Heike Rissel Schattenzeichen

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(3)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schattenzeichen“ von Heike Rissel

Durch die mörderischen Machenschaften des Schattenfürsten Dexter zur Flucht gezwungen, versuchen Raffael, einstiges Oberhaupt der vereinten Vampirnation, und seine sterbliche Auserwählte Kate, verzweifelt ihre Unschuld zu beweisen. Verfolgt sowohl seitens menschlicher als auch vampirischer Polizeikräfte. Von der Presse als Highlandkiller tituliert, chancenlos vorverurteilt. Gierig nach Kates Blut und Raffaels Kopf scheut Dexter vor nichts zurück, um das Paar in seine Hände zu bekommen. Die Flüchtigen werden nicht nur mit Dexters Bluttaten, sondern auch mit verstörenden Verwandtschaftsverhältnissen, einem lang gehüteten Familiengeheimnis, ungewöhnlichen Verbündeten und Verrätern in den eigenen Reihen konfrontiert. Und dann wäre da noch Kates Medaillon welches Geheimnis birgt es? Sinnliche Liebesszenen, brutale Gewalt, blutige Schwertkämpfe, knisternde Leidenschaft und freche Wortgefechte ... ... und Träume, immer wieder verwirrende Träume ...

Auch wenn ich kein Vampirexperte bin, dieses Buch hat mich wirklich auf den Geschmack gebracht.

— Wildpony
Wildpony

Sehr schönes Buch mit vielen erfrischenden Charakteren und spanndender Handlung :)

— Leseratte2007
Leseratte2007

Gute Wendungen und tolle Überraschungen sorgen für eine schöne Geschichte von Vampiren und einer Frau, die manchmal etwas sehr vorlaut ist.

— Janinezachariae
Janinezachariae

Die Geschichte war gut - ich hatte aber etwas Probleme mich mit den Hauptcharakteren anzufreunden

— annlu
annlu

Eine tolle Vampirgeschichte allerdings nichts für schwache Nerven da es doch ganz schön zur Sache geht.

— funny1
funny1

Anlaufschwierigkeiten, aber dann ... schönes Buch.

— DasTeufelsweib
DasTeufelsweib

Magisch und fesselnd.

— ChristineChristl
ChristineChristl

Manchmal benötigt man eben den Sturz in den Abgrund, um festzustellen, dass man Flügel besitzt

— Katrinbacher
Katrinbacher

Sinnliche Liebesszenen, brutale Gewalt, blutige Schwertkämpfe, knisternde Leidenschaft,freche Wortgefechte - und Träume, immer wieder Träume

— Heike-Rissel
Heike-Rissel
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Schattenzeichen" von Heike Rissel

    Schattenzeichen
    Heike-Rissel

    Heike-Rissel

    Du möchtest ein Leseexemplar für die Leserunde gewinnen und dich mit anderen Lesern während des Lesens über das Buch austauschen? Dann bewirb dich hier.Liebe Lovelybooker, ich möchte euch ganz herzlich zu meiner Leserunde einladen.  Dazu verlost der scholz-Verlag Hamburg fünf Bücher von meinem Vampirroman "Schattenzeichen". Die Gewinn frage lautet: Welche Nahrungsmittel werden meiner Hauptprotagonistin Kate zukünftig rote Ohren bescheren? Wenn ihr meine Leseprobe gelesen habt, dürfte euch die Beantwortung der Frage keine Probleme bereiten!! "Schattenzeichen" ist zwar bereits seit 2014 auf dem Markt erschienen, mich aber erst jetzt an das Thema "Leserunde" gewagt und wüsste gerne, was ihr darüber denkt. Eine anschließende Rezension zu "Schattenzeichen" gehört, wie ich meine, selbstredend zum guten Ton.Link zur Leseprobe: http://www.leserkanone.de/index.php?befehl=buecher&buch=26976&lp=1&seite=1#untermenu Ein Fantasyroman nicht nur für Fantasten, ein Liebesroman nicht nur für Romantiker, ein Vampirroman außerhalb des normalen Genres, nichts Be-sinnliches aber eine Menge Sinnlichkeit, reichlich Humor, jedoch keine Witzkiste. Ein Schattenfürst, der vor nichts zurückschreckt, ein FBI Agent mit Langzeitgedächtnis. Ein Vampirfürst zusammen mit seiner Auserwählten auf der Flucht. Ein Medaillon, das mehr ist als ein Schutzamulett - und Kates Träume: verwirrend und realistischer als je zuvor. Zum Inhalt: In „Schattenzeichen“  müssen sich Kate und ihr Vampirfürst Raffael mit dem blutrünstigen Dexter herumschlagen, der inzwischen zum Führer der Vampirnation aufgestiegen ist und mit gnadenloser Härte regiert. Unter seiner Führung erleben alte, bisher verbotene Rituale eine blutige Renaissance. Ein langgehütetes Familiengeheimnis wird aufgedeckt und Kate bekommt langsam eine Ahnung, was es mit dem Medaillon auf sich hat, das ihr Raffael geschenkt hat. Sie wird weiterhin von ihren Träumen heimgesucht, die erschreckender und realistischer sind als je zuvor. Durch die Machenschaften von Dexter Dé Danann, seines Zeichens Fürst der Schattenkrieger, befinden sich meine beiden Hauptprotagonisten Kate Neyron, sterbliche Geliebte von Raffael McConnor, Fürst der Lichtkrieger, auf der Flucht vor sowohl der menschlichen Polizei als auch den Vampiren. Kate wird immer mehr enthüllt, wer sie ist und welche Kräfte sie besitzt. Auch das Rätsel um das Medaillon, das Raffael ihr geschenkt hat, offenbart sich ihr. Dexter gewinnt immer mehr Macht.  Er dringt bis an die Spitzen der Politik vor und zieht dort seine Fäden. Kate und Raffael versuchen nun, Dexter zu stürzen, sich selbst zu rehabilitieren und die Menschen und auch die Vampirnation vor dem Einfluss Dexters zu retten. Eine schier unlösbare Aufgabe. Wenn ihr Interesse habt, dann bewerbt euch bitte bis zum 24.6.2016.Ich freue mich auf euch und bin schon ganz neugierig.Liebe GrüßeEure Heike Rissel

    Mehr
    • 199
  • Schattenzeichen - ein wirklich neues Genre für mich

    Schattenzeichen
    Wildpony

    Wildpony

    01. August 2016 um 09:29

    Schattenzeichen  - Heike Rissel Kurzbeschreibung Amazon: Durch die mörderischen Machenschaften des Schattenfürsten Dexter zur Flucht gezwungen, versuchen Raffael, einstiges Oberhaupt der vereinten Vampirnation, und seine sterbliche Auserwählte Kate, verzweifelt ihre Unschuld zu beweisen. Verfolgt sowohl seitens menschlicher als auch vampirischer Polizeikräfte. Von der Presse als Highlandkiller tituliert, chancenlos vorverurteilt. Gierig nach Kates Blut und Raffaels Kopf scheut Dexter vor nichts zurück, um das Paar in seine Hände zu bekommen. Die Flüchtigen werden nicht nur mit Dexters Bluttaten, sondern auch mit verstörenden Verwandtschaftsverhältnissen, einem lang gehüteten Familiengeheimnis, ungewöhnlichen Verbündeten und Verrätern in den eigenen Reihen konfrontiert. Und dann wäre da noch Kates Medaillon welches Geheimnis birgt es? Sinnliche Liebesszenen, brutale Gewalt, blutige Schwertkämpfe, knisternde Leidenschaft und freche Wortgefechte ... ... und Träume, immer wieder verwirrende Träume ... Mein Leseeindruck: Wow... diese Vampirgeschichte hat es wirklich in sich! Hier waren viele Handlungen und Emotionen sehr stark eingebunden und machten dieses Buch zu einer Herausforderung, aber auch zu einem Highlight. Leider kannte ich Teil 1 noch nicht und musste mich zuerst an die handelnden Charaktere gewöhnen. Jedoch habe ich dann ziemlich schnell die taffe Kate ins Herz geschlossen und auch Raffael und Dexter waren für mich total interessante Protagonisten. Da ich bisher noch nicht viele Vampirgeschichten außer dem Klassiker Dracula und einer Serie einer anderen Autorin mit "guten" Vampiren gelesen hatte war dieses Buch "Neuland" für mich. Die Autorin Heike Rissel schaffte es aber mit ihrem Schreibstil und den wirklichen Spannungsmomenten mich an das Buch richtig zu binden und ich habe sehr neugierig von einem Abschnitt zum anderen gelesen. Auch mit dem zufrieden stellenden Ende konnte ich mich gut so arrangieren und bin neugierig, ob es einen weiteren Teil der Serie geben wird. Bis dahin werde ich nun natürlich auch sehr gerne Teil 1: Im Zeichen von Licht und Schatten noch lesen. Einziger Wermutstropfen für mich als Leser mit sehr schlechtem Augenlicht: Die Geschichte ist sehr klein gedruckt und auch sehr eng zusammen. Das heißt ich habe manchmal die nötigen Abschnitte durch Leerräume vermisst. So war es für mich doch etwas schwer das Buch entspannt zu lesen. Vielleicht könnte man das bei einer Fortsetzung berücksichtigen?   Fazit: Eine super spannende Story mit viel Action, Liebe und Überraschungen. Hat mir sehr gut gefallen und ich denke so kann ich mich auch für das Vampir-Genre begeistern. Kann daher das Buch sehr empfehlen. Besser jedoch wohl erst Teil 1 zu lesen, da man dann schon einiges von der Vorgeschichte noch im Kopf hat. Von mir gibt es 4,5 Sterne, die ich gern auf 5 Sterne aufrunde.

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 7. August in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln – bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Auf unserer Übersichtsseite findet ihr außerdem jede Woche neue Buchtipps und könnt sommerliche Buchpakete gewinnen!Wer bis zum Ende des Lesesommers am 7. August die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Verona (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück)! Dort könnt ihr auf den literarischen Spuren von Romeo und Julia wandeln!Außerdem gibt es für die Plätze 2 - 5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir noch unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete unabhängig von der erreichten Punktezahl.Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema "Ich bin dabei!" an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen!Wenn ihr über Twitter, Instagram oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet!Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden – egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon – und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher!P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 4591
  • Mystisch-interessant und einfach nur lesenswert!

    Schattenzeichen
    Leseratte2007

    Leseratte2007

    14. July 2016 um 09:53

    Darum geht es (Klappentext):Durch die mörderischen Machenschaften des Schattenfürsten Dexter zur Flucht gezwungen, versuchen Raffael, einstiges Oberhaupt der vereinten Vampirnation, und seine sterbliche Auserwählte Kate, verzweifelt ihre Unschuld zu beweisen. Verfolgt sowohl seitens menschlicher als auch vampirischer Polizeikräfte. Von der Presse als Highlandkiller tituliert, chancenlos vorverurteilt. Gierig nach Kates Blut und Raffaels Kopf scheut Dexter vor nichts zurück, um das Paar in seine Hände zu bekommen. Die Flüchtigen werden nicht nur mit Dexters Bluttaten, sondern auch mit verstörenden Verwandtschaftsverhältnissen, einem lang gehüteten Familiengeheimnis, ungewöhnlichen Verbündeten und Verrätern in den eigenen Reihen konfrontiert. Und dann wäre da noch Kates Medaillon welches Geheimnis birgt es? Sinnliche Liebesszenen, brutale Gewalt, blutige Schwertkämpfe, knisternde Leidenschaft und freche Wortgefechte ... ... und Träume, immer wieder verwirrende Träume ...Meine Meinung:Das Buch hat mir sehr gut gefallen und der Schreibstil war ausgesprochen schön und hat mit vielen Wendungen und guten Ausdrücken für ein unbeschreibliches Leseerlebnis gesorgt.Die Charaktere waren sympathisch, nur manchmal ein bisschen zu wechselhaft. Aber sie waren größtenteils trotzdem sehr beständig.Die Handlung hatte viele Ups, doch auch ein paar Down, als gar nichts mehr ging. Aber die Autorin hat sich schnell gerettet und dann war das Buch wieder top.Ich kann das Buch nur empfehlen an alle die gerne Vampirgeschichten lesen, die mal anders sind.Meiner Meinung nach müsste man den ersten Band gelesen haben, um alles verstehen zu können.

    Mehr
  • Raffael und Kate sind auf der Flucht

    Schattenzeichen
    Janinezachariae

    Janinezachariae

    13. July 2016 um 21:51

    Schon lange hab ich kein Vampir-Buch mehr gelesen und war demnach sehr erfreut, als ich es im Rahmen der Leserunde hier auf Lovelybooks ergattert habe ;-) Ich muss dazu allerdings gestehen, dass ich den ersten Teil nicht gelesen habe und somit komplett ohne Vorkenntnisse in die Geschichte eintauchen durfte. Natürlich sollte man immer die Teile in der richtigen Reihenfolge lesen, damit sich eben vieles aufklären kann. Aber irgendwie hatte ich trotzdem nie das Gefühl gehabt, etwas verpasst zu haben. Ich habe während des Lesens viel über Cathleen und Raffael erfahren und auch über all die anderen Protagonisten konnte ich mir ein sehr gutes Bild machen. Klar, es hätte auch nach hinten gehen können, aber das läge dann nicht am Buch, sondern an mir. Zurück zur Geschichte.Wie gesagt, kam ich gut in die Handlung rein - was ein Pluspunkt ist. Man könnte meinen, dass es eine typische Vampir-Frau -Geschichte ist, aber das ist hier nicht unbedingt so. Zeitweise schleppt es sich zwar etwas, aber dann entsteht wieder so viel Spannung, dass man es kaum mehr weglegen möchte und nur noch mit offenem Mund dasitzt und staunt. Da dies aber der zweite Teil der Reihe ist, werde ich natürlich nicht allzu viel verraten können. Klapptext:Durch die mörderischen Machenschaften des Schattenfürsten Dexter zur Flucht gezwungen, versuchen Raffael, einstiges Oberhaupt der vereinten Vampirnation, und seine sterbliche Auserwählte Kate, verzweifelt ihre Unschuld zu beweisen. Verfolgt sowohl seitens menschlicher als auch vampirischer Polizeikräfte. Von der Presse als Highlandkiller tituliert, chancenlos vorverurteilt. Gierig nach Kates Blut und Raffaels Kopf scheut Dexter vor nichts zurück, um das Paar in seine Hände zu bekommen. Die Flüchtigen werden nicht nur mit Dexters Bluttaten, sondern auch mit verstörenden Verwandtschaftsverhältnissen, einem lang gehüteten Familiengeheimnis, ungewöhnlichen Verbündeten und Verrätern in den eigenen Reihen konfrontiert. Und dann wäre da noch Kates Medaillon welches Geheimnis birgt es? Sinnliche Liebesszenen, brutale Gewalt, blutige Schwertkämpfe, knisternde Leidenschaft und freche Wortgefechte ... ... und Träume, immer wieder verwirrende Träume ...

    Mehr
  • Ein Vampir und seine Gefährtin auf der Flucht

    Schattenzeichen
    annlu

    annlu

    12. July 2016 um 15:03

    „Wenn ich das richtig verstanden habe, sind uns nicht nur die Jäger deines Volkes und die menschliche Polizei auf den Fersen. Wir gehen auch noch den Gefühlen deiner Mutter, und ich im Besonderen ihren scharfen eckzähnen aus dem Weg. Zusätzlich befinden wir uns auf der Flucht vor einem durchgeknallten Follower. Ich würde sagen, das vereinfacht die Sache ungemein.“ Im Zeichen von Licht und Schatten II Cathleen und ihr Vampir Raffael sind auf der Flucht vor Dexter, der nicht nur in der Vampirwelt, sondern auch in der menschlichen Politik an Einfluss gewinnt. Dabei macht er sich eine grassierende Seuche zu Nutze. Um sich sowohl vor ihm, als auch vor dem FBI zu verstecken, müssen die Beiden ständig ihren Standort wechseln. Hinzu kommt, dass Kate sich erst mit den Gepflogenheiten der Vampire anfreunden muss und immer wieder von seltsamen Träumen heimgesucht wird. Der Part um Cathleen wird von ihr selbst erzählt. Andere Abschnitte zeigen die Ereignisse rund um Dexter und Kates Polizistenfreund Tom. Ab und zu rücken auch andere Charaktere in den Vordergrund. Rückblicke in die Vergangenheit geben Aufschluss darüber, dass Dexter seine Pläne schon seit längerem verfolgt. Die Sprache und der Schreibstil sind recht anspruchsvoll und ich musste mich erst dran gewöhnen, wobei ich sie in Bezug auf Raffael und seine Familie – die früher eine höhere Machtposition in England inne hatten – passend fand. Ich für meinen Teil hätte vielleicht lieber vorher Band eins gelesen. So haben mir die Annäherung zwischen Cathleen und Raffael gefehlt und ich konnte erst nicht verstehen, was sie an ihm findet, da ich ihn manchmal snobistisch und sehr verschlossen fand. Erst langsam kam ich mit den Beiden zurecht, wobei sie nicht zu meinen Lieblingscharakteren im Buch wurden. So fand ich das Auftauchen des Followers, der es vorerst auf die Beiden abgesehen hat sehr interessant, da Logan viel Witz und Sarkasmus in die Geschichte brachte. Auch Raffaels große Familie, deren Mitglieder nach und nach auftauchen, war mir sympathisch und ich hätte lieber den ein oder den anderen etwas mehr im Mittelpunkt der Geschichte gesehen. Mein fehlendes Wissen zum ersten Band hat auch dazu geführt, dass ich mir die Eigenschaften der Vampire und besonders ihre Hierarchie aus kleinen Nebenbemerkungen zusammenreimen musste. Ersteres wird allerdings im Laufe der Geschichte ab und zu angesprochen. Besonders gut dabei hat mir gefallen, dass die Vampire nicht vermenschlicht werden und immer mal wieder ihre grausameren Seiten und manchmal auch ihr überlegene Einstellung gegenüber den Menschen angesprochen wird. Die Spannung wurde dadurch erzeugt, dass die Kapitel zwischen den Charakteren wechseln und die Handlung sich dorthin wendet, wo sich Bedeutendes ereignet. Die Flucht wird durch die Machenschaften Dexters abgelöst. Danach treten die Bestrebungen der Familie und Freunde in den Vordergrund, die Unschuld von Raffael und Cathleen zu beweisen um in einer Konfrontation mit ihrem Erzgegner zu münden. Diese kam mir etwas plötzlich und ich hatte das Gefühl, als würden mir hier einige interessante Informationen zu Dexters Handeln in der Zwischenzeit fehlen. Zudem fand ich einige der Szenen typisch – fast schon klischeehaft – für einen Vampirroman, sodass mir dabei die überraschenden, eigenen Facetten gefehlt haben. Fazit: Der Klappentext wirbt mit sinnlichen Liebesszenen, brutaler Gewalt, blutigen Schwertkämpfen, knisternder Leidenschaft und frechen Wortgefechten. Von allen Elementen war etwas im Buch. Bei mir kam aber einiges davon nicht ganz so an, wie ich mir das erwartet hatte. Den Liebesszenen und den Wortgefechten zwischen Raffael und Kate konnte ich nicht so viel abgewinnen, da sie Beide Seiten an sich hatten, mit denen ich mich erst sehr spät anfreunden konnte. Die Schlagabtausche zwischen den Nebencharakteren fand ich witzig und auch einige der Kämpfe spannend. Alles in allem habe ich etwas lange gebraucht um einen Bezug zu den Hauptcharakteren zu finden, sodass ich erst spät so richtig in die Geschichte eintauchen konnte – daher meine Bewertung von 3,5 Sternen

    Mehr
  • Rezension

    Schattenzeichen
    funny1

    funny1

    11. July 2016 um 11:39

    Um was geht es: (Klappentext übernommen) Im Zeichen von Licht und Schatten Band 2. Gierig nach Kates Blut und Raffaels Kopf scheut Dexter vor nichts zurück, um das Paar in seine Hände zu bekommen. Die Flüchtigen werden nicht nur mit Dexters Bluttaten, sondern auch mit verstörenden Verwandtschaftsverhältnissen , einen lang gehüteten Familiengeheimnis, ungewöhnlichen Verbündeten und Verrätern in den eigenen Reihen konfrontiert. Und dann wäre da noch Kates Medaillon-welches Geheimnis birgt es? Es gibt sinnliche Liebesszenen, brutale Gewalt, blutige Schwertkämpfe, knisternde Leidenschaft, freche Wortgefechte und immer wieder verwirrende Träume.... Meine Meinung: Die Autorin Heike Rissel hat eine tolle Geschichte über Raffael den Lichtkrieger, Kate seine Auserwählte und seiner Familie geschaffen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut allerdings ist mir die Schriftgröße etwas zu klein und es streng ein wenig an zu lesen. Ich würde empfehlen den ersten Teil vorher zu lesen da sonst einige Szenen und Handlungen nicht ganz nachvollziehbar sind. Ich habe mit dem zweiten Band angefangen und tat mir etwas schwer in die Geschichte zu finden. Die Spannung steigt stetig an und man ist immer gespannt wie es nun weitergeht. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben und man kann sich sehr gut in die verschiedenen Charaktere hinein versetzen. Mir hat das Buch trotz der ein oder anderen Schwierigkeit sehr gut gefallen und deshalb gebe ich 4 Sterne. Ich bin mal richtig gespannt ob es noch einen dritten Teil geben wird da noch einiges Ungeklärt ist. Fazit: Ein sehr tolles Vampier Buch allerdings nicht für schwache Nerven gedacht da es ordentlich zur Sache geht. Von Leidenschaft bis hin zur blutigen Gewalt ist alles vertreten.

    Mehr
  • Schattenzeichen ... Die Schöne und der Vampir ;)

    Schattenzeichen
    DasTeufelsweib

    DasTeufelsweib

    07. January 2016 um 18:36

    Coverbild:   Die in Flammen stehenden, mit der Kette des Medaillons zusammen gebundenen Hände machen sich sehr gut vor dem tiefschwarzen Hintergrund. Zerstörerische Flammen sind das, gefährlich für jeden Vampir, auch für die Guten, wie man noch erfahren wird.   Figuren:   Kate: Ein Mädchen welches sich ausgerechnet in einen Vampir verliebt und sich mit ihm verbindet. Sie wird gejagt von einem dunklen Vampir, einem Schattenkrieger, welcher nach ihrem Blut lechzt. Raffael: Kates Auserwählter, ein adeliger Lichtkrieger. Auch er wird gejagt, und nichts weniger als sein Kopf soll der Preis sein. Dexter: Ein Schattenkrieger welcher durch und durch vom Bösen durchdrungen ist. Um seine Macht und die führende Position über alle Vampire zu festigen muss er Kate und Raffael aus dem Weg räumen. Nur sie sind in der Lage ihn zu stoppen, bevor die Welt an den Rand des Untergangs gerät.   Inhaltsangabe:   Durch die mörderischen Machenschaften des Schattenfürsten Dexter zur Flucht gezwungen, versuchen Raffael, einstiges Oberhaupt der vereinten Vampirnation, und seine sterbliche Auserwählte Kate, verzweifelt ihre Unschuld zu beweisen. Verfolgt sowohl seitens menschlicher als auch vampirischer Polizeikräfte. Von der Presse als Highlandkiller tituliert, chancenlos vorverurteilt. Gierig nach Kates Blut und Raffaels Kopf scheut Dexter vor nichts zurück, um das Paar in seine Hände zu bekommen. Die Flüchtigen werden nicht nur mit Dexters Bluttaten, sondern auch mit verstörenden Verwandtschaftsverhältnissen, einem lang gehüteten Familiengeheimnis, ungewöhnlichen Verbündeten und Verrätern in den eigenen Reihen konfrontiert. Und dann wäre da noch Kates Medaillon welches Geheimnis birgt es? Sinnliche Liebesszenen, brutale Gewalt, blutige Schwertkämpfe, knisternde Leidenschaft und freche Wortgefechte … … und Träume, immer wieder verwirrende Träume … Quelle: scholz Verlag   Zum Buch:   Was bisher geschah: Die junge Amerikanerin Kate verliebt sich im Italien Urlaub in Raffael McConnor, den Anführer der Lichtkrieger, einem sonnenrestisten Zweig der Vampire. Der Fürst der Schattenkrieger, Dexter, will die Macht in der Vampirnation an sich reißen und hofft, mit Kates Hilfe Raffael stürzen zu können. Eine Entführung scheitert aber im letzten Augenblick. Nach einem dramatischen Kampf stürzt Dexter aus der 84. Etage, leider mit Raffaels Schwert in der Brust. Natürlich überlebt er, schließlich sitzt sein Kopf ja noch auf seinen Schultern ;) . Nach einiger Zeit häufen sich Todesfälle unter wichtigen Personen des öffentlichen Lebens, selbst vor der königlichen Familie in England wird nicht Halt gemacht, und jedes Mal wird Raffaels Schwert als Mordwaffe identifiziert. Er wird als Führer abgesetzt und des Mordes beschuldigt, auch von den Menschen. Nun ist es an ihm seine Unschuld zu beweisen. ….. An eben diese Vorkommnisse schließt “Schattenzeichen” an. Kate bekommt immer mehr eine Ahnung davon, wer sie ist und welche Kräfte sie hat. Auch das Rätsel um ihr Medaillon, welches Raffael ihr geschenkt hat, enthüllt sich. Die beiden sind nach wie vor auf der Flucht sowohl vor Dexter und seinen Schattenkriegern als auch vor der Polizei. Einzig Raffaels Familie und einige enge Freunde können ihnen noch helfen. Doch durch ihre Hilfestellung geraten auch diese in Gefahr. Dexter gewinnt immer mehr die Oberhand. Er ist zum Führer der gesamten Vampirnation aufgestiegen und regiert mit gnadenloser Härte. Alte, schon lange verbotene und verpönte Rituale und Traditionen erleben unter seiner Herrschaft ein Comeback. Er schafft es auch, in die höchsten Spitzen der Politik vorzudringen und seine intriganten Fäden zu ziehen. Kate und Raffael haben nun alle Hände voll zu tun, sowohl die Vampire als auch die Menschen zu retten und zu schützen. Dexter muss unbedingt vernichtet werden! Raffael muss seinen Ruf wieder herstellen, dazu muss die Mordserie, welche auf Dexters Konto geht, aufgeklärt werden. Doch, ist wirklich alles vorbei wenn Dexter fällt? Welche Rolle wird sein Sohn spielen, welcher plötzlich auf dem Spielfeld auftaucht? Niemand wusste von ihm, nicht einmal Dexter selbst. Außer natürlich den wenigen Vampiren welche ihn jahrelang bei Mönchen versteckt hielten. Welche Gene hat der Sohn vom Vater geerbt, welche von der Mutter? Ist er Licht- oder Schattenkrieger, gut oder böse? Findet es heraus, am Besten indem ihr beide Bände lest (fürs Verständnis ;) ).   Fazit:   Leider, leider hatte ich arge Startschwierigkeiten mit dem Buch, und das lag nicht nur daran, dass ich den ersten Teil vorher nicht gelesen hatte. Zwischenzeitlich wollte ich es ganz weglegen, denn der sprachliche Aufbau (Kommasetzung, Schachtelsätze, Grammatik) ließ mich ständig stolpern, das stört meinen Lesefluss welcher eigentlich sehr, sehr zügig ist ;) . Ansonsten kann ich nur sagen, das ist eine schöne Story, auch wenn sie mich sehr stark an Bella erinnert (und die habe ich bisher weder gelesen noch richtig angeschaut, das ist eher ein Genre für meine Zicke ;) ). Nach Abwägung aller relevanten Fakten kann ich leider nur dreiundeinhalbes Teufelchen vergeben. Möglich, dass das anders wäre hätte ich Teil 1 gelesen, ich weiß es nicht. Vielleicht habe ich ja in Zukunft die Gelegenheit, ein weiteres Buch der Autorin zu lesen, und werde dann angenehm überrascht :D .

    Mehr
  • Manchmal benötigt man eben den Sturz in den Abgrund, um festzustellen, dass man Flügel besitzt

    Schattenzeichen
    Katrinbacher

    Katrinbacher

    02. July 2015 um 22:33

    Heike Rissel hat einen schönen Flüssigen schreibstill, Ihre ausgewählte Sprache und ihre frechen Wortgefechte sind momentan eher eine Seltenheit, auch die abrupten Wendungen lassen einen tiefer in das geschehen eintauchen. Sie nimmt den Leser in ein Abenteuer, mit vielen interessanten Schauplätzen und liebe zum Detail, mit. Die Liebesszenen sind sinnlich beschrieben und durchaus auch für nicht Erotikfans geeignet. Raffael und Kate, der Highlandkiller mit Komplizin, Alessandra und Geoffery, Raffaels Eltern sowie sein alter Freund Gregory befinden sich zusammen auf der Flucht vor dem Ältestenrat der Vampirnation und der gesamten Menschheit, diese gestaltete sich unkomplizierter als vermutet. Niemand hinderte Sie daran, die Stadt zu verlassen. Thomas ein guter alter Freund von Kate, musste wohl bessere Beziehungen als geahnt haben. Kate hoffte, dass seine Hilfe nicht seinen Job als Sheriff kostete, oder vielleicht bedeutend mehr. Dexter war grade von der Dachterrasse seines schönen hohen Wolkenkratzer aus dem 84. Stockwerk gestürzt, doch dieser Sturz würde ihn nur kurzfristig von der Verfolgung abhalten. Gierig nach Kates Blut und Raffaels Kopf scheute Dexter vor nichts zurück, um das Paar in seine Hände zu bekommen. Werden die beide Ihre Unschuld beweisen können und dem Schicksal von der Schippe springen? Was hat es mit Kates Medaillon auf sich und mit den Träumen, immer wieder verwirrende Träume. Das Cover finde ich persönlich sehr gelungen und passend zum Inhalt. Meine Meinung: Obwohl ich mit Teil 2 begonnen habe, ist die Geschichte sehr stimmig und gelungen, ich wurde in die Geschichte hineingezogen und wollte unbedingt wissen was es mit dem Medaillon oder auch mit Kates Blut auf sich hat, wer Freund und wer feind ist. Wer es auf eine sinnliche Fantasy Geschichte abgesehen hat, ist hier genau richtig. Bildet euch Eure eigene Meinung und lest selbst.

    Mehr