Heinrich Heine Gruselkabinett 22. Der fliegende Holländer

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(7)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gruselkabinett 22. Der fliegende Holländer“ von Heinrich Heine

Bis in alle Ewigkeit verflucht, muss das Geisterschiff des fliegenden Holländers die Weltmeere auf der Suche nach der ersehnten Erlösung der Mannschaft durchstreifen. Unheil droht demjenigen, der des rotglühenden Dreimasters in stürmischer Nacht angesichtig wird. Verderben hingegen wird dem zuteil, der sich mit dem verfluchten Kapitän des Seglers einlässt ?

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Prater-Morde

Sarah Pauli setzt wieder ihre Spürnase ein, jedoch fehlte mir diesmal das Okkulte und der Lokalkolorit. In der MItte etwas spannungsarm

tinstamp

Was wir getan haben

Die Geschichte hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen, ist aber nicht wirklich schlecht. Vorhersehbar, aber definitiv gut geschrieben.

eulenmatz

Die Brut - Die Zeit läuft

Sie sind immer noch da... und sie spinnen den Leser ein mit ihren Fäden und zwingen immer weiter zu lesen- spannend- freu mich auf Band 3

Buchraettin

Murder Park

Spannend und düster

krimielse

Die Brut - Sie sind da

Spannend & gruselig! Mir hat die Story richtig gut gefallen!

RebeccaS

Niemals

Wieder eine spannende Story, bin begeistert

Sassenach123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fliegende Holländer

    Gruselkabinett 22. Der fliegende Holländer

    Reneesemee

    08. December 2015 um 14:48

    Inhalt: Bis in alle Ewigkeit verflucht, muss das Geisterschiff des fliegenden Holländers die Weltmeere auf der Suche nach der ersehnten Erlösung der Mannschaft durchstreifen. Unheil droht demjenigen, der des rotglühenden Dreimasters in stürmischer Nacht angesichtig wird. Verderben hingegen wird dem zuteil, der sich mit dem verfluchten Kapitän des Seglers einlässt ?   Die Geschichte hat mir gut gefallen und das wo sie jetzt nicht so gruselig erzählt ist. Allerdings mit einem traurigem  Ende. Die Geschichte wird mit der Musik von Hörspiel mit Wagner in einigen Ausschnitten unterstützt.

    Mehr
  • Rezension zu "Gruselkabinett 22. Der fliegende Holländer" von Heinrich Heine

    Gruselkabinett 22. Der fliegende Holländer

    sabisteb

    13. August 2010 um 11:43

    Mit dem Fliegenden Holländer, der 1843 uraufgeführt wurde präsentiert Titania Medien eine weitere Vertonung einer romantischen Oper, diesmal von Richard Wagner. Aber auch diese Oper basiert auf einer Literaturvorlage von 1834 und diesmal aus der Feder des berühmten deutschen Schriftstellers Heinrich Heine. Das Hörspiel jedoch orientiert sich eher an der Oper von Wagner mit einigen Abwandlungen. Die Sage vom Fliegenden Holländer dürfte hinlänglich bekannt sein. Es ist die Legende des holländischen Kapitäns Bernard Fokke, der wegen Gotteslästerlichkeit mitsamt Schiff und Mannschaft verflucht wurde. Die Seeleute sind dazu verdammt mit ihrem Schiff auf den Meeren umherzuirren, und nur alle 7 Jahre einen Hafen anlaufen zu können. Diese Sage wird in diesem Hörspiel noch um eine Ebene erweitert, indem die von jemandem in der Oper "Der Fliegende Holländer" erzählt wird, der das Geisterschiff selber gesehen hat. Eine Geschichte der Romantik voller klassischen Schauer, wie dem Geisterschiff, wahrer Liebe und Tragik. Wieder ein Klassiker der Literatur im Rahmen des Gruselkabinetts, den man so auf angenehme Art nachholen kann ohne das Buch lesen zu müssen, aber so kann man im Notfall mitreden, ohne sich die Oper von Wager antun zu müssen. Die Vertonung von Opern als Hörspiel ist nicht von Ungefähr, den Marc Gruppe hat seine Wurzeln in der Operninszenierung, und so finden sich auch in diesem Hörspiel in der musikalischen Untermalung Stücke der Wagnerschen Oper wieder. Durch die verschiedenen Erzählebenen und Erzählperspektiven aus denen dieses Hörspiel erzählt wird, kam ich teilweise ein wenig durcheinander, man muss sich teilweise schon sehr konzentrieren um die drei Erzählebenen (In der Oper, Begegnung mit dem Fliegenden Holländer, Die Sage) immer auseinander zuhalten, da wäre eine Art Kennzeichnung, zum Bsp. durch Musik oder dergleichen hilfreich gewesen. An den Sprechern ist wie immer nichts auszusetzen vor allem weil meine beiden Lieblingssprecher Simon Jäger und David Nathan mit dabei sind und das in zwei Hauptrollen, was will man mehr.

    Mehr
  • Rezension zu "Gruselkabinett 22. Der fliegende Holländer" von Heinrich Heine

    Gruselkabinett 22. Der fliegende Holländer

    Bastelfee

    17. April 2010 um 23:18

    Sehr gelungen und Fabelhaft umgesetzt. Echt Hörenswert!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks