Heinrich Peuckmann Flucht in den Berg

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flucht in den Berg“ von Heinrich Peuckmann

Frühjahr 1945 im Ruhrgebiet: Rudi Littke wagt es, im Geschichtsunterricht den Endsieg in Frage zu stellen und löst damit eine Kettenreaktion aus: der Lehrer schlägt ihn, Rudis Vater greift daraufhin den Lehrer an und riskiert damit sein Leben. Mit Hilfe seiner Kumpel versteckt sich Rudis Vater in einem toten Stollen des Bergwerks. Von Tag zu Tag wird es gefährlicher, Rudis Vater unten im Bergwerk zu versorgen. Alle warten darauf, dass endlich die Panzer der Alliierten durch die Siedlung rollen. Nur die unverbesserlichsten Nazis wollen den Krieg nicht verloren geben. „Flucht in den Berg“ ist ein packender Roman über das Kriegsende im Ruhrgebiet, über den Widerstand gegen die Nazidiktatur im Alltag des Reviers. Und ein Mut machender Roman über Zivilcourage. (Quelle:'Flexibler Einband/04.01.2010')

Stöbern in Jugendbücher

Auf ewig dein

Anfang wundervoll, dann leider nicht mehr so gut wie Band 1-3. Zu viele Dämonen...

-booklover-

Stormheart - Die Rebellin

Richtig gut geschrieben,konnte es kaum weg legen; Bin schon auf Band 2 gespannt

FantasyWoman

No Return 2: Versteckte Liebe

Eine schöne Fortsetzung, auch wenn sie nicht so gut wie der erste Band war. Ein Buch, das auch zum Nachdenken angeregt hat. Empfehlenswert!

Claves

Bodyguard - Der Anschlag

actionreich in Russland

Monalisa73

Zerrissen zwischen den Welten

Ein gelungener Abschluss einer absolut lesenswerten Buchreihe, die auch die ältere Leserschaft zu begeistern weiß.

seschat

Bis die Sterne zittern

Ein Roman der zeigt was es heißt um seine Freiheit zu kämpfen

Jani182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen