Heike Sonn

 4.6 Sterne bei 25 Bewertungen
Autorenbild von Heike Sonn (©Brockshus Photo Bremen)

Lebenslauf von Heike Sonn

Ich bin in Bremen geboren und bis auf fünf wunderbare Jahre in Betzingen auch hier aufgewachsen. Meine kleine Großstadt bietet Strände und Grün ebenso wie Kultur, Geschichte und Events. 

Mich zurückziehen zu können, ist ungemein wichtig. Stille mag ich mehr als Trubel, an fremden Orten bin ich immer die, die eher in die Parkanlagen oder ans Wasser geht, als Stadtpflaster zu treten und Gebäude und Denkmäler zu bewundern. Aber in Kirchen gehe ich gerne und bin immer wieder geflasht, wie dieses besondere Flair darin mich erdet. 

Am liebsten bin ich am Wasser, aber auch gerne im Wald. Mein Mann und ich sind schon seit Jahrzehnten Schwedenfans, wo beides zu finden ist. Toleranz und Humor gehören für mich zu allem und ich fühle mich reich beschenkt durch Menschen, die wohlwollendes Miteinander ebenso schätzen wie ich.

Kontakte genieße ich, sowohl im Netz als auch im echten Leben - die Dosis ist das Gift. Da ich ein sehr sensitiver Mensch bin, muss ich immer gut auf mich aufpassen, damit mich Eindrücke nicht überrennen. Die Balance zu finden, ist nicht immer einfach, auch nicht für meine Wegbegleiter. Aber die, die bleiben, werden meist zu Freunden. 

Ich bin MFA, war Kauffrau, jobbe als Verkäuferin und bin jetzt Schriftstellerin, mein liebster Beruf war der, Mutter unserer zauberhaften Tochter zu sein. 

Bücher habe ich von klein auf inhaliert, mit dem Handwerk des Schreibens setze ich mich intensiv seit 2011 auseinander. Verantwortlich dafür sind die schweren Zeiten meines Lebens, durch die ich mich durchgekämpft habe. Braucht kein Mensch, aber wenn schon, dann ist es doch gut, dass das Durchschreiten der Täler das Erreichen der Gipfel möglich macht . Bei mir war das so. Vor Lesungen empfinde ich eine euphorische Aufgeregtheit. Anschließende  Diskussionen genieße ich. Kann ich LeserInnen mit meinem Vortrag in den Bann ziehen, ist dies die Ernte des Schreibens und trägt warm durch die Zeit.

Mögen meine Texte und demnächst mein Buch LeserInnen ebenso wärmen. Ich wünsche es mir.

Botschaft an meine Leser

Zuerst hat mich das Lesen durch die Zeit getragen, später zustätzlich das Schreiben. Es wäre mir eine Ehre, wenn es mir gelänge, Lesenden etwas von dem zurück zu geben, was es mir immer gegeben hat: Eintauchen in fremde Wirklichkeiten, aus der Realität entfliehen,  berührt zu werden. Wie schön wäre es, zu wissen und zu erfahren, ob es meinen Texten gelungen ist, euch zu berühren und/oder euch sogar hin und wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Lasst mich teilhaben und wann immer es mir möglich ist, werde ich euch antworten.

Alle Bücher von Heike Sonn

Cover des Buches Mit Lampenfieber und Musik (ISBN: 9783958132030)

Mit Lampenfieber und Musik

 (25)
Erschienen am 16.01.2020
Cover des Buches Ohne Vorwarnung – mitten ins Leben (ISBN: 9783954942091)

Ohne Vorwarnung – mitten ins Leben

 (0)
Erschienen am 24.10.2019

Neue Rezensionen zu Heike Sonn

Neu

Rezension zu "Mit Lampenfieber und Musik" von Heike Sonn

Ein wundervoller Debütroman. Chapeau Heike Sonn!
Heidelinde12vor 3 Monaten

Tessas Leben wurde immer gelenkt, ihre eigenen Wünsche, ihr eigener Wille unterdrückt – von ihrer Mutter und später ihrem Ehemann. Ihr eigenes Selbst spielte keine Rolle. Jeder der Genannten wollte mit ihr und durch sie, ihre eigenen Lebensvorstellungen verwirklichen. Und so kam es, wie es kommen musste – Tessas eigenes Selbst wankte wie ein Blatt im Wind und sie ging immer den Weg des geringsten Widerstands und fügte sich. Bis zu dem denkwürdigen Tag, an welchem sie sich von ihrem Mann trennte.


Nun stand sie da, nicht gewohnt für sich selbst zu entscheiden, hing außerdem zu oft in der Vergangenheit fest und machte dann einen entscheidenden Fehler. Sie programmierte ihr Unterbewusstsein mit neuen Glaubenssätzen, die sich vehement und fest in ihr verankerten und Tessas neuen Lebens sehr holprig machten, manchmal sogar ausbremsten.


Es kam immer öfter zu inneren Konflikten und falschen Entscheidungen. Die junge Frau war sich ihrer selbst so unsicher, dass sie dem Glück davonlaufen wollte, als es ihr urplötzlich vor die Füße purzelte und sich im Nachhinein als professionelle singende Großfamilie entpuppte. Doch sie rechnete nicht mit der zwischenmenschlichen Liebe, Wärme und Hartnäckigkeit aller Familienmitglieder, die ihr immer wieder die Hand reichten. Inga, ihre neue Freundin stupste sie unverblümt und rigoros mit der Nase darauf, dass immer zwei daran schuld sind, was einem selbst geschieht – einer der es macht und einer der das alles mit sich machen lässt. Noch ist Tessa zu stolz, um sich einzugestehen, dass Inga recht hat.


Und als Tessa der Liebe begegnet, will sie fliehen und nur ein kleines großes Wunder führt sie endlich zur Liebe und zum Glück.


Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter. Die Charaktere sind bunt, sehr lebendig und charismatisch gezeichnet, es wird nie langweilig mit ihnen. Es ist ein bemerkenswert rasanter Unterhaltungsroman, mit all den Turbulenzen, die eine Großfamilie so mit sich bringen, auch voller drolliger, humorvoller Szenen, die mich oft zum Lachen brachten und einer beachtlichen psychologischen Tiefe, die mir Tränen entlockten und zum Nachdenken anregen.


Ein wundervoller Debütroman. Chapeau Heike Sonn!


Heidelinde Penndorf


(07.01.2020)

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Mit Lampenfieber und Musik" von Heike Sonn

Ein Buch zum Wohlfühlen
Schmusekatze69vor 4 Monaten

Was für ein wundervolles Buch. Ich war ja noch nie ein Freund von singenden Familien.....jedenfalls in echt 😀 Hier sieht es etwas anders aus. 

Aber das liegt alleine an Tessa. Ihr Vertrauen in die männlichen Wesen ist zwar nicht gerade das beste, aber auch sie ist nicht perfekt und  fehlerlos. Man kommt schnell in die Geschichte rein. Lernt die Protagonistin kennen. Ob nun Ben und sein kleiner Bruder Andy, Sara, Louis, Simon, Inga oder ihre furchtbare Mutter und den dazugehörigen schrecklichen Ehemann. Kein Wunder dassTessa sich klein und unscheinbar vorkommt. Umso toller erlebt man ihren Ausstieg aus dieser Rolle. 

Absolut glaubwürdig und einfach nur wundervoll. Alle haben auf ihre Weise ihr Päckchen zu tragen und alle zusammen, machen dieses Buch aus. 

Ein Buch, mir Wohlfühl-Charakter.Es wächst einem schnell ans Herz und man fiebert mit. Ein Schreibstil, der großartig ist und Lust auf mehr macht.   

Ein Buch, was auch zum Nachdenken anregt und einemsagen will, das es furchtbare Erlebnisse gibt und immer geben wird, aber man immer zu sich stehen und nie sein Herz verschließen sollte.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Mit Lampenfieber und Musik" von Heike Sonn

Liebesgeschichte mit sympathischen Protagonisten, flotten Sprüchen und einer Prise Weisheit
Martine-Lestratvor 5 Monaten

Die humorvolle Liebesgeschichte mit sympathischen Protagonisten, flotten Sprüchen und einer Prise Weisheit, fand ich kurzweilig aufgebaut und geschrieben. Obwohl das Ende von vornherein mehr oder weniger klar ist, konnte ich den Debutroman der Bremer Autorin kaum zur Seite legen.

Die verschiedenen Personen egal ob Haupt- oder Nebenfiguren fand ich gut erarbeitet und beschrieben, ihre Charaktereigenschaften individuell und ihre jeweiligen Handlungen logisch.
Gerne habe ich die Entwicklung der wenig selbstbewussten Tessa, die immer sicherer wird – und natürlich kleine menschliche Rückfälle erfährt – verfolgt.
Dass Ben blaue Augen hat, wurde irgendwann mehr als klar und hätte ruhig weniger erwähnt werden können.
Ob Tessa, Ben, die sensible Sara, oder der freche Andy, fast alle sind mir ans Herzen gewachsen; auch Inga, die es nicht so leicht hat. Und die Mutter und die Nachbarin haben mir bei ihren "Auftritten" ebenfalls Freude bereitet. Nur Kevin war meiner Meinung nach nicht notwendig.
Obwohl das Buchcover mich aus verschiedenen Gründen nicht angesprochen hat, bin ich froh, den Roman gelesen zu haben. Es hat Spaß gemacht, Stunden mit Tessa und der liebenswerten "singenden Großfamilie" zu verbringen. Ich gratuliere zum Erstling und bin gespannt auf die nachfolgenden Bücher von Heike Sonn!
 Sorry für die Fehler, bin Französin …

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Mit Lampenfieber und Musik

In meinem Debütroman geht es um die Endzwanzigerin Tessa auf dem Weg zu sich selbst inmitten einer singenden Großfamilie.

Habt ihr Lust auf einen humorvollen Liebesroman mit Familienanschluss (365 Seiten), dann bewerbt euch bis zum 13.1.2020

Die edition oberkassel stellt 10 x ein Print zu „Mit Lampenfieber und Musik“ für eine Leserunde zur Verfügung. Ich freue mich auf euch!

Schön, dass ihr euch für mein Buch und für mich interessiert. Ich bin Mitte fünfzig, lebe mit meinem Mann in Bremen, wir haben eine erwachsene Tochter. Ich bin strukturiert und chaotisch zugleich, kämpfe mit meinem Gewicht, bin lieber im Grünen, oder noch viel lieber am Wasser, als in der Stadt und versuche, möglichst viel zu lachen, auch, wenn es dicke kommt. 

Mein Lieblingsgenre würde ich am ehesten so beschreiben: spannend und gefühlvoll, denn ich lese querbeet. Psychothriller mag ich ebenso wie Historisches, Fantasy, Familiengeheimnisse und Humorvolles und natürlich immer wieder Bücher mit Schmetterlingen im Bauch. 

Die Liebe zieht sich durch unser aller Leben, mal die fehlende, die tragische, die unerfüllte oder die, die urplötzlich um die Ecke kommt, obwohl man sie gar nicht gebrauchen kann.
So geht es natürlich auch in Tessas Geschichte um dieses machtvolle Gefühl, das sich so gar nicht in eine Bedinungsanleitung pressen lässt und ganz eigene Wege geht, was es für Tessa nicht leichter macht ... aber lest selbst.
Ich bin sehr gespannt auf euch und eure Leseeindrücke, darauf, in welchen Szenen ihr geschmunzelt habt, oder wo ihr vielleicht sogar eine Gänsehaut hattet. Oder habt ihr gar ein paar Tränchen vergossen? Gefällt euch der Lausebengel Andy oder die stille Sara? Kennt ihr solche Mütter wie Tessas Mutter? Ich bin neugierig, freue mich auf den Austausch und werde so oft es mir zeitlich möglich ist, mitlesen und antworten.

Sehr gefreut habe ich mich über Rückmeldungen und Rezensionen, die schon vereinzelt eingetroffen sind und bin gespannt auf eure.
 







319 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Booky-72vor 6 Monaten

Endlich werde ich auch mal meine Rezi einstellen:

https://www.lovelybooks.de/autor/Heike-Sonn/Mit-Lampenfieber-und-Musik-2103601982-w/rezension/2581833211/

bei Amazon gibt es eine unerhörte Neuerung, ich bin nicht berechtigt, Rezis einzustellen, da ich in den letzten 12 Monaten nicht für 50 Euro bei A eingekauft habe. Tut mir leid.... aber falls ich in der nächsten Zeit die Forderungen erfülle, stelle ich die Rezi gleich noch ein.

bei WLD und Lesejury unter Bookstar eingestellt.

Ansonsten hoffe ich, dir und deiner Familie geht es gut, bisher wurden auch alle meine Lieben vom Virus verschont, ich habe zur Zeit nur ein wenig mehr zu tun, Eltern und Schwiegereltern wollen gut versorgt sein, aber das macht man ja sehr gern.

Bleibt alle schön gesund bzw. werdet es wieder...

Zusätzliche Informationen

Heike Sonn wurde am 16. März 1963 in Bremen (Deutschland) geboren.

Heike Sonn im Netz:

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Heike Sonn?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks