Heike Abidi , Anja Koeseling Urlaubstrauma Deutschland

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(4)
(11)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Urlaubstrauma Deutschland“ von Heike Abidi

Urlaub in Deutschland ist langweilig? Absolut nicht! Denn was gibt es Exotischeres als ein Monster im See, tierische Abenteuer im Todesstreifen, wildgewordene Jungrinder, einen Trip zum Oktoberfest oder einen Campingausflug, der zum Survival-Training mutiert? Und das ist nur die Spitze des Eisbergs … Zwischen Ostsee und Südtirol, Sachsen und Pfalz, Donau und Saarschleife bietet Deutschland reizvolle Landschaften für Entspannung oder Abenteuer – und das Beste daran: Die Anreise ist schnell und günstig. Oft hat man das Ziel sogar schon erreicht, bevor der Magen knurrt oder die Blase drückt. 24 Autorinnen und Autoren erzählen von ihren skurrilsten und lustigsten Urlaubserlebnissen in der Heimat. Der Ferienwahnsinn liegt oft viel näher, als man denkt und sorgt auf Ihrer nächsten Reise garantiert für Unterhaltung!!

kurzweilige Geschichten rund um die liebste Beschäftigung der Deutschen

— Siraelia

Urlaub in Deutschland muss nicht langweilig sein! Das beweist diese schöne Geschichtensammlung.

— Isador

Reiseziel Deutschland - 24 lustige, nette und skurrile Urlaubsgeschichten und Anekdoten

— Tine13

Gute Unterhaltung, auch Werbung für einen Urlaub in Deutschland

— Schnuck59

kurzweilig

— Sabine_Hartmann

24 Kurzgeschichten, so skurril, schräg, wahr und nachdenklich stimmend, wie das Leben, der Urlaub und die Deutschen/Östereicher so sind

— danielamariaursula

Unterhaltsame Sammlung von Kurzgeschichten zum Thema "Urlaub in Deutschland"

— Hermione27

Unterhaltsame Urlaubsgeschichten

— Langeweile

Stöbern in Humor

Oma, die Nachtcreme ist für 30-Jährige!

Absolut bemerkenswert ist der große Zusammenhalt dieser Familie, deren Mittelpunkt die Oma ist.

FoxisBuecherschrank

Ich seh den Baum noch fallen

Nette Episoden rund um Weihnachten von der kultigen Online-Omi!

Fanti2412

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Ein messerscharfes Plädoyer gegen den Förderwahn, gegen Überbehütung und Verwöhnung.

RubyKairo

Schnee ist auch nur hübschgemachtes Wasser

Perfekt für Weihnachtsmuffel. Ich konnte zwar immer man wieder schmunzeln, habe mich aber an anderer Stelle auch geärgert.

Igelmanu66

Früher war mehr Weihnachten

Ganz unterhaltsam, aber ich habe schon Besseres von Horst Evers gelesen.

Igelmanu66

Polizei überwältigt Stofftier

Herrlich!

Desiree_Miao_Miao

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Urlaub in Deutschland

    Urlaubstrauma Deutschland

    conneling

    18. June 2017 um 18:09

    Die Herausgeberinnen Heike Abidi und Anja Koeseling haben mit dem Buch "Urlaubstraum(a) Deutschland - Wellen, Berge, Bauernhof - warum es zu Hause doch am schrägsten ist" eine weitere Anthologie herausgebracht.  Dieses Buch ist in fünf Abschnitte (Urlaub am Wasser, Camping, Aktivurlaub, Erlebnis-/Genießertouren und Städtereisen) mit Kurzgeschichten von 24 Autoren aufgeteilt, immer dem Thema entsprechend. Die einzelnen Geschichten der unterschiedlichen Autoren machen diese Anthologie wieder besonders, sie alle zeichnen sich durch einen unterschiedlichen Schreibstil und Themen aus, da sie von unterschiedlichen Autoren geschrieben wurden.  Mich hat " Urlaubstrauma Deutschland" sehr gut unterhalten, es ist für jeden Geschmack was dabei und durch die Kurzgeschichten kann man das Lesen sehr gut einteilen. Manche haben mich zum Lachen, andere zum Nachdenken gebracht.  So weit bin ich jedes Mal weit weg gefahren in den Urlaub, habe im Ausland gelebt und auch gearbeitet, aber direkt vor der eigenen Haustüre kenne ich mich nicht wirklich aus. Es wird Zeit mal das Zelt zu packen und auf Erkundungstour in Deutschland zu gehen. Mir hat dieses Buch wieder viel Freude bereitet, ich bin schon gespannt auf weitere Anthologien von Heike Abidi und Anja Koeseling.

    Mehr
  • wenn einer eine Reise tut, dann kann er was berichten...

    Urlaubstrauma Deutschland

    Siraelia

    05. June 2017 um 22:57

    Die Herausgeberinnen Heike Abidi und Anja Koeseling haben eine weitere Anthologie herausgebracht. "Urlaubstraum(a) Deutschland - Wellen, Berge, Bauernhof - warum es zu Hause doch am schrägsten ist" beinhaltet fünf Abschnitte (Urlaub am Wasser, Camping, Aktivurlaub, Erlebnis-/Genießertouren und Städtereisen) mit ca. 30 Kurzgeschichten. Die einzelnen Geschichten sind von den unterschiedlichsten Autoren geschrieben und beigesteuert worden. Darin liegt auch die Stärke dieser Anthologie. Jede Geschichte ist einzigartig. Einige treffen eher den Geschmack des einzelnen Lesers andere weniger. Insgesamt fand ich alle Stories unterhaltsam. Einige waren recht nett zu lesen, andere haben mich zum Nachdenken oder auch zum Lachen gebracht. Ich kann dieses Buch empfehlen und werde auch noch andere Bücher aus dieser Reihe lesen. Auch als Geschenk werde ich mir diese Reihe gerne merken.

    Mehr
  • Urlaubsabenteuer im eigenen Land

    Urlaubstrauma Deutschland

    Isador

    02. June 2017 um 12:00

    Warum immer im Ausland Urlaub machen, wo einen fast vor der eigenen Haustür doch eine so große Vielfalt an Urlaubsmöglichkeiten erwartet? Viele Menschen haben sich schon auf den Weg gemacht und auch im eigenen Land so einiges erlebt. Eine kleine Auswahl dieser Deutschland-Erlebnisse - genauer gesagt 24 Stück - haben uns Heike Abidi und Anja Koeseling in "Urlaubstraum(a) Deutschland" zusammengetragen. Da wird eine Weinprobe in der Pfalz gemacht, ein Städteurlaub im Ruhrgebiet oder in Leipzig, oder ein Familienurlaub an der Ostsee.Das Buch ist sehr kurzweilig und bietet für jeden Geschmack etwas. Bei einigen Geschichten hat man fast das Gefühl, man wäre dabei, weil man es schon sehr ähnlich erlebt hat.Da die Geschichten von verschiedenen Autoren sind, sind die Schreibstile zwar unterschiedlich, aber doch in jeder Geschichte sehr locker und gut lesbar, so dass das Lesen zum angenehmen Vergnügen wird - Urlaubsstimmung inklusive.Das Büchlein lässt sich aufgrund seiner kompakten Größe auch gut in der Handtasche (oder im Reisekoffer) verstauen. Da die Geschichten nicht sehr lang sind, lassen sie sich auch gut zwischendurch und unabhängig voneinander lesen.Von mir bekommt das Buch 4 Sterne und eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Leserunde zu "Urlaubstrauma Deutschland" von Heike Abidi

    Urlaubstrauma Deutschland

    HeikeAbidi

    „Urlaubstraum(a) Deutschland: Wellen, Berge, Bauernhof – warum es zu Hause doch am schrägsten ist“ Urlaub in Deutschland ist langweilig? Absolut nicht! Denn was gibt es Exotischeres als ein Monster im See, tierische Abenteuer im Todesstreifen, wildgewordene Jungrinder, einen Trip zum Oktoberfest oder einen Campingausflug, der zum Survival-Training mutiert? Und das ist nur die Spitze des Eisbergs … Zwischen Ostsee und Südtirol, Sachsen und Pfalz, Donau und Saarschleife bietet Deutschland reizvolle Landschaften für Entspannung oder Abenteuer – und das Beste daran: Die Anreise ist schnell und günstig. Oft hat man das Ziel sogar schon erreicht, bevor der Magen knurrt oder die Blase drückt. 24 Autorinnen und Autoren erzählen von ihren skurrilsten und lustigsten Urlaubserlebnissen in der Heimat. Der Ferienwahnsinn liegt oft viel näher, als man denkt und sorgt auf der nächsten Reise garantiert für Unterhaltung!„URLAUBSTRAUM(A) DEUTSCHLAND“ ist ein weiterer Nachfolger der bisher erschienenen Anthologien „Schlachtfeld Elternabend“, „Vorsicht Schwiegermutter“, „Herr Doktor, mein Hund hat Migräne“, „Oh Schreck, du fröhliche“, „Willkommen in der Bürohölle“, „Urlaubstraum(a)“, „Schlachtfeld Klassentreffen“ sowie „Wahnsinn Wartezimmer“ und wird gemeinsam von Anja Koeseling und Heike Abidi herausgegeben, die diese Leserunde begleiten wird.Außer den beiden Herausgeberinnen waren eine Reihe toller Autorinnen und Autoren beteiligt. Hier noch einmal alle in alphabetischer Reihenfolge:Akram El-Bahay, Andrea Martin, Andrea Schütze, Anja Koeseling, Anna Herzog, Anne Schmuhl, Charlotte Hirsch, Harald Taglinger, Heike Abidi, Heike Knauber, Hendrik Lambertus, Jennifer Schreiner, Julia Reibel, Kerstin Bätz, Manon Garcia, Manuela Wolfermann, Michael Engler, Mina Teichert, Nikolas Brandenburg, Petra Plaum, Timm Kruse, Tino Schrödl, Ursi Breidenbach, Volker BätzGemeinsam mit LovelyBooks und Eden Books laden wir ganz herzlich zu dieser Leserunde ein!Erzähl uns dein denkwürdigstes Urlaubserlebnis in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder Südtirol!Am 22. April 2017 gegen 12 Uhr mittags werden die Gewinner bekannt gegeben.Und wenn du nicht zu den 20 Gewinnern gehörst? Würde ich mich freuen, wenn du trotzdem dabei wärst in der Leserunde …

    Mehr
    • 397
  • Leichte Sommerlektüre vor dem Urlaub

    Urlaubstrauma Deutschland

    kris006

    31. May 2017 um 07:06

    Urlaub in Deutschland wird stark vernachlässigt und auch belächelt, dabei können auch in der Heimat allerlei lustige und seltsame Geschichten passieren. Ob nun das Oktoberfest, die Fahrt zur Buchmesse oder ein Campingausflug. Immerhin spart man sich lange Anfahrtswege und muss nicht ständig an einer Raststätte halt machen, da man wieder Hunger hat. Erst mal muss ich sagen das mir das Cover sehr gut gefällt, das comichafte passt gut zu dem Stil des Buches. Die 24 Kurzgeschichten sind sehr vielfältig und beziehen sich auf immer neue Themen und Probleme des Urlaubs in Deutschland. Viele Geschichten sind sehr lustig oder skurril. Aber es sind auch rein informative Texte dabei, diese haben mich aber nicht sehr angesprochen. Insgesamt werden die Geschichten in 5 Kategorien unterteilt: Es lebe das kühle Nass - Ferien, am im und auf dem Wasser Das Gefühl von Freiheit und Abenteuer Aktivurlaub Ein bisschen Spaß muss sein- Erlebnis und Genießertouren Natur wird völlig überbewertet – Urlaub in der Stadt Dabei sind die eigentlichen Autoren nicht bekannt und durch die Ich-Perspektive ist es oftmals uneindeutig um welches Geschlecht es sich bei dem Erzähler handelt. Die witzigsten und schönsten Geschichten habe ich aber in den letzten zwei Kategorien gefunden, welche zu meinen Favoriten gehören. Alles in allem finde ich das Buch aber sehr amüsant und die Geschichten gut ausgewählt. Ich kann es Leuten die auf solche Kurzgeschichten stehen gerne empfehlen.

    Mehr
  • Ab ins schöne Deutschland

    Urlaubstrauma Deutschland

    buchfeemelanie

    25. May 2017 um 09:01

    Das Cover ist ansprechend. Die Abbildungen gefallen  mir wirklich gut.  Die Kapitel sind kurz gestaltet. Die Geschichten sind eingeteilt  in Abschnitt wie Stadturlaub, Camping, Ferien am See und andere.  Einige Geschichten sind nett, manche mal mehr oder weniger skuril, andere eher langweilig oder übertrieben. Sehr gut haben mir die " Einleitungen ", besonders die kulinarische Reise zu den Spezialitäten der verschiedenen Regionen. Gerade die Geschichten  in Kapitel  1 fand ich gut. Ich sehe das Buch weniger als ein Buch aus dem Genre  Humor an als informativ.  Es hat bei mir die Lust auf Urlaub in Deutschland gefördert. :)

    Mehr
  • Liebevolle Sammlung von Urlaubskurzgeschichten aus Deutschland

    Urlaubstrauma Deutschland

    camilla1303

    23. May 2017 um 10:35

    „Urlaubstraum(a) Deutschland“ von Heike Abidi und Anja Koeseling ist 2017 im Verlag Eden Books erschienen und ist eine Sammlung von 24 Urlaubskurzgeschichten aus Deutschland. Urlaub in der Heimat kann viel aufregender sein, als man es anfangs erwartet. Vom Baggersee bis zur Nordsee gibt es die unterschiedlichsten Ferienmöglichkeiten am Wasser. Auch Camping-Freunde kommen in Deutschland auf ihre Kosten. Aber auch vom Aktivurlaub, über Städtereisen, bis zum Genießerurlaub hat Deutschland für jeden Urlauber etwas Passendes und Unpassendes zu bieten, Urlaubswahnsinn inklusive. Ich habe mich von diesem Buch sehr gut unterhalten gefühlt. Irritiert war ich nur, da der Autor der jeweiligen Kurzgeschichte nicht genannt wurde. Manchmal war es nicht von vornherein klar, ob der Urlauber, aus dessen Ich-Perspektive man die einzelnen Urlaubsepisoden erfährt, männlich oder weiblich ist. Diese Urlaubsgeschichtensammlung beweist auf sehr humorvolle und skurrile Weise, das Urlaub in Deutschland alles andere als langweilig ist. In den einzelnen Geschichten bekommen die unterschiedlichsten Urlaubstypen und Urlaubsvorstellungen ein Gesicht und ich habe mich selbst in manchen Geschichten wiederentdeckt und Anregungen für den nächsten Familienurlaub gefunden.

    Mehr
  • Witzige Urlaubslektüre für daheim

    Urlaubstrauma Deutschland

    Sabine_Hartmann

    12. May 2017 um 13:06

    Urlaub in Deutschland – ist nicht zu vernachlässigen. Es gibt auch hier Vieles zu entdecken, fernab vom Südseeparadies. Das jedenfalls behauptet diese Anthologie und versucht, den Beweis dafür anzutreten. Unterteilt in die Kategorien „Das kühle Nass“, „Das Gefühl von Freiheit und Abenteuer“, „Aktivurlaub“, „Erlebnis- und Genießertouren“ und „Urlaub in der Stadt“ erzählten 24 (bekannte) Autorinnen und Autoren von ihren witzigen und skurrilen Urlaubserfahrungen. Ein wenig ungewohnt war es, nicht zu wissen, welcher Autor welche Geschichte geschrieben hat, selbst das Geschlecht des jeweiligen Ich-Erzählers blieb oftmals lange unklar. Natürlich sind die Geschichten an sich so unterschiedlich wie die beteiligten Autoren. Allen gemeinsam ist jedoch, dass sie die Leser mitnehmen auf ihre Reise, dass man sich einbezogen fühlt, Urlaubertypen und Urlaubsarten wiedererkennt und dadurch oft genug an eigene Erlebnisse erinnert wird. Eine empfehlenswerte Lektüre – für den Urlaub und für Daheim.

    Mehr
  • Abenteuer in Deutschland

    Urlaubstrauma Deutschland

    Tine13

    11. May 2017 um 15:04

    In ihrem Buch Urlaubstraum(a) Deutschland haben Heike Abdi und Anja Koeseling 24 herrlich schräge Urlaubsgeschichten angesammelt.Unterteilt ist das Buch in 5. Kapitel, die den Leser ans Meer, zum Campen, zum Wandern, auf Genießertour und auf Städtereise schicken. Dabei bleiben wir natürlich immer in Deutschland oder fahren höchstens mal schnell ins Nachbarland Österreich. Hauptsache man spricht deutsch;)....obwohl an manchen Orten gibt es ja auch hierzulande Sprachbarrieren und manche Gerichte auf der Speisekarte hören sich zuweilen sehr exotisch sein. Abenteuer kann man eben auch hierzulande erleben, das beweist diese abwechslungsreiche und liebevoll zusammengesetzte Geschichtensammlung allemal. Sehr unterhaltsam und kurzweilig zu lesen:) Die perfekte Lektüre für den nächsten Urlaubstrip oder als Anregung für eine Reise die gar nicht allzu weit sein muss.....!

    Mehr
  • Dieses Buch und ein Urlaub in Deutschland sind zu empfehlen

    Urlaubstrauma Deutschland

    Schnuck59

    10. May 2017 um 09:54

    „Urlaubsraum(a) Deutschland“ herausgegeben von Heike Abidi und Anja Koeseling ist eine Sammlung von 24 skurilen und lustigen Urlaubserlebnissen in Deutschland mit teilweise wahren Hintergründen. Heike Abidi ist freiberufliche Werbetexterin und Autorin und schreibt Unterhaltungsromane. Anja Koeseling, Journalistin und Publizistin, gründete die Literaturagentur Scriptzz und schreibt Sachbücher. Biografien der einzelnen Autoren sind angehängt. Die Darstellung der Urlaubsszenen auf dem Cover und der Untertitel „Welle, Berge, Bauernhof – warum es zu Hause doch am schrägsten ist“ lassen den humoristischen Ansatz erkennen. Die Schreibstile der verschiedenen Autoren sind durchweg flüssig und locker. Es gibt 5 Kapitel mit unterschiedlichen Urlaubs(themen)schwerpunkten: Urlaub am Wasser, Camping, Aktivurlaub, Erlebnis- und Genießertouren und Urlaub in der Stadt. Es wird deutlich, dass auch Deutschland in Punkto Erholung, Genuss, Kultur, Klima, Unterhaltung oder Abenteuer viel zu bieten hat. Mich haben die verschiedenen Geschichten gut unterhalten, oft musste ich lächeln, konnte aber auch zustimmend nicken – Urlaub in Deutschland hat was.  

    Mehr
    • 2
  • Über die "schönste" Zeit des Jahres....

    Urlaubstrauma Deutschland

    danielamariaursula

    07. May 2017 um 07:13

    Urlaubstraum(a) Deutschland: Wellen, Berge, Bauernhof… warum es zu Hause doch am schrägsten ist, Heike Abidi, Anja Koeseling (Hersg), Edel Books Urlaub in Deutschland ist langweilig und da können es gesammelte Geschichten über derartige Urlaubserlebnisse auch nur werden? Von wegen! Diese Anthologie gliedert sich in 5 Kapitel zu 5 Themenschwerpunkten: 1. Ferien im, auf und am Wasser, 2. Campingurlaub, 3. Aktivurlaub, 4. Erlebnis- und Genießertouren und 5. Urlaub in der Stadt. Die unter diesen Nennern zusammengetragenen Geschichten sind teilweise so schräg und auch so treffend, daß es zwar im Anhang die Autorenbiografien zu den 24 skurrilen, lustigen und echt wahren Urlaubserlebnissen gibt, die meisten Autoren jedoch eine Zuordnung zu ihren Erlebnissen vermeiden wollten. Das ist sehr verständlich, aber auch ein bißchen schade, wenn einem ein Schreibstil besonders gut gefiel und man von derjenigen/demjenigen der dies erzählte gerne mehr lesen würde. Einige meiner Lieblingsgeschichten sind zu Glück nicht davon betroffen. So habe ich bei Heike Abidis: „Weinprobe erfolgreich, Tränen gelacht“ über eine Weinprobe im pfälzischen Nachbardorf Tränen gelacht! Das war so skurril und doch so aus dem Leben gegriffen, herrlich komisch geschrieben und doch so wahr! Aber auch „Das Monster von Loch Bodensee“ von Julia Reibel zeigt wie Erwartungen auf den Kopf gestellt werden können, durch geschicktes elterliches Marketing aus einem erwarteten Urlaub am Bodensee voller Langeweile, ein Abenteuer der Extraklasse mit jede Menge Followern wird. Und ja, ich gestehe, ich bin kein Fan von Camping und über die Einführung in dieses Kapitel „Der Mensch gibt das meiste Geld dafür aus, dass er es im Alltag schön bequem hat: Er kauf ein schickes Auto, ein gemütliches Bett, jede Menge arbeitserleichternde Gerätschaften…. Aber einmal im Jahr verhält er sich vollkommen absurd: Da gibt er seine sauer verdienten Ersparnisse dafür aus, es zwei Wochen lang so unkomfortabel wie möglich zu haben. Beim Campingurlaub. Versuchen Sie das einmal einem Außerirdischen zu erklären!“ ließ mich schon grinsen. Ja, ich mag im Urlaub mein eigenes Bad und Duschmarken und lästige Wege zu den Sanitäreinrichtungen sind nicht so meins, aber mit „Trompi der Dauercamper“ hat Anne Schmuhl mich doch ein wenig nachdenklich gestimmt (dabei ist die Geschichte durchaus amüsant), ob Camping wirklich so entsetzlich ist, oder ob diese eingeschworene Gemeinschaft nicht doch ein guter Grund ist, um auf ein wenig sanitären Komfort zu verzichten. So unterschiedlich die Geschichten sind, so unterschiedlich sind auch die Autoren und ihre Biografien. Anne Schmuhl Jahrgang 1976 ist studierte Modedesignerin und lebt auch sonst von der Mode und Musikbranche, indem sie zahlreiche bekannte Bands einkleidet und auch z.T. auf ihren Touren begleitet. Das wird zwar zu Beginn der Geschichte angedeutet, ihr Schreibtalent wird dadurch aber nicht nachhaltig beieinflusst. Nicht alle Geschichten sind lustig. Einige sind eher nachdenklich oder einfach schön! „Stadtmaus, Landei, Liebe!“ ist zum Beispiel Seelenbalsam, der meiner Seele sicherlich besser tut, als ein mehrwöchiges Meditationsseminar wie in „Urlaub von mir selbst“. Ein erfolgreicher, gestresstes Singlemann geht mit einem alten Grundschulkumpel auf ein Schweige-Meditationsseminar und findet zu sich selbst. Das war mir echt zu krass, aber ich verspüre ja im Gegensatz zu ihm auch kein Bedürfnis nach Drogen sobald ich in Berlin ankomme, sondern bin gefestigt genug, um Apfelschorle zu trinken ;) Ja, es gibt auch Geschichten, die einen in den bisherigen Abneigungen bestätigt, während andere einen doch ins Grübeln bringen: In „Jakobsweg trifft Kehrwoch‘ (Pilgern nicht nur)“ in der eine junge Volontärin eine Pilgergruppe auf dem schwäbischen Jakobsweg begleitet und obwohl sie den Altersschnitt deutlich senkt, nicht nur einen interessanten Artikel mit nach Hause nimmt, schafft es Petra Plaum meine Abneigung gegen Wanderurlaube oder Pilgerungen zumindest in Frage zu stellen und den Reiz nachzuvollziehen. Einige Geschichten sind großartig, andere wirklich nachhaltig, wenige nicht so meine Welt, aber nie habe ich mich gelangweilt! Ich wurde bestens unterhalten und auch wenn ich vorhatte das Buch über Wochen verteilt zwischen mehrere Bücher (um langsam den Kopf nach besonders packender Lektüre wieder frei zu bekommen) und auf mehrere Schwimmbadcafé-sitzen und Kinder bestauen-Tage zu verteilen, konnte ich irgendwie nicht aufhören. Die Geschichten waren einfach zu unterschiedlich, als daß sich Abnutzungserscheinungen einschleichen konnten. Gerade für Menschen, die viel warten müssen oder eher wenig lesen, weil sie nie Zeit dafür haben, ist diese Sammlung mit 24 Kurzgeschichten um und über Urlaub in Deutschland die optimale Urlaubslektüre, sie macht wirklich Spaß und gute Laune. Ich empfehle sie gerne mit 4 von 5 Sternen weiter und bin gespannt, welchem Thema sich die Herausgeberinnern sich nach Schwiegermüttern, Horror am Arbeitsplatz und Wartezimmererlebnissen sich in ihrer nächsten Anthologie nähern werden. Es war sicher nicht meine letzten von Heike Abidi und Anja Koeseling.

    Mehr
    • 2
  • Amüsante Kurzgeschichte über Reisen in Deutschland

    Urlaubstrauma Deutschland

    Hermione27

    04. May 2017 um 21:17

    Das Buch "Urlaubstraum(a) Deutschland" bringt in fünf Abschnitten insgesamt rund 30 Kurzgeschichten zum Thema "Urlaub in Deutschland". Die Spanne reicht von Urlaub am Meer über die Berge bis hin zu Städtetouren. Die Themen umfassen außerdem Camping-Urlaub, Aktiv-Urlaub und Genießer- und Erlebnistouren. Auch Urlaub auf dem Bauernhof, Pilgerreisen und Kreuzfahrten kommen nicht zu kurz. Geschrieben wurden die Kurzgeschichten in der Sammlung von verschiedenen Autoren.Die Themenvielfalt stellt eine sehr abwechslungsreiche Unterhaltung sicher. Die meisten Geschichten sind sehr kurzweilig und amüsant zu lesen, manche eher etwas weniger. Da sehr unterschiedliche Regionen und Aktivitäten vorkommen, ist m.E. für jeden etwas dabei. Besonders lustig fand ich die Geschichten rund um das Thema Campen sowie Geschichten zum Familienurlaub mit Kindern. Darüber hinaus lernt man auch einiges an Lokalkolorith kennen und kann seine Kenntnisse in regionalen Dialekten erweitern. Insgesamt eine kurzweilige Lektüre, mit der man sich im Urlaub fühlt, auch ohne zu verreisen.

    Mehr
  • Wieder einmal sehr unterhaltsame Geschichten

    Urlaubstrauma Deutschland

    SunshineSaar

    03. May 2017 um 21:38

    Ich kannte bereits „Schlachtfeld Klassentreffen“ und „Wahnsinn Wartezimmer“ der Autorin und fand diese beiden sehr unterhaltsam. Deshalb war ich auch auf dieses Buch hier sehr gespannt – und ich wurde wieder einmal sehr gut unterhalten.Diesmal dreht sich alles um Urlaub in Deutschland. 24 Autorinnen und Autoren erzählen von ihren skurrilsten und lustigsten Urlaubserlebnissen in der Heimat. Dabei geht es immer wieder sehr humorvoll zu und ich musste oft schmunzeln. Außerdem habe ich mich in einigen Geschichten auch gleich wiedererkannt 😊Die einzelnen Geschichten sind kurzweilig und amüsant – manche mehr und manche weniger. Vor allem das Camping-Kapitel hat mir sehr gut gefallen, sowie auch die Geschichte über das Oktoberfest. Da kam ich aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Es gab zwar auch Geschichten, die jetzt nicht ganz mein Geschmack waren, aber das ist meine eigene Wahrnehmung und können andere Leser natürlich total anders sehen.Auf jeden Fall eine total unterhaltsame, schöne Mischung! Ich wurde wieder einmal sehr gut unterhalten!

    Mehr
  • Warum auch Deutschlandurlaub für großen Erzählerstolz sorgen darf

    Urlaubstrauma Deutschland

    Antek

    03. May 2017 um 18:34

    Heike Abidi hat mich mit ihren Büchern schon mehrfach bestens unterhalten und auch alle von ihr zusammengestellten Anthologien, die ich bisher gelesen habe, haben mich richtig überzeugt. Da ich selbst liebend gerne in Deutschland Urlaub mache seit ein Cocker Spaniel zur Familie gehört, war ich sehr gespannt auf „Urlaubstraum(a) Deutschland“ und ich wurde nicht enttäuscht. „Je exotischer die Reise, desto größer der Erzählerstolz.“ Das ist leider oft die bittere Wahrheit. Dass aber Urlaub in Deutschland ebenfalls so gut wie alles in petto hat, das beweisen 24 Autorinnen und Autoren hier auf 288 Seiten mit ihren skurrilsten und lustigsten Urlaubserlebnissen in der Heimat. Neben jeder Menge Spaß, Pleiten Pech & Pannen, romantischer Momente und tollen Begegnungen machen sie auch richtig Werbung und Lust auf bisher unentdeckte Eckchen Deutschlands. Die Sammlung ist in fünf Kapitel unterteilt und es geht los mit „Es lebe das kühle Nass - Ferien, am im und auf dem Wasser“, bevor sich dann „Das Gefühl von Freiheit und Abenteuer“ dem Thema Camping widmet. Mein Highlight war ja neben dem kühlen Nass vor allem „Ein bisschen Spaß muss sein- Erlebnis und Genießertouren“, aber auch das abschließende Kapitel „Natur wird völlig überbewertet – Urlaub in der Stadt“ hat mich begeistert. Die Geschichten könnten unterschiedlicher nicht sein. Manche bestechen durch grandiosen Wortwitz so kann es z.B. bei der Donauschifffahrt auf der „kleinen Schwester vom Beiboot der Aida“ schon mal heißen, „der Altersdurchschnitt an Bord ist gefühlte 104, aufgrund von schlecht sitzenden Zahnprothesen wird nicht gelacht!". Oder auch das „hohe Fiepen, das sich wie eine glühende Nadel in die Gehörgänge piercte“, wenn der Hund der Pensionswirtin nicht richtig bellen kann. „Jeder Tag ist ein Geschenk“, aber ganz klar auch im Urlaub gilt: „Manche sind nur schei.. verpackt!“. Für viel gute Laune ist auch bei einigen durch regelrechtes Sprudeln von Situationskomik gesorgt. So muss z.B. so ein Oktoberfestbesuch schon wirklich ganz besonders gut vorbereitet und auch reichlich überlegt sein, ob es ein Dirndl vom Billiganbieter für Bordelle, im Saum verlängert und im Ausschnitt zugenäht, wirklich tut oder auch ob man sich dem Jungbullenumtreiben wirklich gewachsen fühlt. Manche Episoden machen Lust zum Entdecken völlig unterschätzter Ecken und es wird deutlich vor Augen geführt, dass das „Beste aus aller Welt“ wie „italienische Momente“, „Best of Istanbul“, „Stadt der 100 Brücken“ oder „japanische Gärten“, ganz oft vielleicht sogar vor der Haustür zu finden, zumindest aber bequem mit Auto oder Bahn zu erreichen ist. Ganz sicher habe ich richtig Appetit bekommen, denn bei „ Was essen die denn da?“ z.B. erfährt man, dass „Pottsuse“ „nicht die kleine unordentliche Schwester von der Heulsuse“, sondern ein sicher super leckerer Brotaufstrich ist. Auch „Handkäs mit Musik“ und „Quetschekuche“ sind bestimmt eine Empfehlung wert, wenn man erst einmal weiß, was sich dahinter verbirgt. Manche Kurzgeschichten stimmen nachdenklich. So bedarf es doch manchmal dem Abgeschnitten sein von Technik und Unterhaltungsprogramm um wieder zu wissen, was wirklich zählt im Leben. Wie wäre es mit Bauernhof, Schweigeseminar oder Jakobsweg in der Light-Version, wenn dieser auf die „Kehrwoch trifft“? Erfahrungsberichte aus erster Hand findet man hier. Sehr wichtig sind auch die Begegnungen, die einen Urlaub so wertvoll werden lassen, was mir deutlich bei den Campern oder auch bei der Städtereise in Leipzig vor Augen geführt wurde, auch wenn ich weder für Zelten noch für Alleinereisen zu begeistern bin. Fremde Sprachen kann man im eigenen Land nicht erlenen? Ein Mythos, der gründlich wiederlegt wird. Von "Des gohd doch uff koi Kuahhaut nedd!" vom schwäbischen Rohrspatz über „Joaa, wos bist dann du via oana“ oder „Schleicht´s eich“ in den einzelnen Geschichten, bis hin zum fränkischen Wörterraten nach der Weinprobe ist hier allerhand geboten, was mir super gut gefallen hat. Auch das Layout möchte ich hier lobend erwähnen, denn mit der tollen Gestaltung durch kleine Zeichnungen, extra fett gedruckte Zitate oder Tabellen und die angenehm große Schriftgröße macht hier Lesen schon auf den ersten Blick Spaß. Auch wenn ich vielleicht nicht wirklich jede Geschichte zu meinen absoluten Highlights zählen würde, haben mich so gut wie alle wirklich ganz großartig unterhalten. Ich hatte jede Menge Spaß, konnte neue Urlaubsideen sammeln und mich daran laben, dass es anderen im Urlaub sogar noch viel schlimmer ergangen ist wie mir bisher! Absolute Leseempfehlung und fünf Sterne!

    Mehr
  • Warum in die Ferne schweifen

    Urlaubstrauma Deutschland

    Langeweile

    02. May 2017 um 13:22

    Nachdem viele Deutsche das nahe und ferne Ausland schon bereist haben, bietet sich doch auch mal ein Urlaub im eigenen Land an . Was man dabei erleben kann, darüber haben die bewährten Autoren rund um Heike Abidi und Anja Kösling ein neues Buch geschrieben. Herausgekommen sind 24 teils nachdenkliche, teils sehr schräge und witzige Geschichten. Es gibt Wanderungen unter der Devise „der Weg ist das Ziel“, Campingurlaub, als neue Erfahrung, die Begegnung mit dem Monster vom Bodensee , Survivaltraining und und und. Man lernt viele unterschiedliche, teils sehr skurrile Menschen kennen. Bei manchen hat man den Eindruck, man kennt sie im wahren Leben, nur teilweise unter einem anderen Namen. Das Buch enthält auch Tipps, wie man aus einem scheinbar misslungenen Urlaub, doch noch eine schöne Ferienzeit machen kann. Eine furchtbare Busreise, kann mit genügend Alkohol, auch noch zum Guten gewendet werden(Schöntrinken) . Die Annahme, dass man beim Urlaub in Deutschland zumindest die Sprache versteht, wird auch widerlegt , zumindest ging mir das  beim „pfälzisch für Anfänger“so. Es ist mein viertes Buch von dem bewährten Autorenteam,es hat mich ,mit ganz kleinen Einschränkungen ,wieder voll überzeugt. Der leichte, lockere Schreibstil ließ die Seiten nur so dahinfliegen . Ein besonderes Lob möchte ich für das wieder sehr gelungene Cover und die kleinen Zeichnungen innerhalb des Buches, aussprechen. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und viel gelacht. Deshalb vergebe ich vier Sterne und eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks