Heiner Müller

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 66 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(9)
(12)
(10)
(7)
(1)

Lebenslauf von Heiner Müller

Heiner Müller, geboren am 9. Januar 1929 in Eppendorf, Sachsen als Reimund Heiner Müller und verstorben am 30. Dezember 1995 in Berlin, war ein bedeutender deutschsprachiger Dramatiker der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und zusätzlich als Autor von Prosa und Regisseur, Lyriker, sowie Präsident der Akademie der Künste in Ost-Berlin tätig. Ab 1950 schrieb er Literaturkritiken und wurde 1954 Mitglied des deutschen Schriftstellerverbandes. Nach der Uraufführung von "Die Umsiedlerin" 1961, welche abgesetzt wurde, wurde Müller aber aus diesem ausgeschlossen, woraufhin er unter Anderem für Rundfunk und Fernsehen arbeitete, meist aber unter Pseudonym. Die SED kritisierte ihn abermals wieder und legte die Absetzung der Aufführung "Der Bau" fest. 1984 wurde er Mitglied der Akademie der Künste der DDR und daraufhin, 1988, auch wieder Mitglied des DDR-Schriftstellerverbandes. Müller war drei Mal verheiratet und hatte eine Tochter. Nach Aufführung zahlreicher seiner Stücke und seiner Arbeit als Dramaturg am Berliner Ensemble ist er seit Ende der 80er Jahre vermehrt als Regisseur tätig. 1992 übernahm er zusammen mit Peter Zadek, Matthias Langhoff, Peter Palitzsch und Fritz Marquardt die Leitung des Berlines Ensembles. Seine letzte Inszenierung, Brechts Arturio Ui, welche ebenfalls am Berliner Ensemble gespielt wurde, läuft dort bis heute. Er verstarb im Dezember 1995 an den Folgen einer Krebserkrankung.

Bekannteste Bücher

Heiner Müller – Anekdoten

Bei diesen Partnern bestellen:

Heiner Müller – Anekdoten

Bei diesen Partnern bestellen:

»Für alle reicht es nicht«

Bei diesen Partnern bestellen:

Werke

Bei diesen Partnern bestellen:

Werke

Bei diesen Partnern bestellen:

miniLÜK

Bei diesen Partnern bestellen:

Theater ist kontrollierter Wahnsinn

Bei diesen Partnern bestellen:

LÜK

Bei diesen Partnern bestellen:

Von O bis O in Mexiko

Bei diesen Partnern bestellen:

Warten auf der Gegenschräge

Bei diesen Partnern bestellen:

LÜK

Bei diesen Partnern bestellen:

miniLÜK

Bei diesen Partnern bestellen:

LÜK

Bei diesen Partnern bestellen:

LÜK

Bei diesen Partnern bestellen:

Sachrechenpuzzles

Bei diesen Partnern bestellen:

Grammatikpuzzles - 1./2. Klasse

Bei diesen Partnern bestellen:

Märchen in Bildern

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bilder essen

    Warten auf der Gegenschräge
    jamal_tuschick

    jamal_tuschick

    09. November 2014 um 10:56 Rezension zu "Warten auf der Gegenschräge" von Heiner Müller

    Für Ideologie wird nicht mehr verhaftet „Die DDR ist meine Erfahrung, die kann nur ich beschreiben.“ Auf das „nur“ kommt es an. Müller trifft die Feststellung 1961 - zu einem Zeitpunkt, als er mit Verhaftung rechnen muss. Eine Inszenierung der „Umsiedlerin“ an der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst, Manfred Krug sitzt im Publikum, der „Sonntag“, heute „Freitag“, brachte vorab einen Auszug, wird als zersetzend wahrgenommen. Der Zentralrat will den Dramatiker und seinen Regisseur B.K. Tragelehn im Gefängnis sehen. Der Amtsweg ...

    Mehr
  • Rezension zu "Gesammelte Irrtümer 1-3" von Heiner Müller

    Gesammelte Irrtümer 1-3
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. August 2010 um 11:30 Rezension zu "Gesammelte Irrtümer 1-3" von Heiner Müller

    Das Interview zu einer Kunstform erheben, das ist es doch. Das persönliche Gespräch mit in den künstlerischen Kosmos einbauen und als Fortführung des eigenen Werkes verstehen. Alexander Kluge tut dies seit Jahren. Lädt Irre und weniger Irre ein, die mit ihm über den Partisanen der Gefühle philosophieren oder Oskar Negt, der kommt immer, das ist Kluges Kumpel, ein alternder Kommunist mit ziemlich klaren Vorstellungen vom gerechten Leben, ohne von diesem Punkt aus die Hochmoral auszupacken. Oder Helge Schneider, der dann den ...

    Mehr
  • Rezension zu "Krieg ohne Schlacht" von Heiner Müller

    Krieg ohne Schlacht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. September 2008 um 20:28 Rezension zu "Krieg ohne Schlacht" von Heiner Müller

    Es gibt da diese Homepage, die ich schon vor etwas längerer Zeit entdeckt habe: http://muller-kluge.library.cornell.edu/de/ Mir scheint es immer mal wieder so, als würde dieses Bildmaterial zu einem Buch zusammengefasst worden sein, da ich das, was ich lese wiederholt finde. Dennoch, dieses Buch ist durchaus interessant. Es sind die Erinnerungen eines Menschen, der sowohl den Nationalsozialismus in erinnernden und selbst erlebten Zügen miterlebt, wie die DDR in ihrer Entwicklung, in kultureller Hinsicht gar geprägt hat. 1995 ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Lohndrücker. Philoktet. Die Schlacht" von Heiner Müller

    Der Lohndrücker. Philoktet. Die Schlacht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. August 2008 um 22:06 Rezension zu "Der Lohndrücker. Philoktet. Die Schlacht" von Heiner Müller

    Die Lohndrücker ist das Stück, welches ihn in der DDR bekannt gemacht hat, umstritten, kritisch, sehr kurz, aber intensiv. Lohnenswert, es zu lesen, wenn wohl aber auch für den Außenstehenden etwas mehr Arbeit bezüglich des Verständnisses eingesetzt werden muss.