Schülermediationstraining - ein pädagogisches Konzept

Cover des Buches Schülermediationstraining - ein pädagogisches Konzept (ISBN:9783656595205)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Schülermediationstraining - ein pädagogisches Konzept"

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 2,0, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, 40 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gewalt als Phänomen an Schulen gab es schon immer, allerdings hat sich deren Qualität und Quantität innerhalb des letzen Jahrzehnts enorm gewandelt. Das Aggressionsniveau ist gestiegen und die Hemmschwelle zur Gewaltanwendung gesunken. Diebstahl, Erpressung, Körperverletzungen und Bedrohungen können nicht mehr als lausbubenhaftes oder jugendtümliches Verhalten abgetan werden, zumal keine Beschränkung mehr auf das Alter oder Geschlecht der Täter festzustellen ist. §Lehrer sind im Umgang mit der steigenden Gewalt zunehmend überfordert und geraten an die Grenzen ihrer Belastbarkeit, was nicht zuletzt durch den Hilferuf der Rütli-Lehrerschaft plakativ wurde. Gewalthandlungen treten, wie oben angedeutet, nicht mehr nur zwischen Schülern auf, sondern auch Lehrer werden attackiert und deren Autorität untergraben, gleichzeitig erweisen sich die herkömmlichen schulischen Konfliktbearbeitungsstrategien zur Eindäm-mung von Aggressionen als wenig effektiv. §Konflikte gehören demnach zum Alltag der Schüler/innen und Lehrer/innen und drohen zu-nehmend zu eskalieren. Nicht zuletzt lässt sich das darauf zurückführen, dass am Standort Schule verschiedene gesamtgesellschaftliche Konflikte kumulieren und deutlich werden. Zum einen treffen viele Persönlichkeiten aufeinander, so dass Meinungsdifferenzen, gerade auch aufgrund der nationalen Vielfalt, unumgänglich sind. Zum anderen geht ein steigender Leistungsdruck heute mehr denn je mit mangelnden Zukunftsperspektiven einher und stellt hohe Anforderungen an die Bewältigungsmechanismen der Schüler/innen. §Maßnahmen zur Vermeidung und Reduzierung von Gewalt müssen gerade von der Institution Schule als zentrale Sozialisationsinstanz im Leben von Kindern und Jugendlichen entgegen-halten werden. Insbesondere Hauptschulen sind aufgefordert der Gefahr vorzubeugen, ihrer Verantwortung für das Aufwachsen von jungen Menschen aufgrund eines Überhandnehmens von aggressiven Ausschreitungen nicht mehr gerecht werden zu können. Gesellschaftliche Wandlungsprozesse erhöhen den Handlungsdruck weiter. Eine zunehmende Verlagerung der Erziehung vom privaten in den öffentlichen Raum konfrontiert die Schulen immer stärker mit einem Erziehungsauftrag, der den Aufbau von sozialen Kompetenzen einschließt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783656595205
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:60 Seiten
Verlag:GRIN Verlag
Erscheinungsdatum:17.02.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks