Heike Abidi 14 - Kicker, Küsse, Katastrophen

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(18)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „14 - Kicker, Küsse, Katastrophen“ von Heike Abidi

Ein Elfmeter fürs Herz! Franzi spielt für ihr Leben gern Fußball. Doch ihre Eltern wollen, dass sie einen Tanzkurs besucht. Plötzlich muss Franzi mit den Jungs Händchen halten, mit denen sie eben noch über den Rasen gerannt ist. Wie peinlich ist das denn? Ein Glück, dass auch ihr Kumpel Marius dabei ist. Mit ihm versteht sie sich einfach super, nicht nur auf dem Fußballplatz. Das perfekte Spin-Off zur erfolgreichen Tatsächlich-13-Reihe. Eine starke Heldin kämpft für ihre Träume: zwischen Fußball und Tanzkurs!

Nette Jugendlektüre mit glaubwürdigen Charakteren und einer runden Story.

— Hermione27
Hermione27

Heike Abidi wie gewohnt gut!

— Durga108
Durga108

"14-Kicker,Küsse, Katastrophen" ist ein humorvolles Jugendbuch, das über die alltäglichen Themen eines Teenagers erzählt.

— lesekat75
lesekat75

wunderschöne Geschichte über Fussball, Freundschaft und die Liebe. Ideal für Mädchen ab 11 Jahren.

— Naturchind
Naturchind

Super schönes, erfrischendes und leichtes Buch! Immer wieder gerne:)

— Aurora1209
Aurora1209

kurzweiliges Buch, welches zum "in einem Stück durchlesen" animiert.

— Siraelia
Siraelia

Herrliches Wohlfühlkino zwischen zwei Buchdeckeln und breitem Grinsen nach dem Zuschlagen.

— danielamariaursula
danielamariaursula

Eine rasante Geschichte

— abetterway
abetterway

Der Perfekte Spin-Off zur "Tatsächlich 13" Reihe! Auch für Nichtkenner dieser Reihe super geeignet!

— Larii-Mausi
Larii-Mausi

Bin verliebt in dieses Buch! Auf jeden Fall empfehlenswert!

— LeseratteAnni
LeseratteAnni

Stöbern in Kinderbücher

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nettes Jugendbuch rund um Fußball, Tanzen und erste Liebe

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    Hermione27

    Hermione27

    16. July 2017 um 14:27

    Franziska spielt seit Jahren Fußball in einer gemischten Mannschaft und wird von ihren Mannschaftskameraden nur Franz genannt. Sie ist sehr erfolgreich in der Mannschaft und hat in der aktuellen Saison die meisten Assists. Nun ist sie allerdings 14 Jahre alt und darf nicht mehr in einer gemischten Mannschaft mitspielen, was für sie eine mittelschwere Katastrophe ist. Darüber hinaus sind ihre Eltern - beide Lehrer - von ihrem Hobby nicht so begeistert und wollen sie immer wieder dazu bringen, etwas "weiblicher" zu werden. So bieten sie Franzi einen Deal an: Nur wenn sie einen Tanzkurs macht, darf sie weiter Fußball spielen.   Der Roman von Heike Abidi ist eine sehr nette Jugendlektüre, die mit glaubwürdigen Charakteren daherkommt. Franzi, das Zusammenspiel in der Mannschaft, die Konflikte mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder, das Erwachen einer ersten Liebe.... Die Themen sind rund und sehr locker flockig beschrieben. Die Leserin fühlt sich wohl, wenn sie Zeit mit Franzi verbringt, und freut sich über die eine oder andere positive Überraschung.   Intelligente Jugendlektüre, die gute Unterhaltung verspricht!

    Mehr
  • Nicht nur für Fußballerinnen

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    Durga108

    Durga108

    28. June 2017 um 10:19

    Heike Abidi liefert mit "14 - Kicker, Küsse, Katastrophen" wie gewohnt ein gutes Jugendbuch ab. Das Cover passt gut zu den anderen der Reihe und hat somit einen Wiedererkennungswert: pinke Schrift, blauer Hintergrund und gemalte Bilder, die etwas mit dem Inhalt des Buches zu tun haben. Franzi spielt für ihr Leben gerne Fußball, dabei würden sie ihre Eltern liebend gern in einem Tanzkurs sehen. Den findet Franzi aber nur peinlich, schlägt sich dann aber doch ganz gut. Gleichzeit kämpft sie für ihr Hobby gegen ihre Eltern, stellt sich den Peinlichkeiten des Alltags und tut alles, um Fußball zu spielen. Die sympathische Protagonistin Franziska muss man einfach mögen. Mit viel Humor greift Adibi Themen einer 14-Jährigen auf, die nicht dem typischen Mädchenbild enstpricht, ohne diese ins Lächerliche zu ziehen. Ihr Schreibstil ist wie immer flüssig, schnell und bringt den Leser zum Schmunzeln. Meine Tochter (13 Jahre) hat das Buch ebenfalls schnell und begeistert gelesen. Ein uneingeschränkt empfehlenswertes Buch für Teenagerinnen.    

    Mehr
    • 2
  • Humorvolles Jugendbuch:

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    lesekat75

    lesekat75

    24. May 2017 um 14:57

    →Titel:14-Kicker, Küsse, Katastrophen→Autor:Heike Abidi→Verlag:Pink (Oetinger Taschenbuch)→Seitenanzahl:190 Seiten→Inhalt:Franziska Kutscher ist fast 14 Jahre alt, hat strenge Lehrer-Eltern und eine Freundin namens Selma. Außerdem hat sie eine große Leidenschaft. Sie ist die offensive Mittelfeldspielerin des gemischten Fußballteams FC Phönix Köpenick und spielt in der D-Jugend. Franzi ist entsetzt als ihr Trainer Matse Kaminsky ihr erzählt, dass sie in ein Mädchenfußballteam wechseln muss, da Jungs und Mädchen ab der C-Jugend getrennt spielen. Er empfehlt ihr den FFC Spreepark.→Cover und Titel:Das Cover des Buches "14-Kicker, Küsse, Katastrophen" sieht sehr erfrischend in dem Pink und Türkis aus, es ist sicher ein Blickfang im Bücherregal. Auch die kaputte Jeans, die Chucks und der Fußball motivieren das Buch zu lesen. Der Titel sagt einem sofort worum es geht. Ich würde spontan nach dem Buch greifen.→Erster Eindruck:Der Eindruck des Buches „14-Kicker, Küsse, Katastrophen“ war auf jeden Fall positiv. Ich habe die Leserunde durch das Herumstöbern in lovelybooks gefunden. Ich wusste sofort, dass ich mich bewerben werde. Deshalb war ich sehr glücklich als ich erfuhr, dass ich gewonnen habe. →Meine Meinung:Mir hat das Buch „14-Kicker, Küsse, Katastrophen“ gut gefallen. Der Schreibstil von Heike Abidi ist sehr flüssig, sodass man das Buch gut lesen kann. Die Idee der Geschichte ist super. Der Charakter von Franzi gefällt mir sehr. Manchmal finde ich, dass es ein bisschen zu viele Zufälle gibt. Ich empfehle, das Buch ab 12 Jahren zu lesen.→ Antworten auf die Fragen von Heike Abidi1. Hat dich das Thema Fußball eher gestört oder begeistert? Mich hat das Thema nicht gestört. Ich spiele Fußball auch sehr gerne, deshalb finde ich die Idee toll.2. Kam das Ende für dich überraschend oder hast du alles kommen       sehen? Für mich kam das Ende nicht direkt überraschend, aber ich ich wusste vorher nicht, was am Ende passiert. Ich hatte schon eine Ahnung, dass Nick und Franz in die gleiche Stadt ziehen. Aber ich habe nicht daran gedacht, dass Nick Leichtathletik macht.→Fazit:Von mir hat das Buch „14-Kicker, Küsse, Katastrophen“ fünf von fünf Sternen verdient.★★★★★Vielen Dank, dass ich an der Leserunde des Buches „14-Kicker, Küsse, Katastrophen“ mitmachen durfte.Es ist ein wirklich tolles Jugendbuch.

    Mehr
  • 14 - Kicker, Küsse, Katastrophen

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    Naturchind

    Naturchind

    19. May 2017 um 14:27

    Der Titel verrät schon einiges über das Buch und die Geschichte. Das coole Cover und die Farben haben mich total neugierig gemacht. Tatsache war dann auch, dass das Buch in einem Schnurz von mir gelesen wurde.Inhalt: Franziska oder Franz; wie sie von ihren Fussball Kollegen genannt wird, lebt für Fussball. Ihre Familie, eher Konservativ und KontrollFreaks, verstehen die Leidenschaft für den Fussball nicht wirklich. An Franziskas 14. Geburtstag passiert dann auch die schicksalshafte Wende. Sie darf vom Alter her nicht mehr in der gemischten Gruppe mitspielen. Auch Franziskas Mutter spielt verrückt, sie soll nun einen Tanzkurs besuchen. Was da auf Franziska zu kommt und ob sie überhaupt noch Lust auf Fussball hat; nur mit Frauen…Ich fand eine wunderschöne Geschichte über das Älter werden, die Liebe und Freundschaften.Die Autorin:; Heike Abidi hat bereits mehrere Bücher in dieser Art geschrieben die im Pink Verlag erschienen sind. Sie hat einen super ansprechenden Schreibstyl genau richtig für junge Mädchen.Der Verlag selber bringt auch andere Mädchenbücher auf den Markt, und gehört zum Oetinger Verlag. Echt zum Empfehlen.Sofort würde ich es allen Mädchen ab 11 Jahren empfehlen. Toller Geschichte.

    Mehr
  • Süße Fußball- Geschichte

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    TeamJacob

    TeamJacob

    17. May 2017 um 18:20

    Ein Elfmeter fürs Herz! Franzi spielt für ihr Leben gern Fußball. Doch ihre Eltern wollen, dass sie einen Tanzkurs besucht. Plötzlich muss Franzi mit den Jungs Händchen halten, mit denen sie eben noch über den Rasen gerannt ist. Wie peinlich ist das denn? Ein Glück, dass auch ihr Kumpel Marius dabei ist. Mit ihm versteht sie sich einfach super, nicht nur auf dem Fußballplatz. Das perfekte Spin-Off zur erfolgreichen Tatsächlich-13-Reihe. Eine starke Heldin kämpft für ihre Träume: zwischen Fußball und Tanzkurs!Cover:Das Cover ist ein  echter Hingucker! Wegen den knalligen Farben kann man einfach nicht wegsehen und man bekommt sehr große Lust das Buch zu Lesen.Schreibstil:Der Schreibstil war flüssig und humorvoll,weshalb sich die Geschichte sehr leicht hat lesen lassen. Das die Kapitel nicht so lang waren fand ich sehr gut.Charaktere:Die Personen werden gut beschrieben und besonders Franzi habe ich sehr gerne gemocht.Handlung:Man ist gespannt was passsiert und will nur noch weiterlesen.Es gab auch viele lustige Stellen im Buch, weshalb ich desöfteren schmunzeln musste.Fazit:Auch wenn ich kein Fußballfan bin hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich kann es definitiv weiterempfehlen!

    Mehr
    • 2
  • Wer denkt, dass Mädchen nicht cool sind, der hat ein Mädchen noch nie Fußball spielen sehen...

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    Aurora1209

    Aurora1209

    15. May 2017 um 16:40

    REZENSION zu " 14 - Kicker, Küsse, Katastrophen " Autor: Heike AbidiVerlag: PinkSeitenanzahl: 190 SeitenCover-Bewertung: Mega schön. Die pinke Schrift auf dem hellblauen Hintergrund sieht echt klasse aus. Wie ich finde, auch sehr ansprechend, und das typisch "mädchenhafte Pink" wird mit dem typisch "jungenhaftem Blau" verbunden- ich weiß nicht, ob das die Intuition dahinter war, aber möglich wärs, oder?Inhalt: Es geht um Franz oder Franzi oder... und sie spielt gerne Fußball. Eigentlich ist ihr Leben voll okay, bis sie 14 wird und nicht mehr im Jugenteam mitspielen darf. Jetzt wird sie von ihren Eltern auch noch gezwungen zu tanzen, weil das der Deal ist, im Mädchenteam weiterzuspielen. Verrückt, was alles passieren kann, wenn man endlich 14 ist... aber sehr lesenswert.Meine Meinung:Das Buch hat mir super gefallen. Es war ein schönes Buch. Die Schriftart war gut und der Schreibstil toll. Das Buch lies sich sehr gut und flüssig lesen und auch der Kern der Geschichte war super gut.Das Buch zeigt, dass Klischees nicht immer stimmen und ehrlich jetzt, was soll das bedeuten: Du spielst ja wie ein Mädchen etc.?Ich mochte den Charakter der Protagonistin Franzi, ihren Charakter und auch ihre Art und Weise mit anderen Menschen umzugehen. Sie war mir sehr sympathisch und ich (15 Jahre) konnte mich auch recht gut mit ihr identifizieren.Alles in allem war das Buch sehr gut, und lesenswert. Zu Meckern gibt es groß nichts, außer dass ich mir noch mehr von Franzi gewünscht hätte, aber in wenigen Worten wurde doch schon eine recht ausführliche Welt beschrieben. Farbe zum buch (persönliche Meinung, Empfinden nach dem Lesen eines Buches von mir): hellblau5/5 Herzen!xoxo Aurora

    Mehr
  • Nicht nur für Fußballfreundinnen!

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    14. May 2017 um 17:55

    Franziska ist fast 14 ist eine begeisterte offensive Mittelfeldspielerin. Beim glorreichen Abschluß der Saison wird sie daran erinnert, daß sie auf Grund ihres 14. Geburtstags nach den Sommerferien nicht mehr in ihrer geliebten Mannschaft mitspielen darf. Ab 14 gibt es keine mixed Mannschaften mehr, sie muß in ein Mädchenteam wechseln. Doch das ist nicht ihr einziges Problem. Ihre Lehrereltern haben kein Verständnis für ihre Leidenschaft. Bislang galt die Bedingung, sie darf nur Fußball spielen, solange sie keine Note schlechter als 3 auf dem Zeugnis hat, nun muß sie noch einen Tanzkurs belegen, um feminier zu werden! Wechsel in eine Mädchenmannschaft und Tanzkurs, ist das nicht ein bißchen viel auf einmal? Warum können ihre Eltern sie nicht so akzeptieren, wie sie ist? Ihre beste Freundin Selma hat den Tanzkurs schon letztes Jahr gemacht. Mit ihrem unerschütterlichen Optimismus macht sie ihr Mut sich die neue Mannschaft wenigstens mal anzusehen und den Tanzkurs als Sport zu sehen. Zum Glück kennt sie einige im Tanzkurs bereits von der Schule und auch wenn sie alle ein zwei Jahre älter sind als sie, wird sie herzlich aufgenommen. Gerade mit Jill und Henriette (aus der Serie“ Tatsächlich 13, Plötzlich 14, Endlich 15“) kann man auch bei Cha Cha Cha und Walzer richtig Spaß haben und die neuen Fußballmädels spielen richtig gut. Franziska/Franzi ist eine Hauptperson, die man einfach gern haben muß. Offen und natürlich, steht sie zu sich, ihren Hobbys und ihren Ansichten. Sie macht sich und anderen nichts vor. Na ja, ihren Eltern schon, wenn es um ihre Schulnoten geht und sie heimlich Nachhilfe nimmt. Das Schöne an ihr ist jedoch, daß sie ihre Schwäche in einigen Fächern nicht einfach verschweigt, bis es zu spät ist und sie sitzen bleibt, sie arbeitet an sich. Zum Glück hat Henriette mit ihrem Ex-Freund Nick den perfekten Nachhilfelehrer für sie, der ihr Mathe und Französisch so logisch erklären kann, wie die Absatzregeln beim Fußball. Auch wenn im Tanzkurs Zickenalarm wegen der süßesten Jungs ist, schafft Franzi sich da rauszuziehen. Sie ist zu geradlinig für solches Theater und will ja eigentlich auch gar nicht dort sein, sondern lieber auf dem Rasen kicken. Der locker leichte Stil wird noch weiter aufgelockert durch einige What’s app Nachrichten, Blogeinträge und einen Psychotest zu seiner Rolle innerhalb der Familie. Dieser Test gefiel mir sehr gut, gerade weil Franzi, die zu Beginn des Buches furchtbar über ihre Lehrereltern und ihren Bildungsurlaub mit begrenzter Handyzeit in der Toskana schimpft, sehr fair und ehrlich mit sich, ihren Eltern und ihrem kleinen Nerdbruder umgeht. Franzi ist jung und bisweilen unbedarft und ahnungslos. Das finde ich sehr sympathisch, ebenso wie ihre Freundin Selma, mit der sie seit der ersten Klasse befreundet ist. Sie ist völlig anders als sie, aber was solls? Dann nimmt man die Freundin halt so, wie sie ist. Ihre strahlend sonnige Art finde ich sehr frisch, auch daß sie nicht aus allem ein Drama macht. Die „Tatsächlich 13“ Reihe kenne ich zwar nicht, aber das ist auch nicht erforderlich, um Jill und Henriette sofort zu mögen. Für diejenigen, die die Reihe bereits kennen und lieben, ist es natürlich ein extra Bonbon, so zu einem unverhofften Wiederlesen mit ihnen zu kommen. Die Geschichte spielt in Berlin, wo sonst gibt es so viele Vereine innerhalb einer Stadt. Man merkt jedoch nicht, daß die Autorin Heike Abidi, weit entfernt von der Metropole mit ihrer Familie in der Pfalz lebt. Seit 2012 veröffentlicht die studierte Sprachwissenschaftlerin Frauenromane, gibt Anthologien zu verschiedenen Themen heraus und schreibt Kinder und Jugendbücher. Mich hat noch keines ihrer Bücher enttäuscht, sie sind stets ausgesprochen positiv in ihrem Grundton, frisch aufbauend und selbst in mitten der größten Katastrophen witzig und nicht peinlich. Ein wirklich schönes Buch, das richtig süß aber nicht klebrig ist. Es verführt einfach in einem Rutsch durchgelesen zu werden, weil es einfach richtig gute Laune macht - Herzklopfen inklusive. Ein echtes gute-Laune-Wohlfühlbuch, ideal für junge Mädchen, die es lieben werden und sicher versstehen, warum ich 5 von 5 Sternen vergebe.

    Mehr
    • 2
  • Super Geschichte

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    connychaos

    connychaos

    14. May 2017 um 16:47

    Franzi ist fast 14 und spielte bisher in einem gemischten Fußballteam. Ab der neuen Saison muss sie in eine reine Mädchenmannschaft wechseln. Dem sieht sie mit gemischten Gefühlen entgegen. Ihre Eltern sind von Franzis Leidenschaft zum Fußball nicht sonderlich begeistert, sie möchten, dass ihre Tochter etwas weiblicher wird und verlangen, dass sie zur Tanzschule geht. Damit Franzi nun auch weiterhin Kicken kann, lässt sie sich auf diesen Deal ein. "14 -Kicker, Küsse, Katastrophen" ist ein Spin-off der Buchreihe von "Tatsächlich 13" hier sind Henriette und Jill diesmal nur Nebenfiguren. Meine Tochter (12) und ich mögen die Jugendbücher der Autorin sehr, der Schreibstil ist jugendlich frisch und lebhaft und liest sich wunderbar locker, leicht und flüssig. Sehr humorvoll wird der Alltag von Jugendlichen beschrieben, die Probleme, Träume und Interessen in diesem Alter werden sehr authentisch dargestellt. Franzi hat uns als Protagonistin sehr gut gefallen, sie ist ein sehr natürliches und offenes Mädchen, mit Stärken und kleinen Schwächen. Aber genau das macht sie so liebenswert. Gut hat uns gefallen, dass man hier auch Henriette und Jill, die Figuren aus "Tatsächlich 13" wieder trifft und aus einem anderen Blickwinkel kennenlernt. Toll fanden wir auch, dass einmal ein, für Mädchen nicht unbedingt typisches, Hobby vorgestellt wurde und somit die Vorurteile, dass Mädchen nur reiten und tanzen gehen und sich für Schminke und Shopping interessieren, widerlegt wurden. Wir freuen uns schon auf das nächste Buch von Heike Abidi.

    Mehr
  • toller Spin Off der beliebten Henriette-Serie

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    Siraelia

    Siraelia

    13. May 2017 um 21:49

    „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ ist ein Buch von Heike Abidi, die nicht nur als Herausgeberin von Anthologien und Unterhaltungsromanen bekannt ist, sondern auch sehr tolle Jugendbücher schreibt. Dieses Buch über Franzi, einem Mädchen, dessen Hobby das Fußballspielen ist, kann man als Spinn Off der Reihe „Tatsächlich 13 – Plötzlich 14 – Endlich 15“ um die Bloggerin Henriette ansehen. Denn die dort kennen und lieben gelernten Charaktere sind auch in diesem neuen Buch vertreten. Nun aber zu Franzi: Ein Leben ohne Fußball? Unvorstellbar. Deshalb lässt Franzi sich auf einen Deal mit ihren Eltern ein: Sie darf nur dann weiter Fußball spielen, wenn sie auch einen Tanzkurs besucht. Und auf einmal schieben ihre bisherigen Mannschaftskumpel sie mit schwitzenden Händen übers Parkett. Wie gut, dass auch Nick dabei ist! Mit ihm bekommt Franzi die Tanzschritte fast so gut hin wie früher die Pässe. Umso heftiger trifft es sie, als sie erfährt, dass er wegzieht. Aber davon darf sie sich nicht ablenken lassen: Ein Talentscout wird beim nächsten Fußballspiel zusehen. Aufregende Zeiten stehen an! Fazit: Das Buch ist in einem flüssigen, lockeren Schreibstil geschrieben, den man geradezu in einem durchlesen kann. Man hofft und fiebert mit Franzi mit und kann ihre Beweggründe sehr gut verstehen und nachvollziehen. Was passiert im neuen Fußballclub? Wie läuft der Tanzkurs, wie reagieren die Eltern? Viele offene Fragen, die im Laufe des Buches geklärt und aufgelöst werden. Wem schon die anderen Bücher von Heike Abidi gefallen haben, der wird hier keinen Fehlgriff tätigen. Allen anderen Lesern lege ich das Buch ans Herz und es voll und ganz empfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "14 - Kicker, Küsse, Katastrophen" von Heike Abidi

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    HeikeAbidi

    HeikeAbidi

    14 – Kicker, Küsse, Katastrophen Viele Leserinnen und Leser kennen und lieben Henriette aus „Tatsächlich 13“, „Plötzlich 14“, „Endlich 15“ und „Alles, was Mädchen wissen sollten, bevor sie 13 werden“, dem Sachbuch zur Trilogie. Nun geht Henriettes Geschichte weiter – gleichzeitig fängt eine ganz neue an, nämlich die von Franzi …Ein Leben ohne Fußball? Unvorstellbar. Deshalb lässt Franzi sich auf einen Deal mit ihren Eltern ein: Sie darf nur dann weiter Fußball spielen, wenn sie auch einen Tanzkurs besucht. Und auf einmal schieben ihre bisherigen Mannschaftskumpel sie mit schwitzenden Händen übers Parkett. Wie gut, dass auch Nick dabei ist! Mit ihm bekommt Franzi die Tanzschritte fast so gut hin wie früher die Pässe. Umso heftiger trifft es sie, als sie von seinen Plänen erfährt. Aber davon darf sie sich nicht ablenken lassen: Ein Talentscout wird beim nächsten Fußballspiel zusehen. Aufregende Zeiten stehen an!Das perfekte Spin-Off zur erfolgreichen Tatsächlich-13-Reihe. Eine starke Heldin kämpft für ihre Träume: zwischen Fußball und Tanzkurs!Gemeinsam mit LovelyBooks und Oetinger lade ich zu einer Leserunde ein.Bist du ein Mädchen zwischen 11 und 15, warst du mal eins oder würdest du gerne wissen, wie man sich da fühlt? Dann spring jetzt in den Lostopf, um eines von 20 Gratisexemplaren des Jugendromans „14 – Kicker, Küsse, Katastrophen“ zu gewinnen!Und so bewirbst du dich:Franzi liebt Fußball, aber dass sie in den Tanzkurs muss, findet sie furchtbar … Wenn du in den Lostopf möchtest, solltest du eine lustige Anekdote erzählen, die entweder mit Sport oder mit Tanzen zu tun hat. Ich bin gespannt!Am 22. April 2017, 12 Uhr mittags werden die Gewinner bekannt gegeben.Und wenn du nicht zu Gewinnern gehörst? Würde ich mich freuen, wenn du trotzdem dabei wärst in der Leserunde! Allerdings müsstest du dann später einsteigen, denn das Buch kommt erst am 1. Mai in die Läden …

    Mehr
    • 502
    LeseratteAnni

    LeseratteAnni

    13. May 2017 um 21:35
    Beitrag einblenden
  • Kicker, Küsse und Katastrophen

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    abetterway

    abetterway

    11. May 2017 um 16:22

    Das Buch ist sehr leicht zu lesen, man ist schnell im Buch und es ist sehr flüssig zu lesen. Franzi ist mir sehr sympatisch und ich mag sie sehr. Ihre Mutter eher weniger, aber gut das ist so. In der Geschichte werden Fußball und Tanzen behandelt was eigentlich zwei sehr unterschiedliche Sportarten sind, deswegen ist auch die Geschichte recht lustig und auch abwechslungsreich. Ein tolles Buch für Mädl´s welche beide Dinge gerne mögen.

    Mehr
  • Kick it like Franzi!

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    Larii-Mausi

    Larii-Mausi

    09. May 2017 um 20:01

    Zum Buch: „14- Kicker, Küsse, Katastrophen“ wurde von Heike Abidi geschrieben und ist im Pink-Verlag erschienen. Das Buch hat 190 Seiten und kostet 9,99 €. Inhalt: Für Franzi gibt es nicht schöneres im Leben als Fußball. Als ihre Eltern ihr den Sport verbieten wollen lässt sie sich deshalb auf einen Deal mit ihren Eltern ein. Sie darf nur dann weiter spielen, wenn sie auch einen Tanzkurs besucht. Und auf einmal schieben ihre bisherigen Mannschaftskumpel sie mit schwitzigen Händen übers Parkett. Wie gut, dass auch Nick dabei ist. Mit ihm bekommt Franzi die Tanzschritte fast so gut hin, wie früher die Pässe. Doch dann erfährt sie, dass er wegzieht. Ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt kommt ein Talentscout um bei einem Fußballspiel zuzusehen und wenn Franzi nicht bald Mathe hinbekommt, darf sie vielleicht nie wieder Fußball spielen. Aufregende Zeiten stehen bevor!   Meine Meinung: Cover: Das Cover gefällt mir richtig gut. Es wirkt richtig schön spritzig und frisch. Die Farben harmonieren alle perfekt miteinander und man erkennt, durch die Abbildung der Beine gut die Verbindung zur „Tatsächlich 13“ Reihe. �� Inhalt: Mir hat das Buch super gut gefallen. Den Schreibstil fand ich sehr angenehm. Er liest sich super leicht und flüssig und lässt einen sofort in Franzis Welt eintauchen. Die Protagonistin Franzi fand ich sehr sympathisch und auch die Nebencharaktere haben mir gefallen. Da es sich bei dem Buch um ein „Spin-off“ der „Tatsächlich 13“ Reihe handelt, kamen auch einige Protagonisten/innen aus der Reihe in dem Buch vor. Obwohl ich diese Reihe noch nicht kenne, gab es keine Verständnisprobleme, denn das Buch ist zwar ein Spin-off, aber die Geschichte steht unabhängig von den anderen. Die Story hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Im Buch sind die beiden Hauptthemen Tanzen und Fußball. Für diese beiden Aktivitäten hat die Autorin gründlich recherchiert und man merkt, dass sie sich ausgiebig mit den Themen befasst hat. Viele Fußballregeln werden erklärt und obwohl ich selber Fußball spiele, fand ich es sehr interessant. 14- Kicker, Küsse, Katastrophen war das zweite Buch, dass ich von Heike Abidi gelesen habe und was mir schon zum zweiten Mal sehr positiv aufgefallen ist, dass die Autorin wirklich weiß, was 14 und 15 jährige Mädchen gut finden. Beispielsweise „Pitch Perfect“ oder „Switched a Birth“�� Fazit: Ein wirklich gelungenes Mädchenbuch, bei dem man nur auf eine Fortsetzung hoffen kann. 5 von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

    Mehr
  • "Ich glaube, ich bin in einem Paralleluniversum gelandet!"

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    Antek

    Antek

    07. May 2017 um 14:06

    „Tatsächlich 13“, „Plötzlich 14“, „Endlich 15“ und „Alles, was Mädchen wissen sollten, bevor sie 13 werden“, das Sachbuch zur Trilogie von Heike Abidi hat mich zum großen Fan von Henriette gemacht. Ich war sehr traurig, als es hieß, nach dem dritten Teil ist Schluss. Umso mehr habe ich mich auf „14-Kicker, Küsse und Katastrophen“, dem neuen Buchprojekt, das nicht nur Franzi zum Leben erweckt, sondern auch Henriette und ihre Bekannten weiterleben lässt, gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht. He Franz, geniale Torvolage! Doch für Franziska hat es sich schlagartig ausgefranzt in der Jungsmannschaft „FC Phönix Köpenick“. Mit ihrem 14. Geburtstag ist plötzlich Schluss mit Mädchen in gemischten Teams. Ob sie sich einer Damenmannschaft anschließen soll? Klar, ganz ohne Fußball geht doch gar nicht, oder? Zumindest anschauen kann man sich das ja Mal, genauso wie den ollen Tanzkurs, den ihr ihre Mutter aufgebrummt hat. Fußballkarriere oder Tanztalent, wo werden die kommenden Wochen Franzi hinführen? Wie gewohnt liest sich Heike Abidis Schreibstil herrlich locker, leicht und man fliegt fast durch die Seiten. Ihr gelingt es die Probleme und Gedanken eines Teenies hervorragend aufs Papier zu bringen und man fühlt sich beim Lesen, wie direkt in Kopf und Herz der einzelnen Mitspieler. Dies wird auch dadurch unterstützt, dass Franzi aus ihrer Sicht berichten darf. Ich bin kein Fußballfan, aber ihre Leidenschaft für Fußball, ihr Einsatz beim Spiel, das hat sogar mich angesteckt. Man darf immer wieder schmunzeln, so konnte ich mir z.B. die „Zuckerwattedame“, die den Tanzkurs leitet und bei der gilt „Ein Pfau ist gar nichts im Vergleich“ super gut vorstellen. Die Charaktere sind toll dargestellt. Franzi mit ihrer Leidenschaft für Fußball ist mir von Anfang an so richtig ans Herz gewachsen und ich habe richtig mit ihr gefiebert und gefühlt. Sie ist super natürlich, Fußballschuhe statt Ballkleid versteht sich! Ihre Selbstzweifel und Eifersuchtsanfälle konnte ich mir lebhaft ausmalen. Sich an solch einschneidende Veränderungen zu gewöhnen, ist nun mal nicht einfach. Ein wahrer Schatz ist ihre beste Freundin Selma. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Schminken, toll anziehen, das ist Selmas Welt. Sie ist aber herrlich unkompliziert und hat auch immer ein Händchen dafür, wann sie Franzi aufmuntern, ablenken, mit herrlichen Apfelwaffeln trösten oder einfach nur überreden muss, sich stylen zu lassen. Franzis Eltern sind beide Lehrer und daher hat sie es nicht ganz so leicht. Keine Note schlechter als drei, sonst wird Fußball gestrichen und ganz klar, würde die Mama ihr Töchterchen viel lieber beim Musizieren im Kleidchen sehen. Super gefreut habe ich mich natürlich über ein Wiedersehen mit Henriette, ihrer Clique, bei der Nick eine besondere Rolle zukommt, und vor allem ihrer ganz besonderen Oma Lydia, die ich so liebe. Bei den Fußballerinnen muss vielleicht noch Nora, die ihre Position durch Franzi in Gefahr sieht, und Svea, die so herrlich vermittelt, erwähnt werden. Fußball ist auch was für Mädels, weil typisch Mädchen ist doch Quatsch. Diese Botschaft wird hier toll vermittelt. Ganz klar ist auch der Tanzkurs mit den Tücken der Schrittfolgen und dem passenden Partner für den Abschlussball Thema. Schulprobleme fehlen nicht, ebenso wie erste Schmetterlinge im Bauch, alles einfach was Teenies in dem Alter bewegt. Eine wirklich tolle Mischung. Alles in allem natürlich ein MUSS für alle Henriette Fans, für alle die es werden wollen und einfach jeden, der spritzige Unterhaltung mit liebenswerten Charakteren sucht.

    Mehr
  • Ich bin total verliebt in diese schöne Geschichte

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    LeseratteAnni

    LeseratteAnni

    06. May 2017 um 19:53

    Das Cover passt gut zu den Büchern „Tatsächlich 13, Plötzlich 14 und Endlich 15“. Es spricht mich sehr an. Man sieht gleich, dass es sich um ein Mädchenbuch handelt.  Ich mag den Stil der Abbildung. Es sieht nett aus, wie oben die Beine rausgucken und der blaue Himmel zu sehen ist. Ab der ersten Seite war ich in Franzi Welt angekommen. Sie war mir sofort sympathisch! Ich mochte es vor allem, wenn sie Fußball gespielt hat. Es hat sich so angefühlt, als wenn man selbst bei den Fußballspielen dabei ist. Der Schreibstil ist in einer lockeren Jugendsprache. Heike Abedi überzeugt mich immer wieder mit ihren Büchern und ich mag die Art wie sie schreibt. Eine tolle Idee war außerdem, dass Henriette, ihre beste Freundin Jill und einige andere bekannte Figuren aus den Büchern „Tatsächlich 13, Plötzlich 14 und Endlich 15“ wieder auftauchen.  Viele Buchfiguren waren mir sympathisch, außer vielleicht ein paar Ausnahmen, aber so muss es ja auch sein. Die Geschichte hat mir sehr gefallen. Vor allem, wie am Ende ein bestimmtes Problem gelöst wird:  Denn Franzi findet Nick aus ihrem Tanzkurs ganz süß, doch der soll wegziehen. Was aus Franzi und Nick wird müsst ihr selber herausfinden. Das Ende wurde, wie gesagt, prima gelöst! Ich bin total verliebt in das Buch und vielleicht hole ich es irgendwann nochmal aus dem Buchregal um es ein zweites Mal zu lesen. Mir hat es riesigen Spaß gemacht in Franzis Welt einzutauchen und war wirklich ganz entzückt von dem Buch. Ich hatte wunderschöne Lesestunden! Ich hoffe so sehr, dass es einen zweiten Band gibt! Das könnte ich mir gut vorstellen! Ich vergebe dem Buch definitiv 5 dicke fette Sterne. Fazit: Ein tolles Buch für Mädchen, das einem tolle Lesestunden bereitet. Ich bin begeistert und total verliebt in diese Geschichte. Sehr empfehlenswert und unbedingt lesen!!!

    Mehr
  • Typisch Mädchen, was ist das schon?

    14 - Kicker, Küsse, Katastrophen
    lottehofbauer

    lottehofbauer

    05. May 2017 um 17:08

    (Ganz kurz) zum Inhalt: Es geht um das Leben der 14 Jahre alten Franziska, insbesondere um Fußball und Tanzen. Auch wenn das Franziska eigentlich nicht unbedingt gefällt.Meine Meinung: Ich find das Buch sehr schön. Es ist super für Mädchen die Fußball lieben, aber auch wenn man mir Fußball nichts am Hut hat ist die Geschichte echt spannend. Man will immer wissen wie es weiter geht, und kann garnicht aufhören zu lesen. Ich muss zugeben das ich sogar etwas traurig war als ich das Buch fertig hatte.Zur Protagonistin: Franziska, Franzi oder auch Franz, war mir von Anfang an total Sympathisch. Ihre Art, sowie ihr Handeln und denken war einfach erfrischend. Ich fand schön, dass dieses "Typisch Mädchen" Klischee mal komplett beiseite gelassen wurdeWas mir nicht ganz so gut gefallen hat: Ich fand das ganze Buch toll, weil es einfach mal was komplett anderes war. Doch das Ende hat mich einfach nur enttäuscht. Ich will nicht zu viel verraten, aber in meinen Augen war es einfach unrealistisch und zu Märchenhaft.Fazit: Ich würde das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen, aber vielleicht nicht Mädchen in meinem Alter, sondern etwas jüngeren ( 12-14). Der Autorin ist es gelungen mit "14 -Kicker, Küsse Katastrophen" einen ganz anderen Blick auf Mädchen zu erschaffen. Denn was ist denn schon typisch Mädchen? Ich gebe <3 <3 <3 <3 Herzen für das Buch

    Mehr
  • weitere