Heiko Grießbach Niemand weiß, was sie letzte Nacht getan haben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Niemand weiß, was sie letzte Nacht getan haben“ von Heiko Grießbach

Fünf Kurzgeschichten aus dem Thrillerbereich auf 61 Normseiten. Geschichte 1: Ein Mann erzählt, wie er nach langer Zeit in die Stadt, in der er aufwuchs, zurückkommt, um seine Rache zu vollziehen. Geschichte 2 lehnt an einen Kinofilm mit ähnlichem Titel an, in dem junge Leute nach einer Party Schlimmes erleben. in Geschichte 3 will ein Mann seine Frau entsorgen, um mit der neuen Freundin auswandern zu können. Natürlich läuft es erstens anders als man denkt und zweitens schief. In Geschichte 4 wird atmosphärisch düster beschrieben, wie ein kleines Mädchen bei Gewitter einer Stimme folgt und das Haus verläßt. Geschichte 5: Ein Mädchen schildert Missbrauch und Schwangerschaft. Der Täter war kein Mensch Leseprobe: Es war kein Mensch zu sehen und kein Fahrzeug auf der weiten, einsamen Straße. Nach der lauten Musik während der Fahrt wirkte nun die Stille wie eine dicke Decke, die alles einhüllte. Einen kleinen Ort mit komischem Namen hatten sie vor Minuten passiert und einen Moment über den Namen gewitzelt. Nun fiel er keinem mehr ein und die nächste Ortschaft kam erst in ein paar Kilometern. Hier war Niemandsland, Feld, Acker und Weide wechselten sich in der Gegend ab, ab und zu von einem Wäldchen unterbrochen. Ali musterte die Windschutzscheibe. „Das ist Blut." Überarbeitete, korrigierte und erweiterte 3. Auflage, 10.3.2013. Viel Spass beim Lesen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen