Heike Abidi Sunny Days

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 1 Leser
  • 23 Rezensionen
(30)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sunny Days“ von Heike Abidi

Das gibt's doch nicht!, denkt Sunny. Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass alle Mädchen in ihrer Nähe den ganzen Tag nur über Mode und Popsternchen reden, kommt auch noch Luna neu in ihre Klasse. Luna – die obercoole Nachwuchsmoderatorin aus dem Fernsehen! Sunny ist genervt. Aber dann geschieht das Unglaubliche: Luna ist richtig nett und hilft Sunny sogar dabei, einen Hip-Hop-Tanz für den Schulwettbewerb einzuüben. Es gibt nur ein Problem: Sunny schwärmt heimlich für Paul, doch dass der ein toller Typ ist, hat auch Luna bemerkt … Heike Abidis neuer Roman ist eine originelle Freundschaftsgeschichte – mitreißend, komisch und absolut ehrlich!

Eine super nette Liebesgeschichte.

— Letizia00

Tolles Sommerbuch für Zwischendurch!

— Büchertraum

Ein wunderschönes Buch über Freundschaft, Liebe und noch viel mehr!

— Larii-Mausi

Meeeeega Buch , gehört mit zu meinen Lieblings Büchern !!!

— Zoesunshine

I love it! Supersüßes Buch

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine suuper tolle, romantische und spannende Geschichte! Ich habe mich in dieses Buch verliebt*-*

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich liebe dieses Buch Sunny ist fast genau so wie ich ; )

— LOL123456789

Total tolle Geschichte*-*

— EmilysBookdreams

Tolles Buch, man fühlt sich direkt wieder wie mit 15 ;)

— buchstabenliebe

Ein lustiger, gefühlvoller, romantischer, spannender Teenie-Roman, den man in einem Rutsch durchlesen muss.

— Lissy

Stöbern in Jugendbücher

Iskari - Der Sturm naht

Schwache Heldin, starkes Szenario.

Yllin

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Spannend, unerwartet, voller Emotionen!

nuean

Nur noch ein einziges Mal

Absoluter Pageturner. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen...

GrOtEsQuE

Das Herz des Verräters

Gelungene und spannende Fortsetzung!

Mira20

Viel näher als zu nah

Tolles Cover, bildhafter Schreibstil mit einigen schönen Sätzen und süße Geschichte. Etwas mehr Handlung und es wäre perfekt!

101Elena101

Snow

Fantasy Geschichte, bei der sich viel auf der psychologischen Ebene abspielt. Mit ein paar Längen im Mittelteil, aber doch sehr faszinieren.

elafisch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hip-Hop und Herzalarm

    Sunny Days

    Larii-Mausi

    10. June 2017 um 14:32

    Zum Buch: „Sunny Days.“ wurde von Heike Abidi geschrieben und ist im Pink Verlag erschienen. Das Buch hat 190 Seiten und kostet 9,99 €.   Inhalt: Das gibt´s doch nicht, denkt Sunny. Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass alle Mädchen in ihrer Nähe den ganzen Tag über nichts Anderes als Mode und Popsternchen reden, kommt auch noch Luna neu in ihre Klasse. Luna, die obercoole Nachwuchsmoderatorin aus dem Fernsehen! Klar, dass alle darüber begeistert sind. Nur Sunny ist genervt. Doch dann geschieht etwas Unglaubliches: Luna ist überhaupt nicht eingebildet, sondern richtig nett und hilft Sunny sogar dabei, einen Hip-Hop-Tanz für den Schulwettbewerb einzuüben. Es gibt nur ein Problem: Sunny schwärmt heimlich für Paul, doch dass der ein toller Typ ist, hat auch Luna bemerkt…   Meine Meinung: Cover: Das Cover finde ich wunderschön und super romantisch. Der Sonnenuntergang passt perfekt zum Titel. Inhalt: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Heike Abidi hat es geschafft, mich von der ersten Seite an, mit ihrem unverwechselbaren jugendlichen Schreibstil zu fesseln. Die Geschichte hat mir einfach richtig gut gefallen, denn es sind alle Themen die jugendliche beschäftigen in diesem Buch untergebracht. Freundschaft, Streit, Liebe und noch vieles mehr. Besonders gut hat mir auch gefallen, dass es in „Sunny Days“ um Hip-Hop ging, denn ich bin wie Sunny ein leidenschaftlicher Hip-Hop Fan. Was ich auch mochte war, dass im Buch nicht immer nur Harmonie herrschte, sondern es auch mal Meinungsverschiedenheiten gab. Das macht ein Buch immer lebendiger und realistischer. Die Charaktere mochte ich auch total gerne. Mit der Hauptprotagonistin Sunny konnte ich mich super identifizieren, da sie dieselben Interessen hat wie ich. Insgesamt kann ich das Buch nur weiterempfehlen. Fazit: Ein wunderschönes Buch über Freundschaft, Liebe und noch viel mehr! 5 von 5 Sternen! ⭐⭐⭐⭐⭐ „Freundschaft ist, als ob immer die Sonne scheint!“ (Zitat von S. 152)

    Mehr
  • Super tolles Jugendbuch!

    Sunny Days

    CorniHolmes

    23. April 2017 um 21:25

    Auf dieses Buch von Heike Abidi war ich sehr gespannt gewesen. Bisher kannte ich nur ihre „Tatsächlich 13“- Reihe, aber da ich von der so begeistert bin, wollte ich nun unbedingt weitere Bücher der Autorin kennenlernen. Von dieser persönlich wurde mir „Sunny Days“ empfohlen und sobald ich das Buch in den Händen hielt, musste ich einfach mit dem Lesen beginnen. Schon das Cover finde ich super ansprechend! Es verspricht einen auf den ersten Blick eine wunderschöne Mädchengeschichte über Liebe und Freundschaft. Und sie bietet noch vieles mehr. Ich bin ganz begeistert von diesem Buch und kann es besonders jungen Mädchen ab etwa 12 Jahren sehr ans Herz legen! Zum Inhalt: Das gibt's doch nicht!, denkt Sunny. Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass alle Mädchen in ihrer Nähe den ganzen Tag nur über Mode und Popsternchen reden, kommt auch noch Luna neu in ihre Klasse. Luna – die obercoole Nachwuchsmoderatorin aus dem Fernsehen! Sunny ist genervt. Aber dann geschieht das Unglaubliche: Luna ist richtig nett und hilft Sunny sogar dabei, einen Hip-Hop-Tanz für den Schulwettbewerb einzuüben. Es gibt nur ein Problem: Sunny schwärmt heimlich für Paul, doch dass der ein toller Typ ist, hat auch Luna bemerkt … Der Einstieg in das Buch ist mir prima gelungen! Heike Abidi hat einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil, genau richtig für so ein Jugendbuch. Bei mir flogen die Seiten nur so dahin und das Buch war leider viel zu schnell wieder vorbei. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Allen voran Sunny, die Protagonistin. Sie war mir sofort richtig sympathisch. Obwohl ich keine 14 mehr bin, konnte ich mich wunderbar in Sunny hineinversetzen und mich mit ihr identifizieren. Das Buch erzählt eine wundervolle Geschichte über Freundschaft, Liebe und das Zurechtfinden an einer Schule. Da Sunny erst seit kurzem in Köln lebt, hat sie noch keine neuen Freundinnen gefunden. Dann aber kommt Luna neu in ihre Klasse und ich fand es so schön zu sehen, wie die beiden sich angefreundet haben und bewundert habe ich sie zudem sehr für ihren tollen Zusammenhalt. In diesem Buch wirkt alles total realistisch. Nichts wirkt klischeehaft oder überzogen und ich denke, dass gerade das junge Leser sehr ansprechen wird, da sie sich perfekt in Sunny und die Handlung hineinversetzen können. Selbst mir, als Erwachsene, ist dies wunderbar gelungen. Was ich auch super finde ist, wie viel man aus diesem Buch lernen kann. Nämlich das die inneren Werte zählen, dass es nicht darauf ankommt, wie beliebt man ist, sondern dass die wahre Freundschaft zählt. Auf richtige Freunde kann man sich einfach immer verlassen, sie helfen einem und sind immer für einen da. Richtige Freunde nehmen dich so wie du bist. Sei immer zu du selbst und verstelle dich nicht um dich beliebt zu machen. Diese Botschaften hat die Autorin wirklich super mit diesem Buch übermittelt und für einen Jugendroman finde ich diese Themen auch sehr wichtig. „Sunny Days“ unterhält einen also nicht nur bestens, man lernt nebenbei auch vieles. Auch klasse fand ich, wie die Autorin Dinge wie Musik- und Buchtitel eingebaut hat, die wohl die meisten kennen und diesen Roman so nur noch ansprechender und schöner machen. Ich finde es ja immer ganz toll, wenn in Büchern Dinge oder auch Orte erwähnt werden, die ich selbst gut kenne. In „Sunny Days“ kannte ich die meisten der Titel, Sänger und Bands und alle haben sie mich an Momente aus meinem eigenen Leben erinnert. Viele der Titel oder Interpreten haben tolle Erinnerungen in mir hervorgerufen und mich dieses Buch nur noch mehr lieben lassen! Ich kann diesen schönen Mädchenroman wirklich nur empfehlen! Ein wirklich großartiges Buch über wahre Freundschaft. Und denjenigen, die Hip-Hop Tanz mögen, kann es das Buch besonders ans Herz legen. Ich bin hellauf begeistert von „Sunny Days“ und gebe diesem Jugendbuch nur zu gerne 5 von 5 Sterne!

    Mehr
    • 5
  • Meeeeeega Buch !!!

    Sunny Days

    Zoesunshine

    28. February 2016 um 13:49

    Als wäre es nicht schon schlimm genug , dass alle Mädchen in ihrer Nähe den ganzen tag nur über Mode reden , kommt auch noch Luna neu in ihre Klasse . Luna ist eine berühmte Moderatorin aus  dem  Fernsehen . Sunny und Luna können sich erst überhaupt nicht leiden , doch als sie bei einem Schulausflug in den Wald zusammen halten müssen , finden sie sich richtig nett .Luna hilft Sunny sogar einen Hip - Hop -Tanz für den Schulwettbewerb einzuüben .  Doch es gibt ein Problem, Sunny und Luna stehen beide auf Paul .Eine sehr berührende Geschichte , über beste Freundinnen . 

    Mehr
  • Sunny Days

    Sunny Days

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Inhalt:"D a s  g i b t´s  d o c h  n i c h t !" , denkt Sunny. Als wäre es schon nicht schlimm genug, dass alle Mädchen in ihrer Nähe den ganzen Tag nur über Mode und Popsternchen reden, da kommt auch noch Luna neu in ihre Klasse. Luna - die  a c h  s o  c o o l e  u n d  b e r ü h m t e N a c h w u c h s m o d e r a t o r i n !Sunny ist genervt. Aber dann geschieht das Unglaubliche: Luna ist eigentlich richtig nett und hilft Sunny sogar dabei, einen Hip-Hop-Tanz für den Schulwettbewerb einzuüben. Allerdings gibt es da auch noch Paul....Sunny schwärt für ihn, aber es scheint so, als ob sich Luna auch für ihn interessiert..... Meine Meinung: Die Geschichte ist richtig toll und ziemlich spannend. Es gibt Höhe- und Wendepunkte, welche geschickt eingefädelt sind und die Spannung nie richtig senken. Das Ende war für mich eine große Überraschung und für alle zukünftigen Leser hoffe ich das auch. Außerdem fand ich die Personen richtig toll und ich konnte mich gut in Sunny hineinversetzen, weil ich mich selbst gut mit ihr vergleichen kann. Sie ist keine typische "Barbiepuppe" und besonders das gefällt mir so an ihr. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und hoffe, dass die Leute, die meine Rezension lesen, ebenfalls sich für diese tolle Liebesgeschichte und diesen "Teenieroman" interessieren und ihn lesen werden. Sunny ist taff und ändert sich nicht auf Wunsch anderer und das sollten die Teenager auch "lernen". Das sie sich aufgrund eines Jungen oder anderer nicht ändern müssen, sondern einfach sie selbst bleiben können, weil man sie auch so mag. Das ist eine wichtige Erfahrung, die ich mit dem Buch noch mehr mir einprägen konnte. Seitdem fühle ich mich außerdem noch besser. Somit kann man auch wichtige Lektionen lernen. Auch wenn es ein wenig unwahrscheinlich wird, dass im wahren Leben plötzlich ein Kinderstar in einer unsere Schulen (jedenfalls bei mir) und ausgerechnet in unsere Klassen kommen.  Das Cover: Das Cover ist wunderschön gestaltet und man merkt sofort, dass es sich irgendwie um Liebe drehen wird. Für "Nicht-Fans von Liebesromanen" ist das ziemlich gut! Außerdem ist es in einem, meiner Meinung nach, "angenehmen" Pinkton gehalten. Nicht zu grell und nicht zu dunkel, ein pink, dass ich mag, obwohl ich sonst nicht so auf Pink stehe. Zudem passt es perfekt, weil das Buch vom "Pink"-Verlag herausgegeben wurde.  Fazit: Das Buch ist lehrreich und spannend und für Leute, die sich für Liebes- und "Teenieromane". Ich empfehle es vor allem für Mädchen ab 12 Jahren. Natürlich können es auch ältere Damen lesen, aber es wird viel Bezug auf momentan aktuelle Serien (z.B. "How I met your mother" oder "Big Bang Theorie") und Wörter aus der Jugendsprache, für welche man wenigstens ein wenig auf dem "aktuellen Stand der Dinge" sein sollte.

    Mehr
    • 3

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. September 2015 um 08:56
  • Freundschaft, Mobbing, Liebe

    Sunny Days

    lesebiene27

    Sunny und ihre Mutter ziehen mal wieder um und so landet das Mädchen in Köln, wo sie erneut versuchen muss Anschluss zu finden. Doch das fällt ihr nicht sonderlich leicht, vor allem, da sich die Mädchen in ihrer Klasse nur für Mode und Popstars interessieren. Als dann auch noch Luna, die coole Nachwuchsmoderatorin, in ihre neue Klasse kommt, sieht Sunny ihr Chancen eine Freundin zu gewinnen schwinden. Doch dann freundet sie sich so nach und nach mit Luna an. Allerdings gibt es ein Problem: Luna scheint sich auch für Sunny's Schwarm Paul zu interessieren. Das Buch ist einem so lockerleichten Schreibstil geschrieben, dass man das Buch einfach nicht richtig aus der Hand legen kann. Die Figuren sind sympathisch und so vielfältig, was man bei vielen heutigen Jugendbüchern vermisst. Sie entsprechen zwar auch den Jugendvorstellungen, doch wirken keinesfalls albern oder frühreif. Das Buch thematisiert nicht nur Freunde finden, sondern vielmehr zu erkennen, was wirklich wahre Freundschaft bedeutet und auch ausmacht. Es beschreibt, wie schwierig es ist, zu erkennen, wer dich nur wegen deines Status mag, oder wegen dem Menschen, der du bist. Diese Themen sind ernst, doch der Autorin gelingt es gut, sie humorvoll und locker zu verpacken, sodass man sich zwar Gedanken darüber macht, aber dennoch weiterhin von der Geschichte gefesselt ist. Das Cover hat mir persönlich richtig gut gefallen, weil es in so wundervollen Farben gestaltet ist, aber dennoch die Jungend eifängt. Für mich also ein gelungenes Cover für ein tolles Buch. Der Autorin ist in meinen Augen somit ein Buch mit Tiefgang gelungen, dass dennoch jugendlich wirkt, allerdings auch wunderbar von Erwachsenen gelesen werden kann. Von mir bekommt das Buch daher die glatten 5 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 2

    parden

    16. January 2015 um 17:18
  • Leserunde zu "Sunny Days" von Heike Abidi

    Sunny Days

    HeikeAbidi

    Das gibt's doch nicht!, denkt Sunny. Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass alle Mädchen in ihrer Nähe den ganzen Tag nur über Mode und Popsternchen reden, kommt auch noch Luna neu in ihre Klasse. Luna – die obercoole Nachwuchsmoderatorin aus dem Fernsehen! Sunny ist genervt. Wie soll sie in der neuen Schule Freunde finden, wenn sich auf einmal alles nur noch um Luna dreht? Noch schlimmer: Paul, den Sunny richtig gut findet, scheint auch Luna zu gefallen … „Sunny Days“ ist ein originelles Buch über eine ungewöhnliche Freundschaft, erste Liebe und die Kunst, über den eigenen Schatten zu springen … Gemeinsam mit Lovelybooks lade ich zu einer Leserunde ein. Bist du ein Mädchen zwischen 11 und 14, warst du mal eins oder würdest du gerne wissen, wie man sich da fühlt? Dann spring jetzt in den Lostopf, um eines von 20 Gratisexemplaren des Jugendromans „Sunny Days“ zu gewinnen! Und so bewirbst du dich: Erzähle einfach bis zum 21. September, was für dich Freundschaft bedeutet. Sunny sagt dazu: „Freundschaft ist, als ob immer die Sonne scheint.“ Siehst du das auch so? Und gehörst du eher zur „Beste-Freundin“-Fraktion oder zu denjenigen, die viele Freundschaften pflegen? Am 21. September um 12 Uhr mittags endet die Bewerbungsphase, dann wird ausgelost. Und wenn du nicht zu Gewinnern gehörst? Würde ich mich freuen, wenn du trotzdem dabei wärst in der Leserunde!

    Mehr
    • 413

    HeikeAbidi

    30. October 2014 um 08:25
    Lissy schreibt Unsere Rezension ist auch da. Sunny Days ist ein tolles Buch und wir sagen ganz doll DANKE, dass wir mitlesen durften! ...

    Danke gleichfalls - fürs Mitmachen hier und für die tolle Rezension! :)

  • Voll zu empfehlen!

    Sunny Days

    Lissy

    29. October 2014 um 16:01

    Sunnys Mutter hat sich mal wieder neu verliebt und zieht von Frankfurt nach Köln- und Tochter Sunny muss mit. Wieder eine neue Stadt, wieder eine neue Schule und ihre beste Freundin Stella bleibt natürlich in Frankfurt. Zu allem Überfluss kommt noch ein weiteres neues Mädchen mit in Sunnys neue Klasse: die Nachwuchsmoderatorin Luna. Alle finden Luna super, aber Sunny ist sich sicher, dass sie neben einer Superzicke sitzt. Und dann ist da noch Paul, der so anders ist als die anderen Jungs und mit dem sich Sunny echt super unterhalten kann. Aber was hat Luna mit ihm zu tun? Heike Abidi hat einen Roman geschrieben, den kleine und große Mädchen sehr schnell weglesen können. Das liegt daran, dass das Buch im bewährten Heike-Abidi-Stil geschrieben ist. Die Sprache ist genau so, wie Teenies das mögen, aber trotzdem ernsthaft und driftet nicht ins alberne ab. Natürlich erwartet man bei einem Buch, das sich "Hip-Hop und Herzalarm" auf die Rückseite schreibt, irgendwie ein Happy End, aber trotzdem war das Buch zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar.  Positiv sind auch die verschiedenen Charaktere aufgefallen,die Protagonisten waren deutlich gezeichnet und man hat beim Lesen gemerkt, dass sie alle verschieden ticken. Schön war auch, dass kleine "Lerneinheiten fürs Leben" eingebaut waren. Nach Problemsituationen, die Sunny erlebt hat, gab es häufig für Protagonistin und Leser eine Erkenntnis, wie man es hätte besser machen können.  Also rundherum ein gelungenes Buch, das dem lesebegeisterten Teenie gefallen wird.

    Mehr
  • Süsses Jugenbuch

    Sunny Days

    buchstabenliebe

    Inhalt Sunny hat es schwer Freunde zu finden. Nicht weil sie niemand mag, sondern weil sie viel zu oft umzieht. Doch dafür kann Sunny gar nichts. Daran ist alleine Dörte, ihre Mutter, Schuld. Denn jedes mal wenn die sich verliebt, ziehen sie in eine neue Stadt. Diesmal ist es für Sunny besonders schwer weiter zu ziehen, denn in Frankfurt hat sie endlich mal eine beste Freundin gefunden. Nun muss sie Stella auch hinter sich lassen um mit ihrer Mutter nach Köln ziehen. Und als sie an ihrer neuen Schule auch noch auf die eingebildete, hübsche Nachwuchsmoderatorin Luna trifft ist Sunnys Laune im Keller. Doch dann taucht der charmante Paul auf, und vielleicht ist Luna ja doch noch ganz in Ordnung.. Meine Meinung Heike Abidi hat mit Sunny Days eine tolle Teenagergeschichte geschrieben, welche einem nichts missen lässt. Freundschaft, Humor, Tiefgang und Liebe. Mit Sunny ist ihr eine absolut sympathische Protagonistin gelungen, welche man gerne in ihrem Alltag begleitet und in brenzligen Situationen mit ihr mitfiebert. Auch die Charakterisierung der anderen Figuren ist sehr gelungen! Ohne enorm detaillierte Beschreibungen abzugeben formt sich im Laufe der Zeit ein Bild jeder Figur, so dass man sie sich plastisch vorstellen kann. Besonders ans Herz gewachsen ist mir Martin, der neue Freund ihrer Mutter Dörte. Das einzige was ich ein Bisschen vermisst habe ist die Geschichte zwischen Paul und Sunny. Am Ende wird zwar vieles angedeutet, dennoch hätte man dieser Beziehung einige Seiten, vielleicht ein Date oder ein zufälliges Aufeinandertreffen mehr widmen können. Obwohl die Story nicht all zu verstrickt ist, gelingt der Autorin ein Buch mit Tiefgang, welches auch wichtige Themen wie Freundschaft, Liebe und Mobbing anschneidet und Werte wie Loyalität und Selbstvertrauen vermittelt. Humor kommt auch nicht zu kurz, darauf lässt schon nur die Namensgebung schliessen.. Sunny, Stella und Luna! Musik spielt in diesem Buch eine wichtige Rolle, und auch da hat Heike Abidi ein geschicktes Händchen bewiesen. Aktuelle Hits lassen einem direkt mitwippen und unterstreichen die jeweilige Situation perfekt. Da ich die meisten Lieder gekannt habe, konnte ich mir die Situationen noch bildlicher vorstellen. Das Cover ist wunderschön, und passt perfekt zum Buchinhalt! Ein Hingucker auf jedem Büchergestell. Fazit Als Jugendbuch bekommt "Sunny Days" von mir ganz klar 5 von 5 Sternen! Als Teenager hätte ich das Buch verschlungen und geliebt. Da ich doch heute in paar Jährchen älter bin ist es nicht mehr unbedingt sehr passend, aber dennoch schmälerte es auf keine Weise mein Lesevergnügen und ich habe mich sehr gefreut wieder einmal in die Welt einzutauchen und mich wie 15 zu fühlen! Eine absolute Leseempfehlung an alle Teenager und diejenigen, welche sich für ein paar Stunden wieder wie 15 fühlen möchten! Herzlichen Dank für das Leseexemplar!

    Mehr
    • 2

    leni-liest-backt

    27. October 2014 um 20:53
  • Teenage Love

    Sunny Days

    esposa1969

    17. October 2014 um 15:30

    Hallo meine lieben Leser, wieder einmal durfte wir an einer lesenswerten Girlpower-Leserunde teilnehmen: ==  Sunny Days == Autorin: Heike Abidi == Buchbeschreibung: == Das gibt's doch nicht!, denkt Sunny. Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass alle Mädchen in ihrer Nähe den ganzen Tag nur über Mode und Popsternchen reden, kommt auch noch Luna neu in ihre Klasse. Luna – die obercoole Nachwuchsmoderatorin aus dem Fernsehen! Sunny ist genervt. Aber dann geschieht das Unglaubliche: Luna ist richtig nett und hilft Sunny sogar dabei, einen Hip-Hop-Tanz für den Schulwettbewerb einzuüben. Es gibt nur ein Problem: Sunny schwärmt heimlich für Paul, doch dass der ein toller Typ ist, hat auch Luna bemerkt … Heike Abidis neuer Roman ist eine originelle Freundschaftsgeschichte – mitreißend, komisch und absolut ehrlich! == Leseeindrücke: == Alleine der Buchtitel ist schon eine herrliche Wortspielerei: Sunny Days, was ja sowohl sonnige Tage bedeuten kann, als auch Sunnys (die Protagonistin) Tage. Irgendwie trifft beides bei dieser eindeutigen Doppeldeutigkeit zu: Sunnys Tage scheinen irgendwie sonnig zu sein, wobei das nicht von Beginn der Handlung an so war: Sunny ist - wie eingangs erwähnt - die Protagonistin dieses Girlpower Romans. Martin, den aktuellen Lover der Mutter Dörre kann sie gar nicht so arg leiden und dann auch noch mit ihm frühstücken zu sollen!! Von München nach Berlin, von Berlin nach Frankfurt, von Frankfurt nach Köln.... so viele Umzüge hat Sunny schon mitgemacht und auch jedes Mal Freundinnen zurücklassen müssen. So auch ihre Freundin Stella. Ihr Vorsatz in der neuen Stadt: Eine neue Freundin zu finden. Dann lernt sie Luna kennen. Die halbe Schule ist scharf drauf mit Luna Freundschaft zu schließen … Wird es Sunny schaffen in Luna eine Freundin zu erhalten? Und da gibt es noch Paul, den sie sehr mag, der aber auch Luna mag … wie geht es da weiter? Und der neue Freund der Mutter, wird sie mit ihm klar kommen? Und was ist mit dem Wettbewerb … Fragen über Fragen, die Spannung aufbauen und diesen Roman wie Flüge lesen lassen, da man ihn nicht mehr aus den Händen legen mag! Die 20 Kapitel verteilt auf 190 Seiten waren von der Länge her angenehm kurz und kurzweilig, die Schrift gut leserlich groß verfasst, eminente Worte oder Aussagen in Fettschrift hervorgehoben. Dass besondere Sätze, die prägnant sind, hier auf den Buchseiten dickschwarz hervorgehoben werden, macht das Lesen einfach und originell. Auch die Namen der Protagonisten sind mit Bedacht gewählt …. Sunny, Luna, Stella … Sonne, Mond und Sterne! Obwohl dieser Roman einer Leseempfehlung für Mädchen von 11-14 Jahren zugrunde liegt, mag ich auch als Erwachsene solche Girlpower Romane total gerne! Das Cover macht Lust auf mehr und macht vor allen Dingen deutlich, dass es sich bei diesem Buch um ein Jugendbuch handelt! Teenage-Love eben! Wie bei allen Büchern der Autorin habe ich mich bestens unterhalten gefühlt und vergebe sehr gerne 5 von 5 Sternen! Vielen Dank! by esposa1969

    Mehr
  • Sunny Days

    Sunny Days

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. October 2014 um 21:12

    Inhalt:"D a s  g i b t´s  d o c h  n i c h t !" , denkt Sunny. Als wäre es schon nicht schlimm genug, dass alle Mädchen in ihrer Nähe den ganzen Tag nur über Mode und Popsternchen reden, da kommt auch noch Luna neu in ihre Klasse. Luna - die  a c h  s o  c o o l e  u n d  b e r ü h m t e N a c h w u c h s m o d e r a t o r i n !Sunny ist genervt. Aber dann geschieht das Unglaubliche: Luna ist eigentlich richtig nett und hilft Sunny sogar dabei, einen Hip-Hop-Tanz für den Schulwettbewerb einzuüben. Allerdings gibt es da auch noch Paul....Sunny schwärt für ihn, aber es scheint so, als ob sich Luna auch für ihn interessiert..... Meine Meinung: Die Geschichte ist richtig toll und ziemlich spannend. Es gibt Höhe- und Wendepunkte, welche geschickt eingefädelt sind und die Spannung nie richtig senken. Das Ende war für mich eine große Überraschung und für alle zukünftigen Leser hoffe ich das auch. Außerdem fand ich die Personen richtig toll und ich konnte mich gut in Sunny hineinversetzen, weil ich mich selbst gut mit ihr vergleichen kann. Sie ist keine typische "Barbiepuppe" und besonders das gefällt mir so an ihr. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und hoffe, dass die Leute, die meine Rezension lesen, ebenfalls sich für diese tolle Liebesgeschichte und diesen "Teenieroman" interessieren und ihn lesen werden. Sunny ist taff und ändert sich nicht auf Wunsch anderer und das sollten die Teenager auch "lernen". Das sie sich aufgrund eines Jungen oder anderer nicht ändern müssen, sondern einfach sie selbst bleiben können, weil man sie auch so mag. Das ist eine wichtige Erfahrung, die ich mit dem Buch noch mehr mir einprägen konnte. Seitdem fühle ich mich außerdem noch besser. Somit kann man auch wichtige Lektionen lernen. Auch wenn es ein wenig unwahrscheinlich wird, dass im wahren Leben plötzlich ein Kinderstar in einer unsere Schulen (jedenfalls bei mir) und ausgerechnet in unsere Klassen kommen.  Das Cover: Das Cover ist wunderschön gestaltet und man merkt sofort, dass es sich irgendwie um Liebe drehen wird. Für "Nicht-Fans von Liebesromanen" ist das ziemlich gut! Außerdem ist es in einem, meiner Meinung nach, "angenehmen" Pinkton gehalten. Nicht zu grell und nicht zu dunkel, ein pink, dass ich mag, obwohl ich sonst nicht so auf Pink stehe. Zudem passt es perfekt, weil das Buch vom "Pink"-Verlag herausgegeben wurde.  Fazit: Das Buch ist lehrreich und spannend und für Leute, die sich für Liebes- und "Teenieromane". Ich empfehle es vor allem für Mädchen ab 12 Jahren. Natürlich können es auch ältere Damen lesen, aber es wird viel Bezug auf momentan aktuelle Serien (z.B. "How I met your mother" oder "Big Bang Theorie") und Wörter aus der Jugendsprache, für welche man wenigstens ein wenig auf dem "aktuellen Stand der Dinge" sein sollte.

    Mehr
  • Sonnenschein fuer uns alle !

    Sunny Days

    Karoliina

    13. October 2014 um 12:12

    Aus dem Buch: "Deine Mutter glaubt an dich. Ihr Lover glaubt an dich. Stella glaubt an dich. Und ich glaube an dich. Jetzt reiss dich verdammt noch mal zusammen und glaub auch selbst an dich ! Das bist du uns schuldig.! Gerade hat Sunny sich gut in Frankfurt eingelebt. Sie fuehlt sich wunderbar in der Schule, hat in Stella die genialste Beste Freundin gefunden und mit Hip-Hop-AG war sie sogar in landesweiten Contest bis in die Endrunde gekommen... Kaum gut angekommen, hiess es wieder ... Tschuess Frankfurt, Hallo Köln ! Umzugskisten packen,Möbelwagen bestellen und neu anfangen... Sunnys Mutter Dörte (verboten sind die Wörter Mutter oder Mama, da diese Bezeichnungen einen steinalt machen) hat wieder einmal einen neuen Lover und ein Umzug war unumgänglich. Dörte ist Psychotherapeutin und sie verlegt ihre Praxis, baut wieder einen neuen Kundenstamm wo auch sie wohnt... Sunny ist wieder die Neue ! Das Gefuehl kennt sie in- und auswendig. Leider. Sie mag Musik, Hip-Hop-Tanzen und liesst viel. Und sie möchte endlich sesshaft werden... Ihre Mitschuelerinnen reden nur ueber Mode und Popsternchen. Nicht umbedingt ein Thema, wo Sunny mitreden will. Dann kommt noch eine neue Schuelerin in die Klasse ... Luna ist ausgerechnet eine obercoole Nachwuchsmoderatorin aus dem Fernsehen. Wer hätte gedacht, dass nach einigen hin und her ... Luna als richtig nettes Mädchen entpuppt und Sunny beim einstudieren eines Hip-Hop-Tanzes fuer den Schulwettbewerb hilft. Kann man so viel Glueck haben, eine neue Beste Freundin zu finden ? Sunny schwärmt heimlich fuer Paul, der ein toller Typ ist. Das hat auch Luna gemerkt.... Heike Abidi hat ein tolles PINK ! Buch geschrieben, wo viele Themen fuer Mädchen ... Freundschaft, Liebe und Mobbing ... angesprochen werden. Sie schreibt mit viel Humor und Witz. Die Story ist unterhaltsam wie auch tiefgruendig ! Eines der besten Pink-Buecher, die ich bisher gelesen habe. Die Charakteren sind mir ans Herz gewachsen, vor allen Martin, Dörtes neuer Freund. Er ist ein Lehrer und wäre der perfekte Stiefvater, wenn es vielleicht zum letzteren kommt. Stella, die beste Freundin aus Frankfurt, hält immer noch regen Kontakt mit Sunny, obwohl die Entfernung und andere Umgebungen dies erschweren. Und doch muss Sunny ein neues Leben aufbauen, dort wo sie gerade wohnt. Es geht nicht Problemlos vonstatten, lohnt sich aber... Das Buch ist eine absolute Empfehlung von mir ! Tochter 16 Jahre alt: Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ich habe es in einen Rutsch gelesen. Die Story war gut aufgebaut und liess sich toll lesen--fliessend und absolut fluessig. .. Ich war so froh, nicht selber diese Umzuege mitmachen zu muessen. Ich habe lieber Beständigkeit in meinen Leben. Sunny hat mir anfangs leidgetan, aber diese Gefuehl legte sich mit der Zeit ! Faszinierend fand ich, wie sie mit Stella in kontakt blieb und doch wusste, dass sie wieder eine neue beste Freundin vor Ort braucht ! Denn man lebt sich auseinander, auch ungewollt, wenn man den gleichen Alltag nicht mehr miteinander teilt. Tochter 12 Jahre alt: Wie meine grosse Schwester habe ich das Buch geliebt. Gut geschrieben mit einer lebhaften Story. Am besten fand ich, wie Luna und Sunny sich befreunden und wie diese Freundschaft wächst. Manche Gewitterwolken muessen leider sein und den Paul hätte ich auch geliebt ! Meine liebste Stelle war ... wo Luna Stella anruft ! Tochter 9 Jahre alt: Mit meiner Mutter habe ich das vierte mal ein Pink ! Buch gelesen. Ich bin eigentlich ein wenig zu jung fuer diese Reihe, aber ich lese sie trotzdem. Es gab auch diesmal viel zu bereden und ich habe Sunny nicht um die Umzuege beneidet, sondern um den Paul ! Von ihn hätte ich gerne mehr gelesen...

    Mehr
  • Ein Sommer voller Sunny Days

    Sunny Days

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Das gibt's doch nicht! Sunny's Mutter Dörte, die niemals "Mama" genannt werden möchte, weil sie dann das Gefühl hat, steinalt zu sein, hat sich wieder mal Hals über Kopf in ihren neuen Traummann verliebt! Allerdings schafft Dörte es nie, sich in der Stadt, in der sie gerade lebt, zu verlieben. Nach ein paar Wochen voller rosa Herzchen und Pendelei heißt es für Dörte und ihre Tochter Sunny Abschied nehmen. Tschüss Frankfurt, Hallo Köln! Sunny ist deprimiert - wieder von vorne anfangen, wieder neue Freunde finden. Kurz nachdem sie sich in der Schule als "die Neue" vorgestellt hat, wird sie von der nächsten Neuen abgelöst - Luna! Sunny begreift nicht, warum ihre Mitschüler total durchdrehen, sobald es um Luna geht. Denn Sunny ist nicht so oberflächlich wie die meisten Mädchen ihres Alters. Sie interessiert sich weder für Mode, noch für Make-up. Und bald muss sie feststellen, dass "die Neue" ein Fernsehstar ist. Zu allem übel scheint sie auch noch ein arroganter Fernsehstar mit dämlichen blauen Strähnchen in den Haaren zu sein! Und als ob das alles noch nicht reicht, wird Sunny auch noch dazu verdonnert, gemeinsam mit Luna ein Referat über Waldpilze zu halten. Ein Wandertag in der Schule bedeutet schlussendlich den Wendepunkt in Sunny's Einzelgängerdasein. Heike Abidi hat mit "Sunny Days" wieder einmal bewiesen, dass sie ein Händchen für Junge-Mädchen-Literatur hat. Mit schriftstellerischem Können geht sie spielerisch auf Themen wie die erste Liebe, Freundschaft, Musik, TV-Serien und allerlei "Mädchenprobleme" ein. Es ist immer wieder eine Freude ihre Bücher zu lesen, nur um sich selbst darin wiederzuerkennen. Fazit: Mehr davon!

    Mehr
    • 3

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. October 2014 um 11:04
    lesebiene27 schreibt Schöne Rezi! =)

    Danke! Ich bin gespannt auf deine! :-)

  • ein tolles Jugendbuch, das viel Lesespaß bereitet ;)

    Sunny Days

    Bibilotta

    11. October 2014 um 22:07

    Meine Meinung: Das war mein erstes Buch von Heike Abidi, doch nachdem ich das nun regelrecht verschlungen habe, möchte ich mehr von ihr lesen. Ich war sofort in der Geschichte von Sunny drin. Ein Mädchen, das es wirklich nicht einfach hat mit den ständigen Umzügen in andere Städte und den wechselnden Partnerschaften von Dörte, ihrer Mutter.  Der Namen hat mich ja schon öfters zum Schmunzeln gebracht, da ich immer an ein Schaf denken musste *lach*. Doch das hat der Geschichte keinen Abbruch getan. Der Schreibstil ist sehr fliessend und für das angegebene Alter mehr als perfekt. Man kann sich sofort in die Personen hineinversetzen, die Handlungen und Orte, sowie die Charaktere sich bildlich schön ausmalen. Ich bin begeistert wie unterschiedlich und doch wieder gleich die Charaktere doch auch sein können. Eine Geschichte, wie sie vielen vielleicht auch bekannt ist … man zieht in eine andere Stadt, kommt in eine andere Schule und muss sich von alten Freunden trennen und neue wieder suchen. Ein Thema, das einen immer wieder mal betreffen kann. Dann die Mischung aus Schulalltag, *Berühmtheiten* und auch Hip-Hop sowie die Liebe … die ich sehr interessant und spannend fand.   Mein Fazit: Ich freue mich schon, wenn meine Tochter in dem Alter ist, dass sie diese Bücher lesen kann. Ich finde die Pink! Reihe einfach nur klasse, und habe inzwischen schon mehrere davon gelesen. Auch hier, bei *Sunny Days* finde ich, wurde wieder ein tolles und interessantes Werk erschaffen, was Lust auf mehr bereitet. Es gibt genug Stoff zum Lachen, Nachdenken, Mitfühlen und Erleben, und passt wunderschön zusammen.

    Mehr
  • Total süß!!! *-*

    Sunny Days

    duceda

    Inhaltsangabe: Das gibt's doch nicht!, denkt Sunny. Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass alle Mädchen in ihrer Nähe den ganzen Tag nur über Mode und Popsternchen reden, kommt auch noch Luna neu in ihre Klasse. Luna – die obercoole Nachwuchsmoderatorin aus dem Fernsehen! Sunny ist genervt. Aber dann geschieht das Unglaubliche: Luna ist richtig nett und hilft Sunny sogar dabei, einen Hip-Hop-Tanz für den Schulwettbewerb einzuüben. Es gibt nur ein Problem: Sunny schwärmt heimlich für Paul, doch dass der ein toller Typ ist, hat auch Luna bemerkt … Meine Meinung: Das Cover ist ein Traum, ich glaube nicht, dass irgendjemand da etwas anderes darüber denkt. Ich liebe Bilder mit Sonnenuntergängen und dieser ist nochmal besonders schön in Szene gesetzt, ein großes Lob! Was ich auch toll finde ist, wie Titel, Cover und Inhalt so schön aufeinander abgestimmt sind, die Sonne spielt immer eine große Rolle und auch im Laufe der Geschichte kam sie stets zur Geltung, so etwas finde ich super. Der Schreibstil hat dann auch nochmal alles übertroffen. Das war definitiv eines von den Büchern, bei denen man einfach nicht mehr aufhören kann zu lesen, gar nicht merkt, wie schnell die Seiten vorbeifliegen und sich am Ende wundert, dass die Geschichte schon zu Ende ist und das, obwohl ich eigentlich schon aus dem Alter raus bin, in dem ich solche Mädchenromane toll fand... Anscheinend sind solche Bücher, wenn sie SO gut sind, immer toll, egal wie alt man ist. Die Charaktere fand ich auch super, Sunny war mir auf Anhieb sympathisch und je weiter ich gelesen habe, desto mehr hab ich sie in mein Herz geschlossen, sie war zwar der typische, oberflächliche Teenie, aber trotzdem konnte ich sie gut verstehen und mich in sie hineinversetzen. Auch Luna war sehr interessant und sympathisch, sie hat super zu Sunny gepasst und war eine tolle Freundin. Alle anderen Charaktere fand ich genauso spannend und schön beschrieben. Die Geschichte an sich war einfach super, total süß erzählt und die Ideen waren originell und spannend, ich konnte das Buch wirklich nicht mehr aus der Hand legen und war am Ende restlos begeistert. Das Buch endet total süß und lässt den Leser in einer schönen Stimmung zurück und ich persönlich finde, dass "Sunny Days" das beste von den PINK-Büchern ist, das ich bisher gelesen habe, weshalb es von mir auch klare 5 Sterne und eine dicke Leseempfehlung bekommt! :)

    Mehr
    • 2

    lesebiene27

    11. October 2014 um 19:40
  • Sommer, Sonne - Sunny Days

    Sunny Days

    LeseJulia

    02. October 2014 um 19:24

    Inhalt: Wieder eine neue Stadt, eine neue Schule, neue Freunde finden... Sunny findet den Liebes-Umzugswahn ihrer Mutter gar nicht mehr lustig, denn gerade hatte sie mit Stella eine tolle Freundin in Frankfurt gefunden, da heißt es umziehen, weil der neue Freund der Mutter wieder woanders wohnt. Und zu allem Überfluss kommt auch noch die Nachwuchsmoderatorin Luna in Sunnys Klasse und sitzt sogar neben ihr. Alle reden nur von Luna. Auf einem Waldausflug ändert sich jedoch alles und die beiden lernen sich besser kennen. Einziger Wermutstropfen - Paul, den Sunny heimlich anhimmelt, aber auch Luna scheint ein Auge auf ihn geworfen zu haben... Meinung/Fazit: Ein typischer Abidi - locker, fröhlich und authentisch. Als Leser kann man sich sofort mit Sunny identifizieren und selbst ihre nörgelnde Teeny-Art stört dabei gar nicht. Aber auch die anderen Personen sind durchweg sympathisch und ehrlich dargestellt. An keiner Stelle wird es langweilig oder langatmig, die Autorin setzt perfekte Zeitsprünge, die in Rückblenden die Lösungen für vorherige Probleme aufzeigen und somit die Spannung halten. Die Themen wie Freundschaft, erste Liebe und Loyalität werden toll umgesetzt und das Ende überzeugt. Die perfekte Lektüre für junge Mädchen ab 11Jahren, da sie sich gut einfühlen können und in ihrer Lebenssituation (erste Liebe, Freundschaft) gut abgeholt werden. Daher absolut empfehlenswert.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks