Heike Knauber

 4 Sterne bei 70 Bewertungen
Heike Knauber

Lebenslauf von Heike Knauber

Heike Knauber lebt mit ihrer Familie in Schwalbach an der Saar. Ein Jahrzehnt war sie im Vertrieb für einen multinationalen Software-Entwicklungskonzern tätig, heute bereist sie als dolmetschende Assistentin für einen Industriekonzern Europa. Daneben hat sie sich der Phantastik verschrieben. Inspiriert von den großen Meistern der Fantasy und ihrer Liebe zum Meer hat die Autorin mit ihrem Debüt eine ganz eigene Welt erschaffen.

Alle Bücher von Heike Knauber

Najaden - Das Siegel des Meeres

Najaden - Das Siegel des Meeres

 (70)
Erschienen am 21.05.2018

Neue Rezensionen zu Heike Knauber

Neu

Rezension zu "Najaden - Das Siegel des Meeres" von Heike Knauber

Eine herbe Enttäuschung
Annabelvor 11 Stunden

Figuren: 
Meliaé ist zu Beginn des Buches noch ein Kind, ungefähr 14 Jahre alt, und wirklich schwer von Begriff, wenn nicht sogar debil. Zwar altert sie im Verlaufe der Kapitel um 4 Jahre, ist dann also 18 und immerhin etwas selbstständiger, doch an Grips hat sie nicht wirklich zugelegt. Höchstens an Verehrern. 
Immer wieder bringt sie sich und andere völlig leichtfertig in Gefahr, um eine Sekunde später höchst theatralisch ihr Leid zu klagen. Und trotzdem wird sie immer wieder viel zu makellos und perfekt beschrieben. Es findet sich seitens der Erzählung kein schlechtes Haar an ihr, obwohl sie die emotionale Stabilität einer Schwangeren mit Hormonschwankungen besitzt, sich immer wieder so unglaublich erhaben gibt und im nächsten Moment die Wehleidigkeit in Person ist.

Schreibstil:  
Mit dem Schreibstil der Autorin habe ich mich schwer getan. Er wirkt auf mich nicht nur trocken sondern auch absolut nicht packend. Die Beweggründe der Figuren werden meist gar nicht erklärt und auch, wenn ich mich nach der Hälfte des Buches irgendwie mit dem Schreibstil anfreunden konnte, würde ich ihn wohl nie wiedererkennen.

Inhalt: 
Meliaé fällt Sayaf schon früh in die Hände, zu diesem Zeitpunkt ist sie noch 14 Jahre alt und da beginnen für mich schon die ersten Probleme. Die Beziehung zwischen den beiden (sofern man es bei einem Kind, das vielleicht gerade die Pubertät erreicht hat, und einem erwachsenen Mann so nennen möchte) ist höchst fragwürdig für mich, wenn nicht sogar schon lächerlich. Allein der Verlauf des ersten Treffens zwischen den beiden hat sich merkwürdig angefühlt. Unglaubwürdige, viel zu spontane, überkochende Emotionen machen sich hier auf wenigen Seiten so breit wie in einer gesamten 08/15 Schnulze voller Hassliebe. Das Alter der beiden trägt für mich nur dazu bei, das „erotische Knistern“ und die Nacktheit der beiden noch fraglicher zu finden. Ganz außer Acht lasse ich dabei noch die Rolle, in die Frauen in diesem Buch gezwängt werden, ohne der Autorin hier zu nahe treten zu wollen, die das vielleicht auch alles gar nicht so beabsichtigt hatte. 
Allein schon den Anfang der Geschichte, und damit 150 Seiten, hätte man sich sparen können.
Ehrlich gesagt erinnere ich mich jetzt schon kaum noch an den Inhalt des Buches und hätte ich mir keine Notizen gemacht, würde ich die Geschichte nicht mehr zusammen kriegen. Was ich aber definitiv noch weiß, ist, dass Meliaé den Großteil der Zeit mit purem Trotz, Herumgetragenwerden und an vorzugsweise nackte Männeroberkörper gepresst zu werden verbringt.
Es wurde auch von Seite zu Seite immer alberner, wie die Hauptprotagonistin einfach jeden im Nu um den Verstand bringt, bis mir die Szenen nur noch einen Augenverdreher wert waren. Sie wechselt von Loveinterest zud Loveinterest wie andere ihre Unterwäsche wechseln, springt einfach alles an und kriecht im nächsten Moment in eine Schäm-Dich-Ecke wie ein geprügelter Hund.
Zwar bekommt die Story etwas mehr Substanz, als Meliaé endlich erwachsen (zumindest körperlich) ist, doch blieb für mich der Aus-den-Socken-Hauen-Moment aus, auf den ich so hoffte, nachdem ich mir so unglaublich viel vom Buch versprochen hatte. Stattdessen ist das Gegenteil eingetreten: Mir wurde es irgendwann völlig egal, was mit den Figuren passiert weil ich keine einzige von ihnen mochte und selbst die kleinste Spannung verabschiedete sich ab einem gewissen Punkt.

Sicher ist es Geschmackssache, doch dass in diesem Buch Frauen zu kleinen, hübschen Sexpuppen ohne Hirnschmalz degradiert werden und Männer immer böse Machos mit Sixpack und dickem Ego sind, die besagte Frauen immer und überall haben können, ist mir erst recht bitter aufgestoßen.

Ich kann einfach nicht in Worte fassen, wie unglaublich enttäuscht ich von diesem Buch bin. Selbst „Enttäuschung“ klingt mir hier noch zu harmlos. Ich habe dem Klappentext nach eine wundervolle, fantastische High Fantasy Story erwartet, aber bekommen habe ich Präpubertäre Gedankengänge, Sexismus und irrationalen Quatsch seitens der Figuren.

Fazit: 
Eine enorme Enttäuschung und das schlechteste Buch, das ich 2018 gelesen habe.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Najaden - Das Siegel des Meeres" von Heike Knauber

Keine klassische Meerjungfrau
Griinsekatzevor 5 Tagen

"Najaden: Das Siegel des Meeres" von Heike Knauber ist kein klassischer Meerjungfrauen Roman. Uns erwarten keine schönen Unterwasserfrauen mit Flossen, was ich sehr mag. Allerdings waren mir die Hintergrundinformationen über die Najaden im Allgemeinen viel zu wenig.

Meliae ist eine Najade, das Siegel des Meeres. Charakterlich mochte ich sie sehr. Sie ist von Anfang an aufmüpfig und nicht hilflos. Manchmal hat sie zwar naive Züge an sich, aber im Grunde ist sie eine starke Persönlichkeit, die sich durchsetzen kann. Genauso wie Abu Sayaf. Er ist ein bisschen Bad Ass aber im Grunde des Herzens ein liebenswerter Mann, der Gefühle für Meliae entwickelt. Durch seinen Bruder und den Sultan unter druck gesetzt, sowie auf der Suche nach einer Lösung für die Bedrohung seines Landes begeht er Gräueltaten, durch die seine Beziehung zu Meliae unter keinem guten Stern steht.

Es gibt noch weitere Charaktere, die einen guten Auftritt hinlegen. Khayam als grausamen Gegner, die süße Ayu, der mürrische Miltiades und Simos, der Bruder von Meliae. Jeder Charakter ist interessant und fügt sich gut in die Geschichte ein.

Die Handlung machte mir ein bisschen zu schaffen. Der Anfang war trocken, und gerade als ich mich mit Meliae und Abu Sayaf anfreundete, gibt es einen Zeitsprung und ich war wieder vollkommen aus dem Fluss. Die nächsten Seiten zogen sich für mich wieder in die Länge und die Handlung konnte mein Interesse nicht ganz wecken, erst als Abu Sayaf wieder auftrat. Er und Meliae zusammen haben eine spannende und interessante Dynamik in die Handlung gebracht. Getrennt voneinander fehlte etwas. Es war ein Auf und Ab mit meinem Interesse an der Geschichte. Die Charaktere mochte ich sehr, gerade auch, dass Meliae nicht sofort hin und weg von Sayaf ist, allerdings schwang es dann plötzlich um und da fehlten mir die Gedanken dazu. Ansonsten waren die beiden immer wieder toll zusammen.

Fazit
Liebenswerte Charaktere aber leider eine schwankende Geschichte. Teilweise hat sie mir richtig gut gefallen, teilweise gab es langatmige Stellen und Dinge, die mich gestört haben.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Najaden - Das Siegel des Meeres" von Heike Knauber

Prophezeiung
reneevor 2 Monaten

Dieses Fantasy-Buch von Heike Knauber hat mich die letzte Zeit etwas verzaubert durch die Intensität der entworfenen Welt, aber auch durch einen ungemein starken Sog. Die Geschichte ist jetzt nicht so vollkommen neu, es ist nicht so, dass man nicht weiß, wo die Reise hingeht. Einiges ist schon sehr offensichtlich. Aber der Sog, den Frau Klauber schafft, tröstet über einiges allzu augenscheinliches hinweg. Das Buch ist definitiv eine ganz nette und kurzweilige Unterhaltung.

Man wird in den geschaffenen Welten sehr an das alte Griechenland und den Orient erinnert, so dass die Phantasie durch schon Gelesenes und Gesehenes stark befeuert wird. Was die Stärke der Geschichte in meinen Augen noch deutlich maximiert.

Ebenso ist es eine recht brutale Welt, die da gezeichnet ist. Hat mich jetzt aber nicht gestört. Aber der interessierte Leser sollte sich darüber im klaren sein. 

Was ich an diesem Buch für mich herausheben möchte ist die Gestaltung der Najaden. Ein sehr interessantes, für mich am besten gezeichnetes, beeindruckendes und mich neugierig machendes Mischgeschlecht, dass schon etwas Lust auf mehr macht.

Der Charakter Meliaé allerdings hatte manchmal leider durch den schon fast etwas störenden Dickschädel ein gewisses Nervpotenzial. Schade.

Kommentare: 1
159
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Zur Leserunde

Hi Ihr Lieben,

ich bin Heike Knauber, die Autorin von »Najaden – Das Siegel des Meeres«! Mein Debütroman ist pünktlich zur Urlaubszeit bei Blanvalet erschienen. Genau die richtige Lektüre, um es sich auf einer Strandliege mit Sand zwischen den Zehen oder auf einer Luftmatratze im Schwimmbad gemütlich zu machen und in eine fremde Welt einzutauchen. Eine Welt voller Mythen und Legenden. Nach Najadís, in das Reich im Nebel hinter dem Weltengürtel. Regiert von einer Königin, die mit der Unterwelt im Bunde steht. Und nach Aššu, in das mächtige Wüstenreich, das gemäß einer uralten Prophezeiung im Sandmeer zu versinken droht …

Um was geht es in »Najaden«? Sayaf und Khayam sind Brüder und die mächtigsten Feldherren von Aššu. Nur sie können den prophezeiten Untergang ihres Reiches verhindern, indem sie das geheimnisvolle »Siegel des Meeres« rauben. Doch ahnen die Brüder nicht, dass sich hinter dem gesuchten Artefakt kein Gegenstand verbirgt, sondern eine junge Frau, die nicht nur ihr Schicksal, sondern das ihres ganzen Reiches verändern wird … Und dann ist da noch Meliaé. Sie wächst bei ihrem Vater auf, einem reichen Kaufmann, der ein kostbares Geheimnis hütet. Ein Geheimnis, das ihm die feindlichen Feldherren nicht einmal unter Folter entreißen können: Meliaé ist die Thronfolgerin des legendären Najaden-Volkes! Im Meer verwandelt sie sich in ein Wesen halb Schlange halb Mensch, kann unter Wasser atmen und schneller noch als jeder Hai durch die Fluten jagen. Doch Meliaé ahnt nichts von ihrer wahren Herkunft – bis sie von ihrem eigenen Volk in das sagenumwobene Reich der Najaden entführt wird. Ein Reich, das Meliaé nur aus Legenden kennt – mit seinen exotischen Feuerinseln, die über einem Meeresgrund thronen, der magisch leuchtende Steine erschafft.  Dort, in der Abgeschiedenheit der Feuerinseln, offenbart sich schließlich Meliaés Schicksal, und die junge Frau muss sich entscheiden: Folgt sie ihrer Bestimmung als Thronerbin der Najaden – oder ihrem Herzen, das sich seit der ersten Begegnung zu Heeresfürst Sayaf hingezogen fühlt … 

 »Najaden« erzählt von einer atemberaubende Reise, die von den unendlichen Weiten der orientalischen Wüste, einem Meer aus glühendem Sand unter Schleiern von Staub und flimmernder Hitze, bis hinab in die geheimnisvollen Tiefen des Ozeans führt, auf dessen Grund Mythen wahr werden. Habt Ihr Lust, »Najaden« gemeinsam mit mir zu lesen? Dann bewerbt Euch jetzt und beantwortet mir folgende Frage, um in den Lostopf zu hüpfen: Wenn Ihr Euch entscheiden müsstet, wäre das Land oder das Wasser Euer Element? Und warum? Ich bin ganz gespannt auf Eure Kommentare :-)

Bitte bewerbt Euch nur, wenn Ihr auch wirklich an der Leserunde teilnehmen wollt. Ich werde mir gerne Zeit nehmen, um all Eure Fragen zu beantworten.

Ich freue mich auf eine tolle Leserunde mit Euch!
Eure Heike Knauber

Bitte meldet Euch bis zum 17. Juni 2018 an.
Start der Leserunde ist der 25. Juni 2018.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Heike Knauber im Netz:

Community-Statistik

in 158 Bibliotheken

auf 64 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks