Heike Gewi Den Wind jagen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Den Wind jagen“ von Heike Gewi

Der Leser kann sich vorstellen, dass es mir, die vor über zwanzig Jahren neu im Land war, viel Spaß gemacht hat herauszufinden, wie diese Pflanze oder jener Vogel heißt. Einheimische befragt, kam die Antwort: "Blaue Blume. – Gelber Vogel.", was auch bezeichnender Weise der Titel des Buches hätte sein können. Doch wenn aus einer Brise ein Sturm wird, so seit März 2010, dann rückt der Wind naturgemäß in den Vordergrund, zumal dieser jede Jahreszeit durchzieht.

Sparsam-poetisch und trotzdem von hohem Aufforderungscharakter, schrieb Schriftstellerin Traude Veran in ihrer Rezension zum Buch.

— hege

Stöbern in Gedichte & Drama

Les Fleurs du Mal - Die Blumen des Bösen

Ein Klassiker, der erstmals 1855 (!!!) erschien: Die Lyrik Baudelaires (Sprachmagie?) ist mir - hier zumindest - zu düster und bedrückend...

SigiLovesBooks

Dodos auf der Flucht

Dieses Buch gehört in jedes Regal!

Pialalama

Gedichte

Nein, nein, nein. Ich werde mein Lebtag wahrscheinlich kein Gedichte-Fan mehr werden ...

Janine2610

Alt?

Nicht meins...der Stil des Dichters und der Aufbau der Thematik hat mir gar nicht gefallen.

EnysBooks

Solange es draußen brennt

Wer seine Texte liebt und andere damit begeistern möchte.

Bookofsunshine

Ganz schön Ringelnatz

Die Serie ist toll. Nur Ringelnatz liegt mir nicht

Ein LovelyBooks-Nutzer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • H. Gewi jagt den Wind von Europa nach Yemen...

    Den Wind jagen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. February 2014 um 14:46

    Hierin erzählt uns nicht Scheherazade, die Tochter des Wesirs, Geschichten, sondern die Autorin, Frau Gewi, versucht in Miniaturen (Haiku) den Alltag und das Besondere aus Jemen darzustellen. Wenn eine Echse durchs Fenster flieht (Seite 21) lässt mancher das Buch zu Boden gleiten und der Wind blättert die Seiten um. Dann findet der Leser Hinweise auf die europäischen Wurzeln der Autorin (Email zum Muttertag, Seite 25; Tag der Einheit, Seite 94), oder auf Kulinarisches (gepöckelter Hai, Seite 62; coole Melone, Seite 78). Neben freudvollen Ereignissen (Breites Lächeln / unter und überm Moskitonetz - / Neugebornes, Seite 79) und Darstellungen der Tier- und Pflanzenwelt, beschreibt die Autorin auch tragische Ereignisse (Gewehrschüsse ... Erblühen / zwei Seiten bitten / um Gottes Beistand, Seite 17). Manches farbige Haiga lässt das Auge erfreuen, oder eine Träne verlieren (Bürgerkriegsende, Seite 185). Der übersichtliche Aufbau jeder Seite, die deutsche und die englische Version, überzeugt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks