Heinrich Lehmacher Scheinheiligenlegenden

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Scheinheiligenlegenden“ von Heinrich Lehmacher

In den 1960er Jahren gärt es in den jungen Bundesrepublik: Gesellschaftliche und staatliche Autoritäten werden von der heranwachsenden Generation herausgefordert und reagieren darauf mit repressiven Maßnahmen. Das Ganze kulminiert in den Demonstrationen rund um den Besuch des Schahs und in der Erschießung des Studenten Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967. Dieser Roman erzählt die deutsche Geschichte der Jahre 1962 bis 1967 am Beispiel einer Gruppe von Jugendlichen im Rheinland und ihren Konflikten mit den traditionellen Ordnungen. In diesem epischen Zeitporträt werden so die psychologischen und sozialen Bedingungen veranschaulicht, welche die 68er Revolution zur Folge hatten.

Stöbern in Historische Romane

Postkarten an Dora

Eine rasante Reise um die halbe Welt ... die sollte man sich nicht entgehen lassen ...

engineerwife

Nachtblau

Ein interessanter Exkurs in die niederländische Vergangenheit

tardy

Die Walfängerin

Ein wunderschönes Buch

tardy

Die Stadt des Zaren

ansprechendes Cover, unvorhersehbare interessante Handlung, farbige Charaktere die sympathisch und unsympathisch gelungen sind,

sabrinchen

Der Preis, den man zahlt

Spannend und mitreißend mit kleineren Schwächen.

once-upon-a-time

Das Ohr des Kapitäns

Phenomenal!

KristinSchoellkopf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen