Heinrich Böll Das Brot der frühen Jahre

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Brot der frühen Jahre“ von Heinrich Böll

Sonderausgabe. 141 S. (Quelle:'Sonstige Formate/01.05.1991')

Das Buch spielt in der Nachkriegszeit. Für mich ging es um Hunger nach Brot, nach Zuneigung, Liebe.

— Waschbaerin

Der ewige Hunger auf Brot

— Buchliese
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Montag im Leben des Walter Fendrich

    Das Brot der frühen Jahre

    Buchliese

    20. January 2015 um 20:11

    Böll selbst fasste die Erzählung mit folgenden Worten zusammen: "Es ist die Geschichte eines jungen Mannes, der jetzt 24 ist, am Kriegsende 13 oder 14 war, in die Stadt kommt, zunächst hungert, dann aber >mitmischt<, auf Karriere setzt, diese sogar macht – und dann durch die Liebe zu einem jungen Mädchen in eine andere Richtung gezogen wird." (Quelle: Wikipedia) Im Sommer 1955 hat Heinrich Böll seine Erzählung "Das Brot der frühen Jahre" geschrieben. Einen Montag lang habe ich Walter Fendrich begleitet, der mich schon mit seinen ersten Worten in die Geschichte gezogen hat. Viel lässt sich nicht über ein Buch sagen, das gerade einmal 126 Seiten umfasst, ohne zu viel darüber zu verraten. Ich habe eine Erzählung gelesen, die sich aus vielen Puzzleteilen aus Walters Vergangenheit, der Gegenwart, seinen Wünschen, Hoffnungen und Visionen zusammengesetzt hat. Es war meine erste Erfahrung mit Heinrich Böll und es wird sicher nicht die letzte sein.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks