Heike Wanner Du + Ich = Liebe

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 27 Rezensionen
(28)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Du + Ich = Liebe“ von Heike Wanner

Nika ist siebzehn, temperamentvoll und hat immer einen Plan – bis sie den querschnittgelähmten Ben trifft. Der findet nach seinem schweren Unfall gerade erst zurück in den Alltag und will eigentlich nur seine Ruhe haben. Durch Zufall landet Nika mitten in Bens Leben – und mischt es kräftig auf. Plötzlich ist alles anders: Aus einem ersten Kuss wird die große Liebe und der Traum von einer gemeinsamen Zukunft. Doch dann stellt sich ihnen das Schicksal in den Weg ...

Emotionaler Schicksals-/Liebesroman, fand ich toll!

— Twin_Tina

Eine Emotionale Story die mich noch lange verfolgen wird!

— Sterlia

Roman, der ans Herz geht!

— Anni59

Tolle Liebesgeschichte mit starken Protagonisten.

— Igelchen

Was für eine Geschichte, ich würde am liebsten 10 Sterne vergeben. Nika & Ben werden dauerhaft in meinem Herzen bleiben ♥

— SteffiPM79

Eine Geschichte die mich bewegte und begeisterte

— Seelensplitter

eine bewegende Geschichte, die ans Herz geht

— Kaffeetasse

So ein schönes Buch, das mich total bewegt und verändert hat.

— laraantonia

Diese Liebesgeschichte ist etwas ganz Besonderes. Sie ist sehr lebensbejahend und hat bei mir noch lange nachgewirkt.

— Esme--

Erstmal vielen Dank, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte.

— Flower4114

Stöbern in Liebesromane

Zeit der Seesterne

Spannung, Spaß und Gefühle!

nuean

So klingt dein Herz

Ich liebe Cecelia Ahern Bücher und kann gar nicht genug von ihnen bekommen. Eine sehr gut gelungene Erzählung, einfach zauberhaft.

Stephie_22

Der Duft von Pinienkernen

Die Leserin wird auf eine Reise nach Italien mitgenommen. Die kulinarischen Köstlichkeiten lassen einem das Wasser im Munde zusammenlaufen!

vronika22

Sieben Tage voller Wunder

Wie gewohnt eine überraschende Wendung und mal wieder eine Leseempfehlung von mir.

adore_u

Der kleine Teeladen zum Glück

Ein wunderbarer, sehr gefühlvoller Roman voller Freundschaft und Menschlichkeit

Kinderbuchkiste

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Der einzigartige Schreibstil hat mich völlig in seinen Bann gezogen! Schon der 1.Satz hat mich absolut überzeugt! Definitive Leseempfehlung!

Grossstadtheldin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • berührend, wunderschön und tiefgründig

    Du + Ich = Liebe

    Manuela_Pfleger

    19. October 2017 um 23:48

    Das Cover ist zwar schlicht gehalten, aber ist so passend zu diesem Roman, da es die Hauptprotagonisten darstellt und zum Inhalt sehr gut passt. Der Schreibstil von Heike Wanner ist leicht, flott und angenehm zu lesen, da sie mich als Leser von Anfang an in diese bewegende Story gezogen und somit gefesselt hat. Ich habe das Buch in einem durchgelesen und es hat mich sehr berührt und zum Nachdenken angeregt. Beide Hauptcharaktere Ben und Nika, habe ich in mein Herz geschlossen, denn sie sind so sympathisch, obwohl sie mit den Vorurteilen der Gesellschaft zurechtkommen müssen. Sie sind zwei sehr starke Persönlichkeiten, von denen sich mancher Mensch eine Scheibe abschneiden könnte, denn wie die beiden mit ihrer Liebe und Beziehung umgehen, zeigt von Stärke, Mut und Zusammenhalt. Auch die Nebencharaktere kommen nicht zu kurz, jedoch bleibt das Hauptmerkmal bei Ben und Nika, was auch sehr gut bei dieser außergewöhnlichen Geschichte ist. Die Umgebung, an denen die Handlungen spielen, werden dem Leser gut erklärt und somit kann man sich sowohl Protagonisten und Setting bildlich vorstellen. Die Thematik von Liebe, Lähmung, Gesellschaft, aber vor allem auch Kraft und Stärke machen diesen Roman besonders, da er auch noch mit einer Fröhlichkeit und humorvoll geschrieben wurde. Heike Wanner hat es somit geschafft ein ernstes Thema mit Tiefgang, gemischt mit einer Prise Fröhlichkeit, Humor und Liebe, zu schreiben, und dem Leser eine überaus wunderschöne, jugendliche Geschichte zu schenken. "Eine berührende, wunderschöne, tiefgründige Geschichte von zwei Charakteren, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber zusammen stark sind und der Gesellschaft mit Mut und ihrer Liebe gegenüber stehen. Ein frischer, jugendlicher und angenehmer Schreibstil, der mich an dieses Buch gefesselt hatte. Absolute Leseempfehlung, wenn nicht sogar noch ein Highlight des Jahres 2017 für mich."

    Mehr
  • Toller Schicksals-/Liebesroman, wirklich zu empfehlen

    Du + Ich = Liebe

    Twin_Tina

    13. October 2017 um 00:12

    Wenn man den Inhalt des Buches kennt, weiß man, das das Cover wirklich super gut dazu passt, denn es stellt wirklich dar, was in dem Buch passiert. Optisch find ich es zudem echt schön. Nika  wirkt auf mich echt super nett und manchmal vielleicht ein wenig in ihren Handlungen voreilig, aber das macht sie irgendwie sympathisch...Ich find es auch beeindruckend, was für eine Verantwortung sie übernimmt. Ben geht schon recht gut mit seinem Schicksal um, was mich echt überzeugt hat, zudem gefiel mir seine Art. Die Freunde Pepe, Lily und Rick, sowie Nikas Brüder haben mir ebenfalls richtig gut gefallen. Voll überzeugt bin ich auch von den Handlungen, die Kombination aus Schicksalsgeschichte und Liebesgeschichte fand ich super und es war wirklich gut umgesetzt. Da es ja um u.a. einen Rollstuhlfahrer geht, war echt super spannend, streckenweise war es wirklich emotional. Zumal ich es gut fand, da es auch mal ein Thema ist, was man nicht all zu häufig liest. Außerdem war es abwechslungsreich, was ich ebenfalls schön fand. Richtig gut gefallen hat mir das Ende, es hat gut dazu gepasst. Die Autorin hat einen wirklich flüssig zu lesenden Schreibstil.Von mir erhält das Buch auf alle Fälle 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Leserunde zu "Du + Ich = Liebe" von Heike Wanner

    Du + Ich = Liebe

    Edel_Elements

    Du + Ich = Liebe Nika ist siebzehn, temperamentvoll und hat immer einen Plan – bis sie den querschnittgelähmten Ben trifft. Der findet nach seinem schweren Unfall gerade erst zurück in den Alltag und will eigentlich nur seine Ruhe haben.Durch Zufall landet Nika mitten in Bens Leben – und mischt es kräftig auf.Plötzlich ist alles anders: Aus einem ersten Kuss wird die große Liebe und der Traum von einer gemeinsamen Zukunft.Doch dann stellt sich ihnen das Schicksal in den Weg ... Über die Autorin: Heike Wanner, geboren 1967 im Ruhrgebiet, lebt heutemit ihrem Sohn und ihrem Mann in der Nähe vonWiesbaden. Sie arbeitet bei einer großen deutschenAirline und hat bereits mehrere Romane bei Ullstein undDotbooks veröffentlicht.Wir von Edel Elements vergeben 25 digitale Leseexemplare (epub/mobi/PDF)  für eine gemeinsame Leserunde und freuen uns auf Eure Bewerbungen bis einschließlich 03. September 2017! Schreibt Euer Wunschformat einfach mit in Eure Bewerbung!  Die Autorin wird bei der Leserunde gerne mitdiskutieren und alle Eure Fragen beantworten. Herzlichst, Euer Elements-Team

    Mehr
    • 194
  • Was eine emotions geladene Story!

    Du + Ich = Liebe

    Sterlia

    09. October 2017 um 16:18

    Als erstes möchte ich mich bei der Autorin Heike Wanner und dem Team vom Edel Elements Verlag und dem Team von Lovelybooks, für das Tolle Leserunde bedanken. Kommen wir nun zum Buch!Nachdem ich zu Anfang meine Probleme hatte reinzukommen, wendete sich fix das Blatt und die Story nahm mich total gefangen. Denn es ist nicht so Typisch das sich Junge Leute mit Behinderungen und solcher Themen auseinander setzen.So aber ganz anders bei dieser Story den hier bildet sich unerwartet eine "Love Story" an, die keiner hat kommen sehen. Denn in dieser Geschichte geht es um Nika und Leon.Denn Leon sitzt in einem Rollstuhl und Nika ist eine Kerngesunde Person. Soweit so gut, bis sie auf Grund des Unterrichts plötzlich zusammen arbeiten sollen, nun ja, davon mal abgesehen hat Nika schon davor einen Ansatz gestartet sich mit ihm zu unterhalten. worauf Leon ehr keine Lust hatte, da er sich aufgrund seiner Behinderung zurück nimmt. Wieso?! Na dass müsst ihr selber Heraus finden. ________________________________________________________________________________________________Aber mal nun abgesehen von dem Inhalt der Story , hat dieses Buch mich im Wahrsten sinne des Wortes umgehauen! Denn es steckt soviel Leid, Kampfeswillen und Liebe in dem Buch das es mich, wohl noch Wochen beschäftigen wird. danke vielmals Liebe Heike Wanner für so eine Gefühlvolle Story die einem das Herz fast stehen lässt

    Mehr
  • Grenzenlose Liebe

    Du + Ich = Liebe

    Anni59

    01. October 2017 um 20:41

    Nika hat es zuhause nicht einfach. Nachdem ihr Vater gestorben ist, hat sich ihre Mutter immer mehr zurückgezogen und nimmt kaum noch am Familienalltag teil. Die Erziehung der 3 Jungs bleibt also überwiegend an Nika und ihrer Oma hängen. Auch Ben hat es nicht leicht. Bei einem Unfall hat er sein altes Leben verloren und alles was er einmal besessen hatte. Jetzt als Querschnittsgelähmter ist auf einmal alles anders. Die vielen Freunde, das Beliebtsein, alles ist auf einmal weg. Fußball spielen geht nicht mehr, Treppen erklimmen unmöglich. Also beginnt Ben einen Neuanfang in einer neuen Stadt, einer neuen Schule. Dort zieht er sich in sich zurück, möchte vorerst keine neuen Bekanntschaften schließen. Doch da hat er die Rechnung ohne Nika gemacht. Denn die macht es ihm nicht so leicht und versucht hartnäckig jeden Tag ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Schon bald sind die beiden unzertrennlich, bis ihnen das Schicksal erneut in die Quere kommt...Ein unglaublich tolles & berührendes Buch. Toller und begeisternder Schreibstil, der das Lesen sehr angenehm und einfach macht. Die Charaktere sind allesamt toll und wuchsen einem sofort ans Herz. Eine tolle und bemerkenswerte Geschichte, die einfach direkt ins Herz geht!

    Mehr
  • Eine wundervolle einzigartige Geschichte

    Du + Ich = Liebe

    libris_poison

    01. October 2017 um 16:14

    Nika und Ben sind mir von Anfang an total ans Herz gewachsen. Nika ist total durchgeplant und Verantwortungsvoll. Und Ben ist das komplette Gegenteil, durch seinen Unfall hat er einen gewissen Teil seiner Lebenslust verloren. Verständlich wer möchte in so jungen Jahren schon an einen Rollstuhl gefesselt sein. Es ist toll die beiden dabei zu begleiten wie sich in einander verlieben und Nika seine Behinderung komplett ignoriert. Für sie ist das alles kein Problem eher im Gegenteil sie macht sich sogar im Internet darüber schlau was genau Ben alles für Probleme damit hat. Ich mag Ben seinen Humor total, auch wenn sein Unfall ihn ziemlich mit nimmt und runterzieht hat er sich einen Teil Lebensmut bewahrt und kann manchmal sogar den einen oder anderen Spaß darüber machen.Der Schreibstil ist total angenehm. Er ist gut verständlich und an die heutige Jugend angepasst. Auch der Titel und das Cover sind total passend zu der Geschichte. Die beiden sind auf einem guten Weg ein eingespieltes Team zu werden. Bis sie beide etwas erfahren was zwischen ihnen alles zerstören könnte. Ob sie es schaffen diese schwere Zeit zu überstehen müsst ihr nach lesen :) Und ich sags euch ihr müsst es lesen ♥

    Mehr
  • Intensive, atmeberaubende Geschichte !!

    Du + Ich = Liebe

    Dijan

    01. October 2017 um 16:05

    Zuallererst ein großes Dankeschön an Edel Elements für die Bereitstellung des Leseexemplars und viele Dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte. Jedoch wird meine Meinung in keiner Weise beeinflusst. Cover: Das Cover ist himmlich. Es passt einfach perfekt zur Geschichte. Die Farbgebung ist nicht zu intensiv, obwohl das Pink verwendet wurde, denn die restlichen Töne werden eher blass gehalten. Und ich liebe den Titel. Hach, er ist einfach sooooo genial perfekt. Vorallem gefällt mir's, dass der Titel eine Bedeutung in der Geschichte findet. Meinung:Die Autorin hat einen leichten Schreibstil, weshalb ich die Geschichte schnell und zügig lesen konnte. Hätte mich das Leben nicht vom Buch weggerissen, dann hätte ich es in einem Tag ausgelesen. Nika und Ben sind zwei unterschiedliche, einzigartige und vorallem authentische  Persönlichkeiten. Jeder ragt mit seiner Einzigartigkeit hervor. Nika ist lebhaft und arbeitet hart für ihre Ziele. Sie hat einen aufbrausenden Charakter und schließt schnell Freundschaften. Weshalb sie natürlich beim Neuen (Ben) Zuflucht gesucht hat, um ihn kennen zu lernen. Ben ist eher ein zurückhaltender Junge, der gerne alleine gelassen werden will. Er hat einen staubtrockenen Humor *lach*. Aus diesem Grund haben die beiden einfach unglaublich gut harmoniert. Sie, die nicht aufgibt und er, der in Ruhe sein Buch lesen will. Die Beziehung zwischen den beiden hat sich schleichend entwickelt und ich habe zu jedem Zeitpunkt geglaubt, was die Protagonisten sagen, fühlen und denken. Die Autorin hat mich in einigen Situationen sprachlos gemacht und in anderen Situationen haben ich schallend gelacht. Es war eine perfekte Mischung. Wie ihr lesen könnt, benutzte ich ds Wort "perfekt" relativ oft. Aber bei diesem tollen Buch habe ich einfach keine andere Wahl. Denn es war Perfekt. Ein absolut großes Lob an die Autorin, dass sie die ernsten Themen mit einer Ernsthaftigkeit, jedoch auch mit einer ungezwungenen Leichtigkeit vermittelt hat. Ich war an den ernsten Stellen still und sprachlos, weil ich mir dachte, oh oke, wie wird die unangenehme Situation nun entschärft. Aber zugleich hat die einzigartige Chemie zwischen Ben und Nika dafür gesorgt, dass ich die Situationen zugleich empfinden, aber nicht zu depressiv empfangen soll. Einfach nur wunderschön. Zudem sind die Nebencharaktere alle, wirklich alle, lebhaft beschrieben worden. Sie haben sich in mein Herz geschlichen und besonders Rick hat mir mein Herz mit seiner Art gestohlen. Fazit: Ich vergebe dieser Geschichte wohlverdiente 5 Sterne. Es ist eine authentische, lustige, lebhafte und vorallem glaubhafte Liebesgeschichte. Jeder, der gerne Liebesgeschichte liest, sollte dieses Buch lesen. Für diejenige, die Liebesgeschichten nicht so gerne lesen, den sage ich nur, kauft und durchlebt es. Es wird sich lohnen!  Von mir eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung !!

    Mehr
  • Du + Ich = Liebe

    Du + Ich = Liebe

    gsimak

    29. September 2017 um 19:14

    Meine MeinungAls ich begann, diese Geschichte zu lesen, war ich auf eine gefühlvolle Handlung vorbereitet. So viel war dem Klappentext zu entnehmen. Jedoch hat mich diese Story mehr als überrascht. Die Thematik wird ungefiltert behandelt. Nichts wird schön geschrieben. Und doch ... dieses Buch ist wunderschön. Die 17jährige Nika hat es nicht leicht. Seit dem Tod ihres Vaters vor zwei Jahren ist ihre Mutter nur noch ein Schatten ihrer selbst. Verbarrikadiert sich im Keller und arbeitet einfach zuviel. Um ihre Kinder kümmert sich überwiegend die Oma. Auch Nika übernimmt einen großen Anteil.Ben ist seit zwei Jahren querschnittsgelähmt. Ein alkoholisierter Autofahrer ist für den Tod eines 80jährigen Mannes und seiner Querschnittslähmung verantwortlich. Seine Eltern sind mit ihm nach Frankfurt gezogen. Darüber ist Ben froh. Dort kennt den intelligenten Jungen keiner vor seinem Unfall. Nika verbrachte eine Zeit lang in Chicago. An ihrem 1. Schultag in Frankfurt begegnet sie ihrem Exfreund Leon. Sie hatten vor ihrer Abreise nach Chicago die Beziehung beendet. Nika will keinen Neuanfang mit Leon. Leon will das anscheinend nicht akzeptieren. In ihrer Not setzt sie sich in der Mensa zu dem wortkargen Ben. Labert ihn voll. Versucht so Leon klar zu machen, dass nichts mehr läuft. Bemerkt nicht, dass Ben im Rollstuhl sitzt. Lässt kein Fettnäpfchen aus.Was soll ich sagen? Es ist der Beginn einer großen Liebe. Die hartnäckige Nika erobert Bens Herz. Bringt Sonne in sein Leben. Beide haben Mütter, bei denen es mir schwer fällt, sie als solche zu bezeichnen. Nikas Mutter konnte ich überhaupt nicht verstehen. Sie verbirgt Wahrheiten, die längst ausgesprochen werden müssten. Lässt das Familienleben schleifen und flippt aus, als Nika ihr Ben vorstellt. Mit ihrem Egoismus kam ich nicht klar. War sie denn die Einzige, die mit einem Verlust fertig werden musste? Mir war schnell klar, dass sie nicht ganz unschuldig an dem Unfall war. Bens Mutter hat Schwierigkeiten das Wort "QUERSCHNITTSGELÄHMT" in den Mund zu nehmen. Lässt ihren Sohn keine eigenen Entscheidungen mehr treffen. Begleitet ihn zu jedem Arztbesuch. Ich konnte sie ein Stück weit verstehen. Die Angst um ihren Sohn hat sie für seine Bedürfnisse blind werden lassen. Nur den körperlichen Defiziten galt ihr Augenmerk. Jedoch sollte sie sich mit der Zeit auch weiter entwickeln. Ben ein Leben ermöglichen, in dem er normal leben kann. Seine Freundin ist ihr ein Dorn im Auge. Bens Vater ist ein Workaholic, den man stets mit dem Handy am Ohr antrifft. Das fand ich sehr schade. Eigentlich ist Bens Vater ganz in Ordnung. Nika und Ben schöpfen Kraft aus ihrer großen Liebe. Ben erklärt Nika genau, was die Lähmung alles mit seinem Körper anstellt. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich manchmal schon Ekel empfand. Ich denke jedoch, wenn man einen Menschen liebt, geht man mit diesen Dingen anders um. Man akzeptiert sie. Lässt sich davon nicht abschrecken. Entdeckt Möglichkeiten damit umzugehen. Stärkt seinem Partner den Rücken. Liebt ihn ganz einfach.Nika und Ben sind unsagbar glücklich. Als Nika eine Entdeckung macht, beendet sie umgehend die Beziehung zu Ben.Ganz ehrlich, das hat mich fertig gemacht. Es war so schön Ben und Nikas Glück miterleben zu dürfen. Ich dachte mir: Nika, mach doch doch nicht den gleichen Fehler wie deine Mutter. Rede mit Ben. Erzähl ihm von deinem Problem. Du bist nicht für deine drei Brüder verantwortlich. Schon gar nicht für deine Mutter. Auch deine Oma sollte mal mächtig auf den Tisch hauen. Mir ist klar, dass diese Situation für alle sehr schwierig ist. Trotzdem kann man nicht alles entschuldigen. Fehler sind zum Machen da. Dafür einstehen auch. Mein FazitIch habe diese Geschichte in einer Nacht durchgelesen. Ich wollte wissen was nun passiert. Ich wollte Nika und Ben weiter glücklich erleben. Zwei Jugendliche schlagen dem Leben ein Schnippchen und wagen es glücklich zu sein. Erwachsene Menschen legen ihnen Steine in den Weg, anstatt sie dabei zu unterstützen. Diese Lovestory lässt einen nicht kalt. Man möchte in das Buch kriechen und helfen. Klartext reden und manch einem Erwachsenen beim erwachsen werden helfen. Denn so viel ist klar: Nika und Ben sind sehr reif für ihr Alter. Sie lassen ihr Herz sprechen. Schalten den Verstand da ab, wo er nichts zu suchen hat. Setzen ihn oftmals da ein, wo er nötig ist. Eine emotionale Geschichte, die mich sehr aufgewühlt hat. Unbedingt lesen!Danke Heike Wanner.

    Mehr
  • Liebe überwindet alle Hindernisse

    Du + Ich = Liebe

    Igelchen

    29. September 2017 um 11:48

    InhaltNach der Rückkehr von ihrem Auslandsjahr in den USA lernt Nika an ihrer Schule Ben kennen. Er ist seit einem Unfall querschnittsgelähmt. Doch auch Nika hat in ihrem Leben mit einem schweren Schicksalsschlag zu kämpfen. Kurz vor ihrem Auslandsjahr ist ihr Vater bei einem Autounfall gestorben Trotz anfänglicher Schwierigkeiten kommen sich die beiden näher und verlieben sich ineinander. Dabei ist ihr Weg in ein gemeinsames Leben nicht leicht.MeinungDer Schreibstil von Heike Wanner ist sehr flüssig und eingängig. Man ist schnell in der Geschichte drin und hat keine Probleme der Handlung zu folgen. Es hat mir gefallen Nika und Ben auf ihrem gemeinsamen Weg begleiten zu können. Die anfängliche Abneigung der beiden hat sich schon recht bald in Interesse am anderen entwickelt. Das Thema Querschnittlähmung ist von der Autorin in diesem Buch sehr gut umgesetzt worden. (Hier wurde eine sehr gute Hintergrundrecherche geleistet.) Ich fand es sehr interessant zu erfahren mit welchen alltäglichen Hindernissen Ben zu kämpfen hat, die für andere Menschen ganz selbstverständlichen sind. Dabei konnte ich durch Ben viel lernen. Auch Nikas selbstverständlicher Umgang mit Ben hat mir gefallen. Sie ist eine tolle Protagonistin. Nika sieht den Menschen Ben und nicht zu erst den Rollstuhl und dann Ben. Eine absolut tolle Botschaft, die dieses Buch vermittelt.Auch wenn es nicht das Hauptthema des Buches ist, so wird auch die Krankheit Depression thematisiert. Die Umsetzung hat mir sehr gut gefallen. Ohne hier zu viel verraten zu wollen, empfand ich es als sehr gut beschrieben, wie sich Nikas Mutter immer mehr von ihrer Familie zurückzieht. Es hat einen traurig gemacht, aber man hofft auch, dass es ihr wieder besser gehen wird.FazitEin rundum tolles Buch, nicht nur für Jugendliche. Die Autorin schafft es das Thema Querschnittlähmung dem Leser näher zu bringen. Eine klare Leseempfehlung gibt es von mir.

    Mehr
  • Ein Rollstuhl voller Gefühle

    Du + Ich = Liebe

    Seelensplitter

    24. September 2017 um 10:49

    Meine Meinung zum eBook:Du + Ich = LiebeAufmerksamkeit:Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog :).Inhaltsangabe in meinen Worten:Liebe ist mehr als das man auf den ersten Blick glauben mag, und Liebe bahnt sich ganz klar ihren Weg. Als Nicky von ihrem Austausch Jahr aus Amerika zurück kommt, und ein neuer Mitschüler, der im Rollstuhl sitzt, auf sie warten, oder besser nicht warten, sondern einfach da sind, ist klar, das Jahr wird turbulent. Nicky hat so ihre Art, nicht umsonst ist sie die Schülersprecherin, und erobert Ben´s Herz. Dabei muss sie aber etwas erkennen, was ihr Herz zum Brechen bringt. Was haben ihre Mutter und ihr Vater, und der Unfall den Ben erlitt gemeinsam, das erfährt Nicky und weiß damit nicht umzugehen, dabei müssen beide Jugendlichen erkennen, wie tief Liebe greifen kann.Doch alles andere sollen Nicky und Ben euch selbst erzählen.Wie ich das gelesene empfand:Schon die ersten Zeilen des eBooks luden mich ein, an der Geschichte dran zu bleiben und mich auf die Geschichte von Ben und Nicky einlassen. Obwohl ich recht schnell wusste worauf die Geschichte abzielen wird, wusste ich nicht, wann es zum entscheidenden Schritt kommen wird, und wie die Geschichte ihren Verlauf nehmen wird, doch gerade hier war ich wirklich gespannt.Schreibstil:Das Buch ist für Teenager aber auch ältere Jugendliche sehr schön geschrieben, auch ich als Erwachsene hatte meine Freude am Buch, es ist aber eine wirkliche Jugendgeschichte voller toller Lehrreicher Gedanken und auch Handlungen, die zeigt, das Zusammenhalt, egal wie schwer die Umstände sind, etwas kostbares ist. Dabei erklärt die Autorin Dinge sehr gut, die im Buch wegen der "Behinderung" von Ben aufkreuzen, ohne das man sich fragen muss, was denn nun gemeint ist. Die Sprache ist einfach und typisch für ein Jugendbuch was aber wirklich passend ist und mich eher am Buch dran gelassen hat, als wenn es eine schwerere Kost gewesen wäre.Übrigens was ich als sehr wertvoll erachtete, wie bildlich und klar die Autorin schrieb und ich mir damit alles wunderbar vorstellen konnte.Charaktere:In dieser Geschichte sind Ben und Nicky zwei Jugendliche die lernen, das man einen anderen auch annehmen kann, auch wenn er anders ist. Dabei müssen beide über gewisse Widrigkeiten hinweg kommen und erkennen, dass das Schicksal wirklich manchmal ein richtiges Biest ist. Denn genau das Schicksal will Nicky und Ben das Herz brechen. Mehr dazu solltet ihr euch selbst anlesen und ich sage euch, es lohnt sich!Die Charaktere sind übrigens richtig tolle Charaktere, die man selten so in der Umgebung trifft, doch wenn man sie trifft, dann sind das echte Goldschätze, und so eben auch in diesem Buch.Spannung:Wie ich euch ja schon erwähnte wusste ich recht schnell wohin das Buch führen wird, das heißt aber nicht, das ich das Buch nicht spannend fand, im Gegenteil, ich fand es berührend, und fieberte mit Nicky und Ben förmlich mit, dabei kamen mir Momente, wo ich herzhaft lachen durfte, aber auch die ein oder andere Träne hat sich leider aus meinen Augen gestohlen. Einfach besonders.Empfehlung:Wenn ihr Geschichten wie "Ein ganzes halbes Jahr", "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", "Ziemlich beste Freunde" und ähnliche Geschichten mögt, dann denke ich, dass euch auch diese besondere Geschichte schnell an das Herz wachsen wird.Bewertung:Nachdem mich die Geschichte in diesem Buch wirklich bewegt hat, ich mitfühlen und mitfiebern durfte, ich merkte, dass die Geschichte einfach mehr als nur eine kleine Liebesgeschichte ist, und ich zugleich alles sehr bildlich vor Augen hatte, muss ich einfach fünf Sterne geben.Danke an den Verlag, dass Ihr mich mit dem Buch überrascht habt.

    Mehr
  • eine bewegende Geschichte, die ans Herz geht

    Du + Ich = Liebe

    Kaffeetasse

    22. September 2017 um 21:49

    Das Leben ist für die beiden jungen Menschen Nika und Ben nicht leicht, beide haben ihr ganz eigenes Päckle zu tragen. Ben ist querschnittgelähmt und Nika kommt gerade von einem Auslandsjahr zurück und kehrt zurück in den Alltag mit all seinen Schwierigkeiten aufgrund des Unfalltods des Vaters. Die beiden lernen sich kennen und auch, wenn Ben anfangs noch verschlossen ist, so gibt Nika nicht auf und es entsteht eine aufrichtige Verbindung zwischen den beiden. Bis das Schicksal erneut zuschlägt....Die Geschichte wird abwechselnd von Nika und Ben in der Ich-Perspektive erzählt. So erhält der Leser einen sehr guten Einblick in die Gedanken der beiden Protagonisten und schnell wachsen einem die beiden ans Herz. Diese jungen Menschen haben es nicht leicht im Leben, aber dennoch geben sie nicht wirklich auf und das begeistert mich sehr. Vor allem Nika ist eine Seele, sie informiert sich über das Thema Querschnittlähmung und alles, was damit zu tun hat. Sie will in Bens Leben sein und dafür kämpft sie. Eine starke junge Frau, ein toller Charakter. Auch die zarten Gefühle zwischen den beiden und die anstehenden weiteren Probleme und damit verbundenen Emotionen kamen bei mir als Leser an, noch dazu sehr echt und authentisch. Man merkt, dass hier sehr gut recherchiert wurde und entsprechend auch gut in Emotionen und Gedanken umgesetzt werden konnte. Die Fakten werden auf den Tisch gebracht, aber auf eine angemessene und ruhige Art und Weise. Zudem ist der Schreibstil der Autorin sehr angenehm und flüssig, sodass das Buch im Nu gelesen war. Die Geschichte selbst konnte mich ebenso mitnehmen bis zur letzten Seite. Ein rundum gelungenes Buch meiner Meinung nach!

    Mehr
  • Eine außergewöhnliche Liebe

    Du + Ich = Liebe

    leniks

    21. September 2017 um 23:16

    Dies ist eine außergewöhnliche Liebesgeschichte von Nika und Ben. Beide haben ihr Päckchen zu tragen. Nika ist gerade von einem USA-Aufenthalt zurückgekommen und kurz vor dieser Reise ist ihr Vater gestorben. Benjamin (Ben) sitzt seit seinem Unfall im Rollstuhl und hat sich ins Leben zurück gekämpft. Zuerst können sie beide sich nicht leiden, aber Nika ist hartnäckig und irgendwann reden beide miteinander. Auf 229 Seiten (bei meinem E-Book Reader) erzählt die Autorin eine berührende Liebesgeschichte. Von mir bekommt das Buch fünf Sterne und eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Rezension zu "Du+Ich=Liebe" von Heike Wanner

    Du + Ich = Liebe

    majosBooks

    21. September 2017 um 20:59

    Autorin: Heike WannerVerlag: Edel elementsSeitenanzahl: 346Preis: 6,99€ISBN: 978-3-95530-959-6Format: eBookInhaltNika ist siebzehn, temperamentvoll und hat immer einen Plan – bis sie den querschnittgelähmten Ben trifft. Der findet nach seinem schweren Unfall gerade erst zurück in den Alltag und will eigentlich nur seine Ruhe haben.Durch Zufall landet Nika mitten in Bens Leben – und mischt es kräftig auf.Plötzlich ist alles anders: Aus einem ersten Kuss wird die große Liebe und der Traum von einer gemeinsamen Zukunft.Doch dann stellt sich ihnen das Schicksal in den Weg ...(Klappentext "Du+Ich=Liebe")Meine MeinungNachdem Nika ein wundervolles Auslandsjahr in der Nähe von Chicago verbracht hat, ohne Kummer und Sorgen, fällt ihr zu Hause angekommen gleich wieder die Decke auf den Kopf. Hier muss sie sich mit ihren drei kleinen Brüdern herumschlagen und mit dem Verlust ihres geliebten Vaters fertig werden. Vor allem jedoch ihre Mutter ist es, welche Nika große Sorgen bereitet. Denn auch wenn der Rest der Familie sich weitestgehend mit dem Unfalltod des Familienvaters abgefunden hat, scheint ihre Mutter von diesem Schritt noch meilenweit entfernt zu sein..Doch Nika ist mit ihrem Kummer nicht lange alleine. Denn da ist ja noch Ben.Ben, der seit einem Unfall querschnittgelähmt ist und im Rollstuhl sitzt.Ben, der anfangs nichts mit Nika zu tun haben möchte, sich im nachhinein aber mehr um sie sorgt als sie ahnt.Ben, der Nika zur Seite steht als ihre Mutter zusammenbricht.Und Ben, der um Nika kämpft, wenn es wirklich darauf ankommt.Trotz anfänglicher Schwierigkeiten finden Nika und Ben zueinander, was nicht zuletzt an Nikas hartnäckiger Art und ihrer Dickköpfigkeit liegt. Beide sind sie das perfekte Paar, gehen zusammen durch dick und dünn. Und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass ihre gemeinsamen Freunde und auch Ben nicht verstehen, warum sich Nika von einem Tag auf den anderen von Ben trennt. Was nach außen hin nach einer einfachen Laune aussieht, ist jedoch bitterer Ernst und Nika hat zurecht guten Grund an der Beziehung und Freundschaft zu Ben zu zweifeln.. Doch Ben, nicht willens die Trennung einfach so hinzunehmen, lässt nichts unversucht um herauszufinden, was Nika zu dem Bruch veranlasst hat. Was er dabei erfährt, ist jedoch tiefgreifender als er anfangs angenommen hatte..Ich muss ehrlich zugeben, als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen hatte, dachte ich erst das wird nur ein Abklatsch von 'Ein ganzes halbes Jahr'. Aber wie sich letztendlich herausgestellt hat, ist die Geschichte ganz anders verlaufen, was mich als Leser natürlich sehr gefreut hat.Es war schön mit zu erleben, wie sich Ben und Nika immer näher kommen, sich zwischen ihnen dann jedoch dieses - wie es scheint - viel zu große Ereignis stellt. Wie sie es dennoch schaffen wieder zueinander zu finden (ja..mein Herz schlägt definitiv für Ben!) und sich ihre Beziehung auch nicht durch ihre Eltern kaputt machen lassen.In dem Buch wird das Thema der Querschnittlähmung angesprochen, ebenso wie der Tod, Freundschaft und Liebe, und der Zusammenhalt innerhalb einer Familie.Im Laufe der Geschichte bekommt man immer wieder vor Augen geführt wie wichtig es eigentlich ist jemanden zu haben, auf den man sich verlassen kann. Der einem ein Stütze ist, wenn es einem selbst mal nicht so gut geht. Das gilt für die Familie als auch für die Freunde.Neben dem Tod und der damit verbundenen Trauer, geht es hier auch um das Thema Depressionen, welches -wie ich finde- manchmal viel zu oft totgeschwiegen wird.. Doch trotz all diesen doch eher schweren und 'dunklen' Themenbereichen liegt über der Geschichte keineswegs auch ein ebenso dunkler Schatten. Denn die Lebhaftigkeit und Lebensfreude von Nika, Ben und ihren Freunden -und dazu der lockere und leicht zu lesende Schreibstil der Autorin- machen aus dem Buch im Gesamten ein wirklich schönes, unterhaltsames und zum Nachdenken anregendes Stück.Die Charaktere finde ich hier auch sehr schön gewählt und ausgearbeitet.Da ist zum einen Nika, die es jedem nur recht machen möchte und sich selbst immer hinten anstellt. Dass das nicht immer zu ihrem Besten ist, scheint sie selbst zu wissen, jedoch macht sie sich einfach immer viel zu viele Sorgen um die Menschen, die ihr wichtig sind.Trotz ihres 'jungen' Alters nimmt sie schon sehr viel Verantwortung auf sich, was bei der Familiensituation zu Hause ja auch nicht anders geht. Einzig ihre Großmutter nimmt ihr ein paar Aufgaben ab und macht ihr das Leben etwas leichter.Nika als freundliches, hilfsbereites, sich aufopferndes und liebendes Mädchen war mir sofort sympathisch und ich habe sie auch sofort ins Herz geschlossen.Mit Ben ging es mir da ähnlich, auch wenn er im Gegensatz zu Nika anfangs eher wortkarg und nicht besonders freundlich rüberkam. Mit der Zeit stellt man jedoch schnell fest, dass auch er eigentlich nur gute Seiten hat.Dass er seit einem Fahrradunfall im Rollstuhl sitzt und querschnittgelähmt ist, hat ihn nicht davon abgehalten weiterhin Freude an seinem Leben zu haben. Im Gegenteil, trotz allem hat er immer noch die Gelegenheit sich mit seinem Lieblingssport, Fußball, zu beschäftigen. Zwar auf eine andere Art und Weise wie vor dem Unfall, aber lieber so als gar nicht..Ben als sich sorgender, netter und liebender Kerl scheint mir der perfekte Freund für Nika zu sein, um ihr den Halt zu geben, den sie dringend benötigt.FazitTrotz meiner anfänglichen Zweifel, was den Ablauf der Geschichte angeht, hat mir das Buch super gut gefallen! Schon der Klappentext hat mich neugierig auf das Buch gemacht und der Inhalt hat mich letztendlich auch überhaupt nicht enttäuscht. Zudem lässt sich das Buch Dank des flüssigen und gut verständlichen Schreibstils wirklich sehr schnell lesen.

    Mehr
  • Ich bin so sprachlos, ich bin verliebt in das Buch

    Du + Ich = Liebe

    laraantonia

    20. September 2017 um 21:32

    Meine MeinungNika war ein Jahr lang in Amerika als Au Pair und kehrt gerade zurück in den Alltag in Deutschland. Gleich am ersten Schultag trifft sie auf Ben, den neuen Mitschüler, der von allen anderen als komisch, ruhig und zurück gezogen beschrieben wird. In ihrer offenen Art will sie ihn aus dem Schneckenhaus locken und übersieht doch glatt, dass er im Rollstuhl sitzt. Doch das störtsie überhaupt nicht und verliebt sich in ihn, doch ihre Familien haben etwas gegen ihre Liebe.Nils ist ein total lebensfroher, offener und begeisterter Mensch. Sie lässt sich von kaum etwas runter ziehen und geniest ihr Leben in allen Zügen. Sie handelt deutlich reifer und erwachsener als so manch andere Personen in ihrem Alter. Ben im Gegensatz lässt sich durch sein Schicksal vor allem zu Beginn des Buches sehr herunterziehen und hat eine sehr negative Einstellung - auch Nika gegenüber. Im Laufe des Buches durchzieht er sich aber einen großen Wandel und wird immer lebensfroher. Ich beide Charaktere schrecklich sympathisch, ich habe mich so in die zwei verliebt, super liebenswerte Menschen.Der Roman ist in der Ich-Form aus wechselnden Perspektiven von Nika und Ben verfasst worden. Der Schreibstil hat mir super gut gefallen, es ließ sich super schnell und flüssig lesen und auch nach etwas größeren Lesepausen konnte ich immer super schnell in das Geschehen wieder einfinden.Der Roman ist für mich etwas ganz besonderes gewesen, es ist ein etwas interessantes und sehr wichtiges Thema und wurde so wunderschön umgesetzt. Ich habe sehr gebannt und interessiert gelesen und konnte so viel für mich selbst lernen. Besondern toll fand ich Nikas Verhalten Bens Behinderung gegenüber, sie war total interessiert und offen und hach, ich weiß gar nicht, was ich sonst noch großen dazu sagen kann. Es zeigt einfach die bittere Realität, mit der tausende von Menschen umgehen müssen, aber auch wie schön das Leben trotz solcher Einschränkungen sein kann. Ein Thema, das nicht so sehr im Vordergrund steht, aber dennoch sehr wichtig ist, ist das Thema der Depression, das Heike Wenner so wunderbar, wie auch schmerzhaft echt dargestellt hat.Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist das Interview mit Frau Wenner am Ende des Buches. Sie erzählt nämlich, dass ihr Mann ebenfalls im Rollstuhl sitzt und berichtet ein wenig von dem Leben der Beiden, das im Grunde genauso ist, wie ein ganz normales Pärchen-Leben.FazitEine zuckersüße Geschichte mit total liebenswerten Charakteren, die weitaus mehr ist, als ein leichter Liebesroman. Es hat so eine schöne Message, über die ich noch immer nachdenke. Ich würde tatsächlich behaupten, dass dieses Buch mich verändert hat/verändern wird. Es stellt diese Themen hart und realistisch dar, aber zeigt auch, wie Menschen mit so etwas umgehen und leben können. Dass sie eben doch wie jeder andere sind und es gar nicht auf solche "Kleinigkeiten", wie eine körperliche Behinderung ankommt.Ich werde dieses Buch wärmstens jedem empfehlen, weil es einfach so interessant und schön mit seinem Thema umgeht.

    Mehr
  • Eine wundervolle und mutmachende Geschichte

    Du + Ich = Liebe

    Esme--

    19. September 2017 um 17:30

    Aufmachung: Im hinteren Teil des Buches befindet sich eine Playlist zum Buch, die auch über Spotify abrufbar ist sowie ein Interview mit einer Bekannten der Autorin, die sich mit dem Thema Querschnittlähmung auskennt. Inhalt: Nach ihrer Rückkehr an die alte Schule lernt Nika den querschnittgelähmten und verschlossenen Ben kennen. Ein erstes Gespräch verläuft eher zäh. Doch Nika gibt nicht auf. Aus einer gemeinsamen Teamarbeit im Fach Physik entwickelt sich nach und nach eine Freundschaft und irgendwann auch ein wenig mehr. Bald schon stehen Nika und Ben für einander ein. Doch das Schicksal schlägt erbarmungslos zu und stellt die Liebe von Nika und Ben auf eine harte Probe. Erweiterter Inhalt: Nach einem Auslandsjahr kehrt Nika wieder an ihre alte Schule zurück. Sie möchte wieder Schul- und auch Klassensprecherin werden. Was sie jedoch nicht möchte, ist die Beziehung mit ihrem Ex-Freund wieder aufleben lassen. Als dieser sie an ihrem ersten Tag gleich in ein Gespräch verwickelt, weicht sie aus. Ihre Ausrede kommt spontan: Sie wäre verabredet. Mit dem Jungen, der so einsam an einem der Tische sitzt. Schnell stellt sich heraus, dass der Junge Ben heißt und dass er keinerlei Interesse hat, andere Menschen kennenzulernen. Nika jedoch ist niemand, der sich schnell abwimmeln lässt. Hartnäckig bleibt sie am Ball und irgendwann hat sie auch Ben soweit, dass er sich ihr öffnet. Erst verspätet bemerkt sie, dass Ben querschnittgelähmt ist und da hat Nika schon einen ersten Blick hinter Bens Fassade geworfen. Sie ist fest gewillt, ein Schulprojekt mit ihm in Angriff zu nehmen und ihn besser kennenzulernen. Aus einem Schulprojekt entwickelt sich zaghaft eine Freundschaft und irgendwann tiefere Gefühle. Bei Besuchen in Bens Wohnung bleibt es nicht aus, dass Nika irgendwann im Badezimmerschrank Windeln und Einweg-Katheter entdeckt. Sie beobachtet, wie Ben, wenn er aufgeregt ist, Spasmen erleidet. Doch Nika lässt sich nicht abschrecken. Sie recherchiert im Internet, nimmt die Herausforderungen, die sich ihr stellen, an und ist bereit, den Alltag mit Ben gemeinsam zu bestreiten. Hinzu kommt, dass sowohl Ben, als auch Nika, Mütter haben, die es den Kindern nicht leicht machen. Nikas Mutter ist nach dem Tod ihres Mannes nicht mehr die lebenstaugliche Frau von früher. Sie zieht sich tagsüber fast nur in den Keller zurück, um dort zu arbeiten. Ihren Kindern gegenüber wirkt sie oft gleichgültig. Die drei jungen Brüder von Nika haben längst gelernt, auf ihre Schwester zu hören. Nika ist nur froh, dass ihre Großmutter ihr eine wertvolle Stütze im Alltag bietet. Doch was ist, wenn ihre Oma irgendwann verstirbt? Wer wird ihnen dann helfen? Bens Mutter hingegen hat sich daran gewöhnt, ihren Jungen zu pflegen und ihm alles Denkbare zu ermöglichen. Oft fühlt sich Ben in ihrer Gegenwart wie ein Kleinkind. Bens Mutter ist nicht begeistert, als sie erfährt, dass Ben eine Freundin hat. Sie fürchtet den Kontrollverlust. Diese Schwierigkeiten prägen den Alltag von Ben und Nika und doch sind beide bereit zu kämpfen. Doch eines Tages passiert etwas, was beide nicht geplant haben und was selbst die starke Nika zum Einknicken zwingt. Eigene Meinung: Die Geschichte wird aus der Perspektive von Ben und Nika geschrieben. Beide Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen. Nika habe ich für ihren Kampfgeist und für ihre Hartnäckigkeit bewundert. Bens Behinderung begegnet sie mit Offenheit. Weder bemitleidet sie Ben noch beschönigt sie seine Probleme. Bald schon steht sie bedingungslos für ihn ein. Aber auch Ben ist bald schon bereit zu kämpfen. Sein Alltag gewinnt durch Nikas Anwesenheit. Er flüchtet sich nicht in Trübsal, sondern nimmt sein Schicksal an. Die Art, wie beide Charaktere mit Bens Lebensumständen, aber auch mit Nikas Problemen im Alltag, mit den jüngeren Brüdern und der depressiven Mutter umgehen, hat mir sehr gefallen. Auch hat die Autorin gut recherchiert. Sie beschreibt, mit welchen Problemen sich ein querschnittgelähmter Mensch im Alltag auseinandersetzen muss. Einweg-Katheter, versehentliches Urinieren beim Geschlechtsverkehr, Windeln tragen, weil es ansonsten im Alltag zum Malheur kommen kann oder auch Spasmen in den ungünstigsten Momenten, thematisiert sie in ihrer Geschichte. Hinzu kommen die Probleme des Alltags. Nicht nur die Mütter stellen ein Hindernis dar, auch das erweiterte Umfeld, wie die Mitschüler, betrachten die Beziehung von Nika und Ben mit kritischem Blick. Und dennoch wirkt das Buch auf keiner Seite düster oder deprimierend. Es wirkt eher lebensbejahend und mutmachend. Auch die Liebesgeschichte, die sich zwischen Nika und Ben entspinnt, hat mir unglaublich gut gefallen. Zu Anfang sorgte gerade Nikas Hartnäckigkeit für den ein oder anderen Schmunzler bei mir. Trotz Bens Bemühen, sie abzuwimmeln, bleibt sie am Ball. Nicht umsonst hat sie einen Kurs in Communication Skills belegt. Im weiteren Verlauf imponierte mir Bens Schlagfertigkeit. Er lässt sich nicht durch Sprüche, ob seiner Behinderung runterziehen. Er kontert geschickt. Nach und nach kommen sich Nika und Ben sehr viel näher. Langsam, ja nahezu zaghaft, entwickelt sich ihre Beziehung. Die Art, wie beide miteinander umgehen, war sehr schön zu beobachten. Im hinteren Teil des Romans gibt es einen Tiefschlag, der für eine Menge Spannung sorgt. Ich habe mit beiden Protagonisten sehr gelitten und für ihre Beziehung gehofft. Ob es ein Happy End gab oder nicht, das möchte ich an dieser Stelle jedoch nicht verraten. Fazit: Du + ich = Liebe ist eine Liebesgeschichte zwischen einem querschnittsgelähmten Jungen und einem Mädchen, das den tägliche Kampf gegen Überforderung und Hilflosigkeit aus ihrer Familie gewohnt ist. Mehr und mehr erfahren sie so über das Leben des anderen und die Schicksalsschläge, die sie beide erlitten haben. Die Geschichte beider Protagonisten zeigt, wie man mit Krankheit oder Schicksalsschlägen fertig wird. Eine Abhandlung über Lebenseinstellungen und Wertvorstellungen. Die Geschichte zwischen Ben und Nika kommt auf keiner der Buchseiten düster daher. Vielmehr wird durch die Erzählung eine lebensbejahende Stimmung vermittelt. Du + Ich = Liebe ist eine wundervolle und mutmachende Geschichte, die ich jedem Leser empfehlen möchte, der eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art sucht. Buchzitate: „Kann ich dich mal was fragen?“, sage ich, während ich ein paar Kissen zur Seite räume und mich aufs Sofa lege. „Noch was?“, stöhnt er. „Hast du kein Erbarmen mit mit? Ich glaube, ich bin völlig ausgefragt.“

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks