Heike Möller Vampire in den Highlands

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire in den Highlands“ von Heike Möller

Eine 2000 Jahre alte Vampirin macht Jagd auf einer ihrer Art. Dieser Vampir hat einen unschuldigen sterblichen Wanderer in den Highlands bestialisch getötet. Dabei kämpft Rowena noch mit ihrer eigenen Vergangenheit und ein deutscher Tourist bringt sie ständig in Rage.
Für alle, die in Fantasy verpackte erotische Liebesgeschichten mögen.

Band 4: Nette Geschichte, aber an der Ausführung hapert es noch immer gewaltig.

— Asbeah

Stöbern in Romane

Wie der Wind und das Meer

Diese Geschichte hat mich vollkommen zerstört. Das alles ist doch so ungerecht. *schnief*

libris_poison

Das Fell des Bären

Leise, gewaltig, rührend und einfach nur wunderbar erzählt der Autor von einer Vater-Sohn-Beziehung, die sich erst noch entwickeln muss.

killmonotony

Drei Tage und ein Leben

Beklemmend und mit überraschenden Wendungen. Psychologisch sehr interessant.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Die Hauptstadt

Sehr unterhaltsame Blicke hinter die Kulissen der EU-Kommissionen

elfriede4

Das Geräusch der Dinge, die beginnen

Ein Buch voller Poesie, dessen wahre Geschichte erst zwischen den Zeilen zu lesen ist.

tardy

Der Weihnachtswald

eine wunderbar märchenhafte Weihnachtsgeschichte die ans Herz geht

knusperfuchs

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit den Weicheier-Vampiren in den Highlands

    Vampire in den Highlands

    Asbeah

    19. February 2017 um 09:41

    4. Band: Nach den vorherigen zwei recht langweiligen Teilen hatte ich schon Angst, es ginge nun in diesem Stil weiter. Doch zum Glück zieht der vierte Band wieder an, was Vampir Action betrifft. Die Geschichte startet mit einem Mord in den Highlands, begangen durch einen Vampir. Rowena, die “Hüterin” ihres Geburtsortes, reist nach Schottland um den Vampir aufzuspüren. Dabei erhalten wir einige interessante Einblicke in Rowenas Vergangenheit. Mysteriöse Haupt- und Nebencharaktere tauchen auf, auf die man sich zunächst keinen Reim machen kann. Die ersten zwei Drittel waren interessant und einigermaßen spannend. Danach driftete die Story wieder in frustrierende Zögerlichkeit und  Unbewusstheit der Figuren ab. Auch vor dem lächerlichen permanenten Erröten und Verlegenheit gab es leider kein entkommen. Ist ja ok wenn einer der Charaktere Hemmungen hat. Aber wenn mindestens 95% der Figuren darunter leiden, scheint es mir, dass die Autorin nicht weiß, dass es auch anders geht. Oder dass man nach 2000 Jahren Lebenszeit seine Schüchternheit und Skrupel bestimmt schon lange überwunden hat. Einmal erröten kann niedlich wirken, ständig erröten bringt nur Augenverdrehen. Zumal bei den reichlichen Erotikszenen dann von Schamhaftigkeit und Erröten keine Spur zu finden ist. Irgendwie unlogisch. Es gibt eigentlich bei all den Vampiren nur einen einzigen, der einigermaßen "normal" handelt und fühlt. Zum Ende hin zieht die Spannung noch mal etwas an, doch hätte ich mir ein anderes Ende gewünscht. Der Schreibstil ist flüssig und ergeht sich in diesem Teil auch nicht allzu sehr in detaillierten Beschreibungen. Doch auch in diesem Band musste ich wieder feststellen: Fehler über Fehler! Deshalb leider wieder nur 3 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks