Heike Abidi , Anja Koeseling Schlachtfeld Klassentreffen

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(5)
(12)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schlachtfeld Klassentreffen“ von Heike Abidi

Die Stunde der Wahrheit ist gekommen – Zeit fürs Klassentreffen! Seien wir ehrlich: In Wirklichkeit interessiert es uns doch alle, ob die frühere Klassenschönheit immer noch so verdammt gut aussieht, der absolute Mädchenschwarm mittlerweile einen Bierbauch vor sich herträgt und Streber Peter auch mit vierzig noch im Hotel Mama wohnt. Von überraschenden Verwandlungen über ungelöste Konflikte bis hin zu Dingen, die sich einfach niemals ändern werden – eins ist klar: Beim Wiedersehen der etwas anderen Art wird es schräg!

Humorvoll und doch Wahnsinn! Klassentreffen wie man sie vielleicht nicht erleben möchte.

— Yoyomaus

Humorvoll und doch auch zum nachdenken! Hier ist der Titel absolut perfekt gewählt! Auf jeden Fall lesen!

— Lesesumm

Gelungene Kurzgeschichten

— milchkaffee

buntes Potpourri an Geschichten, zum Schmunzeln, zum Nachdenken oder einfach auch nur zum Kopfschütteln

— vielleser18

Ein Buch über das zusammentreffen vieler verschiedener Menschen die mehr oder weniger erwachsen wurden und sind.

— Angelika123

Bunte Mischung zum Thema Klassentreffen

— Schnuck59

Witzige & unterhaltsame Anekdotensammlung rund um das Thema Klassentreffen mit vielen Anregungen & Extra-Infos.

— suggar

Egal, ob man schon mal bei einem Klassentreffen war oder nicht, jeder wird sich in der einen oder anderen Person wiederfinden können.

— Sick

Alles rund um ein Klassentreffen - Klassenkammeraden - Lehrer - Mitschüler und was es dazu zu sagen gibt.

— DaniRoe

Überwiegend schöne Kurzgeschichten

— Langeweile

Stöbern in Humor

Ich dachte, älter werden dauert länger

Ein sehr lustiges Überlebenstraining für alle ab 50 bzw. direkt darauf Zusteuernde

kruemelmonster798

Wie heiß ist das denn?

Spritzig und humorvoll - ein typischer Ellen-Berg Roman!

SarahV

The devil lies in the detail - Folge 2

Noch besser als das erste Buch! It's worth reading in case you want to improve your English!

Shimona

Wenn’s weiter nichts ist

Ein Buch zum abschalten...

Diana182

Mit Mann ist auch nicht ohne

tolles Buch über die Beziehung zwischen Frau und Mann

ulliken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Humorvoll und doch Wahnsinn! Klassentreffen wie man sie vielleicht nicht erleben möchte.

    Schlachtfeld Klassentreffen

    Yoyomaus

    08. February 2017 um 09:28

    Zum Inhalt: Die Stunde der Wahrheit ist gekommen – Zeit fürs Klassentreffen! Seien wir ehrlich: In Wirklichkeit interessiert es uns doch alle, ob die frühere Klassenschönheit immer noch so verdammt gut aussieht, der absolute Mädchenschwarm mittlerweile einen Bierbauch vor sich herträgt und Streber Peter auch mit vierzig noch im Hotel Mama wohnt. Von überraschenden Verwandlungen über ungelöste Konflikte bis hin zu Dingen, die sich einfach niemals ändern werden – eins ist klar: Beim Wiedersehen der etwas anderen Art wird es schräg! Wir alle lernen diese Situation früher oder später kennen. Klassentreffen. Während sich die einen freuen alte Bekannte wieder zu sehen, bricht beim nächsten der Angstschweiß aus, weil er nur schlechte Erinnerungen an seine Schulzeit hat. Doch was kann auf so einem Klassentreffen alles passieren? In dieser Anthologie bietet Heike Abidi uns wieder passende Ratschläge und Geschichten in denen man sich oder eben seine Klassenkameraden wieder findet. Humorvoll, zu Weilen emotional wird der Leser an die Problematik Klassentreffen herangeführt. Wir erhalten Gründe, warum man ganz und gar nicht auf ein Klassentreffen gehen sollte. Wir bekommen aber auch die guten Seiten eines Treffens aufgezählt. Man kann ja auch einfach nur mal gucken und wenn es nicht gefällt einfach wieder gehen. Schließlich interessiert es und doch alle brennend, was denn wohl aus dem Klassenclown oder der Klassenbarbie geworden ist. Schließlich kann man Bilanz ziehen. Aus wem ist etwas geworden, wer hat nichts erreicht. Wir haben die stillschweigenden Genießer und die Proleten. Mein Haus, mein Dackel, meine Katze. Es werden die Kinder ausgewertet, wie oft man schon geschieden ist oder in peinlichen Gegebenheiten geschwelgt. Lehrer tauchen mitunter auch auf einem Klassentreffen auf. Hat man sie in guter oder in schlechter Erinnerung. Es gibt so viele Möglichkeiten ein Klassentreffen zu begehen und zu erleben. Manchmal finden sich auch neue Paare oder man muss staunen, dass das It-Paar der Schule getrennt ist und manchmal muss man nach Jahren erst erkennen, in was man sich da früher verliebt hatte oder einfach nicht gesehen hat. Heike Abidi schafft es wieder einmal eine bunte Mischung an Klassentreffen und ihre Begebenheiten zusammen zu tragen und diese strukturiert dem Leser zu präsentieren. Da gibt es Geschichten bei denen man einfach nur den Kopf schüttelt, weil sie wirklich weit hergeholt wirken, aber es gibt auch Geschichten, die gehen einfach ans Herz. Da gibt es Trauer, es gibt Erkenntnisse, es gibt aber auch die ganz große Liebe. Hier ist für jeden Leser etwas dabei und vielleicht hilft das Buch auch die eine oder andere Situation zu vermeiden oder den einen oder anderen besser zu verstehen. Meine Top 5 - Geschichten in diesem Buch waren: 1. Das ägyptische Klassentreffen. Wunderbar chaotisch, wie man sich so ein Klassentreffen in Ägypten vorstellt und die Lösung und das Happy End einfach ein Klischee. 2. Dann ist da die junge Frau, die ihren guten Freund als ihren Alibipartner mit zum Klassentreffen nimmt und sich dann doch Hals über Kopf in ihn verliebt. So schön. 3. Dann ist da die Erinnerung der alten Lehrerin, die eigentlich nicht zu dem Klassentreffen gehen möchte und dann doch von der ganzen Klasse abgeholt wird. 4. Dann haben wir da noch die Geschichte vom Hippi-Blümchen, welches trampft und prompt im Auto ihrer meistgehassten Klassenkameraden landet und sich die Lästereien anhören muss. Zum wegschmeißen. 5. Und dann haben wir noch den Brief an die Freundin. Das fand ich sehr, sehr traurig. Richtig schlecht hingegen fand ich die Geschichte der ehemaligen Schüler, die ihren gehassten Lehrer entführen und ihn richtig zur Sau machen. Sicher mag nicht jeder seine Lehrer von damals, aber diese Geschichte war für mich unter der Gürtellinie und hat mit dieser Fäkalsprache und ihrem Ablauf in meinen Augen gar nichts in diesem Buch zu suchen. Empfehlen möchte ich das Buch allen Lesern. Jeder von uns hatte schon einmal ein Klassentreffen und wird sich in der einen oder anderen Geschichte wieder finden. Wer noch kein Treffen hatte, der bekommt hier einen Einblick, wie es laufen kann oder wie man es eben besser machen könnte. Wer sich auf dieses Buch einlässt sollte sich jedoch im Klaren darüber sein, dass es vor allem die Lachmuskeln trainiert. Schön. Idee: 5/5 Geschichtenauswahl: 4/5 Tipps und Tricks: 4/5 Glaubwürdigkeit: 4/5 Humor: 4/5 Gesamt: 4/5

    Mehr
  • Leserunde zu "Schlachtfeld Klassentreffen" von Heike Abidi

    Schlachtfeld Klassentreffen

    HeikeAbidi

    Die Stunde der Wahrheit ist gekommen – Zeit fürs Klassentreffen!Seien wir ehrlich: In Wirklichkeit interessiert es uns doch alle, ob die frühere Klassenschönheit immer noch so verdammt gut aussieht, der absolute Mädchenschwarm mittlerweile einen Bierbauch vor sich herträgt und Streber Peter auch mit vierzig noch im Hotel Mama wohnt. Von überraschenden Verwandlungen über ungelöste Konflikte bis hin zu Dingen, die sich einfach niemals ändern werden – eins ist klar: Beim Wiedersehen der etwas anderen Art wird es schräg!„Schlachtfeld Klassentreffen“ ist ein weiterer Nachfolger der bisher erschienenen Anthologien „Schlachtfeld Elternabend“, „Vorsicht Schwiegermutter“, „Herr Doktor, mein Hund hat Migräne“, „Oh Schreck, du fröhliche“, „Willkommen in der Bürohölle“ und „Urlaubstraum(a)“. Es wird gemeinsam von Anja Koeseling und Heike Abidi herausgegeben, die diese Leserunde begleiten wird.Außer den beiden Herausgeberinnen waren eine Reihe toller Autorinnen und Autoren beteiligt. Hier noch einmal alle in alphabetischer Reihenfolge:Heike Abidi, Ben Bauhaus, Kerstin Bätz, Volker Bätz, Ursi Breidenbach, Akram El-Bahay, Franziska Fischer, Christa Goede, Heike Karen Gürtler, Anna Herzog, Petra Heimischen, Andrea Stefanie Höll, Anja Koeseling, Petra Plaum, Björn Schmidt, Andrea Schütze, Tino Schrödl, Katharina Seck, Mina Teichert, Manuela WolfermannGemeinsam mit LovelyBooks und Eden Books laden wir ganz herzlich zu dieser Leserunde ein!Erzähl uns dein verrücktestes Klassentreffen-Erlebnis!Am 8. November 2016 gegen 12 Uhr mittags wird ausgelost. Und wenn du nicht zu den 20 Gewinnern gehörst? Würde ich mich freuen, wenn du trotzdem dabei wärst in der Leserunde …Möchtet ihr mehr über mich und meine Bücher erfahren? Dann besucht mich auf meine Internetseite oder auf Facebook!

    Mehr
    • 477

    Sick

    09. January 2017 um 13:06
  • Unterhaltsame Geschichtensammlung zum Thema Klassentreffen

    Schlachtfeld Klassentreffen

    VroniMars

    28. December 2016 um 14:50

    In Heike Abidi Anekdotensammlung "Schlachtfeld Klassentreffen" treffen die verschiedensten Emotionen auslösenden Geschichten aufeinander. Manche von ihnen sind sehr witzig, andere romantisch oder auch traurig. Dabei haben alle das Rahmenthema "Klassentreffen" gemeinsam. Die Geschichten sind in sechs Kapitel gegliedert. Neben Anekdoten gibt es auch witzige oder interessante Fakten zum Thema. Durch den geringen Textumfang der Erzählungen eignet sich das Buch für das Lesen zwischendurch. Ich habe zum Beispiel gerne in Werbepausen eine Geschichte gelesen. Da die Texte von verschiedenen Autoren geschrieben worden sind, unterscheiden sich auch die Schreibstile. Demzufolge ist es auch vom persönlichen Geschmack abhängig, was einem gefällt und was nicht. Mir haben einige Texte sehr gut unterhalten, andere fand ich eher langweilig. Durch die große Varietät müsste aber für jeden etwas dabei sein. Letztlich fühlte ich mich durch das Buch gut unterhalten, weshalb ich es nur weiterempfehlen kann. 

    Mehr
  • Ein richtiges Schlachtfeld

    Schlachtfeld Klassentreffen

    conneling

    23. December 2016 um 22:31

    Eine Einladung flattert ins Haus und schon kommen die Erinnerungen an die Schulzeit wieder hoch- Klassentreffen. Eigentlich ganz interessant zu wissen was aus so manchen Mitschülern geworden ist, andererseits ging es in den letzten Jahren auch ganz prima ohne dieses Wissen. Aber was ist eigentlich aus XXX und aus YYY geworden? Irgendwie möchte niemand zum Klassentreffen aber die Neugier ist dann doch meistens grösser, ob sich das Treffen gelohnt hat muss jeder für sich selber entscheiden und auch ob es sich überhaupt lohnt zum Klassentreffen zu gehen.Das Cover und der Titel passen wunderbar zu den unterschiedlichen Geschichten, die von mehreren Autoren zu dieser Anthologie zusammengestellt worden sind in unterschiedlichen Rubriken. Der Untertitel " Von alten Feinden in neuem Gewand" hat mich schon von Anfang an zum schmunzeln gebracht, niemand kann behaupten, dass es nicht klar war, worum es geht. Soll man denn nun zu diesem Treffen gehen oder nicht? Ist es so interessant oder wichtig zu wissen was die Anderen über die Jahre gemacht haben oder ist es eben doch besser wenn man zu Hause grinsend alte Fotos und Unterlagen durchschaut?  Jedem ist es selber überlassen, aber diese Sammlung Kurzgeschichten hat mich wieder mal sehr gut unterhalten, hat mich zum lachen und auch zum schmunzeln gebracht. Und letztendlich habe auch ich dann in meinen alten Sachen gestöbert und musste mir eingestehen, dass ich vor 10 Jahren schwach geworden bin und unbedingt wissen wollte was so aus den Mitschülern geworden ist. Mittlerweile kann ich die Einladungen ganz entspannt entsorgen und ignorieren. Ein Lesevergnügen für alle Leser, die sich doch auch immer wieder fragen was denn war und wie es den Anderen geht, dann aber doch die Einladungen zum Klassentreffen meistens ignorieren.

    Mehr
  • Und hier kommt ihre ganz persönliche Einladung zum Klassentreffen

    Schlachtfeld Klassentreffen

    Lesesumm

    13. December 2016 um 23:20

    meine Buch- und Leseeindrücke: Bei der Beurteilung des Covers sollte sich bitte jeder selbst ein Bild machen, ob er es passend zum Inhalt findet. Ich finde, dass auch hier wieder die Gestaltung gut überdacht wurde und dadurch stimmig für mich ist. Auf 318 Seiten kann sich der Leser in seine Schulzeit zurückbeamen lassen und ich hoffe sehr, dass es gute Gedanken sind, die sie dabei haben werden. Sie werden förmlich über die Seiten dahinfliegen, denn es liest sich flüssig und leicht. Manchmal merkt man gar nicht wie weit man bereits geschmökert hat und auf einmal ist das Buch auch schon wieder zu Ende, obwohl man sich doch gerade erst warmgelesen hat. Insgesamt haben 20 Autoren/-innen an diesem Werk mitgewirkt, welche man auch auf den letzten Seiten alle noch einmal aufgeführt findet. ein kleiner Einblick in die Handlung: Wer kennt es nicht? Da flattert eines Tages eine Einladung ins Haus und man denkt nur, „Oh, muss ich da jetzt hin?“. So oder so ähnlich geht es wahrscheinlich jedem eines Tages und genau darum geht es in diesem wirklich humorvollen Buch. Ein Klassentreffen steht an, was nun oder was tun? meine ganz persönliche Meinung: Für mich ist dieses Buch ein guter Beweis dafür, was aus Menschen werden kann. Egal ob beruflich oder menschlich. Wer kennt das nicht, dass manche Personen anderen nichts gönnen und dann doch selbst im Leben etwas hinterherhinken oder aber die, die am Anfang komplett planlos wirken und dann die sind, die etwas anpacken und es wird etwas daraus. Vielleicht fragen sich manche auch wirklich, was aus den Klassenmitstreitern geworden ist. Wer also überlegt, ob er das anstehende Klassentreffen besuchen soll oder lieber doch nicht, der sollte sich dieses Buch zu Gemüte führen und erst danach seine Entscheidung treffen. Dieses Werk kann auf jeden Fall dabei helfen, den für sich richtigen Entschluss zu fassen. Ich finde, dieses zum Teil sehr amüsante und witzig geschriebene Buch als Hilfe sehr wertvoll. Sehr oft kann man auch zwischen den Zeilen lesen und stellt fest, dass auch viele tiefsinnige Gedanken zum Vorschein kommen, denn oftmals wird die menschliche Seele in all ihren Abgründen zu Tage gefördert. Man wundert sich eigentlich manchmal, was für Gedanken wegen diesem Thema eine Rolle spielen können. Mich hat es manchmal erschreckt, was Menschen für Beweggründe haben, denn mir persönlich sind solche Denkweisen fremd aber gut, jeder ist anders und das ist ja bekanntlich auch gut so. Irgendwie hätte ich bei manchen Geschichten sogar gern gewusst wie diese weitergegangen wären bzw. sind weil sie einfach Potential haben für mehr. Was für mich aber das wirklich spannendste war beim lesen als ich festgestellt habe, wie stark ich meine Schulzeit im Kopf noch einmal reflektiert habe. Zwar anfangs unterbewusst aber als es dann klick gemacht hat und ins Bewusste kam, dachte ich nur, „Wow, das ist wirklich gut.“. Egal wie man an seine schulische Laufbahn zurückdenkt, ich denke, dass sich jeder etwas Positives daraus, auch heute noch, mitnehmen kann! Wer immer sich Gedanken über dieses Thema macht, sollte auf jeden Fall dieses Buch lesen. Vielleicht kann ja manch einer Parallelen ziehen zum bereits überlebten Klassentreffen oder könnte sogar noch eine Erzählung beisteuern. Lassen sie sich mit viel Humor, Augenzwinkern und auch einer gehörigen Portion Alltag mit auf das Abenteuer Klassentreffen nehmen. Wer noch mehr Bücher dieser Art über andere Themen lesen möchte, dem kann ich nachfolgende Werke ans Herz legen und viel Spaß beim lesen wünschen. „Herr Doktor, mein Hund hat Migräne“ „Willkommen in der Bürohölle!“ „Urlaubstraum(a)“ „Oh Schreck, du fröhliche!“ und im Februar 2017 erscheint „Wahnsinn Wartezimmer“ Fazit:  Egal ob kurz nach der Schulzeit oder schon etwas länger her, jeder der mit einer Einladung zum Klassentreffen konfrontiert wird, sollte unbedingt vorher dieses Buch lesen! Natürlich ist es auch für alle anderen Leser geeignet, denn wer lacht oder schmunzelt nicht gern einmal. Nun aber ab mit ihnen an die Tafel zur Leistungskontrolle und gezeigt, was sie mittlerweile können. Von mir bekommt dieses Werk volle und verdiente 4 Kreidesterne, an die Schultafel gemalt, als Leseempfehlung! © by Lesesumm auf LB/Lesejury/mehrBüchermehr.... auf WLD?

    Mehr
  • *°* Witzige & unterhaltsame Anekdotensammlung *°*

    Schlachtfeld Klassentreffen

    suggar

    12. December 2016 um 08:05

    Klappentext: Die Stunde der Wahrheit ist gekommen – Zeit fürs Klassentreffen! Seien wir ehrlich: In Wirklichkeit interessiert es uns doch alle, ob die frühere Klassenschönheit immer noch so verdammt gut aussieht, der absolute Mädchenschwarm mittlerweile einen Bierbauch vor sich herträgt und Streber Peter auch mit vierzig noch im Hotel Mama wohnt. Von überraschenden Verwandlungen über ungelöste Konflikte bis hin zu Dingen, die sich einfach niemals ändern werden – eins ist klar: Beim Wiedersehen der etwas anderen Art wird es schräg! Nach der amüsanten Lektüre "Schlachtfeld Elternabend" der Co-Autorin Anja Koeseling stand dieses Buch von Heike Abidi schon länger auf meiner Wunschliste :) Meine Erwartungen an das Buch waren demnach klar definiert: witzig, unterhaltsam & amüsant sollte es sein. Ein kleiner Lichtblick im zumeist grauen Alltag, der zum Schmunzeln verführt. :) Der Autorin ist dies wunderbar gelungen. Die Geschichten , die die Schulzeit Revue passieren lassen, sind ausgewogen zusammengetragen. Dabei wechseln sich real zugetragene & fiktive (Rache-)Geschichten ab. Die Themenbereiche sind dafür in unterschiedliche Kapitel eingeteilt und beschäftigen sich mit dem jeweiligen Hauptthema, angefangen von "Ihr kommt doch auch alle?" bis zu "Wer hätte das gedacht?". Zusätzliche Infos und kleine Zeichnungen in den einzelnen Erzählungen runden diese kleine Sammlung perfekt ab. Während des Lesens habe ich oft geschmunzelt, war aber auch oft nachdenklich, wenn nicht auch manchmal traurig gestimmt. Denn so witzig & unterhaltsam diese kleine Sammlung auch ist, zeigt sie doch auch die Ängste jedes Einzelnen und lässt einen selbst die letzten Jahre seit dem Schulaustritt Revue passieren und Bilanz ziehen! Fazit: Eine witzige & unterhaltsame Sammlung zum Teil nachdenklicher, aber auch skurriler Geschichten rund um das Thema Klassentreffen.

    Mehr
  • Lustig

    Schlachtfeld Klassentreffen

    milchkaffee

    10. December 2016 um 08:34

    Verschiedene Kurgeschichten, alle zum Thema Klassentreffen. Wie von der Reihe nicht anders erwartet ein Lesespaß. Die Geschichten sind allesamt anders und einzigartig. Besonders toll haben wir die 100 Gründe gefallen, nicht auf ein Klassentreffen zu gehen! Nicht alle Geschichten haben mir gleichermaßen gefallen, teilweise etwas überzogen, aber ein lustiger Lesespaß. ob man nach der Rachegeschichte noch Spaß hat auf ein Klassentreffen zu gehen? Meine Leseempfehlung für Abwechslung zwischendurch.

    Mehr
  • Buntes Potpourri

    Schlachtfeld Klassentreffen

    vielleser18

    10. December 2016 um 07:29

    Schlachtfeld Klassentreffen ist eine bunte Mischung aus Kurzgeschichten, die sich alle um das Wiedersehen nach der Schulzeit drehen. Die Herausgeberinnen Heike Abidi und Anja Koeseling haben die Geschichten verschiedener Autoren zusammen getragen und in einzelne Kapitel sortiert. Vor jedem Kapitel gibt es Wissenswertes rund um Klassentreffen. Die Autorinnen setzen damit eine Reihe von Büchern fort, die sich um jeweils verschiedene Themen drehen (z.B. Urlaubstrauma, Schlachtfeld Elternabend, Willkommen in der Bürohölle). Anfang 2017 wird ihr nächstes Buch mit dem Titel "Wahnsinn Wartezimmer" erscheinen. Ich habe nun "Schlachtfeld Klassentreffen" gelesen. Kernaussage des Buches: Klassentreffren sind doch immer faszinierend. Eine Auseinandersetzung mit der Vergangenheit. Ein Wiedersehen - ob gerne, mit Bauchgrimmen oder auf keinen Fall - hier kommen viele Charaktere zu Wort und sie sind so verschieden wie diese Ansammlung von Kurzgeschichten. Und irgendwo erkennt man sich oder eigene ehemalige Mitschüler auch wieder. Da jede Geschichte von einem anderen Autoren stammt, fließen hier auch viele verschiedene Nuancen, Meinungen und Fantasien mit ein. Manche Geschichten spiegeln selbst gemachte Erfahrungen wider (lt. der Herausgeberin), die anderen entspringen der Fantasie des oder der Autor(in). Manche sind aus dem Leben gegriffen, manche überdreht, manche sind nachdenklich, manche überraschen, manche konnten mich auch nicht überzeugen. Aber es ist wie ein Klassentreffen, ich muss mich auch nicht mit jedem verstehen können. Eine amüsante Geschichtensammlung und ich denke, genauso wie jeder Leser andere Voraussetzungen und Vorlieben hat, so spricht auch die eine oder andere Geschichte verschiedene Leser mehr oder weniger an. Das Gesamtpaket ist amüsant, kurzweilig und nachdenklich. Fazit: Es ist ein buntes Potpourri an Erfahrungsschätzen und Fantasie und hat mir gut gefallen. Da bekomme ich jedenfalls gleich wieder Lust auf unser nächstes Klassentreffen (2018).

    Mehr
  • Schlachtfeld Klassentreffen

    Schlachtfeld Klassentreffen

    Blaustern

    09. December 2016 um 12:14

    Klassentreffen. Die Einladung ist da. Und manch einer denkt mit Grausen daran. Da geh ich auf keinen Fall hin. Doch dann kommt man zum Nachdenken. Vielleicht doch? Man möchte ja auch gern wissen, was aus dem größten Mädchenschwarm oder seinem Schwarm geworden ist? Und aus der Klassenschönheit? Ist sie es immer noch? Und was ist aus all den Unscheinbaren geworden? Wie haben sie sich entwickelt? Sind sie heute selbstbewusster und spielen beruflich in der ersten Liga?„Schlachtfeld Klassentreffen“ ist eine Sammlung von Geschichten, die sich alle um das Klassentreffen drehen. Diese sind in 6 Kategorien eingeteilt. Erst stellt sich die Frage hingehen oder nicht. Dann geht es um all die positiven und negativen Erinnerungen an die Schulzeit, die Planung der Feier und dem eigentlichen Wiedersehen, welches oft ganz überraschend und anders endet als gedacht. Die Geschichten sind unterschiedlich so wie auch deren Erzähler, denn bei diesem Buch haben viele Autoren mitgewirkt. Sie sind jedoch alle ziemlich real, auch wenn einiges schon etwas überzogen ist. Einige bringen einem zum Lachen, andere zum Nachdenken. So ist für jedermann etwas dabei, und jeder findet seine ganz persönliche Lieblingsgeschichte. Diese kann man übrigens wunderbar nebenbei lesen, und man braucht es auch nicht chronologisch tun. Eine gute Unterhaltung für zwischendurch.

    Mehr
  • Leben ist das was du daraus machst

    Schlachtfeld Klassentreffen

    Angelika123

    06. December 2016 um 14:52

    Ein Buch, das durch sein minimalistisches Cover besticht und neugierig macht.Die verschiedenen Figuren die einzeln angeordnet sind und deren Ausdruck, spiegeln schon viel vom Inhalt wider:„Zusammen und doch jeder für sich in einer Einzelkämpferposition“.Man durchlebt in den Geschichten viele Emotionen.Mal lustig und heiter, mal überzogen und dreckig, mal nachdenklich und emotional.Das Buch hat mir gleich zu Beginn großen Spaß gemacht – es liest sich flüssig und leicht und ist super aufgebaut.Die Beispiele mit den unterschiedlichsten Menschen, die hier angeführt werden sind anschaulich und spannend und realistisch dargestellt.Ich kann mich richtig gut in die einzelnen Personen hineinversetzen.Die Geschichten sind sehr nahe an der Realität und gut nachvollziehbar.Ich kann abschließend nur sagen:Das Buch fand ich gut. Es hat mir viele verschiedene Charaktere aufgezeigt und verschiedene Facetten, Ansichten und Handlungsweisen von Menschen geboten.Eine illustre Sammlung – eine Vielfalt wie sie nur der ganz normale „Lebenswahnsinn“ bieten kann.Ich habe gelacht, geschmunzelt, mich empört, gelitten und mich einfach gut unterhalten gefühlt.Ich habe ein „Wechselbad der Gefühle“ erlebt – was wünsche ich mir mehr von einem unterhaltsamen Buch mit einem so vielfältigen Themenbereich wie „Klassentreffen“?

    Mehr
  • Erinnerungen und neue Erfahrungen beim Klassentreffen

    Schlachtfeld Klassentreffen

    Schnuck59

    04. December 2016 um 11:17

    “Schlachtfeld Klassentreffen“ herausgegeben von Heike Abidi und Anja Koeseling ist eine Sammlung von Kurzgeschichten rund um das Thema Klassentreffen. Heike Abidi ist freiberufliche Werbetexterin und Autorin und schreibt Unterhaltungsromane. Anja Koeseling, Journalistin und Publizistin, gründete die Literaturagentur Scriptzz und schreibt Sachbücher. Die Darstellung der Personen auf dem Cover, Titel und Untertitel „Von alten Feinden in neuem Gewand“ lassen schon erkennen, dass es sich hier wieder um ein Taschenbuch aus der Sachbuch-Humorreihe von Eden Books handelt. Der Schreibstil der verschiedenen Autoren in dieser Anthologie ist unterschiedlich, durchweg flüssig, locker und unterhaltsam. Die bunte Mischung der verschiedenen Geschichten ist amüsant, berührend und regt zum Nachdenken an. Manches erschien mir allerdings etwas zu sehr ausgeschmückt, zu satirisch. Die 6 Kapitel sind chronologisch aufgebaut. Von der Planung, der Frage der Teilnahme bis hin zum eigentlichen Treffen. Hier kann sich jeder Leser irgendwie wiederfinden, nicken und lächeln. Die Biographien der verschiedenen Autoren am Schluss sind interessant, es gibt allerdings keine Zuordnung zu den Geschichten, was ich begrüßen würde. 

    Mehr
  • Klassentreffen hingehen oder nicht, das ist hier die Frage?

    Schlachtfeld Klassentreffen

    Simi159

    04. December 2016 um 09:45

    Jeder der mal in der Schule war kennt das, je länger die Schulzeit her ist, um so häufiger , zumindest gefüllt, flattern sin ins Haus, die Einladungen zu Klassentreffen… Und wer glaubt, daß die schwierigste Entscheidung ist, ob man hingeht oder nicht hingeht. Denn nicht jeder hat positive Erinnerungen an seine Schulzeit oder war so erfolgreich in seinem Leben, daß es sich der Situation gern stellt. Heike Abidi hat Geschichten und Erfahrungen zum Thema Klassentreffen gesammelt, lustige, traurige, ans Herz gehende ebenso wie zur Lachtränen hervorrufenden Geschichten, Dialoge. Dazu gibt es kleine Anekdoten und auch 100 Ausreden um nicht zum Klassentreffen zu gehen. Alle Lebensnah voller Typen, wie sie einem oder besser jeden Tag immer mal und überall begegnen. Dass in den Geschichten mancher Charakter zu klischeehaft, leicht überzeichnet ist, stört nicht vierte, denn dennoch wirken sie authentisch. Vielmehr rückt dieses überzeichnete die Pointen und zuvor hebenden Dinge noch mehr in den Vordergrund, und selbst wenn man glaubt, zu wissen, wie es weiter geht überraschen die Autoren das ein oder andere mal, mit einer Wendung oder einem Kniff, der den Leser schmunzeln wie auch manchmal weinen läßt. Das macht Spass beim Lesen, unterhält und ist sehr kurzweilig. Auch weil man nicht von vorne nach Hinten lesen muss, sondern auch mal sich einfach nur ein Kapitel/eine Geschichte raus picken kann. Ich hätte nie gedacht, dass in solch einem, auf den ersten Blick, langweiligen Thema, soviel Musik/Geschichten drin sind. Ein unterhaltsames Buch, rund um Klassentreffen, ob man sie mag oder nicht, ob man hingeht oder sich dem Ganzen verweigert, egal…. Für dieses Buch gibt es 4 STERNE.

    Mehr
  • Kinder, wie die Zeit vergeht!

    Schlachtfeld Klassentreffen

    Sick

    28. November 2016 um 12:29

    Es kommt einem vor, als wäre es erst gestern gewesen, als man sich jeden Tag um halb acht in die Schule gequält hat, um Dinge zu lernen, die einen sowieso nicht interessieren, die nervigen Mitschüler zu ertragen und strengen Lehrern aus dem Weg zu gehen. Doch diese Zeiten sind schon lange vorbei (ENDLICH!) und die Uhr scheint immer schneller zu laufen. Und da, eines Tages, ganz unerwartet, liegt sie im Briefkasten - die Einladung zum Klassentreffen. Der erste Impuls ist: "Da gehe ich auf keinen Fall hin!", aber diese Entscheidung sollte gut abgewägt sein. Man könnte sich tatsächlich etwas entgehen lassen..."Schlachtfeld Klassentreffen" ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, die genau dieses Thema aufgreift. Unterteilt ist sie in sechs Kapitel mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Zunächst geht es darum, ob man hingehen sollte oder nicht, danach folgen Erzählungen mit überraschenden Wendungen, schönen oder leidvollen Erinnerungen, nicht verarbeiteten Traumata und ganz speziellen Charakteren. Meistens sind die Geschichten unterhaltsam bis urkomisch, doch es gibt auch welche, die zum Nachdenken anregen oder eine Botschaft übermitteln wollen. Die Mischung ist in meinen Augen gut gelungen und so ziemlich jeder Geschmack dürfte bedient werden. Dies bringt natürlich mit sich, dass einem nicht jede Erzählung gut gefällt, aber für mich gab es keine, die besonders negativ aufgefallen wäre. Die Kapitel werden durch unnützes Wissen, ein Wiedersehens-Bingo und Aufzählungen (z.B. fast 100 Gründe, nicht auf ein Klassentreffen zu gehen) eingeleitet. Dies empfand ich als schöne Ergänzung und Auflockerung zu den einzelnen Geschichten. Zum Schluss kann man in Kurzbiographien noch etwas zu den Autoren der Anthologie erfahren. Egal, ob man schon mal bei einem Klassentreffen war oder nicht, ob man die Schulzeit in guter oder schlechter Erinnerung hat, jeder wird sich mit der einen oder anderen Person in diesem Buch identifizieren können. Die Geschichten sind durch ihre geringe Länge sehr kurzweilig und lassen sich daher auch gut einfach mal zwischendurch lesen. Ich kann das Buch nur empfehlen! 

    Mehr
  • Alles rund um das Thema Klassentreffen, Klassenkameraden und Lehrer und was es dazu zu sagen gibt

    Schlachtfeld Klassentreffen

    DaniRoe

    24. November 2016 um 02:01

    <<“Wie schlimm konnte es schon werden?“ >> Inhaltsangabe: Die Stunde der Wahrheit ist gekommen – Zeit fürs Klassentreffen! Seien wir ehrlich: In Wirklichkeit interessiert es uns doch alle, ob die frühere Klassenschönheit immer noch so verdammt gut aussieht, der absolute Mädchenschwarm mittlerweile einen Bierbauch vor sich herträgt und Streber Peter auch mit vierzig noch im Hotel Mama wohnt. Von überraschenden Verwandlungen über ungelöste Konflikte bis hin zu Dingen, die sich einfach niemals ändern werden – eins ist klar: Beim Wiedersehen der etwas anderen Art wird es schräg! Cover: Das Cover ist fröhlich und bunt gestaltet. Zu sehen sind Comiczeichnungen von Lehrern und Schülern. Der Buchtitel „Schlachtfeld Klassentreffen“ ist in der Farbe blau auffällig platziert. Der Untertitel „Von alten Feinden in neuem Gewand“ macht den Titel erst richtig spannend. Inhalt:In diesem Buch sind viele Kurzgeschichten in unterschiedlichen Rubriken zusammengefasst. Warum man nicht zu so einem Treffen gehen soll, warum man zu so einem Treffen gehen soll, was auf so einem Treffen passiert… Besonders im Kopf geblieben ist mir eine Geschichte über eine bereits verstorbene Klassenkameradin und auch eine Geschichte über zwei Frauen die im hohen Alter sind endlich wieder sehen und sich erst dann eingestehen, dass sie schon in der Schule ineinander verliebt waren. Meinung:Viele anrührige und auch lustige Geschichten zum Thema Klassentreffen sind hier vereint. Inkl. das lustige Klassentreffen-Bingo. Sehr kurzweilig geschrieben, liebevoll und lustig illustriert. Ist kein Ratgeber um ein Treffen zu veranstalten, aber ein Ratgeber um so ein Treffen zu überleben ;-) Fazit: Alles rund um das Thema Klassentreffen, Klassenkameraden und Lehrer und was es dazu zu sagen gibt. Kurzweilig - lesenswert

    Mehr
  • Lesenswerte Kurzgeschichten zum Thema Klassentreffen

    Schlachtfeld Klassentreffen

    Benundtimsmama

    21. November 2016 um 06:14

    Worum geht es? Die Stunde der Wahrheit ist gekommen – Zeit fürs Klassentreffen! Seien wir ehrlich: In Wirklichkeit interessiert es uns doch alle, ob die frühere Klassenschönheit immer noch so verdammt gut aussieht, der absolute Mädchenschwarm mittlerweile einen Bierbauch vor sich herträgt und Streber Peter auch mit vierzig noch im Hotel Mama wohnt. Von überraschenden Verwandlungen über ungelöste Konflikte bis hin zu Dingen, die sich einfach niemals ändern werden – eins ist klar: Beim Wiedersehen der etwas anderen Art wird es schräg! Quelle. amazon Meine Meinung zum Buch: Im nächsten Jahr findet mein Klassentreffen statt, ich habe vor 25 Jahren meine Schule beendet und freue mich darauf, meine alten Klassenkameraden dort wiederzutreffen. Grund genug, mich mit der passenden Lektüre darauf einzustimmen. Am Anfang des Buches befindet sich ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis. “Schlachtfeld Klassentreffen” besteht aus sechs Kapiteln mit jeweils fünf bis sechs kleinen Geschichten. Ich habe mich sehr schnell zurecht gefunden, der Schreibstil der Autoren ist sehr flüssig und humorvoll. Bereits im ersten Kapitel habe ich mich köstlich amüsiert, denn ich erkenne Parallelen zu meinen Mitschülern und fühle mich dadurch an meine Schulzeit erinnert. Das Autorenteam, Heike Abidi und Anja Koesling, wird von 18 Kollegen unterstützt, und dies wird beim Lesen auch ziemlich deutlich. Genauso breitgefächert sind nämlich die Geschichten in dem Buch. Leider erfährt man nicht, von wem die jeweiligen Zeilen stammen. Bei einigen Geschichten habe ich Tränen gelacht, andere haben nachdenklich gestimmt. Ein paar Erzählungen haben keinen wahren Kern und sind an der eine oder anderen Stelle ein wenig überzogen, mich haben aber auch diese gut unterhalten. Natürlich können nicht immer jedem Leser alle Geschichten gefallen, ich bin mir aber sicher, dass bei diesem Buch jeder auf seine Kosten kommen wird. Die Geschichten sind so unterschiedlich wie die Leser, für die dieses Geschichten geschrieben worden sind. Die Texte haben eine sehr angenehme Leselänge. Kleine Illustrationen und dick geschriebene Passagen wirken auflockernd und unterstreichen die humorvollen Seite des Buches. Ich habe es “zwischendurch” und mit kleinen Pausen gelesen, was nicht etwa an einem langweiligen Schreibstil lag, sondern weil ich von diesen Erzählungen einfach noch länger etwas haben wollte. Das Cover hat für mich einen großen Wiedererkennungseffekt, denn ähnlich wie “Urlaubstrauma - Geschichten vom Ferienwahnsinn”, das auch aus der Feder dieser Autoren stammt, ist es durch passende und lustige Bilder perfekt in Szene gesetzt worden. Der Titel ist bei diesem Buch sehr treffend gewählt, denn teilweise geht es tatsächlich zu wie auf einem Schlachtfeld. Meine Erwartungen wurden erfüllt, ich habe mich auf den 313 Seiten gut unterhalten gefühlt. Fazit: Eine kunterbunte Zusammenstellung vieler lustiger, humorvoller und sarkastischer Erzählungen, die Lust auf ein Treffen mit den alten Mitschülern macht. Ich vergebe sehr gute vier von fünf Sternen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.