Heike Möller

 2.8 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Heike Möller

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Auch Vampire brauchen Liebe (ISBN:9783847608394)

Auch Vampire brauchen Liebe

 (1)
Erschienen am 26.08.2014
Cover des Buches Vampirjagd (ISBN:9783738005189)

Vampirjagd

 (1)
Erschienen am 06.12.2014
Cover des Buches Vampire in den Highlands (ISBN:9783738075205)

Vampire in den Highlands

 (1)
Erschienen am 28.06.2016
Cover des Buches Von Vampiren, Kriegern und Dieben (ISBN:9783738093995)

Von Vampiren, Kriegern und Dieben

 (1)
Erschienen am 28.11.2016
Cover des Buches Wenn Vampire Tango tanzen (ISBN:9783738042689)

Wenn Vampire Tango tanzen

 (1)
Erschienen am 08.10.2015
Cover des Buches Weltenwanderer-Chroniken I (ISBN:9783847646945)

Weltenwanderer-Chroniken I

 (0)
Erschienen am 05.08.2014
Cover des Buches Weltenwanderer-Chroniken II (ISBN:9783847674054)

Weltenwanderer-Chroniken II

 (0)
Erschienen am 18.05.2014

Neue Rezensionen zu Heike Möller

Neu

Rezension zu "Vampire in den Highlands" von Heike Möller

Mit den Weicheier-Vampiren in den Highlands
Asbeahvor 3 Jahren

4. Band: Nach den vorherigen zwei recht langweiligen Teilen hatte ich schon Angst, es ginge nun in diesem Stil weiter. Doch zum Glück zieht der vierte Band wieder an, was Vampir Action betrifft. Die Geschichte startet mit einem Mord in den Highlands, begangen durch einen Vampir. Rowena, die “Hüterin” ihres Geburtsortes, reist nach Schottland um den Vampir aufzuspüren. Dabei erhalten wir einige interessante Einblicke in Rowenas Vergangenheit. Mysteriöse Haupt- und Nebencharaktere tauchen auf, auf die man sich zunächst keinen Reim machen kann.

Die ersten zwei Drittel waren interessant und einigermaßen spannend. Danach driftete die Story wieder in frustrierende Zögerlichkeit und  Unbewusstheit der Figuren ab. Auch vor dem lächerlichen permanenten Erröten und Verlegenheit gab es leider kein entkommen. Ist ja ok wenn einer der Charaktere Hemmungen hat. Aber wenn mindestens 95% der Figuren darunter leiden, scheint es mir, dass die Autorin nicht weiß, dass es auch anders geht. Oder dass man nach 2000 Jahren Lebenszeit seine Schüchternheit und Skrupel bestimmt schon lange überwunden hat. Einmal erröten kann niedlich wirken, ständig erröten bringt nur Augenverdrehen. Zumal bei den reichlichen Erotikszenen dann von Schamhaftigkeit und Erröten keine Spur zu finden ist. Irgendwie unlogisch. Es gibt eigentlich bei all den Vampiren nur einen einzigen, der einigermaßen "normal" handelt und fühlt. Zum Ende hin zieht die Spannung noch mal etwas an, doch hätte ich mir ein anderes Ende gewünscht.

Der Schreibstil ist flüssig und ergeht sich in diesem Teil auch nicht allzu sehr in detaillierten Beschreibungen. Doch auch in diesem Band musste ich wieder feststellen: Fehler über Fehler! Deshalb leider wieder nur 3 Sterne.


Kommentieren0
27
Teilen

Rezension zu "Wenn Vampire Tango tanzen" von Heike Möller

Von Warmduschern und Weicheiern
Asbeahvor 3 Jahren

Von Warmduschern und Weicheiern Teil 3: Wenn Vampire Tango tanzen…. macht sich Langeweile breit. Diesen Band hatte ich eigentlich von vornherein überspringen wollen, da er inhaltlich nichts bietet, was mich interessiert. Doch leider musste ich ihn wegen der fortlaufenden Handlung die im vierten Teil wieder aufgenommen wird, doch lesen. Und es war noch schlimmer als befürchtet.

90% des Buches beschäftigen sich mit belanglosen Geplänkel aus Hochzeitsvorbereitungen für Jan und Helena aus Teil 2 und der Annäherung von Tobias und Hanna. Ein  pupnormaler zeitgenössischer Liebesroman also - etwas das ich normalerweise nicht mal für geschenkt lesen würde. Dadurch stachen mir unpassende Wortwahl, Schreibfehler und ausschweifende Beschreibungen verschiedener Inneneinrichtungen und Klamotten noch stärker unangenehm ins Auge. Das permanente Erröten der Charaktere brachte mich ab Mitte des Buches nur noch in Rage.

Ich finde es zwar gut, dass Frau Möllers Vampire empfindungsfähige und nachdenkliche Wesen sind. Allerdings wird das Maß hier völlig überzogen. Zitternde, errötende, weinende und nachtragende Jahrhunderte alte Vampirmänner, das geht gar nicht!!!

Wohlgemerkt, an einem Mann, der in einer schlimmen aktuellen Situation Tränen vergießt, ist absolut nichts verkehrt. Wenn diese Situationen aber schon mehrere Jahrhunderte zurückliegen und der Mann noch immer nicht sich selbst vergeben und vergessen kann, ist er einfach nur krank oder strohdumm. Wenn es bei diesen Vampiren keine geistige Weiterentwicklung gegeben hat, was soll man denn dann mit solchen Typen anfangen? Dafür ist mir meine Lesezeit zu schade. Die vampirbezogenen Ereignisse, die mich wirklich interessierten um Teil 4 lesen bzw verstehen zu können, hätten wohl auf fünf Seiten gepasst.

Mein Fazit: Kein Vampirroman sondern eine unnötige, billige Schnulze. Für das Ergebnis zu teuer. Hier fehlen, wie auch bei den vorherigen Büchern, Lektorat und Korrektorat. Und - das muss auch mal erwähnt werden - vernünftige Coverbilder. Da muss ich sowohl die Autorin als auch Neobooks’ Fantasielosigkeit rügen. Jungen Frauen, die von Liebe, Sex und Hochzeit träumen, mag dieses Buch bestimmt gefallen. Ich kann für diesen frustrierenden Mist leider nur 2 Sterne geben, und vor Band 4 auf den ich mich seit Wochen freute, habe ich inzwischen Angst!



Kommentieren0
32
Teilen

Rezension zu "Vampirjagd" von Heike Möller

Gepflegte Großstadt-Vampire
Asbeahvor 3 Jahren

Teil 2 von “Auch Vampire brauchen Liebe”: In Berlin werden Vampire gejagt und auf brutalste Weise gefoltert und getötet. Auch Jannik, der erst kürzlich von Tschechien nach Berlin gezogen ist, gerät ins Visier der Vampirjäger. Gemeinsam mit seinen Freunden begibt sich der 400jährige Jannik als einer der Jüngsten im Bunde auf die Suche nach dem Vampirkiller. Sein Verdacht fällt nicht ganz unberechtigt auch auf seine Geschäftspartnerin Helena. Dennoch entspinnt sich zwischen Jannik und Helena eine vorsichtige, zarte Liebesgeschichte die glaubwürdig erzählt wird.

Die Persönlichkeiten der verschiedenen Vampire und Menschen sind sympathisch und intelligent. Allerdings zum Teil völlig unrealistisch, denn fast alle scheinen zarte Sensibelchen zu sein und erröten am laufenden Band. Selbst Jahrhunderte alte Männer. Tut mir Leid, aber Erröten hat man normalerweise schon nach 50 Jahren hinter sich gebracht.

Anderes wiederum wird sehr realitätsnah geschildert, zB Büros und Gepflogenheiten von Geschäftsbeziehungen, hier wird deutlich aus Erfahrung geschrieben. Auch die Beschreibungen von Orten und Räumen sind sehr detailreich. Manchmal ein wenig zu detailliert für meinen Geschmack, und zu “gepflegt”. Dieser Ausdruck wurde sehr häufig verwendet, ein gepflegter Bart, gepflegte Fingernägel, gepflegte Inneneinrichtung usw. So gewann ich auch den Eindruck einer gepflegten und dezenten Geschichte und das war mir etwas zu viel des Guten. Gerade bei einem Vampirroman erwarte ich eher etwas in Richtung “animalisch” denn dezent. Teil 1 gefiel mir insgesamt etwas besser. Für Teil 2 gebe ich 3,5 Sterne und bin gespannt, wie sich Teil 3 entwickeln wird.

Kommentare: 1
35
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Heike Möller?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks