Heike Denzau Todesengel von Föhr

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(13)
(3)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Todesengel von Föhr“ von Heike Denzau

Eigentlich wünscht sie Kyra nichts als einen Mann zu ihrem dreißigsten Geburtstag. Stattdessen stolpert sie über ein antikes Buch, das nur sie selbst sehen kann - und das ihr Unglücksfälle offenbart, die in drei Tagen tödlich ausgehen werden. Bei dem Versuch, die Unglücke zu verhindern, gerät Kyra in höchste Gefahr. Eine geheimnisvolle Gruppierung will das Buch um jeden Preis an sich bringen – und schreckt dabei vor Mord nicht zurück …

Erstklassiger Schreibstil, authentische Personen, hanbüchene Story

— silberfischchen68

Sehr mysteriöses Buch-tolle Geschichte!

— Mira123

Jungfrau wider Willen mit einem geheimnisvollen Buch - Spannend bis zum Schluss

— Lavendel_im_Mai

Es war ein wirklich spannendes Lesevergnügen, ein wenig mysteriös und fantasievoll. Tolle Mischung aus ein wenig Fantasy und Thriller.

— Buchraettin

Mystery-Thriller vom Feinsten!

— esposa1969

Unterhaltsam, gut geschrieben und mit überraschenden Wendungen

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Absolute Leseempfehlung!

— Wildpony

Stöbern in Krimi & Thriller

The Girl Before

Sehr starker, interessanter Anfang, zum Schluss einfach nur abstrus und an den Haaren herbeigezogen.

Anni_im_Leseland

Woman in Cabin 10

Ein wenig crazy, aber aufregend;)

Tine13

Der Zerberus-Schlüssel

Nervenkitzel und grandiose Spannung garantiert !!

Ladybella911

Flugangst 7A

Unterhaltsamer Thriller - leider konnte er mich nicht so ganz überzeugen wie andere Fitzek Bücher.

Passionfruit

In ewiger Schuld

Abgesehen von ein paar Schwachstellen und unrealistischen Handlungen liest sich der Thriller sehr gut.

tinstamp

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Ungewöhnlich, aber spannend

tardy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eben mal die Welt retten ...

    Todesengel von Föhr

    AnnaChi

    09. October 2014 um 16:36

    Da hatte eine 30jährige Frau noch nie Sex und findet auch noch ein heiliges Buch, das nur für sie sichtbar ist - und darf dann täglich Böses verhindern, wenn sie weiterhin Jungfrau bleibt, und das für zunächst sieben, dann weitere zwei Jahre. Währenddessen streiten sich die Guten (die das Buch schützen wollen) mit den Bösen (den Satanisten). Diese abstruse Idee liegt diesem Buch zu Grunde, an dessen Ende sich natürlich die kriegen, die sich von Anfang an lieben und die Satanisten leer ausgehen. Wenn so ein "Mystery-Thriller" (wie der Umschlag verspricht) aussieht, war es garantiert der erste und letzte meines Lebens. Dies sind jedenfalls nicht die literarischen Wunderwelten, in die ich eintauchen möchte - zumal die Charaktere blass oder klischeehaft sind. De gustibus non est disputandum - es mag ja Leser (wohl eher Leserinnen) geben, denen so etwas gefällt. Mein Geschmack war 's nicht.

    Mehr
  • Leserunde zu "Todesengel von Föhr" von Heike Denzau

    Todesengel von Föhr

    Heike_Denzau

    Liebe „Lovelybooker“! Mein Roman „Todesengel von Föhr“ ist soeben erschienen. Nach drei Krimis um meine Oberkommissarin Lyn Harms ist es dieses Mal ein Mystery, geschrieben mit Herzblut, weil ich als waschechter Skorpion das Irreale, das Geheimnisvolle liebe... Wer einen Genremix aus Spannung, Liebe und Humor nicht scheut, ist herzlich eingeladen, meine Protagonistin Kyra Althoff kennenzulernen. Gerade dreißig geworden, wird Kyras Leben auf den Kopf gestellt, als ihr ein geheimnisvolles, für alle anderen Menschen unsichtbares Buch in die Hände fällt. Es bietet ihr die Möglichkeit, Menschenleben zu retten. Und es bringt sie in Gefahr, denn eine okkulte Gruppe will das Buch mit allen Mitteln an sich bringen. Die Frage, wer Freund und wer Feind ist, bestimmt Kyras zukünftiges Leben. Wer die Chance nutzen möchte, eines von fünfzehn Exemplaren zu gewinnen, darf gern bis zum 27.04.2014 in das Lostöpfchen hüpfen. Dazu würde ich gern von Ihnen wissen, was Sie von einem Mystery Thriller erwarten. Ich freue mich darauf! Ihre Heike Denzau LESEPROBE

    Mehr
    • 253
  • Über ein mysteriöses Buch

    Todesengel von Föhr

    Mira123

    22. June 2014 um 17:27

    Zum Inhalt: Als Kyra Althoff in ihrer Abstellkammer ein antikes Buch entdeckt, ahnt sie nicht, dass sich ihr Leben dadurch für immer verändern wird. Das Buch ist nur für sie sichtbar, und sein Inhalt ist verstörend: Es offenbart Kyra Unglücke, bei denen Menschen in drei Tagen sterben werden. Bei dem Versuch, die Unglücke zu verhindern, gerät Kyra in höchste Gefahr. Eine geheimnisvolle Gruppierung will das Buch um jeden Preis an sich bringen – und schreckt dabei vor Mord nicht zurück … Mein Kommentar: Arme Kyra...in ihrer Haut möchte ich wirklich nicht stecken. Da ist die Arme an ihrem 30. Geburtstag komplett verzweifelt, weil sie immer noch Jungfrau ist und dann taucht auch noch dieses mysteriöse Buch auf, dass sie zwingt noch weitere 9 Jahre allein zu bleiben. Und dann noch diese darin enthaltenen Nachrichten-ich würde das nicht durchhalten! Kyra ist eine sehr starke Frau, die mir von Anfang an sympathisch war. Die Geschichte ist sehr gut zu lesen und spannend. Mal etwas ganz Neues!

    Mehr
  • Das geheimnisvolle Buch

    Todesengel von Föhr

    britta70

    Pünktlich zur Jahrtausendwende feiert Kyra ihren 30. Geburtstag. Bei den Vorbereitungen zu ihrer Party stößt sie auf ein altes, in Leder gebundenes Buch. Kyra ist neugierig und liest darin einen Zeitungsartikel über ein Unglück in der Schweiz. Da es ansonsten aber leer ist, beschließt sie, es als Tagebuch zu nutzen. Erstaunt muss sie am nächsten Tag jedoch feststellen, dass ihr eigener Eintrag mitsamt eingeklebten Artikel fehlt und stattdessen erneut ein Zeitungsartikel über ein weiteres Unglück auftaucht. Gerne würde Kyra darüber reden, doch außer ihr kann niemand das Buch sehen. Allerdings weiß ihr Nachbar, ein guter Freund und zudem Polizist über Sinn und Zweck dieses Buches Bescheid. Er klärt sie über das Buch, die im Hintergrund agierende Firma und ihre eigene Rolle in dem Ganzen auf... "Todesengel auf Föhr" ist der erste Mystikthriller, den ich je gelesen habe und er hat mich vollauf überzeugt. Gebannt habe ich die überaus spannende Geschichte über dieses mysteriöse Buch gelesen und habe mit Kyra, aus deren Sicht das Ganze erzählt wird, mitgefiebert. Nicht nur Kyra ist als Protagonistin plastisch gezeichnet, auch auf die anderen Protagonisten hat die Autorin große Sorgfalt verwendet. Dieser Mystikthriller ist sehr klug geplant und sehr lesenswert! 

    Mehr
    • 2
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148

    kubine

    01. June 2014 um 13:52
  • Rezension zu "Todesengel von Föhr" von Heike Denzau

    Todesengel von Föhr

    dorli

    Itzehoe. Kyras 30. Geburtstag steht vor der Tür – und Kyra hat ein Problem: sie ist zu ihrem großen Leidwesen noch Jungfrau! Wie einschneidend sich diese Tatsache die nächsten Jahre auf ihr Leben auswirken wird, bekommt sie zu spüren, nachdem sie in ihrer Abstellkammer zwischen anderem Sammelsurium ein altes, ledergebundenes Buch mit leeren Seiten gefunden hat. Nur auf der ersten Seite prangt ein Zeitungsartikel, der von einem Unglücksfall berichtet. Am nächsten Tag ist der Artikel verschwunden und hat einem anderen, ähnlichen Bericht Platz gemacht. Kyra wird stutzig. Als sie dann kurz darauf erfährt, dass nur sie dieses Buch sehen und damit die täglich wechselnden Artikel lesen kann, prasseln plötzlich Dinge auf sie ein, die ihre weitere Lebensplanung gründlich durcheinanderwirbeln… Ich mag Geschichten, bei denen der ganz normale Alltag plötzlich durch etwas Unerklärliches aus den Fugen gerät - und genau das passiert in diesem von Heike Denzau spannend und humorvoll erzählten Mystery Thriller. Hier dreht sich alles um ein geheimnisvolles, nur alle 333 Jahre erscheinendes Buch - das „Heilige Buch der Jungfrau Maria“. Dieses gibt nahende Unglücke 3 Tage im Voraus bekannt. Eine Bruderschaft hat es sich zum Ziel gesetzt, diese Unfälle rechtzeitig zu verhindern und Menschenleben zu retten. Außerdem gilt es, sowohl das Buch wie auch die Jungfrau zu schützen, denn die Autorin hat natürlich auch noch böse Gegenspieler ins Rennen geschickt. Die Satanisten wollen das mysteriöse Buch in ihren Besitz bringen und zudem die Jungfrau schänden, damit sie die Artikel nicht mehr lesen kann. Dummerweise kennen beide Gruppen die Identitäten ihrer Gegenspieler größtenteils nicht - stets fragt man sich: Wer ist Freund? Wer ist Feind? Eine vertrackte Situation, die Kyra das Leben zur Hölle macht, beim Leser aber für eine Extraportion Spannung sorgt. Kyra war mir schnell sympathisch. Sie reagiert sehr nachvollziehbar, als sie begreift, was mit diesem rätselhaften Buch auf sie zukommt und dass ihr Leben für viele Jahre fremdbestimmt sein wird. Kyra wird von der Last schier niedergedrückt – Heike Denzau kann die Gedanken und Gefühle von Kyra ganz hervorragend vermitteln, so dass ich immer wieder Verständnis für Kyra aufbringen konnte, wenn sie mal wieder bockig gegen den Strom schwimmt und damit nicht nur sich, sondern auch andere in Gefahr bringt. Auch Kyras schwulen Nachbarn Sam habe ich schnell in mein Herz geschlossen, obwohl er zunächst mit verdeckten Karten spielt und Kyra ganz fies belügt. „Entenhexe“ Evelyn Kessow ist eine interessante Mitspielerin. Auf den ersten Blick gehässig und nicht gerade die nette Nachbarin; trotzdem geht es Evelyn immer darum, Gutes zu tun und möglichst schnell die von Buch angekündigten Unfälle zu verhindern. Um wen es sich bei dem Großmeister der Satanisten handelt, hält Heike Denzau ganz geschickt im Dunklen, mir war bis zum Schluss nicht klar, wer dahintersteckt, so dass ich hier prima miträtseln konnte. Anders als der Titel vermuten lässt, spielen in diesem Mystery Thriller nur wenige Szenen auf Föhr, aber das ist für den Verlauf der Handlung eigentlich unerheblich. Der „Todesengel von Föhr“ hat mich durchweg begeistert, das spannende Gerangel um das geheimnisvolle Buch bietet beste Unterhaltung.

    Mehr
    • 2

    Arun

    29. May 2014 um 14:11
  • Ein perfekter Mystery Thriller !

    Todesengel von Föhr

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Inhalt: Kyra Althoff hat eigentlich nur einen Wunsch, zu ihrem Geburtstag wünscht sie sich einen ganz normalen Mann. Doch was dann geschieht, damit konnte sie wahrlich nicht rechnen . Denn an ihrem 30 jährigen Geburtstag , stolpert Kyra über ein antikes und geheimnisvolles Buch ,welches nur sie sehen kann. Und was ihr dieses Buch offenbart wird, scheint zuerst so unwirklich , doch schon bald wird Kyra die grausame Wahrheit erkennen müssen . Das mystische Buch , offenbart ihr Unglücksfälle , die in drei Tagen geschehen werden, kann Kyra das Unglück verhindern oder gerät sie selbst in einen Strudel aus Gewalt , Unglück und Macht ...?! Denn als eine geheimnisvolle Gruppierung zum Vorschein kommt , die das Buch um jeden Preis an sich bringen will , befindet sich die 30 jährige in höchster Gefahr ! Meinung: Dieses Buch bietet dem Leser höchste Spannung von der ersten bis zur allerletzten Seite ! Doch auch die fundierte und präzise Ausarbeitung der Rahmenhandlung und der so detailliert und liebenswert dargestellten Protagonistin Kyra Althoff , macht dieses Buch zu einem wahren Lesegenuss . Kyra ist eine sehr liebenswerte , sympathische und nahbare , ja einfach eine sehr menschlich dargestellte Protagonistin , die dem Leser sofort ans Herz wächst und ihm noch sehr lange im Gedächtnis bleiben wird . Aber auch den einzelnen Nebencharakteren wurde so ein vielschichtiges Leben eingehaucht, jeder der Charaktere, wirkt lebendig, echt und authentisch . Die Geschichte beginnt mit einer sehr mysteriösen und einnehmenden Atmosphäre , das Geschehen wird langsam und so geheimnisvoll aufgebaut , dass die Spannung plötzlich da ist und einen nicht mehr loslässt . Und gerade dieser fast unerwartete Anstieg der Spannung , die sich wahnsinnig gut konstruiert und fast unerwartet von hinten an den Leser anschleicht , konnte mich völlig begeistern . Der Spannungsbogen steigert sich rasant und baut sich im Laufe des Thrillers immer weiter aus , sodass eine gute und einnehmende Spannung stets vorhanden ist .Doch auch in dieser präsenten Spannung , verliert die Autorin nicht das Gespür für ihre Protagonisten und deren detaillierten und toll ausgearbeiteten Charaktereigenschaften . Die ganze Geschichte besticht durch einen klug konstruierten Plot und das tolle Gespür der Autorin , für die kleineren Dinge , die gerade so wichtig sind für einen fundierten Spannungsroman , der auch außerhalb der spannungsgeladenen Passagen zu überzeugen weiß. Und gerade diese Mischung , eines spannenden und einnehmenden Pageturners und eines gut funktionierenden Romans , macht dieses Buch zu einem erstklassigen Thriller . Fazit: Ein erstklassiger Thriller , der durch eine spannende und rasante Grundhandlung besticht und trotzdem den Fokus auf die gut konstruierten , ausgearbeiteten Charaktere legt . Wer einen spannenden Mystery Thriller lesen möchte , der den Leser am Ende mit einer erschreckenden Wendung überrascht , der sollte unbedingt zu Heike Denzaus "Todesengel von Föhr" greifen . Ich werde sicherlich noch einige Bücher der Autorin lesen , da mich dieser Mystery Thriller vollkommen für sich einnehmen und begeistern konnte !

    Mehr
    • 2

    Arun

    21. May 2014 um 09:01
  • Rezension zu " Todesengel von Föhr" von Heike Denzau

    Todesengel von Föhr

    tigerbea

    Kyra Althoff feiert ihren 30. Geburtstag, als sie in ihrer Abstellkammer ein altes Buch findet. Sie will es als Tagebuch nutzen, in welches sie zu jedem Tag einen positiven Zeitungsausschnitt klebt. Die Überraschung ist groß, als sie es aufschlägt und bereits einen Zeitungsartikel vorfindet. Doch dieses ist nicht positiv, sondern beinhaltet einen schrecklichen Unfall mit Todesfolge. Ihre Nachbarn Sam und Evelyn offenbaren ihr das Geheimnis des Buches. Es ist das Tagebuch Luzifers und nur alle 333 Jahre für 7 Jahre sichtbar - und nur für eine auserwählte Jungfrau. Die dort täglich erscheinenden Artikel beinhalten Vorfälle, die in 3 Tagen tatsächlich geschehen. Sam und Evelyn gehören einer Geheimorganisation an, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Geschehnisse zu verhindern und die Jungfrau zu beschützen. Denn dieser Schutz ist dringend notwendig, denn auch eine Gruppierung von Satanisten ist sehr hinter diesem Buch her. Für Kyra beginnt eine Zeit, in der sie niemandem mehr trauen darf... Heike Denzau hat hier mal ein Buch geschrieben, daß ganz anders als ihre übrigen Bücher ist. Kein Regionalkrimi, sondern ein Mystery Thriller. Und es ist ihr gelungen. Der Schreibstil ist wie bei ihr gewohnt flüssig und spannend, es kommt niemals Langeweile auf. Die Charaktere sind sehr liebevoll beschrieben, man bekommt direkt ein Bild vom Wesen der Personen und schließt sie entweder ins Herz oder mag sie nicht. Auch humorvolle Elemente sind hier zu finden, ich denke da an Kaktus Elvis, der seinen Namen nicht ohne Grund bekommen hat....Das Buch ist von Anfang an spannend, der Leser merkt bis zur letzten Seite nicht, wer hier ein falsches Spiel spielt. Einziger Punkt, der mich ein wenig gestört hat, ist die Tatsache, daß die Insel Föhr eine kleine Nebenrolle spielt und eigentlich durch jede andere Insel ausgetauscht werden könnte. Da war ich bei Heike Denzau und dem Emons Verlag nicht drauf vorbereitet, denn beide sind für ihren regionalen Bezug bei mir sehr hoch angesehen. Ich mußte mich erst daran gewöhnen, daß es hier anders ist. Trotzdem hat es sehr viel Spaß gemacht, dies Buch zu lesen!

    Mehr
    • 2
  • Spannung und Unterhaltung in einem - genau so muss ein gutes Buch sein!!

    Todesengel von Föhr

    Huschdegutzel

    Als Kyra Althoff in ihrer Abstellkammer ein antikes Buch entdeckt, ahnt sie nicht, dass sich ihr Leben dadurch für immer verändern wird. Das Buch ist nur für sie sichtbar, und sein Inhalt ist verstörend: Es offenbart Kyra Unglücke, bei denen Menschen in drei Tagen sterben werden. Bei dem Versuch, die Unglücke zu verhindern, gerät Kyra in höchste Gefahr. Eine geheimnisvolle Gruppierung will das Buch um jeden Preis an sich bringen – und schreckt dabei vor Mord nicht zurück … jetzt tue ich mich doch tatsächlich schwer - wie schreibe ich am Besten, um was es in diesem Buch geht, ohne zu viel zu sagen...?? Kyra ist die unumstrittende Hauptfigur in Heike Denzau´s Werk. Das unsichtbare Buch kann nur sie allein lesen, denn es offenbart sich alle 333 Jahre nur außergewöhnlichen Menschen. Warum das gerade sie ist - verrate ich nicht:-) Welche Rolle ihre seltsame Nachbarin Evelyn - genannt Gundel Gaukeley - spielt und welche ihr schwuler Nachbar Sam - verrate ich auch nicht!! Und wer "die Anderen" sind und was die eigentlich wollen - richtig, wird auch nicht verraten:-D Der Todesengel von Föhr ist kein Krimi, auch wenn der Titel es vermuten lässt; das Buch entführt den Leser in eine Welt, in der es Unglaubliches gibt und in der täglich Wunder geschehen, ohne dass jemand Notis davon nimmt. Von der ersten Seite an schloß ich die Protagonisten ins Herz, fieberte mit und gönnte Kyra wenigstens ein bißchen Glück. Ich amüsierte mich köstlich und litt gleichzeitig . Die Seiten flogen nur so dahin und ich mochte das Buch nicht aus der Hand legen! Heike Denzau schreibt herzerwärmend - aber nicht schnulzig; leicht - aber nicht sinnfrei; spannend - aber nicht blutig. Das Buch ist was für ein langes Wochenende mit Regen - dann geht einem die Sonne im Herzen auf! Eine ganz klare 5 Sterne Leseempfehlung von mir!!

    Mehr
    • 2
  • Das tödliche Geheimnis eines uralten Buches

    Todesengel von Föhr

    esposa1969

    15. May 2014 um 16:04

    Hallo meine lieben Leser, gerade durfte ich an einer Leserunde zu diesem spannenden und fesselnden Mystery-Thriller lesen: == Todesengel von Föhr == Autorin: Heike Denzau == Buchrückentext: == Das tödliche Geheimnis eines uralten Buches. Eigentlich wünscht sie Kyra nichts als einen Mann zu ihrem dreißigsten Geburtstag. Stattdessen stolpert sie über ein antikes Buch, das nur sie selbst sehen kann - und das ihr Unglücksfälle offenbart, die in drei Tagen tödlich ausgehen werden. Bei dem Versuch, die Unglücke zu verhindern, gerät Kyra in höchste Gefahr. Eine geheimnisvolle Gruppierung will das Buch um jeden Preis an sich bringen – und schreckt dabei vor Mord nicht zurück … Spannung, Mystery und Humor von der "Tod in Sacken" Autorin Heike Denzau. == Buchbeschreibung: == Als Kyra Althoff in ihrer Abstellkammer ein antikes Buch entdeckt, ahnt sie nicht, dass sich ihr Leben dadurch für immer verändern wird. Das Buch ist nur für sie sichtbar, und sein Inhalt ist verstörend: Es offenbart Kyra Unglücke, bei denen Menschen in drei Tagen sterben werden. Bei dem Versuch, die Unglücke zu verhindern, gerät Kyra in höchste Gefahr. Eine geheimnisvolle Gruppierung will das Buch um jeden Preis an sich bringen – und schreckt dabei vor Mord nicht zurück … == Leseeindrücke: == Kyra ist eine der Protagonisten dieses Krimis. Dank ihrer Tagebucheinträge kann man gut in sie hineinsehen, was sie denkt und was sie fühlt. Sie plant ihrer Geburtstagsparty zum 30. Geburtstag. Ihre Kollegin/ Freundin Doro und ihren homosexuellen Nachbarn/ Kumpel Sam lernen wir auch kennen. Die Party ist im vollen Gange und wird detailliert beschrieben. Nach der Party kommt die Wehmut: Ihr fehlt ein Mann, den sie gerne hätte und sie ist immer noch Jungfrau. Zufällig entdeckt sie dann einen Tag später in der Rumpelkammer ein antikes Buch mit einem Zeitungsbericht über ein Zugunglück, macht sich aber keine weiteren Gedanken darüber. Wem dieses Buch gehört (fragt sie sich) ... Muss wohl ein Gast vergessen haben (denkt sie sich). Plötzlich merkt sie und wir Leser auch, dass dieses antike Buch nur sie wahrnehmen kann. Als sie das Buch abermals durchblättert ist der Zeitungsartikel mit dem Zugunglück nicht mehr zu finden , stattdessen einer über einen Chlorgasunfall... und dann findet sie aber diesen Zugunglück Zeitungsbericht dafür in der aktuellen Tageszeitung! Sie hat in diesem antiken Buch also das vorab gelesen, was zukünftig erst passieren wird! Und so geht es immer weiter … Ihr wird sehr mulmig zumute. Später erfährt sie dann, von einer Legende, die alle 333 Jahre eine Jungfrau auserwählt, die dieses Buch als einzige wahrnehmen kann und somit dazu erkoren ist, Menschenleben zu retten. Eine Aufgaben die sie ab nun wohl oder über erfüllen muss. Viele Menschen, die sie umgeben, sind ihr wohlgesonnen und wollen und werden sie bei dieser Mission unterstützen. Aber ihr könnt euch auch sicherlich denken, dass nicht jedem das gefällt und das es auch Widersacher geben wird …. Diese Lektüre war von der ersten Seite bis zu letzten packend und fesselnd. Ich habe ständig mit Kyra mitgefiebert. Der Schreibstil ist leicht verständlich und nicht zu überspannt. Die 18 Kapitel verteilen sich auf 349 Seiten, somit sind die Kapitel angenehm kurz. Für diesen Roman, der mich bestens unterhalten hat und keine Sekunde Langeweile aufkommen ließ, vergebe ich sehr gerne 5 von 5 Sternen! Vielen Dank für´s Lesen! by esposa1969

    Mehr
  • humorvoll, mystisch und spannend

    Todesengel von Föhr

    tweedledee

    14. May 2014 um 17:13

    Kyra feiert ihren dreißigsten Geburtstag und ist noch immer Single und Jungfrau. So hat sie sich ihr Leben nicht vorgestellt. Ihr Nachbar Sam passt genau in ihr Beuteschema, doch leider ist dieser stockschwul. Die beiden sind nur sehr gute Freunde, auch wenn Kyra gerne mehr für ihn wäre. Ihre zickige Nachbarin von oben macht Kyra das Leben schwer, ein Glück kann sie Sam immer wieder aufmuntern. Kyra zweifelt an ihrem Verstand, als sie in ihrer Abstellkammer ein uraltes Buch mit leeren Seiten entdeckt, denn außer ihr scheint kein anderer das Buch sehen zu können. Doch das Buch ist nicht wirklich leer, auf der ersten Seite erscheinen Zeitungsartikel ohne Datumsangabe, die über schreckliche Unfälle berichten. Kyra braucht nur kurze Zeit bis sie herausfindet, dass die Unfälle tatsächlich geschehen, und zwar genau drei Tage nachdem die Meldung in ihrem Buch erscheint. Kyra ist zwar die einzige die das Buch sehen kann, doch die "Firma" weiß um seine Existenz und behütet das Buch seit Jahrhunderten. Doch es gibt eine Macht, die das Buch nur zu gern in ihrem Besitz hätte, Kyra gerät in große Gefahr. Kyra ist eine so liebenswerte, etwas verplante Protagonistin, die mir schnell ans Herz gewachsen ist. Sie liebt ihren Kaktus Elvis und ist Fan von Donald Duck. Ihr Job ermöglicht ihr, sich jeden Tag mir ihrer Kollegin und besten Freundin Doro zu treffen, die wie sie selbst Single und auf der Suche nach einem Mann ist. Kyra ist schon fast verzweifelt, weil sie keinen Mann findet, der zu ihr passt, ihre Gefühle kommen dabei sehr gut rüber. Zu Anfang fängt das Buch ganz harmlos an, die mysteriöse Handlung steigert sich aber rasant, so dass ich von der Story gefesselt war. Nicht nur Kyra, auch die anderen Charaktere sind liebevoll und detailliert beschrieben und haben Eigenschaften, die sie unverwechselbar machen. Neben Kyra ist Sam einer der Hauptprotagonisten, der mir mit seiner ruhigen Art gut gefallen hat. Die Story um das geheimnisvolle Buch ist gut durchdacht, es macht einfach Spaß die Geschichte und Kyras Handlungen mitzuerleben. Auch wenn ich Kyras Handeln nicht immer nachvollziehen konnte, denn manchmal benimmt sie sich wie ein Teenager und möchte ihre Entscheidung mit aller Macht durchdrücken, auch wenn sie andere damit in Gefahr bringt. Als die Geschichte schon fast zu Ende war und ich nicht mehr wirklich viel erwartet habe, kam nochmals eine hammermäßige Wendung, die mich echt sprachlos gemacht hat. Wow! Fazit: Der "Todesengel von Föhr" ist ein Buch voller Überraschungen und Spannung, das so viel mehr bietet als auf den ersten Blick zu vermuten ist. Der wunderbar humorvolle, teils flapsige Schreibstil lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

    Mehr
  • Unterhaltsam, gut geschrieben und mit überraschenden Wendungen

    Todesengel von Föhr

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. May 2014 um 17:04

    Kyra Althoff ist deprimiert: Zu ihrem 30. Geburtstag ist sie immer noch Single und Jungfrau. Als sie beim Kramen nach Dekomaterial für ihre Geburtstagsparty in der Rumpelkammer wühlt, entdeckt sie ein altes, offenbar leeres Buch. Doch so langweilig und normal ist das gar nicht, denn scheinbar kann nur sie es sehen, ebenso wie die Nachrichten darin, die jeden Tag wechseln. Als Kyra sich schon für die Psychatrie fällig wähnt, erscheint die Bruderschaft der Jungfrau Maria und erklärt ihr, dass sie als Jungfrau auserkoren ist, mit diesem Buch das verkündete Unheil abzuwenden, da es erst 3 Tage nach Erscheinen in dem Buch geschehe. Kyra sagt zu, unterschätzt dabei aber die auferlegte Bürde gewaltig: Sie muss in den nächsten 9 Jahren weiterhin Jungfrau bleiben, weil nur diese das Buch sehen können und dazu noch eine feindliche satanische Sekte abwehren, die die guten Taten natürlich verhindern will... Der Erzählstil des Buches ist locker und leicht, teilweise witzig bis zynisch. Man kommt schnell in die Geschichte hinein. Die Figuren sind gut gelungen und interessant, da sie teilweise ziemlich schrullig sind (ich mag das!) und in ihren Motiven nachvollziehbar sind.  Insgesamt eine gelungene Geschichte mit überraschenden Wendungen, sympatischen und unsympatischen Charakteren, viel Spannung, etwas (nicht zuviel!) Herzschmerz und interessanten Mystery-Elementen. Sehr zu empfehlen für entspannte und unterhaltsame Lesestunden.

    Mehr
  • Todesengel von Föhr - Mystery vom Feinsten! Unbedingt lesen....

    Todesengel von Föhr

    Wildpony

    09. May 2014 um 09:15

    Todesengel von Föhr - Heike Denzau Kurzbeschreibung Amazon: Eigentlich wünscht sie Kyra nichts als einen Mann zu ihrem dreißigsten Geburtstag. Stattdessen stolpert sie über ein antikes Buch, das nur sie selbst sehen kann - und das ihr Unglücksfälle offenbart, die in drei Tagen tödlich ausgehen werden. Bei dem Versuch, die Unglücke zu verhindern, gerät Kyra in höchste Gefahr. Eine geheimnisvolle Gruppierung will das Buch um jeden Preis an sich bringen – und schreckt dabei vor Mord nicht zurück …   Mein Leseeindruck:   Kaum ein anderes Buch hat mich so fasziniert im Mystery Bereich wie Todesengel von Föhr. Dieses Buch hatte für mich fast Suchtfaktor und es hat mich unheimlich in den Bann gezogen. Richtig mystisch... Als Leser konnte ich voll in die Story abtauchen und habe mit der sympatischen Hauptprotagonistin Kyra sowie ihren Beschützern regelrecht mitgefiebert wenn es darum ging, Menschen vor dem Tod zu retten. Denn das geheimnisvolle Buch, welches Kyra findet, zeigt schreckliche Unglücke voraus, die drei Tage später tatsächlich passieren - es sei denn sie werden von der "Jungfrau" und einer geheimnisvollen Bruderschaft verhindert.   Liebevoll zeigt die Autorin eine gefühlvolle Geschichte einer jungen Frau auf, die eigentlich nur die große Liebe finden will und dann in die Aufgabe ihres Lebens rutscht. Es gibt für den Leser weitere nette und auch undurchsichtige Protagonisten und die Spannung zieht sich über das ganze Buch konstant hin. Schwer daher es mal zur Seite zu legen, denn man möchte einfach nur wissen, wie sich die Handlung weiter entwickelt.   Fazit:   Ein Buch mit wundervollem, spannenden und auch humorvollem Schreibstil (ich sage da nur Gundel Gaukeley und Kaktus Elvis) und einer absolut spannenden und mystischen Handlung. Für mich ein großes Highlight 2014. Und das Kennenlernen einer tollen Autorin, deren weitere Bücher nun auch meine Aufmerksamkeit gefunden haben.   Daher hier meine uneingeschränkte Leseempfehlung und natürlich 5 Sterne für das tolle Buch! Das müsst ihr einfach lesen. Kann für mich auf jeden Fall mit Dan Brown mithalten, auch wenn es im Kern ganz anderes ist. Einfach top!

    Mehr
  • Spannend bis zum Schluss!!!

    Todesengel von Föhr

    Solara300

    08. May 2014 um 06:15

    Kurzbeschreibung: Kyra wünscht sich endlich einen Mann. Aber anstatt des Wunsches, findet Sie ein Buch das mehr als Geheimnisvoll ist. Und Ereignisse anzeigt die einen tödlichen Ausgang haben werden. Kyra kann diese Unfälle verhindern, den das Buch zeigt die Unfälle bevor Sie passieren. Aber nicht nur die Guten wollen Kyra helfen, denn die Bösen sind schon hinter Ihr her und werden keine Ruhe geben, bis Sie Kyra und das Buch haben. Cover: Das Cover strahl etwas mystisches aus. Sei es von der Farbgebung her die etwas Düster wirkt oder der Flügel vorne. Der Name des Buches macht Neugierig. Charaktere: Kyra ist eine junge Frau die sich einen Mann wünscht, was nicht so einfach ist wie es sich vielleicht anhört. Denn Kyra hatte als Jugendliche ein schlimmes Erlebniss das Ihr selbst als Erwachsener noch zu schaffen macht. Und dann kommt eine Aufgabe bei der sich Kyra beweissen muss. Dann wäre da noch Sam. Ihr schwuler Nachbar und Freund, der Beruflich ein Polizist ist. Er hat immer ein offenes Ohr für Kyra Und auch Evelyn, eine Nachbarin die von Kyra mit Gundel Gaukeley verglichen wird spielt in Kyras leben eine große Rolle. Aber auch die Charaktere von Doro, Kyras bester Freundin, oder Ludger und den anderen sind sehr gut beschrieben. Der Schreibstil: Dier Autorin Heike Denzau entführt den Leser in eine Welt der Spannung, des Mystischen und in einen Showdown der mitreisst. Meinung/ Fazit: Ich bin begeistert von der Geschichte, die einen fesselt bis zur letzten Minute. Das Mystische und die Charaktere nehmen einen mit in die Welt von Kyra in der es mehr gibt, als sich Kyra jemals vorstellen konnte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks