Heike Wiechmann

 4.8 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Heike Wiechmann

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Heike Wiechmann

Neu
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Leselöwen 1. Klasse - Rettung für die Ritterburg" von Heike Wiechmann

Ein tolles Buch für Leseanfänger, wunderbare Illustrationen, die neugierig auf die Geschichte machen
Kinderbuchkistevor 9 Monaten

Erstleser
Leselöwen 1. Klasse

Ein spannendes, witziges Abenteuer für Leseanfänger
Auf Burg Mäusestein wohnen wie es der Name schon vermuten lässt auch ein paar Mäuse, freundschaftlich verbunden mit den Hausherren Graf Otto und seiner Tochter Ada. Eines Tages wird das sonst ehr beschauliche, friedliche Leben auf Burg Mäusestein gestört. Ritter Rauschebart und seine Männer wollen die Burg einnehmen, geben den Bewohnern jedoch erst die Gelegenheit freiwillig das Feld zu räumen.
Das können weder Graf Otto noch die Mäuse Findus und Basil auf sich sitzen lassen. Hilfe muss her. Heimlich schleichen sich die beiden hinaus in den Wald. Mehr durch Zufall treffen sie auf den Drachen Günther, der selbst Angst vor dem Ritter hat. Doch Findus und Basil haben überzeugende Argumente. So machen sich die Drei auf den Ritter und seine Mannen  in die Flucht zu schlagen.
*
Eine abenteuerliche, spannende und oft witzige Geschichte, die einen mit fiebern aber auch schmunzeln lässt.
Tolle großformatige Bilder, in denen immer nur wenige kurze Sätze eingegliedert sind, erzählen nicht nur die eigentliche Geschichte sondern auch keine Begebenheiten am Rande.
Die Mäuse Findus und Basil und auch der Drache Günther werden von den jungen Lesern sofort ins Herz geschlossen. Bei solch wundervollen Bildern sind die Kinder einfach motiviert die Geschichte auch zu lesen. Zwar erschließt sich ihnen vieles über die Illustrationen jedoch ist es ihnen dann wichtig zu erfahren ob sie richtig interpretiert haben und was genau dort steht. Über die Bilder den Anreiz zum Lesen wecken ist grade bei Erstlesern ein wichtiger Aspekt, den ich in der Arbeit mit Erstlesern immer wieder aufs neue erkenne.
In unserem vorliegendem Buch sind es die kleine Mäuse, die mutig sein möchten aber es eigentlich nicht sind dann aber über sich hinaus wachsen. Die Mimik und Gestik der beiden ist so wunderbar illustriert, das man genau dieses Gefühl sofort mit nimmt und auch einen emotionalen Zugang zum Buch findet. Dann kommt der Drache Günther hinzu, dem die beiden mehr durch Zufall über den Weg laufen. Ihre Begegnung ist so witzig, das spätestens in diesem Moment alle Leser voll in der Geschichte eingestiegen sind. Dies wiederum zum einen durch die Bildsprache, die neugierig macht dann aber auch durch die spannenden und witzigen Dialoge.
Auch wenn die Geschichte kurz ist und in wenigen Sätzen erzählt wird können die jungen Leser reichlich Leseerfahrungen machen, denn nicht jedes Wort ist für Anfänger einfach zu erlesen.
Was wiederum nicht heiß, das es schwierige Wörter sind sondern einfach, das man bewusst lesen muss.
Deutlich wird das gleich bei der ersten Überschrift "Gefahr für Mäusestein".
*
Im Anschluss an die Geschichte gibt es noch einige Rätselaufgaben, die das Leseverständnis spielerisch abfragen. Zudem gibt es noch reichlich Sachinformationen, die ebenfalls in ein Spiel eingebunden sind an dessen Ende man ein Lösungswort hat das einen den Zugang zu weiteren Spielen im Internet ermöglicht.
Leider ist hier das Angebot nicht sehr attraktiv und hat mit Lesen nichts zu tun. Hier wartet ein Memory Spiel und ein Puzzel sowie Material zum Ausdrucken.
Aus der Erfahrung weiß ich, das die Kinder häufig enttäuscht von dem Angebot sind so dass wir immer Kleinigkeiten parat halten, als Bonbon für die gelösten Rätsel.

*
Unsere jungen Leser, die grade erst ihren Buchstabenlehrgang beendet hatten konnten die Geschichte ohne Probleme und auch sehr flüssig lesen. Große Betonungen sollte man in diesem Stadium noch nicht erwarten jedoch gibt es immer Kinder, die ein besonders Gefühl für Sprache mit bringen und dies schon  von allein machen / Betonung anlegen.
*


Kommentieren0
0
Teilen
Simi159s avatar

Rezension zu "Freche Ponygeschichten für Erstleser" von Heike Wiechmann

Poyngeschichten für Erstleser
Simi159vor einem Jahr

Dieses Leserabe Erstleserbuch enthält drei Geschichten für Mädchen die Ponys und Reiten mögen.

Geschrieben haben sie die Autorinnen Claudia Ondracec, und Heike Wichmann. Die herrlich kindgerechte Charaktere und lustige Begebenheiten in den Geschichten machen Spass. Es geht um Reiterferien auf dem Ponyhof; um das Pony Flöckchen und vieles was man mit Pferden und Ponys erleben kann. 

Bebildert haben dieses Buch Irmgard Paule und Heike Wiechmann mit Szenen aus den Geschichte. Eine große Schrift, genügend Zeilenabstand wie auch gut strukturierte Seiten unterstützen den Leseerfolg.

Abschließend gibt es es Rätsel, in dem der Leser sein Wissen rund um die Geschichten testen kann und auf sein Leseverständnis geprüft wird.

Perfekt für alle Pferdefans und Mädchen die Ponys lieben.


Von mir gibt es 4 STERNE.

Kommentieren0
0
Teilen
mabuereles avatar

Rezension zu "Klassenreise an die See" von Heike Wiechmann

Im Landschulheim
mabuerelevor 3 Jahren

Die Klasse 2c ist im Schullandheim an der Ostsee angekommen. Emma und ihre Freundin Nele haben sich das Piratenzimmer ausgesucht. Doch dann kommt auch Kari mit ins Zimmer, die Neue in der Klasse. Während sich Nele sofort mit Kari versteht, ist Emma von der neuen Mitbewohnerin nicht begeistert.

Die Autorinnen haben ein realistisches Kinderbuch geschrieben. Es geht um die Erlebnisse im Landschulheim, aber auch um Freundschaft und Eifersucht.

Der Schriftstil ist angenehm lesbar und auf die Zielgruppe zugeschnitten. Die große Schrift unterstützt den Lesevorgang. Farbenfrohe Illustrationen veranschaulichen die Handlung.

Das Buch wird von der Stiftung Lesen empfohlen. Dieser Empfehlung möchte ich mich anschließen.

Einige Besonderheiten zeichnen den Aufbau aus. Zum einen wird dem Leser auf mehreren Seiten eine Frage gestellt, die die eigene Phantasie anregt und zum Mitdenken und Weiterdenken inspiriert. Zum anderen gibt es am Ende des Buches vom Leserabe fünf Rätsel, die den Inhalt der Geschichte reflektieren.

Das bunte Cover mit den Kindern am Strand wirkt ansprechend.

Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Auch wenn das Thema nicht neu ist, wurde es doch unter interessanten Gesichtspunkten in eine spannende Geschichte eingebettet.


Kommentare: 2
57
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks