Neuer Beitrag

NiWa

vor 11 Monaten

Willkommen zur aktuellen Leserunde der Gruppe Klassiker Leserunden
Wir wollen ein bisschen Leben in die altehrwürdige Literaturwelt bringen. Daher haben wir beschlossen, einige Klassiker gemeinsam zu lesen.

Beginn: 10. Jänner 2017

!!! Wichtig !!!: Bei dieser Leserunde lesen wir unsere eigenen Bücher, es werden keine Exemplare verlost!

Für den Jänner haben wir uns „Deutschland. Ein Wintermärchen“ von Heinrich Heine ausgesucht.

Klappentext:
Eine Reise durch Deutschland von Paris aus nach Hamburg im Jahre 1843 nimmt Heine zum Anlass einer ironischen Bestandsaufnahme der sozialen und politischen Wirklichkeit seiner Zeit. Das -Wintermärchen- ist in Wahrheit ein tief pessimistisches Bild des deutschen -politischen Winters- und ein höchst engagiertes sozialrevolutionäres Programm. gegen Nationalismus und religiöse Bevormundung. Für ein erfülltes Leben in Frieden und Freiheit.

Die Leserunde beginnt am 10.01.2017 und die Klassiker-Leserunden-Gruppe freut sich über jeden, der mit uns „Deutschland. Ein Wintermärchen“ lesen will.:-) 

Autor: Heinrich Heine
Buch: Deutschland. Ein Wintermärchen

NiWa

vor 11 Monaten

Klassiker-Café/Ich bin dabei!

Bei dieser Leserunde bin ich nicht dabei und ich habe auch keine Ausgabe davon.

Kann bitte jemand die Einteilung der Leseabschnitte übernehmen? Ich denke, bei diesem dünnen Büchlein müssten max. 3 ausreichen.

Bitte die Abschnitt direkt hier posten oder mir via PN schicken. Danke!

JoBerlin

vor 11 Monaten

Klassiker-Café/Ich bin dabei!

Ich bin dabei und lese eine kostenlose Ebook-Ausgabe (Gutenberg).

Beiträge danach
122 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

el_lorene

vor 10 Monaten

Leseabschnitt 3: Kapitel 19 - ENDE
@Kopf-Kino

Deine Ausführungen sind sehr interessante und helfen mir doch weiter.

el_lorene

vor 10 Monaten

Fazit/Rezensionen
Beitrag einblenden

Soooooo jetzt habe auch ich dieses Büchlein beendet. Auch die kleineren Bücher brauchen ihr Zeit nicht immer nur die dicken Wälzer.

Ich habe mich ja kurz vor Beginn über das Werk belesen und auch über Heine.
Seine Werke werden ja durch und durch gelobt. Für mich ist es das erste Buch des Autors.
Nachdem ich es “studiert“ habe versteh ich warum es viele Generationen interessiert, teilweise auch fasziniert.
Es kritisiert (meiner Meinung nach zurecht) die Politik die Politiker und die Staatsführung. Schauen wir uns mal kurz um ist es ein zeitloses Phänomen.

Mir gefällt es gut wie Heine die Liebe und auch seinen Hass für sein Vaterland rüber bringt. Er ist ironisch und das amüsiert mich. Er benutzt tolle Metaphern und wenn man will kann man 100 Dinge hineininterpretieren.

Aber er ist auch der Biebel und den Glauben gegenüber sehr kritisch. Versteht mich nicht falsch gegen konstruktiv Kritik habe ich nichts einzuwenden jedoch finde ich in diesem Bereich sollte man mit Sarkasmus&Ironie etwas sparsamer Umgehen. Allerdings ist das wahrscheinlich Geschmackssache.

Auf jeden Fall ein Klassiker und nicht ganz leicht zu lesen! Ich bin froh das ich an einer Leserunde teilnehmen konnte, sonst wäre es doch sehr ermüdend gewesen.
Ohne einige Geschichtliche Informationen geht viel von der Story unter und das konnte mir die LR vermittelt. Auch die gemeinsamen Interpretation haben mir das Werk schmackhafter gemacht. Im nachhinein würde ich es auch sicher ohne Leserunde schlechter Bewerten.
Abschließend kann ich sagen das dieses Buch keinen Wow-Effekt für mich hat. Aber gut das ich es gelesen habe, so kann man wenigstens mal mit reden.

el_lorene

vor 10 Monaten

Leseabschnitt 3: Kapitel 19 - ENDE

Zum Ende wird es nochmal recht “erotisch“ mit dem Hochbusigen Frauenzimmer. Was er uns damit nur nochmal sagen wollte?

Mir hat es gut gefallen ihn nochmal menschlich zu erleben. Die Liebe zu seinen Deutschland wird hier nochmal ganz deutlich.

vanessabln

vor 10 Monaten

Leseabschnitt 3: Kapitel 19 - ENDE
Beitrag einblenden

Ab dem Caput 25 hat es sich ja richtig gut gelesen. Das Zeitlose gefällt mir am besten, z. B. die Szenen mit der Mutter. Der Boden, der an der Sohle klebt (oder so ähnlich), und ein paar andere Stellen waren amüsant. Tatsächlich treffen einige Verse auch jetzt Deutschland noch ganz gut. Mir ist aufgefallen, dass er oft in das Land "stampft". :-)

Mein Nachwort war eigentlich nicht sehr erhellend, so dass ich jetzt mehr verstehen würde. Wahrscheinlich ist das auch alles Interpretations- und Geschmackssache.

vanessabln

vor 10 Monaten

Fazit/Rezensionen
Beitrag einblenden

Apfelgruen schreibt:
Ich hatte irgendwie was vollkommen anderes erwartet. Eher ernsthaft und schön als so spitzzüngig. Das hat mich doch irritiert. Teilweise war es recht amüsant, zu anderen Teilen fand ich es eher langweilig und hatte auch nicht so die Muße, alle Anspielungen nachzuschauen (habe es auch in einem Rutsch in einem Cafe durchgelesen, als ich auf Sohn wartete). Ich hätte hier doch sehr gerne Anmerkungen im Buch gehabt, um alles zu verstehen.

Ja, ich hätte auch zu jedem Vers Anmerkungen gebraucht. Man ist sich häufig nicht sicher, wie es jetzt gemeint ist. Vielleicht hätte ich es, wenn ich zu Heines Zeit gelebt hätte, besser verstanden bzw. überblickt. Aber einige Teile haben mir doch gut gefallen.

UWEDUIS

vor 10 Monaten

Fazit/Rezensionen

Hier ist meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Heinrich-Heine/Heinrich-Heine-Deutschland-Ein-Winterm%C3%A4rchen-31-Auflage-891187549-w/rezension/1426713760/

und eine Videobesprechung:
https://www.youtube.com/watch?v=IqGhfLIezH8

NiWa

vor 9 Monaten

Klassiker-Café/Ich bin dabei!

Und schon wird über den Klassiker für März abgestimmt:

https://www.lovelybooks.de/gruppe/1080927143/klassiker_leserunden/themen/?threadid=1091374050&threadtitle=Abstimmungen

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks