Heike Denzau

 4.5 Sterne bei 152 Bewertungen
Autorin von Tod in Wacken, Opa will zum Nordkap und weiteren Büchern.
Heike Denzau

Lebenslauf von Heike Denzau

Heike Denzau wurde 1963 in Itzehoe geboren und arbeitet seit 2009 als Autorin. Sie lebt mit ihrer Familie in dem kleinen Störort Wewelsfleth in Schleswig-Holstein. Ihre Kriminalroman-Reihe um die Oberkommissarin Lyn Harms erscheint im Emons Verlag, Köln. Mit ihrem Krimi „Die Tote am Deich“ war sie nominiert für den Friedrich-Glauser-Preis 2012 in der Sparte Debüt. Dem Mystery-Genre hat sie sich mit „Todesengel von Föhr“ zugewandt.

Alle Bücher von Heike Denzau

Sortieren:
Buchformat:
Opa will zum Nordkap

Opa will zum Nordkap

 (21)
Erschienen am 01.03.2016
Tod in Wacken

Tod in Wacken

 (23)
Erschienen am 12.03.2013
Ein Landarzt zum Verlieben

Ein Landarzt zum Verlieben

 (19)
Erschienen am 01.03.2018
Todesengel von Föhr

Todesengel von Föhr

 (20)
Erschienen am 16.04.2014
Schwarze Elbe

Schwarze Elbe

 (18)
Erschienen am 20.10.2015
Die Tote am Deich

Die Tote am Deich

 (16)
Erschienen am 12.04.2011
Der Teufel von Wacken

Der Teufel von Wacken

 (15)
Erschienen am 28.06.2018
Dunkle Marsch

Dunkle Marsch

 (13)
Erschienen am 22.09.2016

Neue Rezensionen zu Heike Denzau

Neu
R

Rezension zu "Der Teufel von Wacken" von Heike Denzau

Ein spannender Krimi mit fulminantem Ende
readingFabivor 22 Tagen

Heike Denzau - Der Teufel von Wacken - Kriminalroman


Es war mein erster Roman dieser Autorin, aber mit Sicherheit nicht der letzte. Die Autorin hat in diesem Buch wahrlich Ihr Talent für Spannung und unerwartete Wendungen gezeigt, aber von vorne;

In diesem Buch wird ein relativ klassischer Kriminalfall mit dem weltberühmten Metal-Festival in Wacken verknüpft, eine, wie ich finde, interessante Idee, die Ich auch gut umgesetzt finde. Die Elemente, die sich um das Festival drehen stehen nicht zu stark im Mittelpunkt (weshalb das Buch auch für nicht Metal Fans wie mich geeignet ist). Sobald es sich um das Festival dreht, kommt es außerdem zu sehr witzigen Dialogen und ein paar unterhaltsame Charaktere sind auch dabei, hier gibt es nichts zu meckern.

Die Guten: Die Protagonisten (Ermittlerin und Ärztin) sind zwar keine kompletten Neuerfindungen der Krimigeschichte, aber Sie kommen authentisch, nicht nervig oder übertrieben psychisch gestört rüber. Hier macht das Buch keine Fehler, steigt aber auch nicht aus der Masse hervor.

Die Bösen: Sind eine Stärke des Buches. Ich möchte nicht zu viel zur Handlung verraten, aber zwischen Gut und Böse ist nicht alles schwarz und weiß, die Bösen haben aber durchaus richtig fiese Szenen, die eindrückend sind und zum weiterlesen anregen.

Der Stil: Ist gut, kein literarisches Meisterwerk, aber das muss er auch nicht sein. Das Buch ist gut zu lesen, der Lesefluss passt.

Das Buch ist ein reines Unterhaltungsbuch, und Unterhalten tut es, Ich habe es an 2 Tagen lesen müssen, weil vor allem das Ende unglaublich spannend ist. Es ist jedoch nicht mehr, das muss es aber auch nicht sein.
Ein schöner Krimi für abends oder zwischendurch, mir hat er sehr gefallen -> 4/5 Sterne, Leseempfehlung meinerseits

Kommentieren0
1
Teilen
Wildponys avatar

Rezension zu "Der Teufel von Wacken" von Heike Denzau

Ein neuer Fall mit Hochspannung in Wacken für Lyn Harms
Wildponyvor einem Monat

Der Teufel von Wacken   -   Heike Denzau

Kurzbeschreibung Amazon:

Lyn Harms ermittelt in Wacken – Teil 2.

Ein Überfall auf einen Itzehoer Juwelier endet blutig. Die Spur führt Ermittlerin Lyn Harms zum gerade stattfindenden Heavy-Metal-Festival in Wacken. Dort feiern 75.000 Fans eine riesige Party und haben das Dorf fest im Griff. Niemand ahnt, dass die Täter weitere Verbrechen planen. Als sich die Schlinge um die Bande immer enger zuzieht, eskaliert die Situation. Und es bleibt nicht bei einem Toten …

Mein Leseeindruck:

Wow... wieder ein mega spannender Krimi von Heike Denzau, die mich mit Tod in Wacken schon so begeistern konnte - und mit Ihren anderen Krimis ebenfalls!

Wir treffen wieder auf Lyn Harms als Ermittlerin in einem Fall, der dem Leser mehr als einmal Gänsehaut vermittelt und der sich mit jeder Seite in der Hochspannung steigert.

Ein missglückter Raubüberfall bei zwei Juwelieren mit einem Toten ist nur der Anfang dieses spannenden Krimis. Denn was die Täter dann veranstalten auf dem Heavy-Metal-Festival in Wacken ist einfach der Wahnsinn! Sie kidnappen eine Ärztin um den angeschossenen Jüngsten der Band verarzten zu lassen. Aber es gerät alles aus dem Ruder und weitere Tote folgen.

Als Leser verfolgt man mehr als atemlos das Geschehen und mag daher das Buch gar nicht mehr weg legen. Alles ist so authentisch und gut geschildert, das man nicht nur bei dem Festival in Wacken hautnah dabei ist, sondern auch die Angst und den Aufruhr bei den Tätern hautnah miterlebt.  Und es dann am Ende in einen noch aufregenderen Show-Down mündet....

Fazit:

Wieder einmal ein genialer Krimi.... Meine Hochachtung vor unserer Autorin Heike Denzau.

Ein weiteres Mal konnte sich mich faszinieren und in den Bann ziehen und ich klebte nur so an den Seiten.

Mit Ende des Buches freue ich mich eigentlich jetzt schon wieder auf einen neuen Lyn Harms Fall und vergebe mit viel Freude 5 volle Sterne! Eine große Leseempfehlung natürlich noch dazu. *****


Kommentieren0
7
Teilen
Maddinliests avatar

Rezension zu "Der Teufel von Wacken" von Heike Denzau

Atmosphärischer und spannender Kriminalroman
Maddinliestvor einem Monat

Es ist mal wieder Wacken-Zeit und tausende Metal-Fans machen sich in das kleine Dörfchen auf dem Lande auf, um dort mal wieder richtig abzufeiern. Ein idealer Platz auch um unterzutauchen, denken sich zumindest vier Männer, die zeitgleich zwei Juweliere ausrauben. Bei einem der beiden Überfälle läuft einiges schief, der Juwelier wird erschossen und einer der Täter angeschossen. Die vier hocken nun auf dem Campingplatz es Festivalgeländes und wollen die erste Zeit unerkannt überbrücken. Die Verletzung stellt sich aber als schwer-wiegender heraus und sie brauchen eigentlich ärztliche Hilfe. Die Stimmung untereinander droht zu kippen...

"Der Teufel von Wacken" ist bereits der zweite Band um die sympa-thische  Ermittlern Gwendolyne Harms. Als Quereinsteiger habe ich gut in die Geschichte gefunden und hatte keinerlei Verständnis-Probleme. Die Autorin Heike Denzau erzählt die Geschichte in einem lebhaften und hervorragend zu lesenden Schreibstil. Sie baut den Spannungsbogen mit den Raubüberfallen gut auf und hält ihn mit der scheinbar ausweglosen und zuspitzenden Situation der Täter auf einem hohen Niveau. Das dramatische und sehr fulminante Finale klärt alles gut auf und sorgt in seiner Entwicklung noch für einige Überraschungen. Sehr gut gefallen hat mir der wohldosierte Lokalkolorit, den Heike Denzau mit ihren eigenen Recherchen beim Festival sehr authentisch wiedergibt und so dem Kriminalroman einen besonderen Charme verleiht.

"Der Teufel von Wacken" ist für mich ein gelungener Regionalkrimi mit einer clever konzipierten Story in einem besonderen Rahmen. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen!!

Kommentieren0
80
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Heike_Denzaus avatar

Liebe Lovelybooker,

kennt ihr schon meine Kommissarin Lyn Harms? Falls nicht, habt ihr jetzt die Chance, das nachzuholen. Und denjenigen, die meine Krimis bereits kennen, kann ich versprechen: Es wird wieder mega spannend. „Teuflisch“ spannend!

Ich freue mich, dass mein Verlag – Emons, Köln - für die Leserunde 15 Exemplare zur Verfügung stellt, die ich unter euch verlosen möchte.

Zum Inhalt, kurz und knackig:

Der Überfall einer Bande auf ein Juweliergeschäft läuft völlig aus dem Ruder. Es gibt einen Toten und einen schwer verletzten Räuber. Die blutige Spur führt Lyn Harms nach Wacken, wo 75.000 Fans gerade das Mega-Heavy-Metal-Festival feiern.

Als sich die Schlinge um die Bande, die sich dort versteckt hält, immer enger zuzieht, eskaliert die Situation und es bleibt nicht bei einem Toten…

Wer Lust auf diese Leserunde hat und die Chance auf ein Exemplar „Der Teufel von Wacken“ ergreifen möchte, darf ab sofort bis zum 30. September 2018 in das Lostöpfchen hineinhüpfen. Viel Glück!

Eure Heike Denzau


Unter folgendem Link findet Ihr unter Downloads die Leseprobe zu "Der Teufel von Wacken":  https://www.emons-verlag.de/programm/der-teufel-von-wacken

Zur Leserunde
Heike_Denzaus avatar
Liebe Lovelybooker,

„Diagnose: schwer verliebt“ heißt es auf dem Umschlag meines neuen Knaur-Romans „Ein Landarzt zum Verlieben“. Ihr findet darin jede Menge Humor, eine wundervolle Romanze und eine vielschichtige Story um das Leben meiner Protagonistin Isa Hofer. 

Hüpft schnell in das Lostöpfchen, wenn ihr Zeit und Lust habt, an der Leserunde teilzunehmen. Der Knaur Verlag stellt 20 Exemplare meines brandaktuellen Romans zur Verfügung.  

Zum Inhalt, kurz und knackig: 
Das Leben der 28-jährigen Isa steckt in einer Sackgasse: Seit 20 Jahren hat sie ihren Vater nicht gesehen, den sie schmerzlich vermisst; vom Mann fürs Leben ist weit und breit nichts zu entdecken; und nun muss sie auch noch ihr Medizinstudium unterbrechen, um ihrer Mutter in der Familienpension zu helfen. Als wäre das nicht genug, taucht in der Landarztpraxis, die Isa zu übernehmen hofft, handfeste Konkurrenz auf: Dr. Aaron Berner, der Neffe des alten Arztes. Trotz heftiger Gegenwehr bringt der charmante Aaron Isa ganz durcheinander. Denn da ist auch noch ein geheimnisvoller Pensionsgast, zu dem sich Isa unerklärlich hingezogen fühlt …

Wer die Chance ergreifen möchte, eines der Leseexemplare zu gewinnen, darf gern bis zum 14. April 2018 in das Lostöpfchen hüpfen. Viel Glück! 

Eure Heike Denzau

P.S.: Auf der Homepage des Knaur Verlags findet ihr eine umfangreiche Leseprobe: https://www.droemer-knaur.de/buch/9375340/ein-landarzt-zum-verlieben 


Zur Leserunde
Heike_Denzaus avatar
Liebe Lovelybooker,

es ist soweit! „Dunkle Marsch“, der fünfte Krimi um meine Kommissarin Lyn Harms, ist erschienen und das freut mich sehr.
Der Emons Verlag stellt 15 Exemplare zur Verfügung, die ich unter euch verlosen möchte.

Zum Inhalt, kurz und knackig:
Lyn Harms´ neuer Fall lässt sie in eine Familientragödie eintauchen, deren Ursprünge sich bis ins Dritte Reich zurückverfolgen lassen. Euthanasie, Ausgrenzung Behinderter und Homosexueller…Es gibt nicht nur einen spannenden Kriminalfall, sondern auch eine berührende wie schockierende Familiengeschichte zu erleben.
Natürlich gibt es auch wieder humorvolle Atempausen in Form von Lyns Privatleben, das wie immer ziemlich chaotisch ist.

Wer die Chance auf ein Exemplar „Dunkle Marsch“ ergreifen möchte, darf ab sofort bis zum 13. Oktober 2016 mit Anlauf in das Lostöpfchen hüpfen. Viel Glück!

Eure Heike Denzau

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Heike Denzau im Netz:

Community-Statistik

in 159 Bibliotheken

auf 31 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks