Heike Kügler-Anger , Margret Schneevoigt Cucina vegana

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cucina vegana“ von Heike Kügler-Anger

La dolce vita vegana! In Italiens Küchen gibt es von Antipasti bis Dolci eine Vielzahl veganer Köstlichkeiten zu entdecken. Oft genügen wenige frische und aromatische Zutaten, um den Gaumen zu verwöhnen. Gekocht wird dabei ohne tierische Produkte, ohne Tofu oder Sojamilch, aber mit viel Leidenschaft und Liebe zu einem guten Essen. 110 authentische Rezepte aus allen Regionen Italiens werden in diesem Buch vorgestellt: vom Salat aus knackigem Radicchio und sonnengereiften Orangen über knusprige Focaccie oder Pizzataschen, frische Pasta mit aromatischer Pestofüllung oder einer Tomaten-Grappa-Sauce bis zu süßen Erdbeeren mit einem Hauch feinstem Aceto Balsamico oder einem erfrischenden Zitronen-Halbgefrorenen - wer gerne italienisch schlemmt und unkomplizierte Rezepte schätzt, wird begeistert sein. Ein Buch für Genießer, die vegan oder milch- und sojafrei kochen oder einfach neue mediterrane Gerichte probieren möchten. Ausgezeichnet als 'Kochbuch des Jahres 2010' vom Vegetarierbund Deutschland e.V. (VEBU).

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vegan for Fun" von Attila Hildmann

    Vegan for Fun
    Salzstaengel

    Salzstaengel

    Durch die vielen Topbewertungen bei Amazon, habe ich mir das Buch in der Bibliothek ausgeliehen. Dort ist es allerdings auch sehr schnell wieder gelandet. Betrachtet man die Kundenbewertungen jedoch genauer, wird man sehr kritisch. Lauter Top-Bewertungen und die paar 1 Sterne Rezensionen die es gibt, werden als schlecht abgestempelt. Doch woran liegt das? Dazu muss man nur mal schauen, wie viele Top-Bewerter nur dieses Buch rezensiert haben...so etwas kommt schon mal vor, aber wirklich bei so vielen? Da sich Herrn Hildmanns vorherige Bücher scheinbar dank der schlechten Bewertungen nicht gut verkauft haben, sollte hier wohl von Anfang an das Marketing "stimmen". Schaut man auch bei den anderen "Kochbüchern" rein, kann man auch hier eine deutliche Wiederholung des oben beschriebenen Prozedre erkennen, wenn auch nicht so verstärkt. Generell kann ich überhaupt nichts mit dem Buch anfangen. Es fängt schon bei dem Titel an: Vegan for Fun. Junge vegetarische Küche . Was denn jetzt? Vegan (keine tierischen Erzeugnisse sowie das Fleisch selbst) oder vegetarisch (kein Fleischkonsum)? Ich finde es schade, dass jetzt jeder auf den Zug "Vegan ist im kommen" springen muss, auch ohne eine Ahnung von dem Lifestyle zu haben oder definitiv dahinter zu stehen. Dann folgen erst mal seitenweise Beschreibungen um und über den Autor. Ich dachte, dass hier ist ein Kochbuch und keine Biografie? Ist meiner Meinung nach noch vertretbar, wenn es sich im Rahmen hält (5-6 Seiten), was hier allerdings gesprengt wurde. Ich bin der Meinung, dass man sich Informationen über den Autor jederzeit gut im Internet holen kann, wenn man darüber etwas wissen will. Dezenter wären diese Informationen auch am Schluss des Buches platziert. Würde man sich tatsächlich nur noch von Sojasahne und Co ernähren, würde das auch bestimmt nicht dazu beitragen an Gewicht zu verlieren, wie Herr Hildmann behauptet. Zu den Rezepten muss ich sagen, dass man bei diesem "Kochbuch" Milch oder/und Sahne einfach durch Soja ersetzt hat. Soviel Kreativität traue ich jedem Anfänger zu, dass er sich bei Rezepten aus diversen Kochforen diese einfachen Zutaten ersetzt. Mein Fazit...Nein Danke Herr Hildemann! Definitiv kein Buch mehr von Ihnen!

    Mehr
    • 13
  • Rezension zu "Cucina vegana" von Heike Kügler-Anger

    Cucina vegana
    Kapri_ziös

    Kapri_ziös

    02. July 2012 um 20:35

    Ein tolles Buch für Veganer und Vegetarier! Die Illustrationen sind wunderschön. Enthalten sind neben den super-leckeren Rezepten noch Hintergrundinformationen zu Italiensküche. Ich bekomme schon, wenn ich daran denke wieder Hunger!
    Sehr empfehlenswert!

  • Rezension zu "Cucina vegana" von Heike Kügler-Anger

    Cucina vegana
    isag

    isag

    17. June 2012 um 09:55

    In diesem Kochbuch erwartet einen eine vielzahl an leckeren italienischen Rezepten, die komplett auf tierische Produkte verzichten und dabei ideenlos mit den vielen industriellen Ersatzprodukten hantieren, sondern aufzeigen, daß es auch von vornherein tierfreie und leckere Rezepte gibt, bei denen man nichts vermisst, nicht hungert und einfach genießen kann.