Heinrich von Kleist Das Erdbeben in Chili

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Erdbeben in Chili“ von Heinrich von Kleist

Das Erdbeben von 1647 in Santiago de Chile bietet die historische Vorlage für diese Novelle von Heinrich von Kleist. Der Hauslehrer Jeronimo und seine Schülerin Josephe verlieben sich ineinander. Jeronimo wird daraufhin entlassen und Josephe in ein Kloster gesteckt. Als Josephe ein Kind aus der Beziehung zur Welt bringt, wird sie verhaftet und zum Tode verurteilt. Aber Jeronimo wird ins Gefängnis gesteckt…

Heinrich von Kleist (1777 – 1811) war ein deutscher Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist. Bekannt ist er vor allem für das historische Ritterschauspiel „Das Käthchen von Heilbronn“, sein Lustspiel „Der zerbrochne Krug“ und für seine Novellen „Michael Kohlhaas“, „Die Marquise von O....“ und „Das Erdbeben in Chili“. Am 21. November 1811 nahm sich Kleist zusammen mit seiner Begleiterin Henriette Vogel das Leben.

Stöbern in Romane

Der Klang der verborgenen Räume

Ein starkes Debüt über zwei Frauen, welche sich so ähnlich sind und doch unterschiedlicher nicht leben könnten!

RoteZora

Das Haus ohne Männer

Es brummt im Bienenstock - und das Leben ist einfach immer wieder überraschen. Liebe hat so viele Gesichter!

MissStrawberry

Das Geheimnis des Winterhauses

Einfach berührend und toll! Super geschrieben und recherchiert. Ein klasse Buch!

LadyIceTea

Was man von hier aus sehen kann

Einfach ein geniales Buch. Gehört ab sofort zu meinen Lieblingsbüchern.

Maggie409

Und es schmilzt

Direkt, unverblümt und schonungslos

BookfantasyXY

Der Weihnachtswald

Ein herzerwärmender, berührender Roman zur Weihnachtszeit

Hexchen123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein erfolgloser Versuch

    Das Erdbeben in Chili

    rkuehne

    21. April 2017 um 21:35

    Ich hab es immerhin versucht, aber es hat auf ganzer Strecke nicht funktioniert. Ich las die Wörter aber spätestens ab der Hälfte der kurzen Erzählung hat mich ihr Inhalt nicht mehr erreicht. Auf kurzer Strecke waren mir zu viele Personen, so dass es schwerviel, sie auseinander zu halten und der Geschichte überhaupt zu folgen. Nicht mein Fall.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks