Heiko Rolfs Das Amulett des Svantevit - Teil 1: Der letzte Priester

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Amulett des Svantevit - Teil 1: Der letzte Priester“ von Heiko Rolfs

Jenny stürzt an der Ausgrabungsstätte der Jaromarsburg in einen unterirdischen Gang, wo sie ein geheimnisvolles Amulett findet. Sie fällt ins Koma und wird in die Zeit vor achthundert Jahren zurückversetzt. Sommer im Jahre des Herrn 1168. Der slawische Tempel des Svantevit auf Kap Arkona wird von König Waldemar von Dänemark und Bischof Absalon von Roskilde belagert. Der junge Priester Volodimeri erhält von seinem Hohepriester den Auftrag, das heilige Amulett in Sicherheit zu bringen. Nach der gelungenen Flucht findet Volodimeri Gleichgesinnte, die mit ihm zusammen den Kampf gegen die verhassten Christen aufnehmen. Er ahnt nicht, dass Bischof Berno von Mecklenburg ihn bereits im ganzen Land suchen lässt, um in den Besitz des Amuletts und dessen Geheimnis zu gelangen. Unter den ersten deutschen Siedlern auf dem Gebiet der Ostslawen ist auch die Familie des Ritters Gerfried von der Lühe, dessen Weg den des Priesters Volodimeri auf dramatische Weise kreuzt. Dieser Roman versetzt den Leser in die Zeit der Christianisierung der Wenden und der Besiedelung Mecklenburgs durch deutsche Siedler. Er soll den Leser unterhalten und erhebt bei allen vom Autor betriebenen Recherchen keinen Anspruch auf historische Genauigkeit. Alle vorkommenden Personen und deren Charaktere sind bis auf wenige historische Personen frei erfunden. Die genannten Adelsgeschlechter sind historisch belegt, nicht aber die einzelnen Personen und deren Handlungen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen