Heinrich Hannover

 4.3 Sterne bei 18 Bewertungen

Lebenslauf von Heinrich Hannover

Heinrich Hannover wurde 1925 in Anklam (Vorpommern) geboren und ist dort auch aufgewachsen. Von 1943 bis 1945 musste er als Soldat am Krieg teilnehmen und ist seitdem ein entschiedener Kriegsgegner. Er studierte in Göttingen und hat von 1954 bis 1995 als Rechtsanwalt in Bremen gearbeitet. Heute lebt er in Worpswede und hat hier auch seine Lebenserinnerungen aufgeschrieben (“Die Republik vor Gericht”).

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Ohrwürmchen. Ostern!

Neu erschienen am 20.01.2020 als Hörbuch bei Igel Records.

Alle Bücher von Heinrich Hannover

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Weihnachten im Zauberwald (ISBN:9783806751130)

Weihnachten im Zauberwald

 (2)
Erschienen am 01.08.2006
Cover des Buches Die Republik vor Gericht 1954-1995 (ISBN:9783746634364)

Die Republik vor Gericht 1954-1995

 (2)
Erschienen am 04.12.2017
Cover des Buches Das freche A (ISBN:9783836958677)

Das freche A

 (1)
Erschienen am 22.06.2015
Cover des Buches Reden vor Gericht. (ISBN:9783894385064)

Reden vor Gericht.

 (0)
Erschienen am 01.10.2012
Cover des Buches Wenn die Engel Plätzchen backen (ISBN:9783836956192)

Wenn die Engel Plätzchen backen

 (0)
Erschienen am 28.08.2017
Cover des Buches Der müde Polizist (ISBN:9783499208959)

Der müde Polizist

 (0)
Erschienen am 01.11.1997

Neue Rezensionen zu Heinrich Hannover

Neu

Rezension zu "Das Pferd Huppdiwupp und andere lustige Geschichten" von Heinrich Hannover

Alte Geschichten neu aufgepeppt
gaby2707vor 2 Jahren

27 kurze Geschichten
von Heinrich Hannover

mit lustigen Illustrationen von Selda Marlin Soganci, die ich meinen Nachbarsmädchen (4 und 6 Jahre alt) vorgelesen habe. Sie waren ganz begeistert bei der Sache und wir hatten sowohl beim Lesen, als auch nach jeder Geschichte viel Spaß.

Egal ob der Hase Puschelschwanz (was ist ein Rasierpinsel?), die kleine Mücke Pieks, Herr Nein oder die hinterlistige Schere – die Mädchen hatten nicht nur bei den Geschichten ihren Spaß. Wir haben uns auch anschließend noch über das Gelesene unterhalten und viel gelacht.

Kommentieren0
30
Teilen
W

Rezension zu "Das freche A" von Heinrich Hannover

Das Buch ist hervorragend geeignet für Kinder im Vorschulalter
WinfriedStanzickvor 4 Jahren


Bis zum Jahr 1995 hat der 1925 geborene Heinrich Hannover als Rechtsanwalt gearbeitet und dabei unter anderem auch Terroristen der RAF verteidigt und sich immer engagiert gegen die Verschärfung von Gesetzen zur inneren Sicherheit des Landes eingesetzt.

Doch schon damals hat er immer wieder Bücher für Kinder veröffentlicht. Er hat Vorlesegeschichten geschrieben und Gedichte. Texte, die mit den Buchstaben spielen und schon kleinen Kindern das Alphabet und das Wunder der Sprache nahebringen sollen.

In diesem Sammelband aus dem Gerstenberg Verlag sind unter dem Titel „Das freche A“ einige seiner schönsten Geschichten und Gedichte versammelt, die die Künstlerin Selda Marlin Soganci mit ganz zauberhaften Bildern illustriert hat. Sie malt ausschließlich auf Holz und kann so dessen Struktur in ihre farbenfrohen Bilder sehr eindrucksvoll einarbeiten.

Die Texte sind nach dem Alphabet geordnet, das heißt jede Geschichte und jedes Gedicht stellt einen Buchstaben ganz besonders liebevoll und phantasiereich vor. Wenn diese Texte laut vorgelesen werden, entfalten sie ihren wahren Reichtum.

Das Buch ist hervorragend geeignet für Kinder im Vorschulalter und wird bei vorlesenden Eltern und zuhörenden Kinder viel Freude auslösen und Spaß bereiten

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Die Republik vor Gericht 1954-1974" von Heinrich Hannover

Rezension zu "Die Republik vor Gericht 1954-1974" von Heinrich Hannover
tikkavor 11 Jahren

Heinrich Hannover fasst (in diesem ersten Band eines Zweiteilers, der insgesamt vierzig Jahre umfasst) seine interessantesten und aufschlussreichsten Fälle zusammen. Er verteidigte u. a. Kriegsdienstverweigerer, Menschen die (angeblich oder tatsächlich) gegen das KPD-Verbot verstoßen haben sowie Mitglieder der RAF. Da das Buch auf der Grundlage von Vorlesungen für Jurastudenten beruht, wird dem juristischen Teil (Urteilsbegründungen, Beweisaufnahmeanträge, Revisionen) viel Beachtung geschenkt, es ist aber auch für Nicht-Juristen gut lesbar. Für mich ein sehr interessantes Stück Zeitgeschichte.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks