Purpurmond

von Heike Eva Schmidt 
4,2 Sterne bei416 Bewertungen
Purpurmond
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (330):
sabineps avatar

In einen Rutsch durchgelesen

Kritisch (11):
Nanashas avatar

Nicht mein Fall. Zu vorhersehbar und flach

Alle 416 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Purpurmond"

Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich
neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück
mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in
die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss
lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von
ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuterkundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der
Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl
verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer
enger zusammenzieht …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426283660
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:Knaur
Erscheinungsdatum:01.03.2012

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne181
  • 4 Sterne149
  • 3 Sterne75
  • 2 Sterne9
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    BooksofFantasys avatar
    BooksofFantasyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wer Zeitreisen & Hexen mag, wird dieses Buch lieben <3 Sehr Spannend und gut recherchiert.
    Eines der besten Hexenbücher die ich je gelesen habe



    Meinung:


    Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Cat & Dorothea geschrieben .


    Cat ist ein wirklich sympathisches junges Mädchen dass nicht auf den Mund gefallen ist, was in der Vergangenheit natürlich auch oft zu dem ein oder anderen Fauxpas führt. Ihre Vergleiche zwischen den Zeiten brachten mich sehr oft zum schmunzeln.
    Aber auch Dorothea, Daniel und Jakob sind liebenswürdige Charaktere.


    Das Buch ist allgemein von sehr viel Gefühlen geprägt und ich habe mit Cat & Dorothea mitgelitten aber auch viel gelacht.
    Die Autorin schreibt so fesselnd und anschaulich, dass ich von einer Gefühlswelt in die nächste geriet.


    Als ich anfing zu lesen hatte ich natürlich schon eine Idee im Kopf wie das Buch verlaufen wird. Umso verblüffter war ich, als die überraschende Wendung kam. Das Thema mit der Hexenverfolgung fand ich wahnsinnig spannen zumal ja auch geschichtliche Aufzeichnungen existieren, die Heike Eva Schmidt aber ein bisschen abgewandelt hat. Am Ende des Buches erklärt die Autorin auch ganz genau, was Sie nun verändert hat.


    Fazit:


    Wer Zeitreisen & Hexen mag, wird dieses Buch lieben <3 
    Sehr Spannend und gut recherchiert.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Just-Arts avatar
    Just-Artvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: eine wunderschöne Zeitreise Geschichte mit Happyend!
    es ist nicht alles Gold was glänzt

    Inhalt/Klappentext:

    ls Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich
    neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück
    mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in
    die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss
    lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von
    ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuter­kundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der
    Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl
    verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer
    enger zusammenzieht …


    Meine Meinung:

    Ich bin immer offen für Zeitreisen und Hexen, das waren die Gründe warum ich dieses Buch gelesen habe. Die Geschichte spielt zu dem in Bamberg, was mal eine gelungene Abwechslung war im Gegensatz zu den Büchern die ich lese, die meistens NICHT in Deutschland spielen.

    Die Protagonistin hatte ich sofort ins Herz geschlossen, ich habe sie ist mir äußerst sympatisch und herzlich vorgestellt - zudem trägt sie Chucks ;)Aber auch Dorothea, Jakob und Daniel sind sehr liebenswerte Charaktere - der miese Förg ging mir wiederum ein wenig auf den Wecker, aber einen Bösewicht muss es ja geben. Die Handlung als solche ist schon sehr interessant, kleine Wendungen und Überraschungen machen das ganze zu einem wirklich gut ausgearbeiteten Konzept!

    Der Text ist flüssig und locker geschrieben, sodass man nur so durch die Seiten fliegt - was mir immer sehr gut gefällt. Für mich hätte die Geschichte vielleicht 200 Seiten länger sein können, dann hätte man eventuell noch mehr historische Aspekte mit einbauen können, trotz dessen und zusammenfassend kann ich sagen, dass mir die Geschichte wirklich gut gefallen hat. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    YvisLeseeckes avatar
    YvisLeseeckevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Fazit. Ein sehr jugendlicher Zeitreiseroman, den man ruhig mal lesen kann.
    Fazit. Ein sehr jugendlicher Zeitreiseroman, den man ruhig mal lesen kann.

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil war anfangs wirklich gut. Ich fand ihn sehr modern, flüssig und spritzig. Dadurch konnte ich das Buch flüssig lesen.
    Beschreibungen waren sehr gut, so dass ich mich sowohl mit den Orten als auch mit den Personen identifizieren konnte. Die Charaktere waren super ausgearbeitet.

    Was mir besonders gefallen hat, war hier unsere Protagonistin Cat. Ihre ganzes Denken, ihre Sprache und ihr Handeln waren sehr pfiffig, stark und modern. Ihr Humor traf auch voll meinen Geschmack. Es hat mir sehr gut gefallen, dass es endlich mal ein starker Charakter war, der nicht gerettet werden muss.

    Der Schauplatz war diesmal Deutschland und auch das fand ich sehr schön. 
    Die Idee war jetzt natürlich nichts neues, aber das Buch konnte mich dennoch fesseln und war nicht langweilig.

    Dennoch habe ich 2 Punkte abgezogen weil ich die "jugendliche" Sprache zwar gut fand, allerdings fand ich es an der ein oder anderen Stelle doch manchmal unpassend und zum Ende des Buches auch schon mal nervig. 
    Den Zweiten Punkt den ich abziehe sind die circa letzten 40 EBOOK Seiten. Diese haben sich gezogen wir Kaugummi und kamen mir wie eine Zusammenfassung der kompletten Geschichte vor. Das hätte ich einfach nicht gebraucht.

    Fazit. Ein sehr jugendlicher Zeitreiseroman, den man ruhig mal lesen kann.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Kartoffelschafs avatar
    Kartoffelschafvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Spannendes Jugendbuch mit gut recherchiertem Hintergrund.
    Überzeugendes Jugendbuch

    Dieses Buch konnte mich fast vollständig überzeugen. Die Autorin schreibt klar, angenehm, bildhaft und atmosphärisch.

    Der Plot ist ebenso gut recherchiert wie umgesetzt - ich finde es großartig, das Mittelalter in einem Jugendbuch zu verarbeiten. Davon sollte es definitiv mehr Bücher geben.

    Die Protagonistin ist großartig vielfältig, entwickelt sich im Laufe der Handlung weiter und handelt größtenteils nachvollziehbar. Einzig die eingebaute Liebesgeschichte (Cat betreffend) war für meinen Geschmack etwas zu wenig ausgereift, kam ein wenig holprig daher und wirkte dadurch überzogen.
    Diese hätte man auch einfach weglassen können. Das passte irgendwie nicht so ganz.

    Bamberg im 18. Jahrhundert wird wunderbar beschrieben, auch der Aspekt der Hexenverfolgung wird jungen Lesern gerecht dargestellt. Die Grausamkeit dieser Zeit wird herausgestrichen und lädt zu weiteren Recherchen ein.

    Der Spannungsbogen war zeitweise etwas locker, da es in dieser Zeit aber viele Umfeldschilderungen gab hat dies nicht unbedingt gestört. 

    Ich habe mich großartig unterhalten gefühlt, würde aber empfehlen, dieses Buch eher im Sommer zu lesen, da es am besten dieser Jahreszeit passt. 

    Insgesamt wirklich gelungen und lesenswert mit einigen leichten Schwächen aber umso mehr Highlights. 

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    tsukitia16s avatar
    tsukitia16vor 3 Jahren
    Aufrichtige Liebe

    Da ich selbst aus Bamberg komme, konnte ich mir dieses Buch natürlich nicht entgehen lassen.
    Das Cover ist sehr hübsch und der Titel ist auch gut gewählt.
    Die Charaktere sind alle sehr liebenswert und haben ihre ganz eigene Persönlichkeit, die Heike Eva Schmidt bestens zum Ausdruck bringt.
    Die Story finde ich auch super. Gut umgesetzt. Durchgehend spannend. Es gibt lustige, aber auch ernste Stellen. Von Romantik bis Action ist so ziemlich alles dabei. Da leben die Gefühle richtig auf.
    Das Ende war sehr herzzerreißend und traurig. Vor allem, als Cat dieses Bild findet, hat mein Herz förmlich geblutet. 
    Ihr Schreibstil ist nicht überdurchschnittlich gut, aber es war flüssig zu lesen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    EmmisBuechers avatar
    EmmisBuechervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen ♥
    Purpurmond

    Meine Meinung: Wenn ich jetzt an das Buch zurück denke, habe ich eigentlich nur gute Erinnerungen daran. Ja. Eigentlich.
    Cat war mir als Hauptfigur sehr symphatisch. Sie ist tough, hat aber trotzdem auch unter ihren fiesen Mitschülerinnen und deren Gemeinheiten zu leiden.
    Hier kommen wir jetzt auch schon zu diesem schrecklichen Eigentlich. Denn manchmal war Cat auch etwas zu tough, was sie manchmal zu taktlos und vorlaut werden lassen hat. Ihre Sprüche waren oft unpassend und einfach nicht angebracht. Trotzdem macht sie das auch irgendwie echter und immerhin hatte sie, im Gegensatz zu manch anderen Figuren in Büchern, auch Charakter. Dorothea habe ich sogar noch schneller ins Herz geschlossen. Auch Jakob war ganz nett, auch wenn ich gerne mehr über ihn erfahren hätte.
    Was mir außerdem sehr gefallen hat, war, dass man nebenbei und ohne das es langweilig wird, noch etwas über Hexenverbrennung und die Geschichte Bambergs gelernt hat.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    die-lesendes avatar
    die-lesendevor 3 Jahren
    Purpurmond


    Inhalt 

    Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuter­kundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht …


    Meine Meinung
    Dieses Buch habe ich von der Bücherei ausgeliehen, da sich der Klappentext daraus interessant anhörte. Zudem ist das Cover einfach nur wunderschön: es ist pink (meine Lieblingsfarbe) und an den Enden der ranken, die sich über das gesamte Cover zeihen sind kleine Details eingearbeitet.Cat ist mit ihrer Familie nach Bamberg gezogen und ist alles andere davon begeistert nun hier zu wohnen, da es ihr an den anderen Orten, in denen sie zuvor gelebt hat, viel besser gefallen hat. Auch in der Klasse findet sie nicht wirklich Anschluss, was vor allem an der zickigen Sina liegt. Zu erwähnen ist, dass die Geschichte aus zwei Perspektiven erzählt wird. Zu einem wird aus der ersten Person erzählt also direkt aus Cats, zum anderem aus der dritten Person personal, wobei diese Erzählweise alle zwei Kapitel vorkommt und sich mit Dorotheas Leben im Mittelalter beschäftigt. Dorothea ist meiner Meinung nach ein starkes aber zugleich schüchternes Mädchen: sie hat mit diversen Schwierigkeiten zu kämpfen und natürlich findet sie ihre große Liebe: Daniel. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden war leider etwas oberflächlich gehalten, das heißt ihn großartiges Kennenlernen oder Gespräche, nein, sie sehen und verlieben sich ohne jede Unsicherheiten, was mir unrealistisch erschien. Umso realistischer dafür, waren die Beschreibungen des mittelalterlichen Bambergs, sei es die Redeweise der Menschen, die Atmosphäre/ Aussehen der Stadt oder die gesellschaftlichen Begebenheiten.
    Dorothea war mir eigentlich ganz sympathisch, mit Daniel kam ich nicht so zurecht, da er vor allem zu Beginn eher oberflächlich gehalten war, ebenso wie Dorotheas Bruder Jakob. Cat hingegen, die Protagonistin der Gegenwart war mir sehr sympathisch, da sie kein Blatt vor den Mund nimmt und sehr unerschrocken ist.
    Der Handlungsverlauf war durchaus spannend, mit vielen unerwarteten Wendungen, da man nicht weiß, wann es Cat wieder zurück in die Gegenwart verschlägt. Auch der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, da hier viel beschrieben wird, seien es äußere Begebenheiten oder die Gedanken der Protagonisten. Zu bemängeln jedoch wäre, dass vor allem Cat Sprechweise extrem gewollt/ gekünstelt jugendlich klingt, aber ich habe mich schnell daran gewöhnt.

    Fazit 
    Trotz diverser Kritikpunkte konnte mich das Buch mit einer originellen Idee& Spannung überzeugen und es hat Spaß gemacht es zu lesen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    wlatatas avatar
    wlatatavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Gute Story, aber leider zu oberflächlich umgesetzt und mit zu gewollt cooler Protagonistin.
    Gute Story, aber leider zu oberflächlich umgesetzt.

    Ich fand den Klappentext und das Cover des Buches sehr anziehend und habe mich daher zum Kauf entschieden, wurde aber leider etwas enttäuscht. Die Story ist gut und trotz vorhersehbarem Ende durchaus spannend, zudem ist der Schreibstil sehr flüssig, wodurch man sich nicht durch die knapp 350 Seiten durchquälen muss ABER mir ist es unheimlich schwergefallen mit der Protagonistin Cat mitzufühlen. Ihr Charakter ist mir zu oberflächlich geblieben, an den Stellen, an denen ich dachte, dass sie jetzt an Tiefe gewinnt, bin ich regelmäßig über seltsam deplatzierte Vergleiche gestolpert oder ihre teils sehr unnachvollziehbaren Gefühle, wie z.B. dass sie sich schon nach gefühlten zwei Sätzen damit abgefunden hat in der Zeit gereist zu sein oder wie sie sich in genauso kurzer Zeit in den Bruder von Dorothea verliebt, um irgendwo noch die Liebesgeschichte einzubauen. Außerdem hastet der Text über einige Passagen zu schnell hinweg, bei denen ich mir noch ein wenig mehr Hintergrundstory etc. gewünscht hätte.

    Trotzdem bereue ich die Lektüre nicht, es war unterhaltsam und ist als Einstieg in die Thematik Hexenverfolgung durchaus empfehlenswert, nur leider geht einem die Protagonistin mit ihrern gewollt hippen Popkultur-Anspielungen und ihrer Oberflächlichkeit irgendwann auf den Zeiger. Wäre ihre Figur so gut gezeichnet, wie die der Dorothea in der Vergangenheit, hätte es einen Stern mehr gegeben!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    j125s avatar
    j125vor 3 Jahren
    Schöner Fantasyjugendroman

    Inhalt:
    Caitlin, genannt Cat, ist neu in Bamberg und wäre lieber wieder auf Sylt. Doch die Eltern der 16-jährigen wollen endlich sesshaft werden und so muss sie sich ihrem Schicksal fügen. Das ihr Schicksal etwas Besonderes für sie bereit hält, weiß sie noch nicht, als sie einen alten Halsreif findet und ihn sich umlegt. Prompt verschlägt es sie ins Bamberg des 17. Jahrhunderts und dort muss sie nicht nur die gleichaltrige Dorothea vor dem Scheiterhaufen retten, sondern verliert auch noch ihr Herz an Dorotheas Bruder Jakob und die Möglichkeit zu atmen, da sich der Halsreif immer enger um sie schließt.

    Meine Meinung:

    Ehrlich gesagt, wollte ich das Buch nur lesen, weil es in Bamberg spielt. Der Klappentext klingt zwar interessant, aber ohne Bamberg hätte ich es wahrscheinlich doch nicht gelesen, weil ich Fantasy nicht so mag.

    Gleich zu Beginn befindet man sich im Frühbarock/zu Beginn der Neuzeit in Bamberg. Die junge Heilerin Dorothea ist im Drudenhaus eingesperrt und wartet nur darauf gefoltert und auf dem Scheiterhaufen angezündet zu werden. Sie wird der Hexerei bezichtigt und muss deshalb sterben.

    Anschließend findet man sich wieder in der Gegenwart des Jahres 2012, als Caitlin von Klassenkameraden zu einer Party ins Drudenhaus eingeladen wird. Dort findet sie einen Halsreif und als sie ihn sich umlegt, reist sie in die Zeit von Dorothea.

    Mir hat dieser Wechsel zwischen den Zeiten sehr gut gefallen, sodass es nie langweilig wurde. Wir begleiten Dorothea in der Neuzeit und erfahren, warum sie auf dem Scheiterhaufen brennen soll, aber begleiten auch Cat im gegenwärtigen Bamberg, die Informationen über Hexen und das vergangene Bamberg sucht, um sich von dem Reif zu befreien. Dann gibt es noch Szenen in denen beide auftauchen, die immer großen Unterhaltungswert hatten, weil Cat sichtlich Mühe hat ihr Verhalten und vor allem ihre Sprache an das 17. Jahrhundert anzupassen. Nicht so gut gefallen hat mir in diesem Zusammenhang allerdings, dass Cat sehr willkürlich wieder in die Gegenwart zu reisen scheint, jedenfalls wurde nicht erklärt wann bzw. warum sie wieder zurückkehrt.

    Die Geschichte um die Hexenverfolgung hat mir wirklich sehr gefallen, weil es total interessant und spannend geschildert war. Nicht alle Informationen und Personen entsprechen den Tatsachen, was ich aber nicht schlimm finde. Die Autorin weist am Ende darauf hin, sodass der Leser erfährt welche Personen es tatsächlich gegeben hat.

    Das Ende war …. na ja irgendwie schon kitschig oder zumindest sehr Happy End mäßig. Vor allem der Epilog hätte für mich nicht unbedingt sein müssen, aber es war schon in Ordnung. Die ganze Auflösung und der Showdown haben mir dafür aber gut gefallen.

    Cover und Titel fließen bei mir nicht in die Bewertung ein, aber ich möchte in diesem Fall dazu was anmerken. Ich denke, ich verrate nicht zu viel wenn ich sage, dass der Titel gewählt wurde, weil bei Cats Rückreisen in die Gegenwart ein purpurner Nebel aufzieht. Dieser Nebel wird allerdings erst recht spät erwähnt, als Cat das erste Mal wieder in der Gegenwart landet, war von dem Nebel gar nicht die Rede. Das finde ich schade, weil es so auf mich wirkt, als hätte jemand die Autorin gefragt warum das Buch denn so heißt und sie hätte noch schnell irgendwo die Purpurfarbe eingebaut, damit der Titel Sinn macht. Außerdem wäre dann Purpurnebel passender gewesen, klingt aber blöd.

    Fazit:
    Ein überraschend guter Fantasy-Jugendroman der in Bamberg spielt. Das Thema der Hexenverbrennung wurde interessant dargestellt und die Handlung war spannend. Lediglich das Ende war ein bisschen zu kitschig.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    viktoria162003s avatar
    viktoria162003vor 3 Jahren
    Tolles Buch

    Meinung
    Da ich sehr gerne Zeitreise Bücher lese stand fest, dass ich auch dieses hier lesen muss und meine Erwartungen sind ziemlich hoch gewesen (da man ungewollt an die tollen Bücher von Kerstin Gier oder Eva Völler denkt)…
    Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil und hat eine wunderschöne Geschichte gezaubert die spannend und romantisch ist. Geschrieben wird das ganze aus der Perspektive von Cat und von Dorothea.
    Ich muss gestehen, dass ich ein klein wenig Zeit gebraucht habe mich in das Buch „rein“ zu lesen/finden und ich dadurch nicht gleich von Beginn an gefesselt gewesen bin, doch legt sich das nach eben einigen Seiten und das weglegen viel mir dann auch schwer.
    Was ich hier wirklich sehr schön gefunden habe ist, wie Cat zu dem Halsreiff kommt und auch wie sich die ganze Zeitreise Sache darauf aufgebaut hat. Die Autorin hat sich hier wirklich Gedanken gemacht und  alles führt am Ende sehr schön zusammen und alle Fragen werden beantwortet.
    Ebenfalls fand ich die Thematik darin wirklich klasse, denn Cat reist in eine Zeit in der Hexenverbrennungen an der Tagesordnung stehen. Die Autorin hat hier sehr schön recherchiert und am Ende des Buches bekommt man noch ein paar Infos woher ihre Quellen stammen (auch wenn manche Wahrheiten zu Gunsten des Buches eben ein wenig abgeändert wurden). An einigen Stellen im Buch hab ich eine Gänsehaut bekommen, da die Szenen so gut beschrieben wurden.
    Im Buch sind gleich zwei Romanzen zu finden, während die eine gleich zu Beginn ersichtlich ist lässt die von Cat ein wenig auf sich warten. Trotzdem sind beide sehr schön beschrieben und bauen sich schön und realistisch auf.
    Die Charaktere haben eine tolle tiefe und erscheinen so NICHT oberflächlich. Auch involvieren sie sich einfach super in die Geschichte, so dass ich einen guten Draht zu ihnen finden konnte.
    Zum Ende noch ein paar Worte… aber keine Angst, hier werde ich euch nicht zu viel verraten, nur dass es ganz nach meinem Geschmack ist :D. Auch ist das Buch für sich abgeschlossen, also ein Einzelband.

    Fazit
    Eine wirklich sehr schöne Zeitreise Geschichte die spannend und romantisch ist. Gerne vergleicht man solche Geschichten ja mit Kerstin Gier oder Eva Völler Büchern, weswegen meine Erwartungen auch ziemlich hoch gewesen sind… und ich trotzdem nicht enttäuscht wurden. Die Geschichte ist mit den vorher genannten nicht zu vergleichen. Ich gebe dem Buch 4 Sterne und kann es an alle Zeitreise-Bücher Fans nur weiter empfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    HeikeEvaSchmidts avatar
    Habt ihr Lust auf einen fantastischen Roman? Dann möchte ich euch zu einer Leserunde zu meinem Buch "Purpurmond" einladen, das in wenigen Tagen im PAN Verlag erscheint. Die Leserunde findet im Rahmen der Aktion für Debütautoren statt, denn 2012 ist mein erstes Buch erschienen und ich freue mich schon sehr auf den Austausch mit euch! Nun sollt ihr aber erstmal erfahren, worum es im Buch eigentlich geht: Cat ist neu in Bamberg - und in ihrer Klasse eine Außenseiterin. Bei einer Party wird sie von einer boshaften Mitschülerin im alten Hexenverlies eingesperrt. Dort entdeckt Cat zufällig einen alten Kupferreif. Neugierig legt sie sich ihn um - und findet sich im nächsten Moment in Bamberg des Jahres 1630 wieder - mitten in den schlimmsten Zeiten der Hexenverbrennungen! Doch damit fangen ihre Probleme erst an, denn obwohl sie wieder in der Gegenwart "landet", lässt sich der Halsreif nicht abnehmen. Cat findet heraus, dass auf dem Schmuck ein Fluch liegt. Sie muss zurück ins Jahr 1630 und die Hexe finden, die das Halsband mit einem Bann belegt hat. Bei ihrer Suche lernt Cat die junge Dorothea und deren Bruder Jakob kennen. Dass Dorothea jedoch selbst als Hexe angeklagt werden wird und Cat sich zu allem Überfluss in Jakob verliebt, macht die Sache nicht einfacher. Zumal der Halsreif sich mit abnehmendem Mond immer enger und enger zuzieht und Cat zu ersticken droht, wenn es ihr nicht schleunigst gelingt, den Fluch aufzuheben... Bis einschließlich 29. Februar habt ihr jetzt Zeit, euch für diese Leserunde und eines der 5 Freiexemplare zu bewerben, die ich zusammen mit meinem Verlag gern vergeben möchte. Die Gewinner nehmen dann automatisch an der Leserunde teil und klar freue ich mich über Rezensionen zum Buch. Natürlich ist auch jeder herzlich in der Leserunde willkommen, der sich das Buch anderweitig besorgt. Wenn ihr also dabei sein und mit ein wenig Glück sogar "Purpurmond" für die Leserunde gewinnen möchtet, dann beantwortet folgende Frage im Unterthema "Bewerbung zur Leserunde": Wie würdet ihr in Cats Situation reagieren? Stellt euch vor, ihr landet plötzlich in der Vergangenheit und dann bekommt ihr es auch noch mit einem verfluchten Halsreif zu tun! Was dann? Ich wünsche uns eine tolle Leserunde :-)
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks