Zehn Glücksmomente: Letzter Stopp: Liebe

von Heike Schulz 
4,4 Sterne bei14 Bewertungen
Zehn Glücksmomente: Letzter Stopp: Liebe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

le_petit_renards avatar

Das war leider nicht meins - leichte Sommerlektüre

B

Ein romantisches und liebevolles Buch, das man nicht aus den Händen legen kann

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zehn Glücksmomente: Letzter Stopp: Liebe"

Ein unvergesslicher Roadtrip zur großen Liebe. Zehn Glücksmomente stehen auf Paulas Liste. Zehn Dinge, die sie ohne ihren linken Fuß - Mr. K - so nicht mehr erleben wird. Denn die 18-Jährige hat Knochenkrebs, weshalb sie und Mr. K bald getrennte Wege gehen. Aber bis dahin hat Paula noch viel vor: eine Abschieds-Tournee durchs ganze Land. Sei es Bungeejumping, Surfen, Poledancing oder ein erotisches Fotoshooting, jeder Punkt auf ihrer Liste treibt sie an ihre Grenzen und weit darüber hinaus. Doch als sie dem smarten Backpacker Moritz begegnet, tritt vor allem der letzte Punkt auf ihrer Liste in den Vordergrund. Aber lässt sich die große Liebe wirklich so leicht abhaken?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401840093
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:331 Seiten
Verlag:digi:tales
Erscheinungsdatum:01.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    le_petit_renards avatar
    le_petit_renardvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das war leider nicht meins - leichte Sommerlektüre
    Ein letztes Mal auf den eigenen Füßen stehen

    Paula muss sich bald von ihrem Fuß trennen. Der Krebs hat ihn sich geholt. Ein letztes Mal will sie mit beiden Füßen durchs Leben gehen und alles erleben, was danach wohl nie wieder so ganz möglich ist. Als sie ihre Bucket-List abarbeitet und von einem Adrenalinkick zum nächsten reist, lernt sie Moritz kennen. Der letzte Punkt auf ihrer Liste ist Liebe – ist er der letzte Punkt auf ihrer Liste?

    Mich persönlich hat dieses Buch leider nicht begeistert. Der Schreibstil ist mir zu leicht und dadurch konnte ich mich gar nicht damit identifizieren. Für den ein oder anderen bestimmt ein leichtes Buch als Sommerlektüre und für mich einfach nicht das Richtige.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    B
    Bookbookbookvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein romantisches und liebevolles Buch, das man nicht aus den Händen legen kann
    Ein schönes Buch über die wahre Liebe

    Bald schon muss sich Paula von ihrem linken Fuß trennen und deshalb will sie bis dahin noch einmal richtig leben. Sie stellt eine Liste auf, voller Action und Energiekicks. Und als sie den sympathischen Moritz kennen lernt, kann sie vielleicht sogar den letzten Punkt an ihrer To-Do Liste abhaken: Liebe. Doch kann man die wahre Liebe wirklich so leicht abhaken?


    Ein wunderbares Buch, das mit Liebe zum Detail ausgearbeitet wurde. Es hatt zwar hin und wieder seine langweiligen Stellen doch im Großen und Ganzen ist es ein sehr gelungenes Buch. Man konnte die Entwicklung von Paula im Laufe des Buches regelrecht sehen und man hat sie auch bald in sein Herz geschlossen. 
    Wer eine schöne und unterhaltsame Sommerlektüre sucht, für den ist dieses Buch genau das richtige.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    alupuss avatar
    alupusvor einem Jahr
    Manchmal werden Hoffnungen wahr

    Autor: Heike Schulz Zehn Glücksmomente – Letzter Stopp: Liebe

     

     

    Klappentext:

    Zehn Glücksmomente stehen auf Paulas Liste. Denn die 18-jährige hat Knochenkrebs, weshalb sie und Mr. K bald getrennte Wege gehen. Aber bis dahin hat Paula noch viel vor, eine Abschieds-Tournee durchs ganze Land, sei es Bungeejumping, surfen, Polodancing oder ein erotisches Fotoshooting. Jeder Punkt auf ihrer Liste treibt sie an ihre Grenzen und weit darüber hinaus. Doch als sie dem smarten Backpacker begegnet, tritt vor allem der letzte Punkt auf ihrer Liste in den Vordergrund. Aber lässt sich die große Liebe wirklich so leicht abhaken?

    Eine heitere und gleichzeitig eine bittersüße Geschichte über das Loslassen, Neuanfangen und natürlich die große Liebe, auch wenn die auf anderen Wegen zu uns kommt, als wir meinen.

    Paula macht diese Käptn Arab Tour zusammen mit Mel, die nicht nur ihre Freundin, sondern auch Krankenschwester der Onkologie ist. Sie unterstützt Paula auf ihrer Tour und betreut sie auch medizinisch.

    Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen und ein Zitat sagt alles über dieses Buch aus:

    „Die Toten holen wir nicht mehr zurück. Für sie bleibt jedes gesagte Wort ungehört und wir bereuen es unser Leben lang. Es geht und das Jetzt. Jetzt müssen wir den Menschen zeigen, wieviel sie uns bedeuten, damit es nicht eines Tages zu spät ist.“

    Das Buch ist ein sehr berührender, emotionaler und authentischer Roman und hat mir gezeigt, dass das Schicksal, trotz schlechter Aussichten, es auch noch gut mit einem meint.

     

     

     

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    JackyGs avatar
    JackyGvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein tolles Buch, was ich nur empfehlen kann.
    Ein Buch voller Emotionen mit Höhen und Tiefen

    "Zehn Glücksmomente: Letzter Stop: Liebe" geschrieben von Heike Schulz

    Ich finde das Cover sehr schön und die Farben sind sehr lebensfroh. Durch das Cover und Titel lassen auf eine glückliche und lusitger Abenteuer erschließen. Aber leider hat die Geschichte eine Schattenseite: Krebs.

    Ich finde den Schreibstil von der Autorin Heike Scholz sehr angenehm und lässt sich leicht lesen. Spannungsbogen war durchgehend vorhanden, sodass man das Buch nicht mehr zur Seite legen konnte.

    Ich finde die Geschichte von Paula sehr schön, auch wenn die Reise mit Mel nur wegen einem Grund stattfand - ihre Krankheit.
    Durch die Reise lernt sie Moritz kennen und Paula findet ihn sehr attraktiv. Moritz bgleitet Paula und Mel ein Teil ihrer Reise...

    Die Geschichte von Paula mit Moritz und Mel hat mir sehr gut gefallen und kann es mit guten Gewissen defintiv weiterempfehlen. Die Geschichte ist auf der einen Seite sehr lustig und abteuerlich, aber auf der anderen Seite ist es sehr traurig wegen Paulas Krankheit, der wie ein dunkler Schatten, Paulas Reise begleitet.





    Kommentieren0
    34
    Teilen
    Y
    YH110BYvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Toller Roman, sehr zu empfehlen!
    Paulas Liste

    Paula ist 18 Jahre alt und hat Krebs. Deswegen muss in einigen Wochen ihr Fuß amputiert werden. Zuvor allerdings möchte sie noch zehn Dinge machen, für die sie beide Füße braucht, wie zum Beispiel Bungeespringen, Poledance oder Surfen. Während ihrer Tour quer durch Deutschland lernt sie Moritz kennen. Er ist schon seit fast einem Jahr mit seinem Rucksack unterwegs und hat auf seiner Weltreise schon mehrere Extremsportarten ausprobiert. Zwischen den beiden funkt es und Moritz schließt sich Paula und ihrer Freundin Mel an und begleitet sie ein Stück auf ihrer Reise....Der Roman hat mir sehr gut gefallen. Er ist oft aus der Sicht von Paula, manchmal aber auch aus Moritz Sicht geschrieben. Paulas Geschichte hat mich gleich gefesselt und in ihren Bann gezogen und viel zu schnell war das Buch gelesen. Der Schreibstil hat mir total gut gefallen. Es gab viele berührende Stellen, doch jedoch auch lustige, humorvolle Abschnitte. Andererseits war es nicht zu dramatisch geschrieben, dass man nur noch heulen musste. Also genau die richtige Mischung für eine Urlaubslektüre oder einen Nachmittag auf dem Sofa.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MiraxDs avatar
    MiraxDvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine wunderschöne Reise durch viele Glücksmomente um beim letzten Stopp sein Ziel erreicht zu haben. Hätte aber ruhig länger sein können^^
    Letzter Stopp: Liebe und Leben?

    Zehn Glücksmomente - Letzter Stopp Liebe ist ein kurzer Roman aus der Feder von Heike Schulz, der bisher nur als E-Book erhältlich ist. Eine Reise durch viele Glücksmomente, doch was kommt dann? Letzter Stopp: Liebe und Leben?

    Das Cover ist mir sofort ins Auge gefallen, aber nicht weil es besonders hübsch oder ein Eye-Catcher ist, nein, sondern weil es sehr nach Glück, Sonne und Abenteuer aussieht. Die blaue Wand, die helle Schrift und vielleicht das seltsame Motiv, nämlich die beiden Beine, die aus dem Auto gestreckt sind. Warum ausgerechnet Beine? Nun ja, eigentlich muss man sagen, eben wegen dem Bein...

    Paulas Leben soll bald ganz anders aussehen, denn die junge 18-Jährige hat Krebs und muss schließlich bald Abschied von ihrem linken Fuß aka Mr. K nehmen. Prompt beschließt sie also in der freien Zeit, in der ihr die beiden Beine noch bleiben, zehn Dinge zu tun, die sie schon immer einmal machen wollte. Canyoning, Surfen, Bungeejumping oder andere extreme Freizeitaktivitäten. Doch ausgerechnet ihr letzter Punkt macht ihr zu schaffen. Aber als sie den reiseliebenden Moritz trifft, scheint sie aufzublühen und sie könnte endlich den letzten Punkt auf ihrer Liste streichen. Aber lässt sich die Liebe wirklich so leicht abhaken? Und was passiert danach?...

    Der Schreibstil schreit nach Reiselust, Freiheit und ganz vielen Glücksmomenten. Ich kam schnell in die Geschichte, so wurde man gleich zu Anfang bereits in die turbulente Reise mit Paula geschickt. Auch wenn die Aktivitäten wie Bungeejumping oder Zorbing wirklich gut beschrieben worden sind, hätte ich mir doch etwas gewünscht, dass sie etwas ausführlicher beschrieben worden wären.

    Paula kann trotz ihres jungen Alters nicht wie andere jungen Erwachsenen ihr Leben genießen. Schließlich muss sie ihrem Mr. K bald Lebewohl für immer sagen. Trotzdem entschließt sie sich lieber ihren Kopf in andere spaßige Dinge und Adrenalinkicks zu stecken anstatt darüber nachzudenken wie ein Leben ohne ein Fuß ist. Aber man kann der Realität wie auch der Liebe leider nicht immer weglaufen...

    Schnell erkennt man, dass Paula, Krebs hin oder her, eine fröhliche und positive junge Frau ist, die sowohl das Reisen als auch das Leben genießt und sich gerne in viele extreme Aktivitäten stürzt. Ich mochte ihrer Art, auch wenn ich es sehr schade finde, dass sie erst bis zum Schluss  ihrer Angst vor dem Leben danach entgegengesehen hat.

    Moritz liebt Freiheit und ist sehr spontan, dass er schon so viel von der Welt gesehen hat und bestimmt weltweit Freunde besitzt. Noch nie wollte er lange an einem Ort bleiben. Bis er Paula trifft und es ihn wie einen Blitz trifft. Aber kann ein rastloser Geist wirklich sesshaft werden? Eine aufregende Reise wartet auf ihn...

    Moritz ist ein wirklich lieber Kerl, auch wenn ich manchmal an seine Aktionen gezweifelt habe. Ich meine, wie wahrscheinlich ist es, dass man alle seine Pläne über einen Haufen schmeißt um sich hinter eine Frau zu haften? Es ist eine schöne Vorstellung, aber solche Männer gibt es dann doch sehr selten. Erst ab der zweiten Hälfte bekommt er etwas Tiefe und gefiel mir ab dann etwas besser.

    Es ist eine unerwartet kurze und ziemlich rasante Geschichte gewesen und auch wenn ich die Atmosphäre und die Charaktere eigentlich mochte, so ist ein großer Kritikpunkt von mir definitiv die Länge, denn ich finde, man hätte sich definitiv mehr Zeit für die zehn Dinge nehmen können und auch die Liebesgeschichte war etwas überhastet und hätte mehr Seiten gebrauchen können, trotzdem hat mir die Geschichte doch gefallen. Irgendwie seltsam oder? ;) Es ist ein etwas anderer Roman, aber man erlebt viele Glücksmomente. Also sehr gut für Zwischendurch. 3,5**** von mir, mit den Tendenz auf 4 :D!



    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Geschichte, die Hoffnung und Mut macht
    Ein Roadtrip voller Glücksmomente

    Zehn Glücksmomente stehen auf Paulas Liste. Zehn Dinge, die sie ohne ihren Fuß so nicht mehr erleben wird. Denn die 18-jährige hat Knochenkrebs, weshalb sie und ihr Fuß bald getrennte Wege gehen. Aber bis dahin hat Paula noch viel vor: eine Abschieds-Tournee durchs ganze Land. Sei es Bungeejumping, Surfen, Poledancing oder ein erotisches Fotoshooting, jeder Punkt auf ihrer Liste treibt sie an ihre Grenzen und weit darüber hinaus. Doch als sie dem smarten Moritz begegnet, tritt vor allem der letzte Punkt auf ihrer Liste in den Vordergrund. Aber lässt sich die große Liebe wirklich so leicht abhaken?

    Ein unvergesslicher Roadtrip zur großen Liebe. 

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Durch die kurz gehaltenen Kapitel fliegt man regelrecht durch die Seiten. Erzählt wird die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Paula, aber hin und wieder auch aus der Sicht von Moritz, was mir gut gefallen hat, da man dadurch ebenfalls einen kleinen Einblick in seine Gedanken bekam.

    Paula ist eine fröhliche und mutige junge Frau, die genau weiß, was sie will und sich nicht so leicht unterkriegen lässt, auch wenn sie hin und wieder Zweifel hat. Ich war manchmal ein wenig überrascht, dass sie doch recht gut und ruhig dem Unvermeidlichen entgegen sieht. So etwas erfordert wirklich viel innere Stärke. 

    Moritz ist ein richtiger Freigeist. Er reist durch die Welt und erlebt ein Abenteuer nach dem anderen. Doch dann lernt er Paula kennen und plötzlich ist alles anders. So sehr ich es auch versucht habe, ich konnte mich irgendwie überhaupt nicht in ihn reinversetzen und leider auch keine Verbindung zu ihm aufbauen. Bei ihm hatte ich immerzu das Gefühl, ihn nur von weitem betrachten zu können.

    Ich hatte bei dem Klappentext erst mit einer sehr tiefgründigen Geschichte gerechnet, doch hier wurde das Thema Krebs eher etwas leichter angegangen, so dass es nicht direkt auf die Tränendrüse drückte. Es ist zwar auch emotional, aber nicht voller Trauer und Schmerz, sondern eine sanftere Herangehensweise.

    Das Ende kam mir leider etwas zu schnell, das hätte ich mir doch etwas ausführlicher gewünscht. Alles in allem aber eine schöne Geschichte, die mir gut gefallen hat. 

    Fazit:

    Eine Geschichte, die Hoffnung und Mut macht, sich dem Leben auch in schwierigen Situationen zu stellen. 

    Kommentieren0
    99
    Teilen
    Rebecca1493s avatar
    Rebecca1493vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das Buch hat mich (im positiven Sinne) einfach umgehauen! Ich hoffe, ihr habt am Lesen der Geschichte so viel Freude wie ich.
    "Lieber auf Mr. K verzichten als auf dich."

    Erschienen am 01.04.2017 bei digi:tales für 3,99 €

    Zehn Glücksmomente stehen auf Paulas Liste. Zehn Dinge, die sie ohne ihren linken Fuß - Mr. K - so nicht mehr erleben wird. Denn die 18-Jährige hat Knochenkrebs, weshalb sie und Mr. K bald getrennte Wege gehen. Aber bis dahin hat Paula noch viel vor: eine Abschieds-Tournee durchs ganze Land. Sei es Bungeejumping, Surfen, Poledancing oder ein erotisches Fotoshooting, jeder Punkt auf ihrer Liste treibt sie an ihre Grenzen und weit darüber hinaus. Doch als sie dem smarten Backpacker Moritz begegnet, tritt vor allem der letzte Punkt auf ihrer Liste in den Vordergrund. Aber lässt sich die große Liebe wirklich so leicht abhaken?

    Bevor ich mich mit meinem Loblied über dieses Buch beginne, noch ein paar Worte zum Cover: im ersten Moment könnte man meinen ein ziemlich langweiliges Bild von ein paar Beinen, die aus dem Fenster eines Autos gehängt werden - wieder einmal so eine 0815- Liebesgeschichte. Aber wer sich nicht davon abhalten lässt die Inhaltsangabe zu lesen, wird erkennen, dass die in Flip Flops steckenden Füße ihre Berechtigung haben und in meinen Augen wirklich einwandfrei zu dieser Erzählung passen. Gute Wahl!

    Weiter im Text, kommen wir zum Inhalt:

    Ich muss leider gestehen, dass ich mich am Anfang auch ein wenig vom Titelbild habe blenden lassen. Man erwartet nicht unbedingt solchen Tobak, wenn man es sieht. Und doch behandelt die Geschichte ein wirklich ernstes Thema: Krebs und den Umgang des eigentlichen Patienten bzw. seiner Angehörigen mit diesem Thema. Nun könnten einige wiederum einwerfen: "Ha, solche Bücher gibt es doch langsam wie Sand am Meer." Ja, das mag sein, aber diese Geschichte ist in meinen Augen eine ganz besondere und das hat mehrere Gründe:

    Zum einen ist die sprachliche Gestaltung wirklich grandios und das meine ich wirklich so. Normalerweise bin ich nicht der Typ, der sich Notizen zu Büchern macht, um sich an bestimmte Wortspiele zu erinnern, aber dieses Mal war es anders. Heike Schulz hat eine Begabung mit Worten umzugehen, die mich gleichzeitig zum Lachen, aber auch Weinen gebracht hat, weshalb mich die Geschichte auch nach kürzester Zeit packen konnte und nicht mehr losgelassen hat. Man fühlte sich sofort mit den Personen verbunden, hat einen Draht zu ihren Handlungen. Dazu beigetragen hat vor allem auch der Wechsel der Perspektiven zwischen Paula und Moritz.

    Zum anderen war es für mich ein Augenschmaus als ich gelesen habe, wie mühelos die Autorin schwierige medizinische Begriffe in eine Sprache übersetzt hat, die es Lesern vom Fach, ebenso wie dem Publikum, das von Krankenhaus und Co. eher keine Ahnung hat, ermöglicht ein angenehmes und teilweise schon fast vergnügliches Leseerlebnis zu haben, auch wenn es sich eigentlich um ein ernstes Thema handelt.

    Aber vor allem die handelnden Personen haben es mir wirklich angetan:

    •Paula, die Kämpferin, die Lebenslustige, der Adrenalinjunkie, die aber auch Angst vor dem Unvermeidlichen hat.

    •Moritz, der Lebemann, der unermüdlich Reisende, der Draufgänger, aber auch einfühlsame junge Mann.

    •Mel, die Partyqueen, der Angsthase, die unverschämt Gutaussehende, die sich so aufopfernd um Paula kümmert.

    Diese Drei waren so gut beschrieben, hatten solch einen Tiefgang, dass ich das Buch kaum damit angefangen, kaum noch aus der Hand legen konnte. Ich  trauere ihnen jetzt nach 200 intensiven Seiten wirklich nach.

    Vor allem vermittelt die Geschichte auch eine wichtige Botschaft, die sich sehr gut mit einem Zitat aus der Erzählung zusammenfassen lässt: "Lieber auf Mr. K verzichten als auf dich."

    Fazit: Das Buch hat mich (im positiven Sinne) einfach umgehauen! Es vermittelt so viel Lebensfreude, konnte mir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, hat es aber auch fertig gebracht mich zum Weinen zu bringen. Deshalb hoffe ich, ihr habt am Lesen der Geschichte so viel Freude wie ich.

    Kommentieren0
    87
    Teilen
    F
    frenzelchen90vor einem Jahr
    Der Kampf gegen den Krebs lohnt sich

    Meine Meinung: Was tut man als junges Mädchen, wenn einem in den nächsten Wochen der Fuß amputiert wird? Entweder man steckt den Kopf in den Sand oder man genießt die verbleibende Zeit und arbeitet seine Do-To-Liste ab. Und genau das tut Paula in diesem Buch. Mit ganz viel Gefühl, Humor, aber auch Traurigkeit und Angst vor der bevorstehenden Zukunft, begleitet der Leser sie auf ihrer Reise und fühlt mit ihr mit. Der Schreibstil der Autorin ist dabei locker und leicht. Die Kapitel sind relativ kurz gehalten und lassen sich schnell verschlingen. 

    Mein Fazit: Eine tolle Geschichte, die zeigt, wie man auch mit einem bevorstehenden gesundheitlichen Schicksalsschlag wunderbar zurecht kommt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    jutschas avatar
    jutschavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr berührende Liebesgeschichte einer an Krebs erkrankten lebensfrohen 18jährigen
    Sehr berührende Liebesgeschichte einer an Krebs erkrankten lebensfrohen 18jährigen

    Paula befindet sich mit ihrer Freundin Mel, die gleichzeitig auch ihre Krankenschwester ist, auf einer Reise zum Abschied ihres linken Fußes „Mr. K“. Sie hat Knochenkrebs und nur noch wenige Wochen, bis ihr der Fuß amputiert wird. Bis dahin will sie noch ganz viel erleben, was vielleicht nach der OP nicht mehr machbar ist, wie z. B. surfen lernen, einen Bungee-Sprung machen und Paragliden. Sie hat sich eine Liste mit 10 Punkten gemacht, die sie nach und nach „abarbeitet“. Bei einem dieser Erlebnisse trifft sie Moritz, der sogleich verzaubert ist von ihr, aber natürlich nichts von ihrer Krankheit weiß. Und Paula tut alles dafür, dass das auch so bleibt...

    Paulas Geschichte hat mich sehr berührt. Der Schreibstil ist einfach wundervoll und mitreißend, so dass ich nicht eher geruht habe, bis ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen hatte. Dabei haben mir zum einen die jugendliche Unbeschwertheit, zum anderen das tiefe Bedürfnis, einander zu helfen, an den Protagonisten sehr gefallen. Sie haben trotz ihres jungen Alters ein hohes Verantwortungsbewusstsein an den Tag gelegt gepaart mit der Sicherheit, sich aufeinander verlassen zu können. Dass die krebskranke Paula nicht immer rational handelt und versucht, die Liebe wegen ihrer Krankheit nicht zu nah an sich herankommen zu lassen, ist dabei verständlich und nachvollziehbar.

    Ich denke, es spricht für sich, dass ich das Buch am gleichen Tag beendet habe, an dem ich es begonnen habe. Paulas Geschichte hat mich emotional sehr berührt und ich kann hier gar nicht anders, als 5 Sterne zu geben und eine absolute Leseempfehlung auszusprechen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arena_Verlags avatar

    Ein unvergesslicher Roadtrip zur großen Liebe


    Was möchtest du in deinem Leben unbedingt einmal machen? Den Mount Everest besteigen? Alle Eissorten Roms ausprobieren? Oder beim Guinessbuch-Langknutschen mitmachen? Jeder hat seine Träume – und Paula muss ihre jetzt angehen, jetzt und nicht später, denn sie hat Knochenkebs und muss sich bald von ihrem großen Zeh verabschieden. Die zehn Punkte auf ihrer Liste will sie daher ganz gezielt angehen und macht sich auf einen Roadtrip, der ihr nicht nur alle möglichen Wünsche erfüllt, sondern auch noch weitere Überraschungen für sie bereit hält …

    Finde heraus, was wirklich wichtig ist im Leben, mit dem sommerlichen Liebesroman "Zehn Glücksmomente". Eine heitere und gleichzeitig bittersüße Geschichte über das Loslassen, Neuanfangen und natürlich die große Liebe, auch wenn die manchmal auf anderen Wegen zu uns kommt, als wir meinen.
    Zu unserer digi:tales-Aktionswoche hast du die Gelegenheit, Paula bei ihrem Roadtrip zu begleiten. Wie du ein kostenloses Exemplar gewinnen kannst, erfährst du weiter unten.

    Mehr zum Buch
    Zehn Glücksmomente stehen auf Paulas Liste. Zehn Dinge, die sie ohne ihren linken Fuß - Mr. K - so nicht mehr erleben wird. Denn die 18-Jährige hat Knochenkrebs, weshalb sie und Mr. K bald getrennte Wege gehen. Aber bis dahin hat Paula noch viel vor: eine Abschieds-Tournee durchs ganze Land. Sei es Bungeejumping, Surfen, Poledancing oder ein erotisches Fotoshooting, jeder Punkt auf ihrer Liste treibt sie an ihre Grenzen und weit darüber hinaus. Doch als sie dem smarten Backpacker Moritz begegnet, tritt vor allem der letzte Punkt auf ihrer Liste in den Vordergrund. Aber lässt sich die große Liebe wirklich so leicht abhaken?

    Wir verlosen 10 E-Books von „Zehn Glücksmomente“ von Heike Schulz!
    Was du tun musst, um dabei zu sein? Bewirb dich bis einschließlich 16.07. und beantworte uns folgende Frage:

    Was sind deine Top 3 , die du in deinem Leben unbedingt noch tun willst?

    Wir von digi:tales sind schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen! 



    Zur Buchverlosung
    Arena_Verlags avatar

    *** Ein unvergesslicher Roadtrip zur großen Liebe ***

    Du hast Lust mit der 18-jährigen Paula auf eine Reise voller Abenteuer und Glücksmomente zu gehen? Dann pack schnell deine Sachen, in knapp einer Woche geht es los! Erste Station? Bungeejumping! Und die große Liebe darf bei diesem Roadtrip natürlich auch nicht fehlen!

    Das E-Book von Zehn Glücksmomente – Letzter Stopp: Liebe wartet nur darauf, von euch verschlungen und rezensiert zu werden.

    Und darum geht es:

    Zehn Glücksmomente stehen auf Paulas Liste. Zehn Dinge, die sie ohne ihren linken Fuß – Mr. K– so nicht mehr erleben wird. Denn die 18-Jährige hat Knochenkrebs, weshalb sie und Mr. K bald getrennte Wege gehen. Aber bis dahin hat Paula noch viel vor: eine Abschieds-Tournee durchs ganze Land. Sei es Bungeejumping, Surfen, Poledancing oder ein erotisches Fotoshooting, jeder Punkt auf ihrer Liste treibt sie an ihre Grenzen und weit darüber hinaus. Doch als sie dem smarten Backpacker Moritz begegnet, tritt vor allem der letzte Punkt auf ihrer Liste in den Vordergrund. Aber lässt sich die große Liebe wirklich so leicht abhaken?

    Bitte bewerbt euch bis Montag, den 17. April, für diese Runde mit der Antwort auf die Frage: Wenn ihr eine Liste schreiben würdet, mit Dingen, die ihr unbedingt noch erleben wollt, was wäre euer wichtigster Punkt?

    Wir losen am Dienstag, den 18. April, die 10 Gewinner eines Leserunden-Exemplars aus - und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint.

    Die Autorin Heike Schulz wird die Leserunde begleiten.

    Wir freuen uns auf eure Antworten und eine schöne Leserunde mit euch!

    Liebe Grüße!

    Heike Schulz & digi:tales

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks