Heike Wolpert

 4.3 Sterne bei 74 Bewertungen
Autorin von Schönheitsfehler, Schlüsselreiz und weiteren Büchern.
Autorenbild von Heike Wolpert (©)

Lebenslauf von Heike Wolpert

Heike Wolpert, Jahrgang 1966, wurde in Bad Mergentheim geboren. Als Kind auf ihren Berufswunsch angesprochen gab sie stets zur Antwort »Schriftstellerin«. Nach dem Abitur begann sie dann aber eine Ausbildung zur Softwareentwicklerin in Schwäbisch Hall. 1990 zog sie nach Hannover, wo sie heute als Businessanalystin in einer großen Landesbank tätig ist. Lesen, insbesondere Krimis, war schon immer ihre bevorzugte Freizeitbeschäftigung und nachdem ihr vor fünf Jahren ein Kater zugelaufen ist, kam eine Vorliebe für Katzenromane dazu. Ihr Hobby Schreiben hat sie erst Anfang 2013 wieder entdeckt, als ihr Mann in Vorruhestand ging und sie seitdem mehr Freizeit zur Verfügung hat.

Alle Bücher von Heike Wolpert

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Schönheitsfehler (ISBN: 9783839216934)

Schönheitsfehler

 (35)
Erschienen am 04.02.2015
Cover des Buches Schlüsselreiz (ISBN: 9783839219546)

Schlüsselreiz

 (19)
Erschienen am 06.07.2016
Cover des Buches Katertrunk (ISBN: 9783839222256)

Katertrunk

 (9)
Erschienen am 11.04.2018
Cover des Buches Katergericht (ISBN: 9783839225394)

Katergericht

 (7)
Erschienen am 10.07.2019
Cover des Buches Mörderisches aus Hannover (ISBN: 9783839225400)

Mörderisches aus Hannover

 (2)
Erschienen am 14.08.2019
Cover des Buches Taubertaltod (ISBN: 9783839227602)

Taubertaltod

 (2)
Erschienen am 09.09.2020
Cover des Buches Tierisch kriminell (ISBN: 9783734993862)

Tierisch kriminell

 (0)
Erschienen am 01.10.2015

Neue Rezensionen zu Heike Wolpert

Neu

Rezension zu "Taubertaltod" von Heike Wolpert

Kommt nicht an die Katzen heran
vanessablnvor 2 Monaten

Die vier Katzen-Krimis von Heike Wolpert hatten mir so gefallen, dass ich natürlich auch auf "Taubertaltod" gespannt war, einen Regionalkrimi, in dem nur Menschen vorkommen. Dass das Niveau ähnlich ist, hatte ich einfach angenommen.

Der Plot rund um eine Standesbeamtin, die ihren Ex-Mann trauen muss, sowie eine ganz besondere Torte ist eigentlich nicht schlecht. Nur wird es leider immer fader und lustloser, je weiter man liest. Der Klatsch in dem Örtchen ist noch das spannendste. Falls dies eine Reihe werden soll, ist nicht ganz klar, ob die Standesbeamtin oder die Hauptkommissarin zur Hauptfigur werden. Beide blieben hier leider oberflächlich und eher naiv, was für die anderen Personen eigentlich ebenso gilt. Etwas Unverwechselbares fehlt ihnen, was sogar dazu führte, dass ich mich bemühen musste, sie auseinanderzuhalten. Gerade bei Verdächtigen ist sowas natürlich nicht schön.

Für einen Krimi war es unspannend und ohne wirkliche Überraschungen. Sogar die letzten 50 Seiten, wo sonst häufig doch noch Spannung aufkommt, wurden hier immer länger. Selbst als Unterhaltung fehlt etwas, teilweise wirkt es groschenromanartig, platt und auch der Schreibstil hat ein paar Mängel. Vielleicht kommen Regionalfans aber auf ihre Kosten. Ich persönlich hoffe auf einen nächsten guten Katzen-Krimi der Autorin, die eindeutig geistreicher sind.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Taubertaltod" von Heike Wolpert

Mörderische Tortenschlacht
twentytwovor 2 Monaten

Als ob es nicht gereicht hätte, dass ausgerechnet sie die Trauung ihres Exmannes übernehmen muss. Sein tödlicher Zusammenbruch während der Zeremonie ist entschieden mehr als die Standesbeamtin Anke Wardlinger verkraften kann. Klatsch und Tratsch, gut gemeinte Ratschläge von Mutter und Freundin, in Kombination mit mangelndem Selbstvertrauen, führen zu einem klischeelastigen Durcheinander, das sich immer weiter von einem Krimi entfernt. Wenig überraschend ist dann auch die Auflösung und mit der Option auf eine Fortsetzung.

Fazit
Eine überwiegend triviale Story, die weniger durch ihre Handlung, als durch das ansprechende Lokalkolorit zu punkten weiß.

Kommentare: 1
2
Teilen

Rezension zu "Mörderisches aus Hannover" von Heike Wolpert

Kurzweilige Krimigeschichten mit Freizeittipps
Martine-Lestratvor 8 Monaten

Lustige Idee, Krimigeschichten mit Freizeittipps zu verbinden! Zuerst fand ich die Nummer im Text etwas störend, habe mich aber schnell daran gewöhnt.
Es war schon schön, die Namen der Orte, wo ich gewohnt habe (Herrenhausen, Misburg, Linden, Südstadt und List) oder gerne war (Maschsee, Eilenriede, Lister Meile, Leineufer usw.) zu lesen. Dabei musste ich allerdings feststellen: Obwohl ich 5 Jahren in Hannover gelebt habe, konnte ich einige neuen Ausflugsziele entdecken (z.B. Park der Sinne, Restaurant Zurück zum Glück) und habe schon mit meinen Freundinnen vereinbart, hinzugehen, wenn ich wieder nach Hannover zu Besuch komme.
Durch die unterschiedlichen Stile der Autorinnen Heike Wolpert und Claudia Rimkus ist eine bunte Mischung aus kurzen, leichten, abwechslungsreichen, spannenden und humorvollen Geschichten entstanden, die - zum Glück für mich – nicht gruselig sind.
Ein Inhalt mit den Geschichten am Anfang und eine Auflistung der Sehenswürdigkeiten am Ende des Buches wären praktisch gewesen, um diese schnell wieder zu finden.
In "Mörderisches aus Hannover" dürfen wir außerdem die Ermittlerin Charlotte Stern (von Claudia Rimkus) sowie Kater Socke und Hauptkommissar Peter Flott (von Heike Wolpert) kennenlernen, die in einzelnen Romanen der jeweiligen Autorinnen wieder als Protagonisten zu finden sind.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Schlüsselreiz

Mörder- statt Mäusejagd …

Liebe Krimi- und Katzenfreunde,

Kater Socke ist wieder da.

Bei einem nächtlichen Ausflug auf die Heimtiermesse stößt er auf einen toten Wachmann. Wie gut, dass er den Kommissar der Mordkommission gleich im Haus hat, auch wenn der wieder ziemlich schwer von Begriff ist. Erneut, bedarf es einiger tierischer Unterstützung, bevor die menschlichen Ermittler den Fall lösen …

Klappentext:

Hannover, Heimtiermesse. Kater Socke möchte endlich einen seiner Verwandten finden, als er nicht über seine Wurzeln, sondern über eine Leiche stolpert. Der Tote im Schnee ist der Wachmann Dennis Dragowski. Wurde er mit seinem eigenen Schlagstock ermordet? Hauptkommissar Peter Flott, Sockes Besitzer, nimmt die Ermittlungen auf. Aber auch Socke und sein pelziges Team sind dem Täter auf der Spur. Hat der Tod des Wachmanns etwas mit dem Verschwinden eines prämierten Rassekaters zu tun? Peter Flott stochert indes im Liebesleben des Opfers herum, was nicht nur Freunde auf den Plan ruft.

Wer hat Lust mitzulesen und zu diskutieren?

10 Gratis-Exemplare vom Gmeiner Verlag zu gewinnen, wahlweise als Buch oder E-Book!

Wer mitmachen und anschließend eine Rezension schreiben möchte, bewirbt sich bitte bis 03.09.2016 unter 'Bewerbung/Ich möchte mitlesen', unter Angabe, ob im Gewinnfall ein Buch oder E-Book gewünscht wird

Gerne werde ich mich an der Diskussion beteiligen und freue mich auf einen regen Austausch mit Euch

Eure Heike Wolpert

332 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Schönheitsfehler

Liebe Krimi- und Katzenfreunde,

„Das ist nicht Kater Sockes Tag. Erst wird er in einer Katzenbox ausgesetzt und kaum befreit, findet er eine Leiche. Ausgerechnet bei der Feier zur Präsentation eines neuen Antifaltenmittels wird der Schönheitschirurg Dr. Karl-Heinz Finkenburg erschossen - gibt es da einen Zusammenhang oder liegt das Motiv eher im Privaten? Neben Hauptkommissar Peter Flott und seinem Team stellt auch der Kater samt tierischer Nachbarn Ermittlungen an. Schnell stoßen sie auf einen vergangenen, aber nicht vergessenen Skandal.“

(Klappentext von „Schönheitsfehler“)

Seid Ihr neugierig geworden und kennt meinen Krimi noch nicht? Dann bewerbt Euch jetzt und Ihr habt die Gelegenheit eines von 5 Exemplaren zu gewinnen (bitte angeben ob Print oder eBook gewünscht), die der Gmeiner Verlag aus aktuellem Anlass spendiert.

In den Lostopf wandert jede(r), die/der mir folgende Frage in einer PN beantworten kann:

Welcher besondere Tag, wird am 08.08 gefeiert?

Tipp: die Antwort darauf findet Ihr u.a. auf meiner homepage http://heike-wolpert.de (unter Termine)

Teilnahmeschluss ist der 08.08. 23.59 Uhr. Die Verlosung findet dann am Morgen des 09. im Beisein (hoffentlich ;-)) von Kater Socke statt.

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen und wünsche allen viel Glück!

90 BeiträgeVerlosung beendet
E
Letzter Beitrag von  esposa1969vor 5 Jahren
;-)
Cover des Buches Schönheitsfehler

Kater Socke ermittelt …

Krimi- und Katzenfreunde aufgepasst. Ein neuer tierischer Ermittler ist unterwegs. Unfreiwillig wird Kater Socke Ohrenzeuge eines Mords, was prompt seine Neugier weckt. Zudem gilt es, sich ein neues Zuhause zu suchen und wenn das auch noch bei einem Hauptkommissar der Mordkommission sein sollte, da kann man als Kater doch gar nicht anders, als sich an der Aufklärung des Falls zu beteiligen …

Klappentext:

Das ist nicht Kater Sockes Tag. Erst wird er in einer Katzenbox ausgesetzt und kaum befreit, findet er eine Leiche. Ausgerechnet bei der Feier zur Präsentation eines neuen Antifaltenmittels wird der Schönheitschirurg Dr. Karl-Heinz Finkenburg erschossen - gibt es da einen Zusammenhang oder liegt das Motiv eher im Privaten? Neben Hauptkommissar Peter Flott und seinem Team stellt auch der Kater samt tierischer Nachbarn Ermittlungen an. Schnell stoßen sie auf einen vergangenen, aber nicht vergessenen Skandal.

Wer hat Lust mitzulesen und zu diskutieren?

10 Gratis-Exemplare vom Gmeiner Verlag zu gewinnen, wahlweise als Buch oder E-Book!

Wer mitmachen und anschließend eine Rezension schreiben möchte, bewirbt sich bitte bis 22.03.2015 unter 'Bewerbung/Ich möchte mitlesen', unter Angabe, ob im Gewinnfall ein Buch oder E-Book gewünscht wird

Gerne werde ich mich an der Diskussion beteiligen und freue mich auf einen regen Austausch mit Euch

Eure Heike Wolpert

336 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Heike Wolpert wurde am 26. Februar 1966 in Bad Mergentheim (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 79 Bibliotheken

auf 13 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks