Heinrich Heine Werke, 4 Bde.

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Werke, 4 Bde.“ von Heinrich Heine

"Ich habe es, wie die Leute sagen, auf dieser schönen Erde zu nichts gebracht. Es ist nichts aus mir geworden, nichts als ein Dichter." Doch Heinrich Heine ist mehr als ein "Dichter", sein Werk lässt sich nicht auf das berühmte "Loreley"-Gedicht oder das Versepos "Deutschland. Ein Wintermärchen" reduzieren. Nach 1830 schrieb Heine vor allem Prosa, ironische, auch sarkastische Polemiken gegen die politischen Verhältnisse in Deutschland und experimentierte mit dem historischen Schelmenroman.§Diese Werkedition umfasst neben der kompletten Lyrik und Prosa, wie den "Reisebildern", die Heines literarischen Ruhm begründeten, seine Aufsätze, z. B. zu Don Quichote und Shakespeare, die Schriften zu Philosophie und Politik, seine Frankreich-Berichte und den autobiographischen Text "Geständnisse". Abgerundet wird diese Ausgabe durch eine Einleitung von Hans Mayer: "die beste Einführung in Heines Werk" (Süddeutsche Zeitung).

Stöbern in Romane

Die goldene Stadt

Das Cover passt nicht ganz zum Titel. Doch strahlt es eine Eleganz aus und dieses passt super zum Inhalt.Den Prolog fand ich recht interessa

Himmelsblume

Der Sommer der Inselschwestern

Ein leichter Roman, der einen verzaubert.

Sarah_Knorr

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

Underground Railroad

Der Wunsch nach Freiheit

Jonas1704

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen