Cover des Buches Und dann kamst du (ISBN: 9783841505835)L
Rezension zu Und dann kamst du von Heike Abidi

Lesegenuss, der zum Träumen einlädt und Mut macht

von lynas_lesezeit vor 2 Jahren

Review

L
lynas_lesezeitvor 2 Jahren

Der Roman "Und dann kamst du" von Heike Abidi war ein wahrer Lesegenuss - wunderhübsch anzusehen und wundervoll geschrieben.

Um es gleich vorwegzunehmen: geschrieben und beworben wurde dieser Roman als Jugendbuch. Für junge Leser ist er auf jeden Fall geeignet, überzeugt aber auch, wenn man schon etwas über die Jugend hinaus ist.

Der Schreibstil ist locker-leicht und dennoch sehr emotional, tiefgehend und warmherzig. Es war ein leichtes in die Geschichte rein zu finden und es entstand sofort ein Lesesog. Besonders schön ist die Abwechslung zwischen Fließtext und Tagebuch-Einträgen. Dadurch erschien es gleich noch realistischer und es unterstützte die Handlung, da alles mit dem Tagebuch eines Fremden beginnt. Als Claire ihn im Bus sieht, empfindet sie es "als blickte sie in den Spiegel ihrer eigenen Seele". Denn der Junge "strahlte eine tiefe Traurigkeit aus", wie auch Claire sie empfindet.

Claire war mir sofort sympathisch und ihre Gefühle nachvollziehbar. Was mir besonders gut gefallen hat, war, dass Claire einige ihrer Handlungen zunächst selbst albern findet und hinterfragt. Dadurch wirkte es sehr authentisch und war für mich leichter nachzuvollziehen, auch wenn ich selbst anders gehandelt hätte. Das hat wunderbar die Brücke geschaffen zwischen 'etwas verrückt' und 'Ausdruck einer emotionalen Ausnahmesituation'. In einer solchen befindet Claire sich als "übrig gebliebene Hälfte von Colin und Claire". Es ist richtig schön zu sehen, wie Claire langsam beginnt zu heilen und zu sich selbst zu finden.

Dabei lernt sie neue Menschen kennen, macht neue Erfahrungen, die sie nie für möglich gehalten hat. Das inspiriert als Leser, auch wieder etwas Neues auszuprobieren, weil damit etwas positives erreicht werden kann.

Ich habe es auch sehr genossen, dass die Geschichte im Hier und Jetzt spielt, es gibt keine großen Rätsel - außer der Suche nach dem Fremden - kein Bezug zur Historie oder einem realen Ort, einer realen Person. Stattdessen begleitet der Leser Claire auf ihrer Reise zu sich selbst. Schlicht und dennoch wunderbar intensiv und emotional. Eine wirklich schöne, glaubhaft geschilderte Geschichte, die zum Träumen einlädt und Mut macht.

Was für ein tolles Buch! Es ist nicht nur wunderhübsch anzusehen, sondern auch bis zur letzten Seite überzeugend. Für mich war es höchster Lesegenuss und ich empfehle es sehr gerne weiter.

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks