Heiko Grießbach Lea und Leon

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Lea und Leon“ von Heiko Grießbach

Als ein neuer Schüler in Leas Klasse kommt, wird ihr übel und sie stürzt zur Toilette. Kein guter Start, aber sie und der Junge sind auch zu verschieden. Arm trifft auf Reich und dann ist da noch etwas, das sie nicht nur voneinander, sondern ebenso von allen anderen unterscheidet ... Der Roman berührt das Hexeninternat-Universum, ist aber ein völlig eigenständiges Buch. Urban Fantasy für Jugendliche Als Taschenbuch mit 142 Seiten erhätlich „Meine Hose, mein Shirt!“, rief sie laut und wusste nicht, wie sie das Tier abwehren sollte. Hilflos sah sie zu Antonia, dann suchten ihre Augen die Besitzerin des Hundes. „Aus! Aus! Weg! Zurück!“ Die Worte kamen von unten, vom Wasser, und sie klangen energisch, befehlend. Lea merkte auf. Die Stimme kannte sie doch? Leon lächelte. „Hab ich gern gemacht.“ Er saß auf der Bettkante und sah aus, als wollte er noch mehr sagen und vor allem, als wollte er noch mehr tun, als die Hände nur auf seinen Oberschenkeln ruhen zu lassen, aber er traute sich nicht. „Meine Güte, da bin ich aber froh!“ Lea atmete auf und entspannte sich. Sie hatte die Finger ineinander verkrampft und die Schultern hochgezogen gehabt und machte jetzt Lockerungsübungen. „Ich dachte schon, ihr schleppt Leons Mutter gefesselt und geknebelt aus dem Haus ..."

Lea & Leon - sind sie ein bittersüsses Liebespaar?

— MissRose1989

Ich habe mich selten so sehr durch ein Buch gequält...

— Luisa_Wonderland

Wundervolles Buch!

— Jeremiassss
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lea & Leon - verschieden und doch so gleich...

    Lea und Leon

    MissRose1989

    19. July 2016 um 16:49

    Das Cover von Lea & Leon ist wirklich schön gestaltet, die Farben sind wirklich passend und auch die beiden Protagonisten (die Vermutung, dass es Lea und Leon sind, wird im Buch dann noch verstärkt) bilden schon auf den ersten Blick ein süsses Paar. Die Ballons und die Schiftarten runden das Cover ab, es ist aber erst auf den 2. Blick ein Blickfang.In der Beschreibung des Buches liest man dann etwas von dem Hexeninternat, was ein anderes Buch von Heiko Grießbach ist, aber man kann Lea & Leon auch ohne Vorkenntnis von Hexeninternat lesen. Lea und Leon sind zwei Jugendliche, die nicht so wirklich passen wollen. Leon kommt neu in die Klasse von Lea und der Start der beiden ist denkbar schlecht. Also Leon sich auf den Platz neben Lea setzt, muss sie sich erstmal übergeben gehen. Schlechter geht es eigentlich nicht. Trotzdem stellen beide recht schnell fest, dass da mehr ist als nur eine Beziehung zwischen Bankachbarn...Die Idee, die dem Buch zu Grunde liegt, ist wirklich gut, kommt aber irgendwie nicht so wirklich komplett auf die wenigen Seiten, was dann schon etwas schade ist. Vielleicht sollte das aber auch Raum für eine Fortsetzung lassen. Im Verlauf des Buches lernt man beide sehr gut kennen, beide haben so ihre Macken, aber das sind alles recht liebeswerte Macken, die schon eher jugendtypisch sind. Etwas schwierig ist der plötzliche Wechsel der Perspektive zwischen Lea und Leon, das verwirrt manchmal etwas, weil es nicht angekündigt wird, das sollte man vielleicht anders lösen. Das Buch ist eher etwas für Jugendliche, es ist nicht so besonders lang und teilweise kommen die Gefühle einfach zu schnell auf. Vielleicht liegt es auch daran, dass Heiko Grießbach nur knapp 145 Seiten genutzt hat, der Verlauf geht einfach etwas schnell und das ist dann schon etwas schade.Sollte es eine Fortsetzung geben, wäre es aber interessant zu wissen,wie es mit Lea und Leon weitergeht. Fazit:Mit Lea & Leon schafft Heiko Grießbach ein wirklich süsses Paar, das auf den ersten Blick so gar nicht passen will, man aber trotzdem feststellt, dass sich beide ähnlicher sind als sie zuerst denken. Auf nicht mal 145 Seiten zaubert Heiko Grießbach eine wirklich süsse und gleichzeitig spannende Liebesgeschichte, die sich wirklich gut lesen lässt, die nur etwas verwirrend ist, weil der Autor immer mal wieder plötzlich die Perspektive wechselt, die aber trotzdem mit Lea und Leon zwei Charakter hat, die man einfach gerne haben muss, auch wenn sie etwas besonders sind.Das Buch kann man unabhängig von seinem anderen Buch Hexeninternat lesen, es macht aber Lust auf mehr, weil der Schreibstil wirklich sehr angenehm zu lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. 

    Mehr
  • Eher etwas für Jugendliche

    Lea und Leon

    Alaya

    03. July 2016 um 21:58

    Kurzbeschreibung: Als ein neuer Schüler in Lea's Klasse kommt, wird ihr über und sie stürzt zur Toilette. Kein guter Start, aber  sie und der Junge sind auch zu verschieden. Arm trifft auf Reich und dann ist da noch etwas, das sie nicht nur voneinander, sonder ebenso von allen anderen unterscheidet ... Lieblingszitat: "... Eigentlich sollte es andersrum sein und ich sollte dich beschützen." "Ja, ja. Das kannst du ab morgen machen...." Meine Bewertung: Die Aufmachung des Buches finde ich gut gewählt und lässt nicht viel Freiraum für Zweifel um wen es in eben diesem geht. Zuerst war ich ein bisschen verwirrt über die Beschreibung des Buchs, denn es stand noch zusätzlich zu dem Inhalt, dass es an eine Geschichte namens Hexeninternat angelehnt ist, jedoch eine eigenständige Story ausweist. Da ich jedoch mit dem Buch Hexeninternat nichts anfangen konnte habe ich zunächst gezögert mit diesem zu beginnen. Jedoch fand ich die Beschreibung des spannend, weshalb ich mich dann an das Buch gewagt habe. Das Buch wurde gut geschrieben und für Jugendliche ist es bestimmt gut zu lesen. Leider bin ich mit meinen 21 Jahren schon etwas erfahrener und konnte deshalb nicht allzu viel mit der für meine Verhältnisse zu schnell aufkeimenden Leidenschaft zwischen Lea und Leon anfangen. Die beiden sind mir einfach zu schnell zu anhänglich geworden. Aber wie gesagt ich bin 21 und kann deswegen nur für mich sprechen. Ich denke für Jugendliche ist dieses Buch sehr gut, da es sehr flüssig geschrieben wurde und keine inhaltlichen Fehler hat. Die Story baut sich gut auf. Jedoch hätte ich schon gerne noch erfahren, weshalb denn nun gerade in diesem Moment die Fähigkeiten von Lea und Leon aufgetaucht sind. Aber vielleicht müsste ich dafür auch das Buch Das Hexeninternat lesen, wer weiß? Ihr vielleicht? Wenn ja, dann schreibt es mir doch bitte unten in die Kommentare. An sich fand ich die Hauptcharaktere Lea und Leon echt interessant. Besonders als sie ihre Fähigkeiten entdeckten hat mich fasziniert wie sie damit umgegangen sind. Leider ging mir während des Lesens alles viel zu schnell. Hätte ich mir ja auch eigentlich denken können, Denn wie will man Probleme und Action und eine große Liebe in 142 Seiten so verpacken, dass es dem Leser nicht zu schnell geht. Ich könnte das nicht. Dementsprechend finde ich, dass Heiko Grießbach es trotzdem gut verpackt hat, Auch wenn ich mich an den schnellen Perspektivwechsel zwischen Lea und Leon ohne vorherige Ankündigung wahrscheinlich nicht gewöhnen werde. Beim Lesen habe ich schnell gemerkt, dass die Geschichte eher an das jüngere Publikum gerichtet ist, weshalb ich versucht habe, es aus der Sicht meines Jüngeren Ich's zu lesen. Wenn es eine Fortsetzung des Buches gibt, so würde ich sie lesen, einfach nur um zu wissen, wie es mit Lea und Leon weitergeht. Irgendwie sind sie mir ans Herz gewachsen. Die Story weist eine gute Grundidee auf, hätte aber vielleicht noch einmal überarbeitet werden müssen, damit es ein breiteres Publikum anspricht. Nun kenne ich natürlich das andere Buch nicht und weiß dementsprechend nicht inwieweit sich dieses an das andere anlehnt. Fazit: Das Buch weist eine gute Story auf und ist für die Jüngeren Leser absolut empfehlenswert.

    Mehr
  • WIe geht es weiter?

    Lea und Leon

    Jeremiassss

    29. March 2016 um 13:39

    Dieses Buch, "Lea und Leon" von Heiko Grießbach, ist der Wahnsinn! Der Erzählstil, die romantischen Szenen, sie waren einfach wundervoll! Aber die ganzen Fragen die am Ende offen geblieben sind, was ist mit denen? Ja, ein offenes Ende, daher nur 4Sterne. Hoffe es gibt eine Fortsetzung!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks