Heinrich Böll Billard um halb zehn (1 mp3-CD)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Billard um halb zehn (1 mp3-CD)“ von Heinrich Böll

Köln, 6. September 1959: Im großbürgerlichen Hause Fähmel begeht man den 80. Geburtstag des Familienoberhauptes. Drei Architekten-Generationen treffen an diesem schicksalsträchtigen Tag zusammen, an dem es mit der reinweißen Tischdeckenordnung schnell vorbei ist und die unbewältigte Vergangenheit in die äußerliche Ruhe der Familie einbricht. Heinrich Böll führt seine Figuren entlang assoziativer Erinnerungsströme zurück in den Zweiten Weltkrieg und die Nazizeit, zurück bis an den Anfang des 20. Jahrhunderts und stellt die Frage nach der Verantwortung des Einzelnen im Angesicht der opportunistischen Masse.

Lesung mit Walter Andreas Schwarz
1 mp3-CD | ca. 5 h 3 min

Stöbern in Romane

Die letzte Reise der Meerjungfrau

Eine interessante, aber leider langgezogene Geschichte, die mich nicht in ihren Bann zog. Die Idee wie auch der Schreibstil sind jedoch gut.

AnneEstermann

Ans Meer

Ein schmales, emotionsgeladenes Buch mit viel Ideenreichtum!

Hennie

Wie die Stille unter Wasser

Sehr ergreifend und emotional!

EvasBookworld

Schwestern für einen Sommer

Emotionaler Roman über die Annäherung zweier Halbschwestern und die Aufarbeitung der Vergangenheit

schnaeppchenjaegerin

Good Home

Alltagsgeschichten, die keinesfalls alltäglich sind.

Sikal

Die bittere Gabe

Spannend, unterhaltsam und emotional! Einfach klasse!

Sternenstaubfee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte gegen das Schlusstrichziehen

    Billard um halb zehn (1 mp3-CD)

    Pongokater

    05. January 2018 um 19:04

    Böll führt in seinem Roman gut ein Jahrzehnt nach dem Krieg in Köln Menschen zusammen, die alle denkbaren Verhaltensweisen präsentieren, die Menschen zum Nationalsozialismus und zu Hitler hatten. Dabei fällt das Wort "Nationalsozialismus" oder ein Synonym genausowenig wie der Name des Diktators. Der Erzähler und seine Figuren sprechen in wunderbarer Verfremdung vom "Sakrament des Büffels". Wir erleben ehemals begeisterte Anhänger, Mitläufer, Widerständler, schweigende Opponenten. Und die Architekten-Familie Fähmel, in der es all diese Typen gab. Die Konstruktion, dass der Großvater die Abteigebäude entworten hat, sein Sohn sie (als Sprengmeister) zerstört und der Enkel (als Architekturstudent) sie wieder aufbauen hilft, ist der Ankerpunkt dieser Geschichte gegen das Schlussstrichziehen. Dem Böll-Jubiläum sei gedankt, dass ich mich auf diesen Roman ein weiteres Mal eingelassen habe, dieses Mal in der solide gesprochenen Hörbuchversion.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.