Cover des Buches Wetten, ich kann lauter furzen? (ISBN: 9783328103059)Donaulands avatar
Rezension zu Wetten, ich kann lauter furzen? von Heike Abidi

humorvolle und unterhaltsame Gebrauchsanweisung, Jungs zu erziehen

von Donauland vor 2 Jahren

Review

Donaulands avatar
Donaulandvor 2 Jahren

Das Buch „Wetten, ich kann lauter furzen?“ mit dem Untertitel „Wie man als Mutter von Jungs überlebt“ von Heike Abidi und Ursi Breidenbach erschien im Penguin Books Verlag und ist eine humorvolle und unterhaltsame Gebrauchsanweisung, wie man in einem Männerhaushalt überlebt und geben Einblicke wie der Alltag mit Jungs abläuft.

Das Cover hat mir gleich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, der Affe mit Brille und Kappe ist einfach ein Hingucker, auch der grüne Hintergrund ist gelungen, denn Jungs sind viel draußen, toben und die Mütter hoffen, dass am Ende alles gut wird.

Ich war richtig gespannt auf das Buch, denn Jungs sind schon eine besondere Herausforderung, der man gerecht werden muss, das gelingt am besten mit Gelassenheit und Humor, denn bereits die Kleinen haben ihre Eigenheiten begonnen bei ihrer unglaublichen Ausdauer beim Bestaunen einer Baustelle über ihre interessante (oft chaotische) Organisation bis hin zum Minimalismus in der Schule.

Die beiden Autorinnen erzählen in kurzen Kapiteln sehr unterhaltsam und mit Charme über ihre Erfahrungen mit ihren Söhnen. Abwechselnd schildern sie uns ihre Erlebnisse, begonnen wird mit der Schwangerschaft. Sie berichteten herrlich ironisch die Eigenheiten von der Kindheit bis hin zum erwachsenen Sohn und beschreiben witzige ja sogar skurrile Situationen aus ihrem Alltag. Unzählige Themen wie Fahrzeuge, Sport, Technik, Waffen aber auch die Essgewohnheiten und die Pubertät werden behandelt aber auch kommentiert. Natürlich erfahren wir Interessantes zu den Geschlechterklischees aber auch zu den typischen Eigenheiten, die teils überspitzt dargestellt werden. Geschickt bauen sie Hintergrundinformation aus wissenschaftlicher Sicht ein, die bestimmte Verhaltensweisen erläutern. Beispielsweise wird in der Pubertät das Schlafhormon Melatonin zwei Stunden später ausgeschüttet als bei Kindern und Erwachsenen, daher gehen sie in dieser Zeit viel später schlafen.

Außerdem kamen auch Freunde und Bekannte der Autorinnen zu Wort, die die Klischees zum Teil bestätigten oder ergänzten, aber keine Angst, sie verzetteln sich dabei nicht. Besonders unterhaltsam sind die Erzählungen, die den Unterschied zwischen Söhne und Töchtern aufzeigen, nur manchmal täuscht man sich, denn auch Töchter spielen Fußball oder Eishockey.

In einigen Beschreibungen konnte ich mich aber auch meine Jungs gut wiederfinden, natürlich ist jedes Kind anders, egal ob Junge oder Mädchen, aber so manche Eigenheit ist doch öfter als gedacht zu finden.

Die zehn Gründe „Warum es das Schönste auf der Welt ist, eine Jungsmutter zu sein“ fand ich einfach gelungen und runden das amüsante, informative Buch wunderbar ab.

Falls wer ein Geschenk für eine werdende Jungsmutter sucht, dem empfehle ich das Buch sofort, denn das eignet sich perfekt. So gelingt es ihr viel leichter in den nächsten Jahren den Alltag mit dem männlichen Nachwuchs zu überleben aber auch zu genießen.

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks