Heimo Aga , Nicole Schmidt Teigtaschen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Teigtaschen“ von Heimo Aga

Wer hat’s erfunden? Eine Reise durch die wunderbare Welt der Teigtaschen. Dim Sum, Momos und Samosas, Kasnudeln, Maultaschen und Schlutzkrapfen, Tortellini, Pelmeni, Manti oder Pierogi – viele Namen für dieselbe geniale Methode, nämlich Fleisch, Fisch, Käse, Gemüse oder auch Süßes in Teig zu hüllen und dann zu kochen, zu frittieren, zu dämpfen oder zu braten. Vom Schwabenländle bis nach Hongkong, von Castelfranco Emilia bis Seoul, von Samarkand bis Südtirol, von Krakau über Kärnten bis Katmandu hat das Prinzip der gefüllten Teigtasche eine lange Tradition. Heimo Aga und Nicole Schmidt haben sich für ihr Buch auf die Suche nach dem Ursprung der Teigtasche gemacht. Auf ihrer Reise durch Zentral-, Süd- oder Ostasien, die Alpen, Italien, Deutschland und Osteuropa haben sie die gemeinsamen Wurzeln ebenso wie nationale und regionale Besonderheiten gefunden. Sie haben Produzenten, Köche und Spezialisten interviewt und nach dem Rezept für „ihre“ Teigtasche gefragt. In ihrem reich bebilderten Buch und den spannenden Texten beantworten sie viele Fragen und machen Lust darauf, sich selbst auf Entdeckungsreise zu begeben, entweder zu Hause in der eigenen Küche oder durch eine Reise in eines der Teigtaschenländer oder durch den Besuch eines Festes zu Ehren der Teigtasche oder durch die Teilnahme an einem „Krendl“-Kurs – Möglichkeiten gibt es so viele wie Teigtaschen. Letzten Endes aber wird schnell klar, dass die Frage nach dem Erfinder für den Genuss keine allzu große Rolle spielt, denn jede der Teigtaschen hat ihren ganz besonderen, eigenen Reiz.

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Teigtaschen aus aller Welt

    Teigtaschen
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    07. August 2017 um 15:38

    Die Küchen der Welt sind unfassbar abwechlungsreich und unterschiedlich und ich bin immer wieder fasziniert, wie verschieden die Menschen ähnliche Gerichte zubereiten. Etwas, das es auf der ganzen Welt gibt und das sich doch überall unterscheidet, sind Teigteischen. Süß und herzhaft gefüllte Leckereien, die sich alle ähneln und doch teilweise von grundauf unterscheiden. Ravioli und Maultaschen kennt bei uns sicherlich jedes Kind, aber wie steht es mit Dim Sum, Manti, Samosa und Pierogi? Alles fremd klingende Namen für ein und dasselbe oder doch völlig verschiedene Gerichte? Heimo Aga und Nicole Schmidt haben die Teigtaschen der Welt in diesem Kochbuch aus dem Hädecke Verlag für uns zusammengestellt und näher erläutert. Wer die Teigtasche als erstes "erfunden" hat, weiß man nicht. Viele Länder behaupten von sich die Erfinder der Teigtasche zu sein, eindeutig nachweisen kann man es nicht. Fakt ist aber, dass fast überall auf der Welt Teigtaschen eine ganz eigene Tradition besitzen: China, Korea, Japan, Mongolei, Tibet, Nepal, Indien, Zentralasien, Georgien, Türkei, Russland, Ukraine, Polen, Deutschland, Österreich, Italien, Spanien, Lateinamerika... Sie alle haben ihre eigenen Rezepte und eigenen Geschichten zu ihren Teigtaschen.  Und genau davon wird in diesem in aller Ausführlichkeit Buch erzählt. Wir erfahren beispielsweise, dass Dim Sum in China als Fast Food verzehrt, dass es vor allem in der ersten Tageshälfte gegessen und stets mit Tee kombiniert wird. Wir erfahren, wie Meister-Wong seine Teigtaschen zubereitet, wie viele er täglich produziert und was sie auszeichnet. Der Name, beispielsweise, denn der bedeutet "Die das Herz berühren". Tatsächlich geht es in Teigtaschen weniger um die Rezepte als viel mehr über die Geschichte der Teigtaschen, und um ihre Vielfalt. Während die Tradition des Dim Sum acht Seiten langbesprochen wird, gibt es nur ein einziges Rezept. Auch über die Maultaschen aus Schwaben wird zehn Seiten lang gesprochen, bevor es ein einzelnes Rezept dazu gibt. Teigtaschen ist also gar kein Kochbuch im eigentlichen Sinne, es ist vielmehr eine kulinarische Weltreise, die durchaus spannend ist. Mich hätten aber die Rezepte mehr interessiert und ich hätte mir ein Text-Rezept Verhältnis von 1:1 gewünscht - nicht von 9:1. Dazu kommt auch, dass Teigtaschen mich optisch einfach nicht anspricht. Viel zu viele Fotos von Menschen, viel zu wenig von dem Gericht selbst und wenn das gericht dann einmal abgebildet ist, so finde ich es nicht sonderlich ansprechend fotografiert. Die Fotos wirken eher laienhaft, wie Urlaubsschnappschüsse von Touristen. Ich bin einfach kein Freund von Menschen als Motiv in Kochbüchern, vor allem nicht wenn auf den Fotos beispielsweise ein für ein Selfie posierendes junges Pärchen vor japanischen Kirschblüten abgelichtet wird (Seite 13) oder Kinder in einen See springen (Seite 62). Leute beim Essen finde ich auch nicht sonderlich appetitlich (der Chinese auf Seite 25 oder die Chinesin auf Seite 18, etwa). Eine meiner Kolleginnen ist hellauf begeistert von diesem Buch, es steht schon seit Wochen als persönliche Empfehlung auf ihrer Wand, und sie verschenkt und empfiehlt es, wann immer sie kann. Ich muss wohl leider einfach einsehen, dass es meinen Geschmack so überhaupt nicht trifft und ich mit dem Buch, das für mich vielmehr Reise- oder Sach- als Kochbuch ist, einfach nichts anfangen kann, weder inhaltlich noch optisch. (c) Books and Biscuit

    Mehr