Heike Abidi

 4.5 Sterne bei 808 Bewertungen
Autorin von Zimtzuckerherz, Marrakesh Nights und weiteren Büchern.
Autorenbild von Heike Abidi (©)

Lebenslauf von Heike Abidi

Heike Abidi wurde 1965 in Birkenfeld/Nahe geboren. In Gießen studierte sie Sprachwissen­schaften, Neuere Geschichte und Mediendidaktik und lebt heute als freiberufliche Werbetexterin und Autorin mit ihrer Familie in der Pfalz bei Kaiserslautern. Sie beschreibt sich als glückliche Ehefrau, glückliche Mutter, glückliche Hundebesitzerin und glückliche Texterin.

Neue Bücher

Wetten, ich kann lauter furzen?

Erscheint am 12.08.2019 als Taschenbuch bei Penguin.

Malve will keine Elfe sein

Erscheint am 01.09.2019 als Hardcover bei Hummelburg ein Imprint der Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH.

Und dann kamst du

Erscheint am 21.10.2019 als Taschenbuch bei Oetinger Taschenbuch.

Alle Bücher von Heike Abidi

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Zimtzuckerherz (ISBN:9783847512387)

Zimtzuckerherz

 (61)
Erschienen am 01.12.2013
Cover des Buches Marrakesh Nights (ISBN:9783649617624)

Marrakesh Nights

 (58)
Erschienen am 01.06.2014
Cover des Buches Tatsächlich 13 (ISBN:9783864300257)

Tatsächlich 13

 (55)
Erschienen am 01.04.2014
Cover des Buches Wahrheit wird völlig überbewertet (ISBN:9783426512098)

Wahrheit wird völlig überbewertet

 (46)
Erschienen am 01.02.2013
Cover des Buches Sunny Days (ISBN:9783864300288)

Sunny Days

 (36)
Erschienen am 01.09.2014
Cover des Buches Nachts sind alle Schafe schwarz (ISBN:9783426513941)

Nachts sind alle Schafe schwarz

 (40)
Erschienen am 01.10.2013
Cover des Buches Ich sehe was, was du nicht liebst (ISBN:9781503954526)

Ich sehe was, was du nicht liebst

 (35)
Erschienen am 08.12.2015
Cover des Buches Dancing Girls - Charlotte hat den Dreh raus (ISBN:9783649666882)

Dancing Girls - Charlotte hat den Dreh raus

 (30)
Erschienen am 11.01.2016

Neue Rezensionen zu Heike Abidi

Neu

Rezension zu "Ich dachte, älter werden dauert länger" von Heike Abidi

Irgendwie
abuelitavor 2 Monaten

Irgendwie….hatte ich mir dieses Buch komplett anders vorgestellt – ja: mein Problem, ich weiss.

Aber in einem „Überlebenstraining für alle ab 50“ und dem Klappentext: „jetzt wissen sie es besser. Nicht seriös. Souverän. Würdevoll. Das Märchen haben sie durchschaut. Jetzt wird nur noch das getan, worauf man Lust hat“ erwarte ich doch auch, dass Frau Sachen macht, die etwas ungewöhnlich sind.

In diesem Buch, das in drei Teile aufgeteilt ist, findet man sehr viel Erfahrungsberichte und auch Kindheit und Jugend von den beiden Frauen, und wie es sich jetzt anfühlt, „alt“ zu sein. Der zweite Teil besteht dann eher aus „wie sehen wir jetzt aus, was kann man alles unternehmen um dieses Aussehen zu bewahren“ und der letzte Teil dann : Hobbies, die man jetzt in diesem Alter ausüben könnte. 

Es ist nett und witzig geschrieben, keine Frage, aber ich dachte eben, es ginge hier darum, wie man sich mit diesem neuen Lebensabschnitt anfreundet und was es für Vorteile auch hat.

Aber dieser zweite Teil hat mich wirklich irritiert. Wir werden nun mal alle älter, das ist einfach so. Und hier ging es eben nur darum was man wie alles behandeln könnte. Und dazu auch noch Markennamen aufgelistet….dazu sag ich jetzt mal lieber nichts.

Der Teil 3 dann war ebenfalls etwas enttäuschend – wieso muss man da erst in dieses Alter kommen, um so etwas zu tun? Oder auch nicht? Und klar ging und geht es hier um die Vorlieben der Autorinnen – aber das sieht wohl jeder für sich anders .....

Wie gesagt, das Buch ist nicht schlecht, aber man kann durchaus auch älter werden, ohne es gelesen zu haben….verpasst also nichts Wichtiges.

Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "Was Jungs mit 15 wollen und warum ich das weiß" von Heike Abidi

Leichte Lektüre für romantische Mädchen
EmmyLvor 4 Monaten

Justines geregeltes, privilegiertes Leben ändert sich über Nacht, als ihre Mutter eine Liebeschule eröffnet. Sie muss das teure Internat verlassen, sich von ihren Freunden verabschieden und in ein schräges, altes Haus ziehen. Zum Glück findet sie in der neuen Schule schnell einige richtig nette Freundinnen. Das Leben könnte so einfach sein. Eines Abends fährt ein Kugelblitz durch Justines Körper. Am nächsten Tag kann sie die Gedanken aller Jungs hören. Lautes Gedankenchaos ertönt in ihrem Kopf und verursacht starke Kopfschmerzen. Nicht alles, was sie erfährt ist wirklich nett. Offensichtlich wird sie für eine Streberin gehalten. All die fiesen Gedanken auszublenden und sich auf den Unterricht zu konzentrieren ist sehr schwer. Am liebsten würde sie sich zu Hause verkriechen, doch dann lernt sie den süßen, schüchternen Lenny kennen. Seine Gedanken überschlagen sich in ihrer Nähe förmlich. Vielleicht sind diese neuen Fähigkeiten doch zu etwas gut. Es auf jeden Fall nicht schaden die ständige Belästigung zum eigenen Vorteil zu nutzen.

Justine erzählt ihre ungewöhnlichen Erlebnisse im Präsens in der Ich-Form. Der Autorin ist es sehr gut gelungen, die Gefühle ihrer Protagonistin mit Worten einzufangen. Beim Lesen kann man sehr leicht in die Gedanken von Justine eintauchen und ihre Verwirrung, Frustration und Desorientierung nachempfinden. Der Roman ist routiniert geschrieben und chronologisch aufgebaut.

Lieblingsfilm der Mutter ist „Was Frauen wollen“, was eine nette Anspielung auf die Grundidee dieses Jugendromans ist.

Eine leichte Lektüre, bei der man ohne besondere Anstrengung schnell aus dem Alltag flüchten kann. Für romantische Mädchen ab 12 Jahre sehr gut geeignet.

Kommentieren0
66
Teilen

Rezension zu "Was Jungs mit 15 wollen und warum ich das weiß" von Heike Abidi

Wenn dich ein Blitz trifft...
Zwillingsmama2015vor 5 Monaten

...weißt du, was Jungs wollen


Heike Abidis Jugendbuch "Was Jungs mit 15 wollen und warum ich es weiß" beschäftigt sich mit Justine, die in eine neue Lebenssituation geworfen wird, weil ihre Mutter sich endlich mit ihrer Liebesschule selbstständig machen will. Justine verlässt also mitten im Schuljahr ihr geliebtes Internat und beginnt an einer neuen Schule.
Nach dem sie im Garten vom Blitz getroffen wurde, kann sie die Gedanken der Männer hören, wie in "Was Frauen wollen" - super zum Buchtitel. 

Das Buch ist amüsant und macht einfach sehr viel Spaß. Justine ist ein toller Charakter, ebenso wie ihre Mutter und ihre neue Freundin Gulia - alle sind besonders und haben ihre EIgenarten und machen das Buch zu dem, was es ist. Und das Gedanken lesen natürlich - eine wirklich gute Idee. 
Obwohl ich stark bezweifel ob Mädchen immer das hören wollen, was 15 jährige Jungs denken.

Dennoch alles in allem eine starke und sehr kurzweilige Story!

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Was Mädchen wollen – und Jungs denken.

Justines Leben wird gleich mehrfach auf den Kopf gestellt: Erst muss sie ihr geliebtes Internat verlassen und auf eine normale Schule gehen, dann trifft sie ein Kugelblitz, woraufhin sie die äußerst sonderbare Fähigkeit entwickelt, die Gedanken anderer zu hören. Allerdings nur, wenn sich diese um Gefühle drehen, und von Jungs stammen. Das sorgt für einige erhellende Erkenntnisse, allerdings auch für ziemliches Gefühlschaos, als Justine sich in Lenny verliebt. Denn dessen Gedanken sind ziemlich verwirrend.

Mit Heike Abidis „Was Jungs mit 15 wollen und warum ich das weiß“ können Mädchen nun endlich die Gedanken der Jungs lesen.

Gemeinsam mit LovelyBooks und Oetinger lade ich zu einer Leserunde ein.
Bist du ein Mädchen zwischen 11 und 15, warst du mal eins oder würdest du gerne wissen, wie man sich da fühlt? Dann spring jetzt in den Lostopf, um eines von 20 Gratisexemplaren des Jugendromans „Was Jungs mit 15 wollen“ zu gewinnen!

Und so bewirbst du dich:
In welcher Situation hast du dir gewünscht, Gedanken lesen zu können? Erzähl uns davon! Oder kannst du es sogar? Erzähl uns mehr … 🙂

Bewerben kannst du dich übrigens bis zum 12. November 2018. Um 12 Uhr mittags wird ausgelost.

Und wenn du nicht zu Gewinnern gehörst? Würde ich mich freuen, wenn du trotzdem dabei wärst in der Leserunde! Allerdings müsstest du dann später einsteigen, denn das Buch kommt erst am 1. Dezember in die Läden …
Letzter Beitrag von  HeikeAbidivor 5 Monaten
Zur Leserunde

14 – Kicker, Küsse, Katastrophen

Viele Leserinnen und Leser kennen und lieben Henriette aus „Tatsächlich 13“, „Plötzlich 14“, „Endlich 15“ und „Alles, was Mädchen wissen sollten, bevor sie 13 werden“, dem Sachbuch zur Trilogie. Nun geht Henriettes Geschichte weiter – gleichzeitig fängt eine ganz neue an, nämlich die von Franzi …

Ein Leben ohne Fußball? Unvorstellbar. Deshalb lässt Franzi sich auf einen Deal mit ihren Eltern ein: Sie darf nur dann weiter Fußball spielen, wenn sie auch einen Tanzkurs besucht. Und auf einmal schieben ihre bisherigen Mannschaftskumpel sie mit schwitzenden Händen übers Parkett. Wie gut, dass auch Nick dabei ist! Mit ihm bekommt Franzi die Tanzschritte fast so gut hin wie früher die Pässe. Umso heftiger trifft es sie, als sie von seinen Plänen erfährt. Aber davon darf sie sich nicht ablenken lassen: Ein Talentscout wird beim nächsten Fußballspiel zusehen. Aufregende Zeiten stehen an!

Das perfekte Spin-Off zur erfolgreichen Tatsächlich-13-Reihe. Eine starke Heldin kämpft für ihre Träume: zwischen Fußball und Tanzkurs!

Gemeinsam mit LovelyBooks und Oetinger lade ich zu einer Leserunde ein.

Bist du ein Mädchen zwischen 11 und 15, warst du mal eins oder würdest du gerne wissen, wie man sich da fühlt? Dann spring jetzt in den Lostopf, um eines von 20 Gratisexemplaren des Jugendromans „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ zu gewinnen!

Und so bewirbst du dich:
Franzi liebt Fußball, aber dass sie in den Tanzkurs muss, findet sie furchtbar … Wenn du in den Lostopf möchtest, solltest du eine lustige Anekdote erzählen, die entweder mit Sport oder mit Tanzen zu tun hat. Ich bin gespannt!

Am 22. April 2017, 12 Uhr mittags werden die Gewinner bekannt gegeben.
Und wenn du nicht zu Gewinnern gehörst? Würde ich mich freuen, wenn du trotzdem dabei wärst in der Leserunde! Allerdings müsstest du dann später einsteigen, denn das Buch kommt erst am 1. Mai in die Läden …
Zur Leserunde
Viele Leserinnen und Leser kennen und lieben Henriette aus „Tatsächlich 13“, „Plötzlich 14“ und „Endlich 15“. Nun ist ihr Blog aus Band 1, der in Band 2 gedruckt und in Band 3 ergänzt wurde, tatsächlich als Buch erschienen …

Es ist cool, ein Mädchen zu sein!
Was ihr hier nicht findet: Anleitungen zum Schminken, Enthaaren, BH-Kauf oder Tampon-Einführen. Dazu gibt es genug andere Ratgeber.
Schließlich ist Henriette Wissenschaftlerin und interessiert sich mehr für Naturgesetze als für YouTube-Stars. Klar, dass sie auch wissen will, wie das mit dem Erwachsenwerden funktioniert. Und warum Jungs plötzlich zu Neandertalern mutieren und Pärchen immerzu knutschen. Mithilfe von Checklisten und Blogs hat sie alles gründlich untersucht und verrät hier ihre Tipps und Tricks.


Das Themenspektrum reicht von Schmetterlingen im Bauch bis zu Mobbing, Markenwahn und „Nein heißt nein“ …

Gemeinsam mit LovelyBooks und Oetinger lade ich zu einer Leserunde ein.
Bist du ein Mädchen zwischen 11 und 15, warst du mal eins oder würdest du gerne wissen, wie man sich da fühlt? Dann spring jetzt in den Lostopf, um eines von 20 Gratisexemplaren des Jugendsachbuchs „Alles, was Mädchen wissen sollten, bevor sie 13 werden“ zu gewinnen!

Und so bewirbst du dich:
„Typisch Mädchen“ – gibt es das überhaupt? Was ist damit gemeint, für dich persönlich? Und warum wird der Ausdruck „mädchenhaft“ so oft abwertend gebraucht? Ich bin gespannt auf deine Meinung!

Am Sonntag, 5. März 2017, 12 Uhr mittags wird ausgelost.
Und wenn du nicht zu Gewinnern gehörst? Würde ich mich freuen, wenn du trotzdem dabei wärst in der Leserunde! Das Buch kommt übrigens am 7 März in die Läden …
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 684 Bibliotheken

auf 133 Wunschlisten

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 27 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks