Heiner Meemken Vor der Liebe

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vor der Liebe“ von Heiner Meemken

»Meine Mission ist etwas kompliziert.« Sie holt ein Blatt aus ihrer Aktentasche und schiebt es zu mir herüber. Ich drehe es um und betrachte das Foto eines neugeborenen Babys: große Augen, dunkle Haare, kleine Nase. »Nett! Ihr Kind?«, frage ich und will mich abwenden, um mir Kaffee einzuschenken. »Nein«, entgegnet sie sofort. »Aber vermutlich Ihres.« Das Leben von Joe, Anfang vierzig und erfolgreicher Werbetexter, ändert sich nach einer Nachricht vom Jugendamt schlagartig: Er ist Vater des wenige Wochen alten Lukas, dessen Mutter Pia kurz nach der Geburt an einer Herzkrankheit gestorben ist. Mit Pia hatte Joe eine intensive dreimonatige Beziehung, bevor sie von einem Tag auf den anderen verschwand. Joe, der sich in der Rolle des einsamen Wolfes gefällt und aus Überzeugung allein lebt, steht vor einer gewaltigen Entscheidung: Gibt er Lukas zur Adoption frei oder kümmert er sich selbst um ihn? Sein erster Impuls ist Flucht, doch dann macht er sich auf den Weg in die Vergangenheit und auf die Suche nach sich selbst.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vor der Liebe - liegt die eigene Vergangenheit

    Vor der Liebe

    Corsicana

    13. March 2017 um 10:56

    .....betrachte das Foto eines neugeborenen Babys: große Augen, dunkle Haare, kleine Nase. »Nett! Ihr Kind?«, frage ich und will mich abwenden, um mir Kaffee einzuschenken. »Nein«, entgegnet sie sofort. »Aber vermutlich Ihres.So erfährt Johannes, genannt Joe, dass er Vater geworden ist. Das Baby ist erst wenige Wochen alt - und die Mutter des Babys ist kürzlich gestorben. Und Joe hatte keine Ahnung von der Schwangerschaft.Joe muss nun eine Entscheidung treffen: Das Baby behalten, obwohl er keine Ahnung von Kindererziehung hat? Das Baby zur Adoption freigeben? Aber eigentlich will Joe sich gar nicht mit solchen Themen beschäftigen - er flieht am liebsten vor festen Bindungen. Alle Bindungen zu seiner Heimat hat er gekappt, er arbeitet freiberuflich als Werbegrafiker und hat eine Art unverbindliche Dauer-Affäre mit einer Galeristin. Aber Joe fängt an, über die Zeit mit der Mutter des Babys nachzudenken. Und über seine Beziehung zur Galeristin. Und vor allem begibt er sich auf eine Reise in seine eigene Kindheit - und die damit verbundenen Verletzungen. Die Entscheidung, die Joe treffen wird. erfährt man erst im Epilog. Aber bis dahin wird eindringlich geschildert wie ein Mann vom Typ "Einsamer Wolf" sich windet und dreht und am Leben verzweifelt und immer wieder versucht, vor der Verantwortung zu fliehen. Ein Männerthema, das auch Frauen interessiert, denn dieser Typ Einsamer Wolf ist ja gar nicht so selten.. und die Erzählung berührt. Und der Epilog rührt fast zu Tränen. Das Buch habe ich zufälligerweise als (sehr günstiges) ebook entdeckt. Ich hatte keine großen Erwartungen - und war dann sehr überrascht, ein so tiefsinniges Buch zu entdecken, dem ich ganz viele Leser und Leserinnen wünsche. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks