Cover des Buches Ich sehe was, was du nicht liebst (ISBN: 9781503954526)M
Rezension zu Ich sehe was, was du nicht liebst von Heike Abidi

"Mieses Karma" meets "Frauentausch"

von mysticcat vor 6 Jahren

Review

M
mysticcatvor 6 Jahren
"Ich sehe was, was du nicht liebst" von Heike Abidi ist bei amazon publishing erschienen. Das verwundert mich, werden doch schon erfolgreich Jugendbücher von ihr in einem anderen Verlag herausgegeben.

Ich hatte über eine Leserunde das Glück, dieses Buch kostenlos zur Verfügung gestellt zu bekommen, sogar mit einer persönlichen Widmung.

Die Verarbeitung des Buches ist hochwertig. Da ich alle Taschenbücher vor dem Lesen einbinde, kann ich nicht sagen, was bei "ungeschütztem" Cover passiert. Ich lese auch vorsichtig und habe bei diesem Buch weder Knicke noch Leserillen oder andere Abnützungsspuren feststellen können. Diese Qualität ist leider nicht mehr selbstverständlich, aber dieses Buch sieht auch nach dem Lesen noch neuwertig aus und macht sich gut zum Tauschen, Weiterschenken oder ins Regal stellen.

Am Anfang konnte ich mich nur ganz schwer in die Handlung hineinversetzen, denn Marlene ist aufopferungsvolle Mutter von 3 Kindern vom Kindergartenkind zur nach wie vor pubertierenden 16-Jährigen. Der Mann leitet erfolgreich eine kleine Firma, für die Marlene nebenbei abends noch die Buchhaltung erledigt, was sie eigentlich hasst.

Eine Freundin möchte Marlene endlich, nach Jahren, zu einem gemeinsamen Wellnesswochenende mitnehmen - die Familie sieht das skeptisch und versteht nicht, wovon Marlene sich denn überhaupt erholen müsse. Sie bringen der Mutter / Frau keinen Respekt entgegen, ihre Dienstleistungen sind für sie selbstverständlich geworden. Behandelt wird sie wie ein Dienstmädchen, niemand glaubt, dass sie tatsächlich fahren wird.

Und plötzlich ist Marlene verschwunden - und niemand weiß, wo sie steckt, zu Hause bricht das Chaos aus.

Mehr von der Handlung möche ich gar nicht vorweg nehmen, da sonst die Lesefreude zu stark eingeschränkt wurde, denn dieses Buch lebt ganz stark von den überraschenden Wendungen und Entwicklungen. Wer sich vorab zu viele Inhaltsinfos holt, schmälert damit den Lesegenuss gewaltig.

Die Kapitelüberschriften sind kurze Inhaltsangaben, was in diesen Kapiteln erwartet werden darf, und daher sehr hilfreich, wenn man Buchstellen wieder sucht. Dieses Konzept verfolgt die Autorin auch in ihren Jugendbüchern, mir gefällt das.

Auch in diesem Buch sind die Charaktere sehr sterotyp, was jedoch zum Genre Frauenroman sehr gut passt. Einzig der Ehemann hat etwas mehr Tiefe mitbekommen, aber alle kann man sich, ohne viel Beschreibung, sofort und bildhaft vor dem geistigen Auge vorstellen. Das gibt bei mir einen Abzug, weil ich beim Lesen eigenwillige Charaktere bevorzuge.

Ganz besonders hat es mir Daniel angetan, in den ich mich sofort verliebt habe - ein vernünftiger und lieber Junge, wie ihn sich jede Mutter wünscht. Seine besonnene und fröhliche Art hat mich sofort überzeugt.

Die Charaktere bleiben ihren Rollen treu, machen aber im Buch die notwendigte Entwicklung durch, damit die Handlung spannend bleibt. Ich habe mit Marlene mitgefiebert und konnte gar nicht aufhören zu lesen. Der locker - leichte Schreibstil ließ die Seiten nur so dahinfliegen.

Fazit: Ein sehr lesenswerter Frauenroman, der alles mitbringt, was sich Mütter wünschen. Leider zu spät, für einen Geschenktipp zu Weihnachten, aber ein Buchgutschein wäre hier sicher gut angelegt.
Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks