Heinrich Böll Ansichten eines Clowns

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ansichten eines Clowns“ von Heinrich Böll

Ansichten eines Clowns [Taschenbuch] [Jan 01, 1970] Böll Heinrich ...

Melancholisch und wunderbar!

— Buchgespenst
Buchgespenst
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Klassiker, der sich lohnt

    Ansichten eines Clowns
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    05. August 2017 um 09:39

    Hans Schnier hat seinen Job als Clown verloren. Er ist völlig pleite und deprimiert. In der Gesellschaft des Alkohols sinniert er über sein bisheriges Leben nach. Es kommt zu Auseinandersetzungen mit seinem Vater, seiner Freundin und diversen Freunden. Es war das erste Buch, das ich von Böll gelesen habe. Es ist melancholisch, aber, meiner Ansicht nach, endet es positiv. Die Hauptfigur hat sich mit allem konfrontiert, was bei ihm schief gelaufen ist. Es ist wie eine Katharsis, jetzt ist er bereit für einen neuen Anfang.

    Mehr
  • "Ansichten eines Clowns" von Heinrich Böll

    Ansichten eines Clowns
    dot

    dot

    12. September 2016 um 12:31

    "Ansichten eines Clowns" von Heinrich Böll ist ein Roman über Hans Schnier, der als Clown mit viel Ironie sowohl die politischen- als auch die gesellschaftlichen- sowie die religiösen Verhältnisse der Nachkriegsgesellschaft kritisiert. Seine langjährige Freundin Marie hat ihn für einen Katholiken verlassen und nachdem er seine Tour abbricht, kehrt er niedergeschlagen nach Bonn zurück. [...] "Ansichten eines Clowns" ist eine melancholische und gesellschaftskritische Geschichte, die einen guten Einblick in die Zeit nach dem 2. Weltkrieg ermöglicht.

    Mehr
    • 2