Heike Noll Die Familie Stiller: New Romance Heike Noll Nr. 1

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Familie Stiller: New Romance Heike Noll Nr. 1“ von Heike Noll

Drei Jahre nach ihrer Scheidung möchte Lara Fowling die Vergangenheit endgültig hinter sich lassen. Aus diesem Grund beschließt sie, in Kanada ein neues Leben anzufangen. Über das Internet findet sie eine Anstellung als Hausmädchen im Hause der Familie Stiller. Herr Stiller, Frau Stiller und der fünfjährige Junior scheinen eine glückliche Familie zu sein. Jedoch nehmen eigenartige Dinge ihren Lauf. Frau Stiller scheint Laras Arbeit zu sabotieren, Herr Stiller versucht Lara zu bezirzen. Sind die Stillers doch keine glückliche Familie?
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ...ein "Rührstück....."

    Die Familie Stiller: New Romance Heike Noll Nr. 1

    abuelita

    22. July 2013 um 19:20

    "Heftchenromane haben einen ganz speziellen Charme. Sie sind kitschig, bieten große Gefühle in einfacher Aufbereitung, ihr Weltbild ist überschaubar. Kurz: Heftchenromane sind irgendwie doch wie das richtige Leben.“ Das habe ich irgendwann irgendwo mal gelesen, als ich im Internet geschaut habe, wie man diese Art von „Literatur“ denn sonst noch nennt. Ein Groschenroman bezeichnet also eine Form der Trivialliteratur. Nicht gesagt, dass hier nun alles „Schund“ ist, aber bei Familie Stiller ist das „wie im richtigen Leben“ doch weit, weit gefehlt….. für mich ist das Kitsch und ein ziemlicher Schmachtfetzen. Ich habe schon viele, sehr viele Bücher gelesen in meinem doch schon weit fortgeschrittenen Leben…*g* - - und ich kann mich nicht erinnern, dass hier irgendwann mal ein Mann „gehaucht“ hat….*g* ….hier dagegen ist der Herr des Hause pausenlos am „hauchen“ – oft auf einer Seite gleich zwei-oder dreimal. Man könnte meinen, er kann nicht normal reden…um nur mal ein Beispiel zu nennen. Die Handlung liess sich nicht mal schlecht an, aber leider hielt das nur einige Seiten vor, bevor es ins recht Unwahrscheinliche abdriftete und spätestens hier wird dem Leser klar, worum es imgrunde geht. Ein paar Sexszenen runden die Schnulze ab…. Keine Empfehlung also von mir….meine Oma las seinerzeit mit Begeisterung die „Adligen- und Mami Hefte“, die es damals überall gab – für sie wäre das – aber nur eventuell – etwas gewesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks