Heike-Melba Fendel

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(1)
(3)
(3)
(4)
(2)

Bekannteste Bücher

Zehn Tage im Februar

Bei diesen Partnern bestellen:

nur die

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zehn Tage im Februar ... die keiner braucht

    Zehn Tage im Februar
    19angelika63

    19angelika63

    05. April 2017 um 12:32 Rezension zu "Zehn Tage im Februar" von Heike-Melba Fendel

    KlappentextEin Mann hinterlässt seiner Frau einen Zettel: Er wird sie verlassen. Für zehn Tage. Danach werde man sehen. Die Frau schmeißt den zettel in den Müll, drapiert sich die Haare zum Dutt und zieht eine nachtblaue Robe an, denn es ist der Eröffnungsabend der Berlinale. Der Mann ist weg, aber die Filme kommen und mit ihnen die große Regisseurin Jane Campion, der einzige Mensch, dem sich die die Frau je wirklich verbunden gefühlt hat. Jane soll ihr helfen, sich zu entscheiden. Zwischen der Frau, die sie einmal war, die sich ...

    Mehr
    • 3
  • Abspann

    Zehn Tage im Februar
    Bibliomarie

    Bibliomarie

    28. January 2017 um 12:53 Rezension zu "Zehn Tage im Februar" von Heike-Melba Fendel

    Die Frau, einen Namen erfährt man nicht, taumelt unverbindlich und ziellos durch ihr Leben. Beziehungen überlässt sie dem Zufall, sie nimmt, was das Angebot hergibt. Der Zufall lässt sie ihre Leidenschaft für Film und Kino entdecken und führt zu einer kurzen Begegnung mit der neuseeländischen Regisseurin Jane Campion, die ihr Leitstern wird. Jahre später lebt sie mit dem Mann zusammen, auch hier kein Name, es ist auch nicht entscheidend, denn er wird nie eine wesentliche Rolle in ihrer Gefühlswelt spielen. Sie ist inzwischen auch ...

    Mehr
  • Heike-Melba Fendel - Zehn Tage im Februar

    Zehn Tage im Februar
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    22. January 2017 um 17:40 Rezension zu "Zehn Tage im Februar" von Heike-Melba Fendel

    „Ziehe für zehn Tage zu Sepp, das ist besser für uns beide.“ Das ist die Nachricht, die die Protagonistin von ihrem Mann vorfindet. Für die Zeit der Berlinale ist sie allein zu Hause und im Kino. Zehn Tage, in denen sie nicht nur unzählige Filme sieht und Partys besucht, sondern auch ihr Leben Revue passieren lässt und ihr Dasein in Frage stellt. Schon früher einmal hatte die Regisseurin Jane Campion, die sie wegen ihrer großartigen Filme und insbesondere der gezeichneten Frauenrollen verehrt, einen entscheidenden Wink für ihr ...

    Mehr
  • Die Frau und der Filmzirkus

    Zehn Tage im Februar
    utaechl

    utaechl

    19. January 2017 um 20:08 Rezension zu "Zehn Tage im Februar" von Heike-Melba Fendel

    Ein Buch über Liebe, Filme und das Leben einer Frau, die 10 Berlinale-Tagen Zeit hat, ihr Leben zu reflektieren und Schlussfolgerungen für die Zukunft zu ziehen. Auch wenn ich wahrscheinlich nicht wirklich zur Zielgruppe gehöre, hatte ich vergnügliche Lesestunden mit diesem möglicherweise teilweise autobiographischen Roman der Autorin.Inhalt:Zehn Tage im Februar, bei denen sich in Berlin alles um die Berlinale und die gezeigten Filme dreht. Zumindest für die Frau, für die privat und beruflich Filme eine große Rolle spielen. Im ...

    Mehr
  • Rezension zu "nur die" von Heike-Melba Fendel

    nur die
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. May 2010 um 15:45 Rezension zu "nur die" von Heike-Melba Fendel

    Heike M. Fendel erzählt 99 kleine Miniatur-Geschichten. Das Ganze liest sich nett, mehr nicht. Die Geschichten wirken schlaglichtartig und bilden meistens einen Abschluss. Die Sprache ist einfach gehalten, erzählt wird nichts sonderlich Spektakuläres. Dieses Buch eignet sich sicher für kurze Fahrten mit dem Bus oder für andere Gelegenheiten, wenn nur minimal wenig Zeit zum Lesen bleibt. Die Länge der Geschichten erstreckt sich auf 1 Seite. Geschichten ist irgendwie das falsche Wort, es sind mehr Skizzen und skizzenartige Gedanken ...

    Mehr
  • Rezension zu "nur die" von Heike-Melba Fendel

    nur die
    Kurile

    Kurile

    28. December 2009 um 17:33 Rezension zu "nur die" von Heike-Melba Fendel

    Nicht jede Frau, die früher mal gut aussah und mit Männern rummachte, ist gleich eine Sibylle Berg. Heike Melba jedenfalls nicht.

  • Rezension zu "nur die" von Heike-Melba Fendel

    nur die
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. October 2009 um 08:49 Rezension zu "nur die" von Heike-Melba Fendel

    Ziemlich viel Sex und ziemlich viel Medienszene. Aber der kühle, abgeklärte und trotzdem nicht dumme Rückblick auf das wilde Leben ist souverän genug, dass man das präsentierte Wertesystem nicht einfach als entweder unreif, oberflächlich oder meinetwegen unmoralisch beseite schieben kann. Erinnert manchmal sogar an "Der Liebhaber" von Duras. Außerdem unterhält das hohe Tempo.