Heiko Grießbach Hexeninternat: vier Jahre danach

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexeninternat: vier Jahre danach“ von Heiko Grießbach

Nach ihrer gemeinsamen Zeit im Hexeninternat sind Tanja und ihre damaligen Freunde in alle Richtungen verstreut. Inzwischen ist sie mit Alex verheiratet. Sie leben in einem großen Haus in Potsdam und arbeiten für die WWWF, die weltweite Hexenorganisation. Zu ihren ehemaligen Freunden haben sie kaum noch Kontakt, aber das ändert sich schnell, als sie dringend ins Internat kommen sollen. Mysteriöse Todesfälle unter Hexen und Hexern mehren sich. Eine große Gefahr bedroht ihr Leben und nur die Magie abwehrende Kuppel über dem Internatsgelände kann ihnen und ihren Freunden Schutz bieten. Die Geschichte beginnt vier Jahre nach den Ereignissen, die in den Büchern Hexeninternat 1 bis 5 und Hexeninternat Dennis beschrieben werden. Sie kann auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Urban Fantasy Das Taschenbuch hat 178 Seiten. »Was ist?«, fragte Alex und hörte einen Augenblick lang auf zu kauen. »Ach nichts. Es ist nur so … so …« Tanja schüttelte noch einmal den Kopf. »Vergiss es, alles okay.« »Es ist wie früher, was? Als wir hier jeden Tag saßen, mit den anderen gegessen, geredet, gelernt und gelacht haben. Ich ertappe mich dabei, wie ich ständig nach bekannten Gesichtern suche. Das ist verrückt, oder?« Tanja staunte, dass Alex wie sie empfand. »Nee, das ist nicht verrückt. Genauso geht es mir auch.« Sie legte kurz ihre Hand auf seine. Es war schön, dass sie das gleiche fühlten. Unwillkürlich musste sie lächeln. »Ach du Schei…«, rief Susi. »Wir haben alle ein bisschen zu viel getrunken, fürchte ich. Stell bloß dein Glas ab und dann ab ins Bett mit dir.« »Jaa!«, rief Alex. »Ab ins Bett, ab ins Bett! Im Bett werden die besten Engel, äh Kinder gemacht. Also, auf ins Bett.« Tanja kicherte und stieß Alex spielerisch vor die Brust. Er fiel mit dem Oberkörper auf das Kissen, schloss die Augen gleich darauf schnarchte er. Verwundert sah Tanja ihn einen Augenblick lang an. »Ist das dein Ernst?« Aber Alex machte keinen Spaß, er schlief wirklich. Tanja erhob sich und wankte zum anderen Bett. Sie winkte die Zwillinge zu sich, die kichernd Alex betrachteten. »Kommt her, wir schlafen hier, oley?« Sie schüttelte den Kopf. »Okay meine ich. Die verdammten Buchlaben tanzen im meinem Mund…« Sie verstummte und winkte ab. Dann ließ sie sich aufs Bett fallen und war Sekunden später eingeschlafen.

Kurzweilig und spannend, es war schön, alle nochmal im Erwachsenenalter zu erleben.

— steinchen80

Stöbern in Jugendbücher

Palast der Finsternis

Spannend und gruselig, nicht nur für Jugendliche

buchernarr

Immer diese Herzscheiße

Schönes Jugendbuch, das ein wichtiges Thema anspricht.

Littlemiss_lissie

Ewig - Wenn Liebe entflammt

In einigen Dingen durchaus vorhersehbar

Sternennebel

Wir fliegen, wenn wir fallen

ein ewiges hin und her

Chuckster

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Schwächster Band der Reihe aufgrund der Splittung des Verlages. Einfach zu wenig Inhalt für zu viel Geld. Wirklich schade!

Lenneth88

Chosen - Das Erwachen

Eine absolut lesenswerte, in beiderlei Hinsicht fantastische Dilogie, die Jugendbuchfans gelesen haben sollten!

101Elena101

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks