Heike Wulf Am Abgrund ist die Aussicht schöner

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Am Abgrund ist die Aussicht schöner“ von Heike Wulf

Am Abgrund ist die Aussicht schöner: Kurzgeschichten am Rande des Abgrund und darüber hinaus - erzählt in atemlos, knapper Diktion - sind das Thema der Erzählungen von Heike Wulf. Einfühlsam, mit großer Kunstfertigkeit und sensibler Beobachtungsgabe zeichnet sie Menschen in Grenzsituationen, manchmal mit Humor und einem Augenzwinkern, häufig aber auch mit tödlicher Konsequenz. Die Autorin beschäftigt sich mit dem, was im Verborgenen liegt? Was sie umtreibt ist die Frage, was geht in den Opfern, was in den Tätern vor. Dabei spricht sie deutlich und mit krassen Worten aus, was für viele tabu ist. Jeder Blick über den Abgrund eröffnet neue Wege. Noch weit entfernt vielleicht, aber sie sind da. Wage ich einen großen Schritt? Finde ich einen neuen Weg? Bleibe ich stehen? Oder stürze ich in die Tiefe?

Stöbern in Romane

Zartbitter ist das Glück

Wunderschöne Geschichte über eine Alters-WG auf den Fidschi-Inseln und die Sorgen des Alltags

jutscha

Das Floß der Medusa

Ein Trommelfeuer grässlicher, schockierender und monströser Szenen - eine verstörende Allegorie auf die Menschennatur.

parden

Underground Railroad

Thema ist immer noch aktuell, Realität und Sinnbild sind brilliant verwoben, wodurch das Buch lange nachklingt.

Talathiel

Die Lichter von Paris

Ein Roman über Oma und Enkelin die ihr Leben ändern, nur mit 75 Jahren Zeitunterschied ...

MissNorge

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

Die Insel der Freundschaft

Ein ruhiges Buch

Marie1971

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Am Abgrund ist die Aussicht schöner" von Heike Wulf

    Am Abgrund ist die Aussicht schöner

    Sophia!

    07. July 2011 um 23:15

    „Sie war schwer gefallen, kein Prinz hatte sie aufgefangen, niemand den Sturz gedämpft.“ - Diese und ähnliche negative Erfahrungen erleben Heike Wulfs Protagonistinnen. Das besondere Anliegen der Autorin, die als Redakteurin und Dozentin tätig ist, scheint die gezielte Unterstützung von Frauen, die in ihrem Leben ebenso wie die fiktiven Figuren am Rande des Abgrunds stehen und Fürchterliches erleben mussten. Daher macht sie am Ende ihres Werkes auf die Initiative Bloody Marys aufmerksam, in deren Kontext viele Geschichte Inspiration fanden. _ Unbeschreibliche Geschehnisse werden in den einzelnen Texten für die Leser greifbar gemacht und kunstvoll in Worte gefasst. Dazu zählen Themen wie beispielsweise Zwangsprostitution, Mord, Eifersucht und Rache, Ehebruch und unglückliche Beziehungen, Lügen und Einsamkeit, die episodenhaft beschrieben werden. Hier zeichnet sich das Vermögen der Autorin ab, ausdrucksvolle Worte für Situationen zu finden, die am Rande des Alltäglichen stehen. Als Leser wird man zum Nachdenken angeregt, wie z.B. über die Problematik unterschiedlicher Kulturen im Zusammenhang mit Geschlechterverhältnissen. Es darf sich die Frage gestellt werden, wieso es ausgerechnet Frauen sind, die so vieles durchleiden müssen. _ Vor allem die einzelnen Auseinandersetzungen mit den jeweiligen Geschichten ist hochinteressant, da es nicht von Anfang an klar ist, worum es eigentlich geht. Vielmehr ist es die Leistung des Lesers, das zentrale Thema beim Prozess des Lesens zu entschlüsseln. Das Buch ist nicht nur angenehm lesbar, sondern schafft eine unvergleichliche Spannung und regt noch weit über das Lesen hinaus zur eigenständigen Reflektion an. _ Fazit: Einblicke in die Abgründe menschlicher Seelenzustände.

    Mehr
  • Rezension zu "Am Abgrund ist die Aussicht schöner" von Heike Wulf

    Am Abgrund ist die Aussicht schöner

    norbert_brockmeyer

    26. April 2011 um 18:29

    Meistens ist es der letzte Satz, der einem endgültig den Boden unter den Füßen wegreißt: Opfer werden zu Tätern, Freunde zu Feinden, Mütter zu Mördern. In den Kurzgeschichten von Heike Wulf zerbrechen Beziehungen in totsicherer Regelmäßigkeit. "Am Abgrund ist die Aussicht schöner" heißt der Band, der dramatische Einblicke in die Untiefen der Seele gewährt. Die Dortmunder Autorin schaut nicht nur hinter den nächsten Gartenzaun, sie schaut Menschen ins Gemüt, blickt dunkle Kellertreppen hinab, taucht stets für einen kurzen Moment in extreme Leben ein. Heike Wulf führt ihre Leser an den Rand des Abgrunds - und darüber hinaus....

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks