Heike Abidi , Anja Koeseling Oh Schreck, du fröhliche!

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 2 Leser
  • 20 Rezensionen
(17)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Oh Schreck, du fröhliche!“ von Heike Abidi

Wenn der Tannenbaum brennt, die Plätzchen versalzen sind und die Kinder heulen … dann ist wieder Weihnachten! Unsere hier gesammelten Geschichten zeigen ganz klar: Das Fest der Liebe ist bei Weitem nicht so besinnlich wie sein Ruf. Strahlende Kinderaugen, verlockender Plätzchenduft und pure Familienharmonie sind aus sentimentalen Weihnachtsklassikern zwar nicht wegzudenken, doch die Realität sieht anders aus. Unsere Autorinnen und Autoren erzählen ihre amüsantesten, chaotischsten und zauberhaftesten Weihnachtserlebnisse, die voll sind von deftigen Auseinandersetzungen, unpassenden Geschenken, nervigen Verwandten und all den anderen Zutaten, die alle Jahre wieder zum Festtagswahnsinn beitragen. 24 Geschichten, die den Advent ganz ohne Schokolade versüßen, sorgen für Weihnachtsstimmung der fröhlichen Art.

Wunderschön skurrile Geschichten rund um die Weihnachtszeit - ein literarischer Adventskalender der etwas anderen Art

— orfe1975
orfe1975

Ein ganz zauberhafter, süßer Adventskalender - und dabei völlig kalorienfrei!

— JoJansen
JoJansen

24 humorvolle Kurzgeschichten! Passend zur Adventszeit :-)

— Bambisusuu
Bambisusuu

Unterhaltsame Geschichtensammlung zum Advent

— Schnuck59
Schnuck59

24 unterschiedliche Weihnachtsgeschichten - für jeden Leser ist etwas dabei, für Groß und Klein, von besinnlich über lustig bis zu Erfahrung

— Claire20
Claire20

Geschichten rund um Weihnachten, ein Adventskalender der für jeden Leser die richtige Geschichte parat hat

— conneling
conneling

Sehr gelungene Anthologie zur Weihnachtszeit

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein literarischer Adventskalender für jede Stimmung mit vielen interessanten Informationen rund um Weihnachten.

— Sick
Sick

Tolle Einstimmung auf die Weihnachtszeit mit unterschiedlichen Geschichten aus dem Leben. Einfach nur Klasse!

— BeaSurbeck
BeaSurbeck

Der bunte Mix macht diese Adventsgeschichten so gelungen!

— sommerlese
sommerlese

Stöbern in Humor

Ziemlich beste Mütter

eine leichte, unterhaltsame Geschichte um alleinerziehende Mütter mitten aus dem Leben

snowbell

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ein lustig geschriebener Roman mit viel Humor über die Rache einer betrogenen Ehefrau.

Birkel78

Traumprinz

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe oft überlegt es abzubrechen!

Kuhni77

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn der Tannenbaum brennt, die Plätzchen versalzen sind und die Kinder heulen ...

    Oh Schreck, du fröhliche!
    lesebiene27

    lesebiene27

    03. September 2016 um 16:34

    „Oh schreck, du fröhliche!“ ist eine Sammlung von lustigen und turbulenten Geschichten aus der Weihnachtszeit, welche eine wunderbare Einstimmung auf das Fest der Liebe bieten. An der Zahl sind es 24 Geschichten, sodass sich das Buch wunderbar als Adventskalender lesen lässt. Hilfreich ist dabei auch die Länge der Kapitel, die im Schnitt zwischen 10 und 20 Seiten aufweisen. Das Buch wurde von 18 verschiedenen Autoren verfasst, was somit zu einem bunten Mix an Geschichten und Schreibstilen führt. Als Herausgeber sind Heike Abidi und Anja Koeseling aufgeführt. Die Themen der einzelnen Geschichten sind vielleicht grade wegen der großen Vielzahl an Autoren so unterschiedlich und vielschichtig, das nie das Gefühl aufkommt, dass sich eine Erzählung wiederholen würde. Dabei wird über Weihnachten in der Ferne sowie im Familienkreis daheim berichtet, über Pannen am Heiligen Abend, Feste, die Spaß machen und solche, die man schnellst möglichst vergessen möchte und über traurige und romantische Erlebnisse. Alle zusammen haben sie aber eines gemeinsam: Sie haben mich sehr gut unterhalten und mir wunderbare Lesestunden geschenkt. Unterbrochen wurden die Erzählungen durch zahlreiche (teils ironische) Informationen beispielsweise über die Art Weihnachten zu verbringen. Auch wurden Geschenketipps und Hinweise über Arten von Schenkenden und Beschenkten gegeben. Abschließend folgt das große Weihnachtsquiz mit anschließender Auflösung. Die Geschichten sind sehr unterhaltsam geschildert, sodass die Seiten nur so dahin fliegen. Angenehm finde ich die unterschiedlichen Schreibstile, die den Berichten Authentizität verliehen haben. Fazit: „Oh schreck, du fröhliche!“ ist ein weiterer Band aus der Anthologie-Reihe der Herausgeberinnen Heike Abidi und Anja Koeseling, welchen ich rundherum gelungen finde. Gerne möchte ich das Buch weiterempfehlen. Für mich kann ich sagen, dass es meine Vorfreude auf das Fest der Liebe gesteigert und den Druck in den Vorbereitungen genommen hat. Daher gibt es volle 5 von 5 Lesesternen.

    Mehr
    • 3
  • Rezension - Oh Schreck, du fröhliche!

    Oh Schreck, du fröhliche!
    glanzente

    glanzente

    24 Geschichten rund um Weihnachten haben mich in vorweihnachtliche Stimmung gebracht. Bei einigen Geschichten musste ich doch an frühere Weihnachten zurückdenken. Für dieses Jahr habe ich mir mehr Gelassenheit vorgenommen und hoffe dieses auch einzuhalten. Weihnachts(B)engel unter sich hat mir am Besten gefallen aber auch ein Lächeln trotz allem fand ich sehr schön. Wer einen kurzweiligen Adventskalender sucht, sollte dieses Buch lesen.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Oh Schreck, du fröhliche!" von Heike Abidi

    Oh Schreck, du fröhliche!
    HeikeAbidi

    HeikeAbidi

    Wenn der Tannenbaum brennt, die Plätzchen versalzen sind und die Kinder heulen … dann ist wieder Weihnachten! Unsere hier gesammelten Geschichten zeigen ganz klar: Das Fest der Liebe ist bei Weitem nicht so besinnlich wie sein Ruf. Strahlende Kinderaugen, verlockender Plätzchenduft und pure Familienharmonie sind aus sentimentalen Weihnachtsklassikern zwar nicht wegzudenken, doch die Realität sieht anders aus. Unsere Autorinnen und Autoren erzählen ihre amüsantesten, chaotischsten und zauberhaftesten Weihnachtserlebnisse, die voll sind von deftigen Auseinandersetzungen, unpassenden Geschenken, nervigen Verwandten und all den anderen Zutaten, die alle Jahre wieder zum Festtagswahnsinn beitragen. 24 Geschichten, die den Advent ganz ohne Schokolade versüßen, sorgen für Weihnachtsstimmung der fröhlichen Art. „Oh Schreck, du fröhliche!“ ist der Nachfolger von „Herr Doktor, mein Hund hat Migräne!“, „Vorsicht Schwiegermutter“ sowie des Spiegel-Bestsellers „Schlachtfeld Elternabend“ und wird gemeinsam von Anja Koeseling und Heike Abidi herausgegeben, die diese Leserunde begleiten wird. Außer den beiden Herausgeberinnen waren eine Reihe toller Autorinnen und Autoren beteiligt. Hier noch einmal alle in alphabetischer Reihenfolge: Kerstin Bätz Volker Bätz Susanne Böckle Ursi Breidenbach Akram El-Bahay Franziska Fischer Christa Goede Moritz Hampel Petra Heimischen Anna Herzog Alexandra Stefanie Höll Petra Plaum Björn Schmidt Heike Eva Schmidt Tino Schrödl Andrea Schütze Manuela Wolfermann Gemeinsam mit Lovelybooks und Eden Books lade laden wir ganz herzlich zu dieser Leserunde ein! Und so bewirbst du dich: Erzähle einfach 10. November 2015 dein chaotischstes, romantischstes, verrücktestes, absurdestes, schönstes Weihnachtserlebnis!. Am 10. November um 12 Uhr mittags wird ausgelost. Und wenn du nicht zu den 20 Gewinnern gehörst? Würde ich mich freuen, wenn du trotzdem dabei wärst in der Leserunde …

    Mehr
    • 442
    HeikeAbidi

    HeikeAbidi

    01. February 2016 um 08:46
    Kuhni77 schreibt Auch ich möchte mich entschuldigen. Meine Rezi ist schon länger online, aber ich habe es hier noch nicht verlinkt. Auch habe ich noch nicht alle Abschnitte beantwortet. Aber bei uns ging es ...

    Danke für deine Rezension! Super, dass du sie trotz allem noch geschrieben und geteilt hast. Ich hoffe, bei euch läuft bald wieder alles glatt!!! Und natürlich ist es keine Pflicht, noch zu den ...

  • Kurzweilige, gute Unterhaltung für die Adventszeit

    Oh Schreck, du fröhliche!
    orfe1975

    orfe1975

    21. January 2016 um 14:12

    Cover: Das Cover mit der Karikatur einer offenbar gestresst-verzweifelten Frau, die das Auto überquellend mit Geschenken voll hat und im Überschwang den Weihnachtsbaum samt Eichhörnchen aufs Dach gepackt hat, lässt auf ebenso skurrile Geschichten im Buch hoffen. Auf jeden Fall ein Eyecatcher, durch den ich das Buch im Laden sofort in die Hand genommen hätte. Inhalt: Das Buch bietet eine ungewöhnliche Sammlung von 24 Weihnachtsgeschichten unterschiedlicher Autoren. Sie sind teils skurril-humorig, teils romantisch, teilweise etwas makaber. Zwischen einigen Geschichten sind noch kleine Anekdoten und Wissenswertes über die Weihnachtszeit eingestreut. Mein Eindruck: Die 24 Geschichten kann man wie ein Adventskalender verwenden, jeden Tag eine genießen. Wer Weihnachten mal aus einer etwas anderen, lustigen Perspektive kennenlernen möchte und es auch mag, dass der eine oder andere Weihnachtsbrauch auf die Schippe genommen wird, kommt hier voll auf seine Kosten. Trotz des Humors hinterließen die meisten Geschichten aber auch immer einen Part, der zum Nachdenken anregt. Besonders gut gelungen sind die Einstreuungen, in denen man z. B. erfährt, wie Weihnachten in den unterschiedlichen Ländern der Welt gefeiert wird oder was es mit der Abgrenzung Weihnachtsmann zu Christkind auf sich hat. So lernt man nebenher immer etwas dazu. Bei einer Mischung von unterschiedlichen Geschichten und Schreibstilen ist es oft so, dass nicht alle gleichermaßen gut gefallen. So hat mir hier die Anthologie an sich überwiegend sehr gut gefallen, aber 2-3 Geschichten waren nicht ganz so mein Geschmack. Daher gibt es einen Punkt weniger. Fazit: Wunderschön skurrile Geschichten rund um die Weihnachtszeit - ein literarischer Adventskalender der etwas anderen Art

    Mehr
  • Ein Adventskalenderbuch mit kleinen Kurzgeschichten

    Oh Schreck, du fröhliche!
    Kuhni77

    Kuhni77

    20. January 2016 um 10:26

    INHALT Wenn der Tannenbaum brennt, die Plätzchen versalzen sind und die Kinder heulen … dann ist wieder Weihnachten! Unsere hier gesammelten Geschichten zeigen ganz klar: Das Fest der Liebe ist bei Weitem nicht so besinnlich wie sein Ruf. Strahlende Kinderaugen, verlockender Plätzchenduft und pure Familienharmonie sind aus sentimentalen Weihnachtsklassikern zwar nicht wegzudenken, doch die Realität sieht anders aus. Unsere Autorinnen und Autoren erzählen ihre amüsantesten, chaotischsten und zauberhaftesten Weihnachtserlebnisse, die voll sind von deftigen Auseinandersetzungen, unpassenden Geschenken, nervigen Verwandten und all den anderen Zutaten, die alle Jahre wieder zum Festtagswahnsinn beitragen. 24 Geschichten, die den Advent ganz ohne Schokolade versüßen, sorgen für Weihnachtsstimmung der fröhlichen Art. MEINUNG: Das Buch „Oh Schreck, du fröhliche“ ist in 24 Kapitel eingeteilt und somit mein Adventskalender 2015 gewesen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, in die unterschiedlichsten Geschichten zu stöbern und auch ab und an etwas Neues zu lernen. Lustige, besinnliche Kurzgeschichten, die einen auch manchmal zum nachdenken anregen oder man denkt sich „Huch, das kenne ich aber jetzt auch!“  Klar gibt es bei so vielen Kurzgeschichten, Geschichten die einem besser gefallen oder auch welche, die einem jetzt nicht so zugesagt haben. Aber es war auf jeden Fall einmal eine andere Art Adventskalender, der mir sehr viel Spaß gemacht hat. Sehr gut fand ich auch, dass zwischendrin immer mal wieder etwas Wissenswertes dazu kam. Wie wird z. B. in anderen Ländern Weihnachten gefeiert? Welcher „Schenker“ bin ich eigentlich oder auch das „Weihnachtsfilm Rätsel“ ….konnte ich wirklich alle Filme wiedererkennen?

    Mehr
  • Bald ist wieder Weihnachten...

    Oh Schreck, du fröhliche!
    Tanzmaus

    Tanzmaus

    30. December 2015 um 13:16

    Passend zur Weihnachtszeit, habe ich jedes Jahr immer Lust, entsprechende weihnachtliche Romane  zu lesen. Dieses Jahr waren vor allem einige Anthologien mit dabei. So auch dieses Buch, in dem 18 Autorinnen und Autoren in 24 weihnachtliche Geschichten den Leser einstimmen. Dabei stellt man sehr bald fest, dass hier wirklich sehr unterschiedliche Autoren zusammengetragen wurden. Die Schreibstile unterscheiden sich zum Teil schon sehr voneinander und man war als Leser immer aufs Neue gefordert, sich auf den neuen Stil einzustellen. Die Geschichten sind alle unterschiedlich lang, eine Geschichte geht durchschnittlich 10-20 Seiten. Inhaltlich aber bieten alle einen hohen Unterhaltungswert. Selbst wenn man nicht alle Geschichten mag, erhält man doch eine wundervolle Sammlung, bei der man ganz gewiss fündig wird und die einen auf das kommende Fest einstimmt. Dank der Kürze der Geschichten war das Buch schnell gelesen, wobei ich sagen muss, dass ich dieses Buch gerne Zwischendurch gelesen habe, da man durch die Kürze der Geschichten immer mal wieder darin schmökern kann. Leider weiß man nicht, welche Autorin oder welcher Autor welche Geschichte geschrieben hat. Man findet lediglich eine Auflistung aller Beteiligten am Ende des Buches inkl. einer Kurzbiografie. Anhand derer kann man u.U. erahnen, welche Geschichte zu welchem Autor gehören mag.   Mir hat dieser erzählte Adventskalender sehr gut gefallen, auch wenn mir nicht alle Geschichten zugesagt haben. Aber es war eine schöne Abwechslung und vor allem Mischung, so dass ich durch den Advent hinweg täglich eine kleine spannende, unterhaltsame oder auch seltsame weihnachtliche Geschichte zum Lesen hatte. Fazit: Eine tolle Sammlung weihnachtlicher Geschichten, zum selbst lesen oder auch gut zum Verschenken geeignet, da wirklich für viele Geschmäcker etwas dabei ist.

    Mehr
  • Alles über Weihnachten

    Oh Schreck, du fröhliche!
    berka

    berka

    23. December 2015 um 07:11

    Dies war mein zweites Buch aus dieser eden book-Reihe mit Anthologien, die von Heike Abidi und Anja Koeseling herausgegeben werden. Was beide Bücher kennzeichnet: Kurzgeschichten zum Thema des Buches ohne Kennzeichnung des Autors. In wenigen Fällen kann man der Autorenbeschreibung am Ende des Buches entnehmen welcher Text zu wem gehört. Der Autorenkreis ähnelt sich, einige Namen waren in beiden Büchern vertreten. Die Geschichten sind unterhaltsam und stilistisch vielfältig, es sollte für jeden etwas dabei sein. Das zeigte sich auch in unserer Leserunde: es gab keine eindeutigen Favoriten. Mir hat ca. die Hälfte der 24 Texte in diesem Buch sehr gut gefallen, Ausfälle gab es kaum. In diesem Buch sind noch einige Zwischentexte eingestreut, in denen es z. B. um weihnachtliche Fernsehsendungen, Typen von Schenkern und Beschenkten oder um Weihnachtstermine weltweit geht. Thematisch und örtlich gibt es ebenfalls Abwechslung: Abstecher nach Mexiko und Ägypten, lustige Texte wechseln sich mit makabren ab und manchmal wird es auch ein wenig kitschig. Ein weiteres Extra: das Weihnachtsquiz am Ende, schön knifflig. Übrigens auch als Adventskalender und zum Vorlesen geeignet!

    Mehr
  • Süßer Adventskalender ganz ohne Kalorien

    Oh Schreck, du fröhliche!
    JoJansen

    JoJansen

    22. December 2015 um 14:04

    Jeden Tag eine Adventsgeschichte lesen oder vorlesen, auch so kann ein Adventskalender aussehen. "Oh Schreck, du fröhliche" vereint 24 Geschichten unterschiedlicher Autoren mit interessantem Hintergrundwissen um Weihnachtsbräuche, Christbaum, Geschenke usw. Die Geschichten sind, wie der Titel schon vermuten lässt, oft mit Überraschungen gespickt. Da bleibt schon mal der Koffer mit den Geschenken zuhause stehen, während die Familie über die Feiertage nach Ägypten düst. Aus "wir schenken uns nichts" wird Einkaufsstress in letzter Minute und die Schwiegermutter verschenkt mit süffisantem Lächeln eine hautfarbene Miederhose ... Von leisem Grinsen bis zum lauten Lachen (21. "Das Krippenspiel") war alles dabei. Mit etwas Nachdenken blieb mir allerdings manch ein Lachen im Halse stecken, wenn mir bewusst wurde, wie der Sinn von Weihnachten schon längst von Konsumterror und der krampfhaften Suche nach Besinnlichkeit verschüttet worden ist.  Doch da sind auch noch andere Geschichten, in denen sich Menschen überraschend näher kommen. Der Schwarm aus der Schulzeit, der am Heiligabend plötzlich ganz unromantisch am Altglascontainer auftaucht. Die Jungs von der Feuerwehr, die am Heiligabend endlich wieder mit den großen roten Autos spielen dürfen. Und ein wertvolles Geschenk, verschenkt von jemandem, der selbst nichts hat, aber sein Lächeln um die Welt schickt. Diese Art von zu Herzen gehenden Geschichten gefiel mir am besten. So ist es eben mit Anthologien - ähnlich wie bei einem reich gedeckten Buffet ist für jeden Geschmack etwas dabei.  Einziger Minuspunkt: Bei den Geschichten steht nicht, wer sie jeweils geschrieben hat. Ich fürchte, das liegt am "Schwiegermutter-wieder-erkenn-Effekt", da es sich zumindest teilweise um wahre Begebenheiten handelt. Im Anhang finden wir allerdings eine Aufstellung der beteiligten Autoren mit Kurzvita. Bei einigen wenigen steht auch dabei, welche Geschichte sie zu diesem Buch beigetragen haben. Trotzdem finde ich diese Anonymität der Verfasser schade und ziehe dafür einen halben Stern ab. (Da es keinen halben Stern gibt, runde ich doch wieder auf. 😉) Fazit: 5***** und der Hinweis an Euch, sich diesen Adventskalender schon mal vorzumerken für den Advent 2016.

    Mehr
  • 24 Türchen, äh nee, Geschichten

    Oh Schreck, du fröhliche!
    Fynigen

    Fynigen

    20. December 2015 um 11:05

    Klappentext: "Wenn der Tannenbaum brennt, die Plätzchen versalzen sind und die Kinder heulen … dann ist wieder Weihnachten! Unsere hier gesammelten Geschichten zeigen ganz klar: Das Fest der Liebe ist bei Weitem nicht so besinnlich wie sein Ruf. Strahlende Kinderaugen, verlockender Plätzchenduft und pure Familienharmonie sind aus sentimentalen Weihnachtsklassikern zwar nicht wegzudenken, doch die Realität sieht anders aus. Unsere Autorinnen und Autoren erzählen ihre amüsantesten, chaotischsten und zauberhaftesten Weihnachtserlebnisse, die voll sind von deftigen Auseinandersetzungen, unpassenden Geschenken, nervigen Verwandten und all den anderen Zutaten, die alle Jahre wieder zum Festtagswahnsinn beitragen. 24 Geschichten, die den Advent ganz ohne Schokolade versüßen, sorgen für Weihnachtsstimmung der fröhlichen Art." Eigentlich bin ich kein großer Fan von Anthologien, aber hier klang der Klappentext schon so lustig, dass ich mir dachte, als Adventskalender ist dies mit Sicherheit ganz lustig. Und dem war auch so. Ich hatte einiges zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken regt dieses Buch an. Die ein oder andere Geschichte war jetzt nicht so mein Ding, aber alles in allem ist dieses Buch eine lustige Idee sich die Zeit bis Weihnachten zu versüßen, oder anderen eine Freude zu machen, in dem man das Buch verschenkt. Hat man erst einmal angefangen zu lesen, ist es nach nur einer Geschichte schwierig nicht gleich die nächste zu lesen, aber dies soll ja so sein. Adventskalender eben. Jeden Tag nur eins! Fazit: Ein lustiges Buch in der Adventszeit! Ob zum Verschenken oder selbst lesen, oder auch beides! Von mir gibt es hierfür eine klare Kaufempfehlung für die nächste Adventszeit!

    Mehr
  • Weihnachtszeit, Weihnachtszeit, jetzt ist's bald so weit...

    Oh Schreck, du fröhliche!
    Sick

    Sick

    Alle Jahre wieder steht das Weihnachtsfest vor der Tür, mal mehr, mal weniger überraschend. Und zusammen mit der besinnlichen Zeit kommt meistens der Vorbereitungsstress, die aufwändige Geschenkesuche und die ungeliebte Verwandtschaft. Trotz aller Planungen geht dabei gerne mal etwas schief. In "Oh Schreck, du fröhliche!" werden dem Leser vierundzwanzig Kurzgeschichten rund um Weihnachten präsentiert, die so ziemlich alle Eventualitäten berücksichtigen und dabei ausgezeichnet zu unterhalten wissen.   Egal ob witzig, traurig, ärgerlich, besinnlich, verliebt, verhasst oder genervt - so unterschiedlich die Menschen und ihre Weihnachtsfeste sind, so verschieden sind auch die einzelnen Texte. Dabei gab es allerdings keinen einzigen, der mich nicht überzeugt hat, was bei einer so umfangreichen Anthologie schon bemerkenswert ist. Die Ideen waren super, mal eher klassisch, dann wieder völlig ungewöhnlich. Obwohl manches ziemlich vorhersehbar war, habe ich mich zu keiner Zeit gelangweilt, im Gegenteil fand ich, dass alles so gehört, wie es ist. Und ich bin mir sicher, dass für wirklich jeden etwas dabei ist, egal ob Romantiker, Pessimist, Nostalgiker, Familienmensch oder sogar Weihnachtshasser. Aufgelockert werden die Geschichten durch Fakten und Rätsel rund um das Fest der Liebe. So lernt der Leser verschiedene Weihnachtsbräuche aus ganz Europa kennen, erfährt, welche Geschenketypen es gibt und wie man auf die Schnelle noch einen Christbaum besorgt. Das Fernsehprogramm über die Feiertage findet ebenso einen Platz wie unnützes Wissen, verpackt in ein Quiz. So macht das Buch rundherum Spaß und bereitet den Leser schon mal emotional auf die Weihnachtszeit vor. Meine liebsten Geschichten zu benennen wäre an dieser Stelle zu umfangreich, doch egal ob Riesenkatastrophen, romantische Wendungen, makabre Weihnachtsleckereien oder besinnliche Botschaften, in jeder Ecke gab es etwas, das mir sehr zugesagt hat. Abschließend erfährt man noch etwas zu den Autoren, die sich ab und an sogar von realen Geschehnissen haben inspirieren lassen.   Ein literarischer Adventskalender für jede Stimmung mit vielen interessanten Informationen rund um Weihnachten. Wer schon im August Spekulatius und Geschenke kauft, sollte dieses Buch unbedingt lesen!

    Mehr
    • 2
  • Abwechslungsreiche Kurzgeschichten zum Thema Weihnachten

    Oh Schreck, du fröhliche!
    MagicMoment

    MagicMoment

    18. December 2015 um 20:17

    „Oh Schreck, du fröhliche“ ist eine Sammlung von Kurzgeschichten verschiedener Autoren. Alle Geschichten drehen sich natürlich um das Thema Weihnachten. Hierbei handelt es sich um sehr moderne Geschichten mit den verschiedensten Themen. So geht es mal um eine Familie, die Weihnachten in einem anderen Land verbringt und die Geschenke zu Hause vergisst. Eine andere Geschichte handelt von einem Paar, das Weihnachten hasst und die Flucht ergreift. Und wieder eine andere Geschichte besteht aus einem Gespräch zwischen Uroma und Urenkelin, die zeigt, wie sehr sich die Bedeutung von Weihnachten und Geschenken im Laufe der Jahre gewandelt hat. Mir haben fast alle Geschichten wirklich gut gefallen. Die Themen sind hier so vielfältig, dass wohl für jeden etwas dabei ist. Zwischendurch gibt es immer mal Kapitel, die humorvoll einzelne Weihnachtsthemen aufgreifen. So z.B. welche Filme Weihnachten im Fernsehen laufen, oder was die besten Geschenkideen für Weihnachten sind. Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der sich mit ein paar netten Geschichten in Weihnachtsstimmung bringen möchte, aber auch gerne mal was zum drüber Nachdenken liest.

    Mehr
  • Unterhaltsame Weihnachtsgeschichten

    Oh Schreck, du fröhliche!
    Bambisusuu

    Bambisusuu

    17. December 2015 um 13:52

    Das Buch "Oh Schreck, du fröhliche!" ist eine humorvolle Zusammenstellung von mehreren Weihnachtsgeschichten und vielen Tipps zur Weihnachtszeit. An diesem Buch waren einige Autoren beteiligt, was das Buch besonders macht. Die Weihnachtszeit begleitet uns jedes Jahr aufs Neue. Immer wieder der typische Stress: Bäumchen finden, Plätzchen backen und die Familie besuchen! In 24 unterschiedlichen Geschichten werden interessante und amüsante Erzählungen zum Fest der Liebe beschrieben. Somit begleitet das Buch, wie ein Adventskalender einen die ganze Weihnachtszeit über. Durch die unterschiedlichen Kurzgeschichten hat man an jedem Tag eine neue Überraschung und hat wieder etwas Neues zum Lachen. Typische Familienerlebnisse und chaotische Weihnachtsfeste werden hier festgehalten, sodass man sich tatsächlich teilweise angesprochen fühlt und man seine eigene Familie bildlich vor Augen hat. Die Vielfalt der Autoren bringen Frische in das Buch und machen es lesenswert. Zwischen den einzelnen Kapitel befinden sich hilfreiche Tipps und Tricks. Auch Rätsel sind im Buch enthalten, wie z.B. "Das ultimative Weihnachtsquiz".  Besonders lustig fand ich das Kapitel "Von Dekofanatikern und Glitzermessis" und "Freude schenken? Wenn das so einfach wäre". Diese Kapitel außerhalb des Adventskalender sind sehr amüsant gewesen. Das Buch ist eine tolle Alternative zu den typischen Adventskalender und bringen des Öfteren zum Lachen!

    Mehr
  • Dieses Adventskalender hängt man nicht an die Wand

    Oh Schreck, du fröhliche!
    Schnuck59

    Schnuck59

    11. December 2015 um 14:11

    Mit „Oh Schreck, du fröhliche!“ hält man einen erzählten Adventskalender in Form eines Buchs in der Hand, das von Heike Abidi und Anja Koeseling herausgegeben wurde.  Wie schon das Cover und der Titel erkennen lassen ist dies ein unterhaltsamer Adventskalender mit 24 chaotische Geschichten aus der wunderbaren Weihnachtszeit. Hinter dem ersten Türchen findet man einen Beschwerdebrief an den Weihnachtsmann und dessen Antwort, die eine gute Einstimmung in die Weihnachtszeit ist. Es folgen 23 weitere Geschichten aus der wunderbaren Weihnachtszeit, in der es nicht nur besinnlich und stressfrei ist. Der Schreibstil der verschiedenen Autoren in dieser Anthologie ist unterschiedlich, allerdings durchweg flüssig und meist amüsant. Die Inhalte sind romantisch, nachdenklich, wecken Erinnerungen, regen zum Nachdenken an, sind manchmal chaotisch, bringen ein Lächeln ins Gesicht und ich denke, jeder erkennt sich auch einmal wieder. An einigen wenigen Stellen empfinde ich die Szenen etwas übertrieben ausgearbeitet. Die Länge der einzelnen Anekdoten finde ich gut gewählt. Es gibt außerhalb der Geschichten informative Teile über die unterschiedlichen Gabenbringer, die Geschenke, über die Weihnachtsdeko, Infos über weihnachtliche Kultfilme, die Baumauswahl und ein Weihnachtsquiz. Die Autorenbiografien am Schluss sind interessant, es gibt allerdings keine Zuordnung zu den Geschichten.  Mal schauen, was wir nach Weihnachten erzählen könnten.

    Mehr
  • Ein schönes Weihnachtsbuch

    Oh Schreck, du fröhliche!
    Claire20

    Claire20

    Meine Kurzmeinung zu diesem Buch: "24 unterschiedliche Weihnachtsgeschichten - für jeden Leser ist etwas dabei, für Groß und Klein, von besinnlich über lustig bis zu Erfahrung" Es hat ca. 382 Seiten und ist in 24 Kapitel unterteilt. Jede Geschichte steht für sich alleine. Kleine Symbole und fettgedruckte Textpassagen unterteilen den Text. Die Geschichten im letzten Viertel des Buches haben mir mit am besten gefallen, aber auch alle anderen. Nur mit den Erfahrungsberichten konnte ich nicht so viel anfangen. Zu meinen Lieblingsgeschichten zählte somit eine, wo ein leuchtender Hirsch aus dem Vorgarten geklaut / verschwunden war, oder eine mal so ganz andere Weihnachtsaufführung des Krippenspiels, aber auch besinnliche Geschichten wie eine Enkelin, die ihre Oma nach ihren Weihnachtserfahrungen fragt und ob das Christkind wirklich existiert. Wie ist es eigentlich ein Weihnachtsfest in einem anderen Land zu verbringen? Wird überall Weihnachten gefeiert? Was macht man, wenn sich das Kind ein Haustier zu Weihnachten wünscht? Diese Fragen und viele mehr werden in den Kurzgeschichten behandelt. Bei vielen würde ich zu gerne wissen, wie sie weitergehen. Mir hat das Lesen dieses Romans / Adventskalenders viel Spaß und Freude bereitet, da ich bei vielen Lachen musste und auch ein paar mich zu Tränen rührten. Ich kann es an jeden weiterempfehlen, der Weihnachtsgeschichten aller Art mag. Jede Geschichte ist auf ihre eigene Art geschrieben: mal ein auktorialer, mal ein Ich-Erzähler; mal ein Erfahrungsbericht/Tagebucheintrag und mal eine Kurzgeschichte. Eine schöne Einstimmung auf das Weihnachtsfest :) Es werden auch lustige, humorvolle Tipps rund um das Weihnachtsfest gegeben, so z. B. über das richtige passende Geschenk oder verschiedene Auspacktypen und das besorgen eines Weihnachtsbaums :)

    Mehr
    • 2
  • Oh du Fröhliche

    Oh Schreck, du fröhliche!
    conneling

    conneling

    08. December 2015 um 22:28

    Klappentext:  Wenn der Tannenbaum brennt, die Plätzchen versalzen sind und die Kinder heulen … dann ist wieder Weihnachten! Unsere hier gesammelten Geschichten zeigen ganz klar: Das Fest der Liebe ist bei Weitem nicht so besinnlich wie sein Ruf. Strahlende Kinderaugen, verlockender Plätzchenduft und pure Familienharmonie sind aus sentimentalen Weihnachtsklassikern zwar nicht wegzudenken, doch die Realität sieht anders aus. Unsere Autorinnen und Autoren erzählen ihre amüsantesten, chaotischsten und zauberhaftesten Weihnachtserlebnisse, die voll sind von deftigen Auseinandersetzungen, unpassenden Geschenken, nervigen Verwandten und all den anderen Zutaten, die alle Jahre wieder zum Festtagswahnsinn beitragen. 24 Geschichten, die den Advent ganz ohne Schokolade versüßen, sorgen für Weihnachtsstimmung der fröhlichen Art. Eine ganz besondere Mischung aus Geschichten, die garantiert für jeden Leser eine passende Geschichte parat hält. Lustig, auch etwas traurig und auch besinnlich, egal ob Weihnachten zu Hause oder in fernen Ländern, irgendwie wollen wir uns nicht stressen lassen aber geraten ja doch wieder in den Festtagswahnsinn, was hier ganz anschaulich beschrieben wurde.  Die unterschiedlichen Geschichten lassen einen schmunzeln, laut lachen oder brachten mich auch immer wieder zum nachdenken und haben auch eine angenehme Länge, man kann leicht pausieren. Immer wieder finden sich Einschübe zwischen den Geschichten mit Wissenswertem rund um Weihnachten, Informationen und auch einem Weihnachtsquiz.  Ein Adventskalender mit Geschichten, der die Zeit vor Weihnachten angenehm versüsst.

    Mehr
  • weitere