Heike Makatsch

 3,4 Sterne bei 35 Bewertungen
Autorenbild von Heike Makatsch (©)

Lebenslauf von Heike Makatsch

Heike Makatsch wird am 13. August 1971 in Düsseldorf geboren. Sie arbeitet als Schauspielerin, Sängerin, Autorin und Fernsehmoderatorin. Ihre Fernsehkarriere begann Makatsch im Jahr 1993 beim Musiksender Viva, dort moderierte sie Sendungen wie "Interaktiv" und "Heikes Hausbesuche". Vom August 1995 bis zum Sommer 1996 war sie als Moderatorin für die Sendung "Bravo TV" auf RTL 2 tätig. Mit ihrem lässigen Moderationsstil wurde sie stilbildende für eine ganze Moderatorengeneration. Heike Makatschs Karriere als Schauspielerin begann 1996 mit dem Film Männerpension. Für diese dort gespielte Rolle bekam Makatsch den Bayerischen Filmpreis. Makatsch war von 1996 bis 2004 mit Daniel Craig liiert. Heute ist sie mit dem Musiker Max Schröder von der Band Tomte zusammen, gemeinsam haben sie haben zwei Töchter. Makatsch wurde bereits für zahlreiche Preise nominiert und konnte einige für sich gewinnen.

Alle Bücher von Heike Makatsch

Cover des Buches Der Ickabog (ISBN: B08DRPNGQ9)

Der Ickabog

 (32)
Erschienen am 10.11.2020
Cover des Buches Die Rote Zora und ihre Bande (ISBN: 9783737365802)

Die Rote Zora und ihre Bande

 (11)
Erschienen am 25.07.2013
Cover des Buches Mary Poppins (ISBN: 9783837128178)

Mary Poppins

 (8)
Erschienen am 22.09.2014
Cover des Buches Ede und Unku (ISBN: 9783939988083)

Ede und Unku

 (2)
Erschienen am 07.12.2015
Cover des Buches Poppy Pym und der gestohlene Rubin (ISBN: 9783839848555)

Poppy Pym und der gestohlene Rubin

 (2)
Erschienen am 25.02.2016
Cover des Buches Die schönsten Kinderlieder (ISBN: 9783257802818)

Die schönsten Kinderlieder

 (1)
Erschienen am 27.10.2009
Cover des Buches Noch mehr schönste Kinderlieder (ISBN: 9783257803730)

Noch mehr schönste Kinderlieder

 (1)
Erschienen am 26.10.2016
Cover des Buches Böse Nacht Geschichten 2 (ISBN: 9783829117913)

Böse Nacht Geschichten 2

 (1)
Erschienen am 13.10.2006

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Heike Makatsch

Cover des Buches Der Ickabog (ISBN: B08DRPNGQ9)Claudia107s avatar

Rezension zu "Der Ickabog" von Joanne K. Rowling

Für alle Märchenliebhaber ein Muss!
Claudia107vor 3 Monaten

Klappentext: "Schlaraffien war einst das glücklichste Königreich der Welt. Es gab Gold zuhauf, einen König mit einem unglaublich schneidigen Schnurrbart und dazu Metzger, Bäcker und Käser, die mit den erlesenen Produkten ihrer Handwerkskunst Menschen vor Begeisterung zum Tanzen brachten, wenn diese davon aßen. Alles war perfekt - nur das neblige Marschland im Norden ausgenommen, wo einer Legende zufolge der schreckliche Ickabog hauste. Alle wussten natürlich, dass der Ickabog nur ein Mythos war, mit dem man kleinen Kindern Angst machte. Das Lustigste an solchen Geschichten ist aber, dass sie manchmal ein eigenes Leben entwickeln. Kann ein Mythos zur Absetzung eines beliebten Königs führen? Kann er ein Land an den Rand des Verderbens bringen? Und kann er zwei Kinder völlig unerwartet in ein gefährliches Abenteuer stürzen?"

Dieses Hörbuch besteht aus 1 MP3-CD, hat eine Laufzeit von ca. 7 Stunden 51 Minuten und wird von Heike Makatsch ganz außergewöhnlich gut vorgetragen. 

Ganz ehrlich, ich bin mit keinen großen Erwartungen an das Hörbuch herangegangen, denn die Rezensionen sind schon sehr unterschiedlich ausgefallen und um so überraschter war ich über dieses tolle, kurzweilige Märchen. Mich konnte es von Anfang an packen und ich war richtig begeistert, was aber auch an Heike Makatsch lag, die es einfach wundervoll und ausdrucksstark vorlas. 

Ja, es ist teilweise schon etwas brutal, aber mal ganz ehrlich sind das andere Märchen nicht auch?!? Nehmen wir mal "Hänsel und Gretel", wo die beiden Kinder von ihrem eigenem Vater und ihrer Stiefmutter im Wald ausgesetzt werden und die Hexe sie dann mästet, um sie zu verspeisen oder "Schneewittchen", das von ihrer Stiefmutter mit dem Jäger in den Wald geschickt wird. Der Jäger soll Herz und noch eine Innereie (was ist mir jetzt leider entfallen) des Mädchens zur Stiefmutter bringen, doch das bringt dieser nicht übers Herz und lässt sie alleine im Wald. Dabei stößt sie zu den 7 Zwergen über den 7 Bergen und als Schneewittchen größer und immer hübscher wird bekommt ihre Stiefmutter heraus, dass sie noch lebt und versucht sie zu vergiften. 

Auch "Der Ickabog" hat brutale Szenen...Jaaaa, aber es hat auch ein gutes Ende wie alle Märchen und es gibt auch hier gute und böse Menschen und starke Kinder wie Lilli und Wim. Die Namen der aufgeführten Charaktere sind außergewöhnlich, aber auch lustig, wie z.B. Lilli Lerchensporn, Lord Spuckelwert, Wim und Willa Wonnegleich und das macht das Ganze so besonders. 

Ganz toll fand ich das "Lied des Ickabog", welches ich mir mehrmals anhören musste. Ich liebe es!!!!

Fazit: Ein richtig gut gelungenes Märchen über den Ickabog, wirklich einmalig gut vertont mit Heike Makatsch! Ich bin regelrecht begeistert und hatte richtig gute Unterhaltung! Für mich ist es ein Jahreshighlight 2021!

Aber ob es den Ickabog nun gibt oder nicht, dass werde ich nicht verraten....hört oder lest dieses Märchen selber und ich kann euch verraten: ES LOHNT SICH!!!!

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Der Ickabog (ISBN: B08DRPNGQ9)Katrin_Ess_Punkts avatar

Rezension zu "Der Ickabog" von Joanne K. Rowling

Märchenstunde
Katrin_Ess_Punktvor 3 Monaten

Ein glückliches Königreich, ein Mythos und zwei Kinder die in ein gefährliches Abenteuer verwickelt werden.


Der Ickabog,  der im Stil eines Märchenbuches geschrieben wurde, hat uns ganz gut gefallen.  

Einige Stellen fand meine Tochter etwas zu gruselig. Es hab aber viele Überraschende Momente die es wieder wett gemacht haben. Die Sprecherin hat die Geschichte toll erzählt und wir haben uns von ihr in den Bann ziehen lassen.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Der Ickabog (ISBN: B08DRPNGQ9)sursulapitschis avatar

Rezension zu "Der Ickabog" von Joanne K. Rowling

Nun, hübsch
sursulapitschivor 3 Monaten

Von Frau Rowling erwartet man etwas Besonderes und wahrscheinlich kann sie gar nichts dafür, dass man enttäuscht ist, wenn man nur eine nette Geschichte bekommt.


Dies hier ist eine nette Geschichte, ein Märchen, wo alle lustige Namen haben, die Guten gut und die Bösen böse sind, die nicht jeder überlebt, bei der man aber trotzdem von der ersten Zeile an genau weiß, dass das Gute siegen wird.

Das ist hübsch und kurzweilig, nicht besonders aufregend, aber sehr nett.
Heike Makatsch liest es gekonnt und mit Elan, das macht Spaß.


Ich wünschte nur, deutsche Übersetzer würden mal verinnerlichen, dass man „well“ zwar durchaus mit „nun“ übersetzen kann, dass aber im deutschen Sprachgebrauch eher selten jemand einen Satz mit „Nun“ beginnt. Im Deutschen stammelt man vielfältig. „Also“, „ach“, „na ja“, „weißt du“ sind alles viel gebräuchlichere Idiome für das ewige „well“, das Engländer so gerne benutzen und wenn dann in einer Übersetzung immerzu jemand seine Rede mit einem markigen „nun“ beginnt, nimmt das dem Text einiges an Leben. So spricht nun mal keiner in Deutschland.

Trotzdem: Hübsches Märchen, kann man mal hören.

Kommentare: 4
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Heike Makatsch wurde am 13. August 1971 in Düsseldorf (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks