Neuer Beitrag

heinermeemken

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Macht mit bei der Leserunde zum Knaur-Taschenbuch „Himmelrot“ von Heiner Meemken

»Himmelrot« ist ein Roadmovie, das seinen Protagonisten durch ganz Deutschland führt − und in seine eigene Vergangenheit: Klaus Wiesenbach steht nach psychischem Zusammenbruch und Alkoholentzug am Scheideweg seines Lebens. Genau zu dieser Zeit erreicht ihn eine E-Mail seines alten Freundes Rüdiger, mit dem er Ende der Siebzigerjahre in der Hamburger Studentenbewegung aktiv war und den er seit siebenundzwanzig Jahren nicht mehr gesehen hat. Rüdiger ist todkrank und bittet Klaus, für ihn eine Abschiedsfeier mit den ehemaligen Freunden aus der Studentenzeit zu  organisieren, die mittlerweile in alle Himmelsrichtungen verstreut leben. Klaus bricht zu einer Suche durch ganz Deutschland auf und besucht unangemeldet die alten Freunde: Seine ehemalige Freundin Martina, die ihn von heute auf morgen verlassen hat und in eine andere Stadt gezogen ist; Herbie, der inzwischen erfolgreicher Geschäftsmann ist, Dieter, der eigentlich Priester werden wollte, Renate, die Lehrerin am Niederrhein ist, und Konrad, den Biobauer am Bodensee. Auf der dreiwöchigen Reise konfrontiert Klaus sich mit seinen Ängsten, stellt sich seinen Träumen und Idealen aus der Vergangenheit und kann sich mehr und mehr der Zukunft öffnen.

Liebe Leser,
um Euch für ein Exemplar meines Buches zu bewerben, beantwortet einfach folgende Frage:
Wie ist das bei euch mit den Freunden aus Schul- und Studienzeiten? Habt ihr über die Jahre hinweg den Kontakt gehalten oder aus euch aus den Augen verloren und würdet den einen oder anderen gern wiedersehen? Geht ihr zu Klassentreffen oder wollt ihr die alten Freunde so in Erinnerung behalten, wie sie damals waren? Wie bedeutsam ist die Vergangenheit für eure Gegenwart?

Bis zum 5. Februar könnt Ihr Euch hier für eins von 20 kostenlosen Taschenbücher bewerben und mitmachen bei meiner Leserunde zu „Himmelrot“.

Eine ausführliche Leseprobe findet Ihr hier.

Autor: Heiner Meemken
Buch: Himmelrot

seschat

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Was für eine ergreifende, weil lebensechte Story.
Das Buch "Himmelrot" lesen zu dürfen, wäre großartig.

Nun zu den Fragen:
Ich habe noch zu einigen wenigen Schul- und Studienfreunden Kontakt und wir treffen uns ab und an zum Kaffeetrinken oder zu Geburtstagsfeiern; letzteres ist nicht immer so einfach, weil nicht alle Freunde in meiner Nähe wohnen, aber es gibt ja auch Telefon und Internat :-)

Die Vergangenheit ist für mich nicht so wichtig wie die Gegenwart, weil ich an manches nicht erinnert werden möchte bzw. mich nicht erinnern will. Ich lebe im Hier und Jetzt und das ist wichtig. In puncto Vergangenheit zählen für mich einzig meine wahren Freunde und meine Familie.

Klassentreffen habe ich bisher immer gemieden, weil ich mich mit den mir wichtigen Schulfreunden auch zwischendurch treffe und ich auf Gespräche a la mein Haus, mein Auto, meine Familie keine Lust habe. Auf diese Gleichmacherei und vor allem Statushascherei kann ich liebend gern verzichten - ist mir ehrlich gesagt zu oberflächlich.

uli123

vor 3 Jahren

Das klingt nach einem Buch, wie für mich geschrieben, und ich würde gerne ein Leseexemplar gewinnen.
Einen Studienfreund gibt es, zu dem ich gerne wieder Kontakt hätte. Leider sind wir während des Studiums vor etwa einem Vierteljahrhundert im Streit auseinandergegangen. Dank google und ähnlichen Quellen habe ich ihn inzwischen ausfindig gemacht, mich aber noch nicht getraut, mich bei ihm zu melden. Vielleicht gibt mir dieses Buch den letzten Anstoß.

Beiträge danach
221 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

fredhel

vor 3 Jahren

Renate & Konrad & Rüdiger
Beitrag einblenden

Renate ist für mich eine taffe Frau. So ganz glücklich scheint sie nicht mit ihrem Hans zu sein, aber sie macht das Beste draus und wirkt absolut nicht unzufrieden. Auch existiert da immer noch eine geheime Anziehung zu Klaus. Damals hätte mehr aus ihnen werden können. Jetzt scheint der Zeitpunkt vorbei. Sie braucht auch einige Zeit, ehe sie zugeben kann, dass Nora die Tochter von Klaus ist. Es reicht ihr nicht, dass Klaus es weiss, nein , sie will klar Schiff machen und ihre Familie informieren, damit Klaus auch zu Nora eine Beziehung aufbauen kann.
Konrad gefällt mir richtig gut. Ehrlich und bodenständig, dabei sehr erfolgreich mit seinem Bio-Hof Konzept.
Als dann alle Freunde im Café zusammentreffen war ich selbst etwas gerührt. Rüdiger ist so gar nicht wehleidig und alle freuen sich über die Zusammenkunft.
Annemarie gefällt mir nun zum Schluss hin wesentlich besser. Sie hat zwar immer noch ein loses Mundwerk, aber jetzt empfinde ich sie tatsächlich als witzig und nett.
Eigentlich müßte Andrea auch einen eigenen Bewertungsabschnitt bekommen. So eine verdrehte, dominante Zicke. Das war sicher das Tüpfelchen auf dem i neben dem stressigen Lehrerjob, daß Klaus zum haltlosen Trinker geworden ist. Seine Entscheidung, nicht mehr an die alte Schule und in die gewohnte Umgebung zurückzugehen, ist konsequent und das einzig Machbare. Ich hoffe für ihn, dass er es schafft.

Arizona

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Auch mir hat es gut gefallen und hier mein Fazit:

http://www.lovelybooks.de/autor/Heiner-Meemken/Himmelrot-1134072024-w/rezension/1138089257/

Ich muss noch zur Erklärung dazu sagen, dass ich eigentlich Romane mit Lebensweisheiten nicht so mag, aber hier war es wirklich einfühlsam gemacht, und nicht mit der Holzhammermethode. Ist ja auch ein wichtiges Thema, und da kann Klaus vielleicht ein paar Impulse geben. Regt auf jeden Fall zum Nachdenken an. Vielen Dank und viel Erfolg wünsche ich... damit es mit den Büchern aus der Schublade weitergehen kann!

heinermeemken

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Ja, so wie es aussieht, geht die Leserunde wohl ihrem Ende entgegen.

Ich möchte mich zunächst bei allen ganz herzlich bedanken. Die vielen Anmerkungen und Fragen haben mich sehr, sehr gefreut. Vor allem war ich überrascht, dass mein Roman durch die Bank so viel Zuspruch gefunden hat. Da ich in „Himmelrot“ einige schwere Themen angepackt habe, hätte es mich nicht gewundert, wenn es dem einen oder anderem zu viel der Tiefe gewesen wäre.
Also: Große Freude auf Seiten des Schreiberlings! Danke fürs Mitlesen und Zuhören.
Vielleicht sehen (lesen) wir uns ja bei einem meiner nächsten Romane wieder. Es würde mich sehr freuen.

Herzlichst Heiner Meemken

fredhel

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Mich hat das Buch ebenfalls beeindruckt. Rezi steht zwar schon in meinem Kopf geschrieben, aber eine Grippe verhindert leider immer noch, dass ich die Gedanken gebündelt zu Papier bringe. Mach ich so bald als möglich.

SummseBee

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Hier jetzt auch meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Heiner-Meemken/Himmelrot-1134072024-w/rezension/1138960139/

Vielen Dank, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte.

fredhel

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Danke, dass ich diesen wunderschönen Roman lesen durfte.
Meine Rezi bei Lovelybooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Heiner-Meemken/Himmelrot-1134072024-w/rezension/1139238194/
Und bei Amazon
http://www.amazon.de/review/RT12HUNNU33E6/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=3426514370

...und noch einigen anderen.....

Blaustern

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Heiner-Meemken/Himmelrot-1134072024-w/rezension/1199941858/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei amazon rein.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks