Heike Oldenburg Das Geheimnis von Caeldum

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis von Caeldum“ von Heike Oldenburg

Die Ereignisse in Caeldum überschlagen sich. Hilflos muss Arina mit ansehen, wie Rheon in Ketten gelegt wird. Doch auch ihr Schicksal ist ungewiss, denn Alex Intrige hat sie in eine gefährliche Situation gebracht, aus der es kein Entkommen zu geben scheint.
Dabei ist dies bei weitem nicht ihr einziges Problem, denn ganz Caeldum schwebt in höchster Gefahr.

Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, bei dem sich zeigen wird, wie stark das Seelenband zwischen der Hexe und ihrer Quelle wirklich ist.

Stöbern in Fantasy

Die Saat des weißen Drachen: Fantasy-Epos

Tolles und beachtenswertes Urban-Fantasy-Debüt

Mikadolos

Verrottet

Charakterstarke Protagonisten und eine Welt voller Zombies, was will man zum gruseln mehr? :D

Blacksally

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Warte sehnsüchtig auf den nächsten Teil

Sassenach123

Der Erbe der Schatten

der besteTeil aus dieser Reihe, auch wenn Fittz manchmal nervt

sternchennagel

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Guter Auftakt einer tollen Reihe für alle Büchernerds Eine riesige unterirdische Bibliothek. Ein Traum 😁

KillaBabeno

Bird and Sword

Ein tolles Buch. Manches ist etwas unlogisch aber die Geschichte ist wir ein neue Märchen.

jurina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wundervolle Story, tolle Schreibweise....

    Das Geheimnis von Caeldum

    Ruby-Celtic

    11. December 2015 um 20:11

    Der zweite Band beginnt direkt mit dem Ende vom ersten, sodass man nichts verpasst und sofort wieder mitten in der Geschichte drinnen ist. Die Schreibweise von Heike Oldenburg ist noch immer sehr angenehm, mitreisend und leicht zu verfolgen. Ich wurde regelrecht durch die Sätze getragen und konnte mir ein sehr gutes Bild von allem machen. Arina wird in diesem Band etwas eigensinniger, man lernt mit ihr viele interessante Dinge kennen und wird schlussendlich vor eine Wahl gestellt die grausamer nicht sein könnte. Die Story verläuft von der ersten Seite an sehr rasant und konnte mich unglaublich einnehmen. Ich habe mit Arina und Rheon mitgefiebert, habe gehofft dass es gut ausgeht und war mir doch sicher dass uns die Autorin diesen Gefallen nicht machen wird. Ich habe in diesem Band mehr als einmal die Luft angehalten und gebetet, dass es nicht so endet wie es derzeit auszusehen zu scheint. Wir lernen viele neue Charaktere kennen, davon sind einige trotz ihrer Fehler sympathisch und andere wiederum haben einen so bösartigen Touch dass es schon grenzwertig ist. Dann wiederum nimmt man durch bestimmte Situationen auch Veränderungen an verschiedenen Protagonisten wahr, die man so nicht vorhersehen konnte und überraschten. Man lernt auch viele neue Orte kennen, sodass wir neben Caeldum auch die Welten der Dämonen und Zwischenwelten kennenlernen. Auch hier wurde alles wieder sehr liebevoll ins Leben gerufen, sodass ich mir alles bildhaft vorstellen konnte. :) Das Ende ist wie eigentlich nicht anders zu erwarten unglaublich gemein, denn man wird mit einem verzweifelten, überforderten und unfassbaren Gefühl zurückgelassen. Es passiert so viel Grausames, gleichzeitig auch liebevolles, dass man selber die Gefühle nur sehr schwer einordnen kann. Mein Gesamtfazit: Eine wunderbare Geschichte, welche neben viel Gefühl auch eine Menge Angst, Hoffnung und Gewalt verkörpert ohne aber zu übertreiben. Hier findet man eine unglaublich sympathische Protagonistin, einen wahren dämonenhaften Helden, viele interessante Charaktere und Welten, sowie eine aufgeladene Stimmung die mit jeder Seite weiter fordert und vorantreibt. Es lohnt sich einen Blick in die Geschichte zu werfen, jedoch muss ich warnen. Einmal angefangen, kann man nicht mit Lesen aufhören. ;o)

    Mehr
  • Hexilein Arina zum Zweiten

    Das Geheimnis von Caeldum

    ConnyKathsBooks

    03. December 2015 um 13:48

    Arina und ihre Quelle Rheon sind mittlerweile beide Gefangene der Akademie. Eine Befreiungsversuch scheint aussichtlos, doch Großmeister Callus und seine Gehilfen unterschätzen die besondere Macht von Arina. Schon bald überschlagen sich die Ereignisse, die Dämonen greifen an und auch der im Kessel eingeschlossene Calzifer hat seinen ganz eigenen Plan. Rheon und Arina müssen nun all ihre Kräfte bündeln, um Caeldum zu retten. "Das Geheimnis von Caeldum - Verhängnis" ist die spannende und actionreiche Fortsetzung der Caeldum-Reihe von Heike Oldenburg. Die Geschichte ist zwar düsterer und nicht mehr ganz so witzig wie Teil 1, hat mir aber dennoch gut gefallen. Der Anfang ist allerdings durch das häufige Hin und Her in der Handlung etwas verwirrend. Einige Übergänge und Szenenwechsel kommen mir zudem viel zu plötzlich. Das irritiert ein wenig, wird dann aber mit der Zeit besser. Man erfährt endlich mehr Hintergründe zur Geschichte Caeldums mit all seinen Mysterien, die Romantik spielt eine größere Rolle und Arina ist in all ihren Taten und Worten jetzt viel stärker und selbstbewusster. Auch Rheon wirkt reifer und vertrauenswürdiger und unterstützt Arina wo er nur kann. Betreffs des Schreibstils liest sich der Roman flüssig und locker, auch durch die abwechselnden Sichtweisen. Die Wortwahl ist aber noch steigerungsfähig. So wird z.B. "brüllte" mit all seinen Abwandlungen auffallend häufig verwendet. Da hätte es sicher sprachliche Alternativen gegeben. Trotzdem ist "Das Geheimnis von Caeldum - Verhängnis" ein nettes Lesevergnügen und macht durch den großen Cliffhanger am Ende Lust auf den dritten Teil. Von mir gibt es daher eine Empfehlung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks