Seite und lassen das Buch lebendig wirken. "Manche Dinge brauchen ihre Zeit. ich wünschte, ich könnte dich überzeugen!"(S.78) Der Schreibstil ist ebenso leicht und flüssig zu lesen wie bereits der erste Teil "Wenn du vergisst". Die länge der Kapitel waren für mich genau passend, sie waren weder zu kurz noch zu lang. Einige wichtige bzw. bedeutsame Stellen sind im Buch kursiv geschrieben, so kann man sich auch noch später sehr gut an diese erinnern. Außerdem gibt es immer wieder kleine Textstellen als Kurznachricht bzw. SMS geschrieben, die es noch einfacher machen teil dieses Buches zu werden. "Die Leidenschaften über deren Ursprung wir uns selbst täuschen, beherrschen uns gerade am heftigsten." (S. 204)Die Charaktere im zweiten Band gefallen mir fast ausschließlich sehr gut. Wirklich alle sind mir durchweg sympathisch einige mehr andere dafür weniger. Doch auch in diesem Band ist nicht jeder so wie er scheint und der ein oder andere trägt noch ein Geheimnis mit sich. Einige der Protagonisten erinnern mich an Personen aus meinem Leben wodurch einige Protagonisten im wahrsten Sinne des Wortes bessere Karten hatten. "Wir dürfen uns niemals verlieren" (S.6)Zoe erinnert sich immer mehr an ihre Vergangenheit und kämpft mit ihrem Gefühl der Schuld ,weil sie nicht glauben kann zu so einer Tat fähig zu sein. Im laufe des Buches lerne Zoe ihre alten Freunde "wieder" kennen und erfährt mehr über ihr Leben vor dem Unfall. Zoe fängt an zu recherchieren und weiß bald schon nicht mehr was wahr ist und was nicht. "Manchmal merkt man erst, wenn es einem gut geht, wer wirklich hinter einem steht" (S.87)Elias ist mir bereits seit dem ersten Band einer der liebsten Protagonisten. Elias kümmert sich rührend um Zoe scheint nur das beste zu wollen, doch er hat ein Geheimnis welches die Beziehung zu Zoe auf eine harte Probe stellt. Niklas ist mit ebenfalls sympathisch. Er ist Zoe bester Freund und in jeder Situation für sie da. Er versucht immer wieder durch kleine Floskeln Zoe vor Elias zu warnen, sagt jedoch nie was er wirklich meint.Franzi ist die Arbeitskollegin von Zoe im Café sie gefällt mir wirklich sehr gut, sie ist eine neutrale Person die Zoe zu jeder Zeit zur Seite steht. Ihre Art und ihr Humor gefällt mir sehr gut und gibt dem Buch noch eine schöne Note. Kati die beste Freundin von Maya und Zoe aus ihrer Zeit vor dem Umzug. Kati ist wirklich ein Energiebündel und hilft Zoe gerade in der schweren Zeit mit dem Verlust ihrer Schwester klar zu kommen. "Und ich verspreche dir, wir haben irgendwas wieder jede Menge Zeit, dann werden wir uns wiedersehen." (S.46)Meine Meinung: Der zweite Band konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen. Im Laufe der Geschichte kommen immer mehr Geheimnisse und Wahrheiten ans Licht wodurch ein Spannungsbogen entsteht. Dadurch kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Durch die neuen Erkenntnisse, wird es für den Leser immer schwieriger herauszufinden was wirklich wahr ist und wer nicht der ist den er zu seinen scheint. Und wessen Geheimnis das dünne Band der Beziehungen zum zerreißen bringt. Das Ende von Brennt die Schuld ist ein offenes welches mich am Anfang etwas wahnsinnig gemacht hat und die Vorfreude auf den dritten Teil nur noch verstärkt hat. Alles in allem eine sehr gute Fortsetzung von Wenn du vergisst die definitiv Lust auf In deinem Herzen macht. 

    Mehr
  • Ein atemberaubender 2 Teil!

    Brennt die Schuld
    Lesezirkel

    Lesezirkel

    02. January 2017 um 11:50

    Das Buch hat mich sprichwortlich umgehauen. Ich bin wieder total begeistert. Eine atemberaubende Fortsetzung, spannend bis zur letzten Seite. Das Buch hat 240 Seiten und ist im Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger erschienen. Altersempfehlung: 14 - 16 Jahre! Aber auch für Ältere wie mich geeignet :) Buchreihe Band 1: Wenn du vergisst Band 2: Brennt die Schuld Band 3: In deinem Herz Autorin: Heidrun Wagner lebt mit ihrer Familie in Freiburg. Neben dem Schreiben hat sie das Glück, in ihrem Arbeitsalltag vielen unterschiedlichen Menschen zu begegnen. Diese Einblicke in andere Lebensgeschichten sind, neben vielen persönlichen Erfahrungen, eine Inspirationsquelle für das Schreiben. Wenn sie nicht Zeit mit ihrer Familie verbringt oder schreibt, liest und spielt sie gern oder denkt sich verrückte Geschichten aus, die bei genauem Hinsehen gar nicht so verrückt sind, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Inhaltsangabe: Band 2 der Mystery Romance mit Thrill für Mädchen Wenn es etwas in dir gibt, das jeden, den du liebst, in Gefahr bringt. Wenn deine eigene Familie dir Vergangenes nicht verzeihen kann. Wenn dein Herz unentschlossen bleibt. Wenn du nicht mehr weißt, wer Freund und wer Feind ist. Dann ist der Tag gekommen, an dem du dein Schicksal selbst in die Hand nehmen musst. Fazit: Der zweite Band ist genauso wie der erste Band, atemberaubend spannend. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand nehmen. Ich hatte immer das Gefühl, die Autorin spielt mit dem Leser. Es wurde von Seite zu Seite immer spannender. Die Autorin hat zur richtigen Zeit den Spannungsfaktor erhöht. Alles verwirrend und mega spannend. Wer ist Dein Freund? Wer ist Dein Feind? Das ist kaum heraus zu finden. Zoe hat nun endlich erfahren, das sie eine Zwillingsschwester hat. Nun plagen sie Schuldgefühle, war sie es, war sie an ihrem Tod beteiligt? Was haben ihre Zeichnungen damit zu tun? Wem kann sie vertrauen? Dann nimmt Zoe ihr Schicksal selbst in die Hand. Droht jetzt Gefahr für Sie? Ich möchte garnicht mehr erzählen, es ist so spannend und Wert jede Seite, jedes Detail selbst gelesen zu werden. Wenn man sein Gedächnis verliert und nicht mehr weis, wer man ist, wer seine Eltern sind, das ist schon sehr beängstigend. Wem kann man Vertrauen, wer ist Dein Freund? Die Autorin hat die Geschichte rund um Zoe sehr spannend aufgebaut. Manchmal dachte ich, mitten im Buch zu sein. Zoe ist ein starkes Mädchen. Man kann sie sehr schnell in sein Herz schliessen. Die Illustrationen von Miri D´Oro spiegeln die Geschichte wieder. Sie verschmelzen sozusagen ineinander. Sie wurden mit sehr viel Gefühl gezeichnet, passend zu den jeweiligen Szenen im Buch. Eine schöne Mischung, die das Buch sozusagen perfekt macht. Der Schreibstil ist flüssig. Man kann es auch in einem Zuge lesen. Der Aufbau des Buches ist sehr toll gemacht. Immer passend zur Geschichte. Wie schon beschrieben, mit tollen Illustrationen!!! Die Charaktere sind glaubhaft dargestellt, dem Alter entsprechend gut beschrieben. Das Buch endet mit einem gemeinen Cliffhänger, man will unbedingt wissen wie es weitergeht. Das Cover ist sehr gut gelungen. Der pinke Schatten eines Mädchen fällt gleich ins Auge. Die Illustrationen rund rum, kommen sehr gut zur Geltung. Man fragt sich, was haben diese Zeichnungen zu bedeuten? Ich würde es in der Buchhandlung gleich in die Hand nehmen und nach betrachten und reinlesen, sofort mitnehmen!!! Eine absolute Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Nicht ganz so gut wie Band eins. Trotzdem spannend.

    Brennt die Schuld
    Letizia

    Letizia

    30. December 2016 um 16:04

    Das große Geheimnis, das Zoes Eltern vor ihr verbergen wollten, ist geplatzt. Dennoch sind noch immer viele Fragen ungeklärt und Zoe hat keine Ahnung, warum sie ihr Gedächtnis verloren hat und was an diesem Tag geschehen ist. Aber langsam kommen die Erinnerungen bruchstückhaft zurück. Und mit ihnen die Zweifel. Wie im ersten Band der Mystery Romance-Reihe steht Zoe im Mittelpunkt, die immer noch versucht, sich an alles zu erinnern. Vor allem aber daran, was mit ihrer Schwester Maya passiert ist. Auch Elias und Niklas haben wieder ihre Auftritte, wobei Niklas nur einen kleineren Part in diesem Buch übernimmt. Man erfährt mehr über die beiden Jungs, die sehr schnell eine große Rolle in Zoes Alltag eingenommen haben. Nicht alle Enthüllungen fallen da positiv aus und die Spekulationen, ob die beiden etwas mit allem zu tun haben, verdichten sich. Neben den schon bekannten Personen treten auch neue Charaktere auf. So lernt man die Freunde von Zoe und Maya aus ihrer alten Heimat kennen, die Einblicke in Zoes 'altes' Leben gewähren. Es werden in diesem Band ein paar Fragen aufgeklärt und erhält Bruchstücke von Zoes Erinnerungen. Es werden aber mehr Fragen aufgeworfen oder bleiben im Dunkeln, als man Antworten bekommt. Als Leser kann man sich sehr in Spekulationen verstricken, wer nun alles in die Ereignisse verwickelt ist und vielleicht etwas mit Mayas Tod zu tun hat. Es ist wieder sehr spannend geschrieben und dennoch finde ich es nicht ganz so ereignisreich und spannend wie den ersten Teil. Manchmal hat man das Gefühl, als würde die Story auf der Stelle treten, denn es wird wirklich nicht sehr viel Neues aufgedeckt. Trotzdem hat es wieder Spaß gemacht, das Buch zu lesen und man kann nur neugierig auf das große Finale sein. Wie im ersten Buch wurde die Geschichte wieder hervorragend von Miri D'oro mit ihren Illustrationen begleitet und zum Leben erweckt. Die Zeichnungen waren dieses Mal auch nicht zu überladen oder ablenkend, wie ich es manchmal beim vorherigen Buch empfand.  

    Mehr
  • Die Geschichte packt mich nicht...

    Brennt die Schuld
    Vannii

    Vannii

    27. December 2016 um 17:02

    Klappentext: Wenn es etwas in dir gibt, das jeden, den du liebst, in Gefahr bringt. Wenn deine eigene Familie dir Vergangenes nicht verzeihen kann. Wenn dein Herz unentschlossen bleibt. Wenn du nicht mehr weißt, wer Freund und wer Feind ist. Dann ist der Tag gekommen, an dem du dein Schicksal selbst in die Hand nehmen musst.Meinung:Vor allem im zweiten Teil merkt, dass der Titel der Reihe, welcher sich ja aus den einzelnen Buchtiteln zusammensetzt, wie Arsch auf Eimer passt. ^^ Vielleicht eine eher drastische Ausdrucksweise, allerdings entwickeln sich Zoe und ihre ständig vorherrschenden Schuldgefühle langsam aber sicher zum zentralen Teil der ganzen Geschichte. Un ja, dass ist durchaus als Kritik zu verstehen, weil mir das mit der Zeit leider doch etwas too much wurde. Klar gehört das zu einer Geschichte wie dieser dazu, allerdings hat es mich beim Lesen irgendwann angefangen zu nerven und mir ein bisschen den Spaß genommen. Im Verlauf der Geschichte lernt man auch viele neue Charaktere kennen, weshalb man bei den vielen Namen echt aufpassen sollte, dass man niemanden verwechselt oder falsch zuordnet. In Zoe konnte ich mich ganz gut hineinversetzen und ihr Gefühlschaos gut verstehen, auch wenn ich, wie bei Band 1, immer noch der Meinung bin, dass sie mir als Charakter viel jünger und kindlicher erscheint, als sie eigentlich ist. Keine Ahnung woran das liegt, aber möglicherweise könnte das einfach an den Dingen, die sie sagt, liegen. Ein weiterer Knackpunkt ist hierbei wohl die Beziehung zwischen Elias und Zoe, die für mich nicht sehr überzeugend wirkt und mich einfach nicht mitreisen kann. Für mich ist da leider null Gefühl und bei mir kommt eher das Feeling einer Kindergarten-Beziehung auf, auch wenn das doch etwas übertrieben dargestellt ist. Der Schreibstil der Autorin war insgesamt sehr flüssig geschrieben, wenig anspruchsvoll und dementsprechend ganz gut zu lesen. Auch im zweiten Teil sind die Buchseiten wieder mit vielen Illustrationen geschmückt, wobei mir beim erneuten durchblättern aufgefallen ist, dass vor allem in der zweite Hälfte der Geschichte die Illustrationen nachlassen. Meistens wird dann nur noch der Rand gestaltet und mit wenigen kleinen Illustrationen gearbeitet, was ich im Nachhinein ein wenig Schade fand. Auch im zweiten Teil bleib es weiter spannend und man möchte wissen, wer den nun Mayas Mörder war. Neben vielen Fragen, die nun endlich beantwortet werden, tun sich auch neue Fragen und einen menge Fragezeichen auf. Zoe versucht auf eigene Faust herauszufinden, was in jener Nacht wirklich passiert ist und deckt so einige Geheimnisse auf. Trotzdem endet der erste Teil mit einem, meiner Meinung nach, sehr fiesen Cliffhanger und man möchte unbedingt wissen wie es weitergeht. Cover:Auch das zweite Cover ist wieder sehr gelungen und sticht einem direkt ins Auge. Durch die vielen kleinen Skizzen, die man schon auf dem Cover zu sehen bekommt, erhält man ein Gefühlt für das, was einem in dem Buch erwartet. Außerdem bin ich immer noch Fan von der Idee, dass die Cover aller drei Teile zusammen ein eigenes Bild ergeben und so der perfekte Blickfang im heimischen Bücherregal sind. Fazit:Auch im zweiten Teil bleibt es weiter spannend. Irgendwie. Zumindest möchte man weiterhin wissen, wer Mayas Mörder ist, wobei man der Antwort in diesem Band kein Stück näher kommt. Ergo bekommt man eher den typischen Lückenfüller alias Band 2 einer Trilogie. Wie schon im ersten Teil kann ich Zoe nicht richtig ernst nehmen, da sie mir einfach zu kindlich erscheint und die Beziehung zu ihrem Freund nicht wirklich von Gefühlen lebt.Ich gebe dem Buch (nett gemeinte) 3 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Im Wichtelwald" von Fritz Baumgarten

    Im Wichtelwald
    Averyx

    Averyx

    ES GIBT KEINE BÜCHER ZU GEWINNEN. DAS IST EINE WICHTELRUNDE! Hallo liebe Wölfe, Seherinnen, Hexen, Jäger oder Dorfbewohner. Ich lade hiermit zur allerersten Wichtelaktion unserer Gruppe ein. Hierbei soll alles etwas persönlicher von statten gehen, deswegen ist es wichtig, dass sich NUR Teilnehmer mindestens EINER Runde bewerben. Andere Lovelybooks-User werden nicht berücksichtigt.                                          Anmeldung Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte unter der „BEWERBUNG“ Kategorie. Wichtig ist, das ihr an eurer Bewerbung sowohl euren aktuellen Wunschzettel sowieso ein paar Informationen über euch dranhängt. Neben einem Buch werden nämlich auch kleine Aufmerksamkeiten verschickt. Beispiel: Averyx*Link zum Wunschzettel* 18 Jahre alt, liebt Schokolade in allen Variationen, hat nie genug Lesezeichen, mag Kunst, liebt Kuscheltierchen, liebt außerdem KatzenUmso länger eure persönliche Beschreibung, desto eher bekommt ihr etwas, das ihr euch auch wirklich wünscht! Falls ihr etwas gar nicht mögt, könnt ihr es natürlich auch dazu schreiben.Weiterhin solltet ihr mir per privaten Nachricht eure Adresse zukommen lassen. Diese wird ausschließlich an die Person weitergegeben, die euch das Wichtelpaket sendet und danach werde ich alle Adressen löschen. Die Versandkosten übernimmt der Versender. Achtung: Als Schweizerwichtel könnt ihr leider nicht an dieser Aktion teilnehmen, da der Versand zu teuer wäre.                                     Umfang und Rätsel Beim Wichteln kommt es mehr auf die Geste als auf das Geschenk an. Deshalb habe ich mich entschlossen, eine Obergrenze von 20 Euro auszuwählen. In dem Paket sollte mindestens ein Buch und je nach Ausreizung des Budgets noch eine Kleinigkeit, eventuell auch etwas Selbstgemachtes enthalten sein. Zudem sollte ein kleines Rätsel aufgestellt werden. Der Empfänger des Paketes soll durch dieses Rätsel erfahren, wer ihn beglückt hat. Seid einfach kreativ!Beispiel: Beim letzten Spiel war ich die Königin der Drachen und der absolut coole Urwolf, davor war ich leider jedes Spiel nur ein Dorfi. Mein Name endet mit einem X. Wer bin ich? Bei dem Rätsel sind euch keine Grenzen gesetzt. Welche Wichtel ihr nun wirklich hattet, wird am Tag nach dem Paketöffnen veröffentlicht. Bei den Geschenken kommt es in erster Linie um die Freude an. Eine schöne Verpackung, Spaß und vorweihnachtliche Stimmung stehen hierbei im Vordergrund. Ihr müsst nicht das neuste, schönste, aktuellste Buch kaufen und es dann einfach lieblos verschicken! Über eine persönliche Nachricht freut sich bestimmt jeder.                                           Datum Da ich mir noch nicht einig bin, wann wir Wichteln wollen, beziehungsweise wann wir die Geschenke gemeinsam auspacken, gibt es hier einen Doodle, bei dem ihr bestimmen könnt, wann ihr gerne auspacken wollt! Nochmal hier alle wichtigen Daten: Anmeldeschluss: Dienstag, 25. OktoberWichtelvergabe per Privatnachricht: Mittwoch, 26. OktoberSpätester Versandt: Donnerstag, 15. DezemberGemeinsames Auspacken: Samstag, 24. DezemberHinweis: Alle Geschenke werden vom eigenen Geld bezahlt, deswegen denkt nochmal nach bevor ihr euch anmeldet. Es geht um liebevolle Geschenke, die toll verpackt sind und einem einfach Freude bereiten. Wenn ihr kurzfristig zurückzieht, ist das ganze ziemlich unfair. Ihr habt Fragen? Dann ab in die Frage/Anmerkungskategorie damit! Teilnehmer: - Stebec- Knorke- Vucha - Katha_stophe - Mitchel - Unzertrennlich- Sch- Elfentroll - Conja - Kirara- Avery

    Mehr
    • 488
  • Spannend

    Brennt die Schuld
    connychaos

    connychaos

    25. December 2016 um 21:39

    Während ich in Band 1 noch einige Schwierigkeiten hatte, mich an den Schreibstil bzw die Illustrationen im Text zu gewöhnen, klappt es in Band 2 schon viel besser. Der Text lässt sich nun flüssiger lesen, ich lasse mich nicht mehr so viel von den Illustrationen ablenken. Die Geschichte ist wieder sehr spannend, Zoes Vergangenheit ist noch nicht ganz klar, sie hat noch einige Erinnerungslücken und die (vermeintlichen) Freunde kommen einem beim Lesen doch recht seltsam vor. Wem kann Zoe vertrauen, wer weiß mehr über Majas Tod? Könnten Zoes Zeichnungen der Auslöser gewesen sein? Es bleibt viel Platz für Spekulationen und ich bin schon sehr gespannt auf das Finale in Band 3.

    Mehr
  • Leider schwächer als Band 1.

    Brennt die Schuld
    Liss

    Liss

    25. December 2016 um 18:22

    Leider schwächer als Band 1.Ich hab mich echt doll auf den zweiten Band der Reihe gefreut. Besonders angetan hatten es mir ja die liebevollen Zeichnungen, die die Geschichte so perfekt unterstützten. Auch im Folgeband ergänzen die schwarz-weiß Zeichnungen meine Vorstellungskraft, sodass ich mir manche Sachen einfach viel bildlicher vorstellen kann und evtl. auch so, wie sie von der Autorin gemeint sind.Allerdings dauert es ziemlich lange bis mal was passiert. Der erste Band endete mit einer ziemlichen Überraschung, die nun die Grundlage bildet. Aber so wirklich draus gemacht wurde nichts. Zoe ist nun stärker auf der Suche nach ihrer Vergangenheit und trifft sich mit alten Freunden aus der alten Heimat. Das Treffen fand ich allerdings ziemlich bedrückend, ich kann mir aber vorstellen, dass es auch so rüberkommen sollte. Immerhin ist ihre Schwester tot.Dass Zoe bei Elias einzieht war ebenfalls etwas fragwürdig. Sie kennt ihn kaum und hat immer noch nicht alle Hintergrundinformationen. Er verschweigt ihr was und sie nimmt es einfach hin. Wo ist da das Vertrauen? Ich hätte das nicht gemacht. Was am Ende draus wird, hätte man evtl ahnen können.Am Ende dieses Bandes gibt es leider keine große Erkenntnis und Zoe stößt oft auf Unverständnis oder Schweigen und ich kann nachvollziehen, dass sie in so einem großen Konflikt mit sich und ihrer Umwelt ist, wenn man sooft einfach nichts erfährt. Ich hoffe Band 3 wird dann Licht ins Dunkel bringen.Fazit Band 2 war schwächer als der Auftakt. Das lag zum Einen daran, dass Zoe einfach keine Antworten bekam und zum anderen, dass der große Wow-Effekt am Ende fehlte. Band 3 werde ich trotzdem lesen, denn nicht nur Zoe will endlich wissen, was wirklich passiert ist. 3/5 Punkte.

    Mehr
  • REZENSION: Brennt die Schuld

    Brennt die Schuld
    igbuchblueten

    igbuchblueten

    20. December 2016 um 16:49

    Der zweite Band hält den Spannungsbogen aufrecht! Es wird nicht langweilig und der dritte Band soll bitte ganz schnell erscheinen! Ich habe "Brennt die Schuld" gleich im Anschluss von "Wenn du vergisst" gelesen, weshalb mir der Einstieg nicht schwergefallen ist. Die Zeichnungen von Miri D'Oro finde ich wieder sehr schön und dieses Mal noch besser zum Kontext der Handlung passend, als noch in Band 1. Aber ich muss, wie meine Mitleser in der Leserunde anmerken, dass man einige Seiten gerade durch die Illustrationen nur sehr schlecht lesen kann, da sie teilweise denselben Grau-/Schwarzton haben, wie die Schrift. Wenn dies im dritten Band behoben wird, bin ich mir sicher, ist das Lesevergnügen noch größer. "Barfuß am Klavier" war schon vor den Büchern eins meiner liebsten Lieder von 2016 und ich fand es toll, das Lied wie einen roten Faden immer wieder in der Geschichte auftauchen zu sehen. Allgemein finde ich es schön, wenn Musik oder bestimmte Lieder in Büchern eine größere Rolle spielen, da Lesen und Musik hören für mich perfekt zusammenpasst. Heidrun Wagner hat es mal wieder geschafft, eine perfekte Balance zwischen Infos geben und nicht zu viel verraten. Man bleibt als Leser gespannt am Ball und möchte unbedingt wissen, wie sich die Puzzleteile am Ende zusammenfügen lassen. Trotzdem bleibt noch genügend Raum für eigenen Theorien und sind wir mal ehrlich: Fantheorien sind doch mit das beste an einem Buch! Man wird mit seinen Gedanken so oft aufs Glatteis geführt, bis man irgendwann denkt: noch einen Plan B KANN es eigentlich geben, bis die Autorin einen mit einem neuen Plot Twist wieder aufs neue überrascht. Den Ausflug in die alte Heimat und die Abschiedsparty mit ihren früheren gemeinsamen Freunden fand ich wirklich sehr schön, und auch die Musik wurde hierbei wieder gekonnt eingeflochten. Trotzdem muss ich Kritik an Zoe üben: es war komplett schwachsinnig bei Elias einzuziehen! Ich hätte es ihr gleich von Anfang an sagen können, dass das so schnell nicht geht, aber auf der anderen Seite: was wäre ihre Alternative? Bei ihren Eltern bleiben, die sie nicht anschauen können ohne dabei an ihre andere Tochter zu denken? Ich weiß nicht genau wie das Sprichwort heißt, dass beide Alternativen nicht gut sind, aber ich glaube, ihr versteht, was ich meine. Der innere Konflikt den Zoe in sich trägt wird immer schlimmer und ich kann ihre Gedanken sehr gut nachvollziehen. Auf der einen Seite möchte sie sich erinnern und wissen, was vor ihrem Unfall passiert ist, auf der anderen Seite hat sie aber Angst davor, welche Erkenntnisse auf sie treffen könnten. Ich würde auf jeden Fall nicht in ihrer Haut stecken wollen. Ich gehe jetzt nachschauen, wann der dritte Band erscheint und wünsche euch noch einen schönen Tag!

    Mehr
  • Die Spannung steigt ins Unermessliche...

    Brennt die Schuld
    MsChili

    MsChili

    20. December 2016 um 12:06

    Brennt die Schuld von Heidrun Wagner ist der zweite Teil der Reihe rund um Zoe und wird von Miri D'Oro illustriert. Zoe's Erinnerungen kommen bruchstückhaft zurück und leider sind es nicht nur gute Erinnerungen. Zoe plagt die Ungewissheit und noch erinnert sie sich nicht an alles. Was ist nur passiert?Dieser zweite Teil hat  mich richtig gefesselt und mir sogar noch besser gefallen als der Auftakt der Reihe. Die Autorin schafft es gekonnt nur nach und nach ein paar Geheimnisse zu lüften und halt dabei die Spannung so hoch, dass man regelrecht mitfiebert und mit Zoe mitfühlt. Und dann sind da natürlich auch noch Niklas und Elias, die wir ja schon aus Teil 2 kennen. Sie haben beide Geheimnisse und beide sind mir nicht komplett sympathisch, doch was verbergen sie noch alles? Die Zeichnungen verstärken das Geheimnisvolle nur noch und sind immer perfekt gewählt. Der Schreibstil war gewohnt angenehm zu lesen und Es tauchen auch immer wieder neue Charaktere auf und das Netz der Verdächtigen wird immer größer.Dieser zweite Band lässt auf ein fulminantes Finale im dritten Teil hoffen und hat mir sogar besser gefallen als Teil 1.

    Mehr
  • Wenn alles nur noch verwirrender wird...

    Brennt die Schuld
    Gluehsternchen

    Gluehsternchen

    19. December 2016 um 21:42

    ...und man nicht mehr weiß, wem man trauen kann.Zoe hat noch immer nicht ihr Gedächtnis zurückerlangt. Sie stürzt sich auf kleine Erinnerungsfetzen, die sie zu haben glaubt. Noch immer denkt sie, ihre Zeichnungen würden das reale Leben beinflussen und sie hätte so ihre Zwillingsschwester Maja getötet.Kurzfristig ist sie bei dem Assistenzarzt Elias eingezogen, obwohl sie ihn augenscheinlich erst kurz kennt. (Oder doch nicht?)Mir ist Elias von Anfang an suspekt und nun scheinen sich die Beweise gegen ihn (was das unheimlich sein) zu verhärten.Werden sich diese Vorwürfe auch am Ende noch halten oder ist es alles Zufall /Missverständnis?Und ist Niklas, der verständnisvolle Freund doch nicht so harmlos, wie er wirkt? Alles Fragen, die auch der Protagonistin im Kopf rumirren und man möchte sie immer wieder davor schützen einen Fehler zu begehen, wenn sie Hals über Kopf loszieht und doch gar nicht weiß wohin.Auch der Kurztrip zu ihren alten Freunden wirft mehr Fragen auf, als das sie sie lösen!Alle Charaktere scheinen ein Geheimnis mit sich rum zu tragen, man weiß nicht, wem man trauen kann. Das Buch ist unglaublich temporeich geschrieben und nimmt immer mehr Fahrt auf, so das man mit dem Lesen kaum noch hinterher kommt. Der Schreibstil ist flüssig, super zu lesen, die Zeichnungen, die ein Teil des Buches sind, im Comicstil, im Musterstil, mit Sprechblasen... sind total genial und beeindruckend.Das Buch ist ein gelungener 2. Teil, der nahtlos am ersten anknüpft und nun mit Cliffhänger Lust auf Teil 3 macht, um endlich zu wissen, was wirklich wahr ist!!!Ich kann die Buchreihe nur empfehlen, selten so ein spannend gemachtes Buch gelesen, das man in einem Haps verspeist!LG Gluehsternchen

    Mehr
  • weitere