Heike Meckelmann

 3,5 Sterne bei 34 Bewertungen
Autor von Küstenschrei, Küstenschatten und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Heike Meckelmann

Heike Meckelmann lebt auf der Insel Fehmarn. Sie arbeitet als freie Autorin und schreibt Kriminalromane und Reiseliteratur. Sie bezeichnet sich durch und durch als Insulanerin, die ihre Insel genauso liebt wie die Geschichten, die sie auf der Sonneninsel schreibt.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Küstensturm (ISBN: 9783839228364)

Küstensturm

 (1)
Neu erschienen am 10.02.2021 als Taschenbuch bei Gmeiner-Verlag.

Alle Bücher von Heike Meckelmann

Cover des Buches Küstenschrei (ISBN: 9783839218518)

Küstenschrei

 (12)
Erschienen am 03.02.2016
Cover des Buches Küstenschatten (ISBN: 9783839220368)

Küstenschatten

 (7)
Erschienen am 08.02.2017
Cover des Buches Küstenwolf (ISBN: 9783839224038)

Küstenwolf

 (4)
Erschienen am 13.02.2019
Cover des Buches Küstendämon (ISBN: 9783839222300)

Küstendämon

 (5)
Erschienen am 07.02.2018
Cover des Buches Küstenlüge (ISBN: 9783839225790)

Küstenlüge

 (2)
Erschienen am 12.02.2020
Cover des Buches Küstensturm (ISBN: 9783839228364)

Küstensturm

 (1)
Erschienen am 10.02.2021
Cover des Buches Fehmarn (ISBN: 9783839220023)

Fehmarn

 (1)
Erschienen am 08.03.2017
Cover des Buches Ich bin dann mal rum (ISBN: 9783981537604)

Ich bin dann mal rum

 (0)
Erschienen am 20.07.2012

Neue Rezensionen zu Heike Meckelmann

Neu
Cover des Buches Küstenwolf (ISBN: 9783839224038)Lesewuermchens avatar

Rezension zu "Küstenwolf" von Heike Meckelmann

Spannende Wendung
Lesewuermchenvor 2 Monaten

Ein Wolf wird auf Fehmarn gesichtet, zwei Leichen gefunden. Ist der Wolf der Mörder, wie einige vermuten? Was hat es mit den Geheimnissen von verschiedenen Personen auf sich? Reichen diese tatsächlich so weit zurück,  wie Charlotte Hagedorn vermutet? Sie unterstützt die Kommissare Westermann und Hartwig wieder mit viel Elan und neugieriger Schnüffelei. Nicht umsonst ist sie schließlich "Miss Marple von der Insel".

Gut aufgegriffen fand ich das Thema Wolf. Seine erneute Anwesenheit  in Deutschland spaltet die Gemüter. Die Autorin hat sich sehr gut in die Thematik eingearbeitet und man bekommt Lust, mehr über die Tiere zu erfahren.

Ein gelungener 4. Band, der Lust auf mehr macht!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Küstensturm (ISBN: 9783839228364)U

Rezension zu "Küstensturm" von Heike Meckelmann

eine weitere unterhaltsame und spannende Folge
ulla_leuwervor 2 Monaten

Meine Meinung:

Als Serienjunkie und Fehmarnfan stellte sich mir überhaupt nicht die Frage, ob ich "Küstensturm" lesen will. Ich wartete ja regelrecht auf die nächste Folge. Da ich ja auch nicht weiß, wann ich in diesem Jahr meine Lieblingsinsel besuchen kann, wollte ich wenigstens mit diesem Krimi dahin reisen. Allerdings erwischte ich nun eine kalte Jahreszeit. Deshalb kam der Wunsch erst gar nicht auf, vor Ort zu sein. 

Obwohl die drei Freundinnen es sich dort kuschelig gemütlich machten. Feuer im Kamin, ein gutes Buch in der Hand und einen leckeren Wein. Das ist eine tolle Vorstellung, allerdings befinden wir uns in einem Krimi und die Gemütlichkeit wandelte sich schnell um, in gefährliche Situationen. 

Heike Meckelmann hat es auch mit dem sechsten Band geschafft und mich an ihr Buch gefesselt. Ich lernte reichlich Beteiligte kennen, die mir nicht alle sympathisch waren. Ich hatte einen Wissensvorsprung vor den Ermittlern, denn ich wusste, was passiert ist oder noch passieren wird. Wer allerdings der Täter ist, stand für mich nicht eindeutig fest. Ich hatte einen Verdacht, aber geschickt hat die Autorin immer wieder Situationen beschrieben, die mich zweifeln ließen. Außerdem rätselte ich lange, warum das alles passiert, wenn nicht er sondern ein anderer es ist. Spannend war es bis zum Ende. 

Das Buch ist inzwischen die sechste Folge, in der Charlotte "hilft", schließlich nennen einige sie, die Miss Marple von Fehmarn. Man muss die anderen Folgen nicht kennen, um dieses Buch zu lesen, aber es macht mehr Freude. Denn über Charlotte Hagedorn und ihrer Nichte Katrin, sowie über die Kommissare Dirk Westermann und  Thomas Hartwig gibt es immer wieder etwas neues zu berichten. Mit Begeisterung folgen ich ihnen gerne. Neben der Spannung erfährt der interessierte Leser außerdem wissenswertes von der Insel. Mir hat ebenfalls gut gefallen, dass die Autorin die Ereignisse des vorigen Jahres eingebunden hat, was etwas Sorge bei mir hervor gerufen hat. 



Fazit:

Eine weitere spannende und unterhaltsame Folge, die ich mit Begeisterung gelesen habe. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung und rate allen, die erst jetzt mit der Serie starten wollen, lest auch die anderen Bücher in der entsprechenden Reihenfolge. Es macht eindeutig mehr Spaß. Ich persönlich hoffe sehr, dass ich auch im nächsten Jahr wieder etwas über Charlotte, Katrin, Dirk, Thomas und auch Watson zu lesen bekomme. 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Küstendämon (ISBN: 9783839222300)abuelitas avatar

Rezension zu "Küstendämon" von Heike Meckelmann

Das erste
abuelitavor einem Jahr

….und auch das letzte Buch dieser Autorin, das ich gelesen habe . Ich kann es auch nicht ändern, ich bekam weder Gänsehaut noch fieberte ich bei irgendetwas in diesem Buch mit.

„Dämonisch“ angehaucht ist es auch noch, ja, ja. Ich dachte spontan als ich das zuklappte: die Handlung gestrafft und 200 Seiten weniger - - - DAS wäre es wohl eher gewesen.....

Es kann natürlich sein, dass mir hier auch der Zugang zu den beteiligten Personen fehlte; ist es doch immerhin schon der dritte Teil mit diesen Kommissaren namens Westernmann und Hartig. Beide fand ich aber nur, um es mal vorsichtig zu sagen, seltsam…bzw. ihr Verhalten. Auch diese Charlotte, die nun unbedingt (wieder? ) selber ermitteln muss, gefiel mir genauso wenig wie Ihre Nichte Katrin. Sie ist die Freundin des einen Kommissars und ihr Verhalten erinnerte mich oft an einen pubertierenden Teenager.

Ein bisschen Schock musste natürlich auch noch sein und so darf der Leser an den Qualen der Opfer teilhaben…

Was mir am allerwenigsten gefallen hat : nein danke, preschte Hartwig hervor….aha….und dann noch jemand, der sympathisch lächelte…  mehr von diesen Beispielen spare ich mir.

Hier müsst Ihr auch wirklich Euer eigenes Bild machen; den vielen guten Rezensionen nach scheint das Buch der großen Mehrheit zu gefallen. Wie gesagt: lest selber.

Ich kann wirklich nicht mehr als zwei Sterne geben und die auch nur, weil die Autorin das Inselfeeling gut beschrieben hat.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 8 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks